Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. Oktober 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Vatikan kritisiert Ende des Seenotrettungsprogramms "Mare Nostrum"

Der Vatikan hat das Ende des Seenotrettungsprogramms "Mare Nostrum" der italienischen Marine kritisiert. Beim am Samstag beginnenden EU-Einsatz "Triton" stehe im Gegensatz zum Vorgängerprogramm nicht die Rettung von Menschen, sondern der Schutz der Grenzen im Mittelpunkt, sagte der Präsident des päpstlichen Migrantenrats, Kardinal Antonio Maria Vegliò, am Freitag Radio Vatikan. Weiter lesen …

Wirtschaftsminister Ralf Christoffers verzichtet auf EU-Mittel im Fall HBS zum Nachteil des Brandenburger Steuerzahlers

Nach Recherchen des rbb Politik-Magazins KLARTEXT haben der brandenburgische Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (DIE LINKE) und sein Ministerium den Antrag auf Auszahlung der vorher beantragten EU Mittel im Fall Human Bioscience zurückgezogen. Auf Nachfrage bestätigte das die EU-Abgeordnete Ingeborg Gräßle dem rbb. Gegen die Geschäftsführer der HBS läuft gerade der Prozess wegen Subventionsbetrugs vor dem Landgericht in Potsdam. Mit der Entscheidung über den Verzicht der EU-Mittel bleibt der Schaden von 6.5 Millionen Euro jetzt beim Brandenburger Steuerzahler hängen, denn die Fördergelder hatte das Wirtschaftsministerium 2011 und 2012 an die HBS auszahlen lassen. Weiter lesen …

Brandenburg: Linken-Basis stimmt für Rot-Rot

Die Basis der Brandenburger Linken hat sich für die Fortführung der rot-roten Regierungskoalition ausgesprochen. 92,44 Prozent stimmten in einem Mitgliederentscheid für die Annahme des Koalitionsvertragsentwurfs, erklärte der Landesvorsitzende der Linken in Brandenburg, Christian Görke, am Freitag in Potsdam. 5,91 Prozent stimmten demnach dagegen, 1,65 Prozent enthielten sich der Stimme. Insgesamt hätten sich 75,74 Prozent der Mitglieder an der Abstimmung beteiligt. Weiter lesen …

Hooligan-Netzwerk meldet 10.000 Teilnehmer für Berlin-Demonstration an

Für eine am 15. November in Berlin geplante Hooligan-Demonstration hat der Veranstalter offiziell rund 10.000 Teilnehmer angemeldet. Die Berliner Polizei teilte dem RBB auf Anfrage auch mit, dass die Anmelder zunächst nur 1.000 Teilnehmer angegeben hatten. Die Demonstration unter dem Titel "Gegen Salafisten, Islamisierung und Flüchtlingspolitik" soll von 15 bis 21 Uhr am Pariser Platz direkt am Brandenburger Tor stattfinden. Weiter lesen …

PETA veröffentlicht Milchspot zum Weltvegantag

Voller Stolz hält eine Mutter auf einer Entbindungsstation ihr Neugeborenes im Arm. Plötzlich betritt ein Mann das Zimmer, entreißt der entsetzten Frau das Kind und verschwindet, während sie sich verzweifelt gegen die Ketten an ihren Armen wehrt, die sie zurückhalten. Anlässlich des Weltvegantages am 1. November 2014 veröffentlicht PETA Deutschland e.V. einen berührenden 40-Sekunden-Spot zum Thema Milch – er zeigt das Drama, das sich in ähnlicher Form Tag für Tag tausendfach für Kühe und ihre Kinder abspielt. Weiter lesen …

Karstadt verliert halbe Milliarde Umsatz

Der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl nennt erstmals einen Zeitplan für den Umbau des angeschlagenen Warenhauskonzerns: "Wir werden den Turnaround aller defizitären Filialen bis Mitte 2015 geschafft oder Lösungen für die Standorte gefunden haben, an denen uns dies nicht gelungen ist", schreibt Fanderl nach Angaben der Fachzeitschrift TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe) in einem Brief an die Mitarbeiter, der dem Blatt vorliegt. Weiter lesen …

Delfinbaby in Nürnberg geboren – wird es überleben?

Gestern Nacht wurde im Nürnberger Tiergarten nach langjähriger Zuchtpause erstmals wieder ein Delfinbaby geboren. Es ist laut Informationen des Tiergartens wohlauf, die Geburt verlief ohne Komplikationen. Nähere Informationen zum Gesundheitszustand des Babys bleiben jedoch abzuwarten. Der Großteil der in Nürnberg geborenen Delfine ist entweder tot zur Welt gekommen oder kurz nach der Geburt gestorben. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Säuglingssterblichkeit von Delfinen in Zoos höher ist als bei ihren Artgenossen in freier Wildbahn. Weiter lesen …

Gauland: Henkel muss sich fragen, ob er noch zur AfD gehören will

Eine Woche vor der Vorstandsklausur der AfD in Regensburg zeichnet sich ein offener Bruch zwischen den beiden stellvertretenden Parteivorsitzenden Alexander Gauland und Hans-Olaf Henkel ab: "Herr Henkel muss sich fragen, ob er noch zur AfD gehören will, denn er will im Grunde genommen eine liberale Partei", sagte Gauland der "Welt". "Er möchte eine Partei, die die Werte von CDU und FDP, wie er sie sieht, weiter verkörpert. Und das wird mit der AfD nicht gehen", stellte der Partei-Vize fest. Damit reagierte Gauland auf die teils heftige Kritik, die Henkel in dieser Woche an der Partei geübt hatte. Weiter lesen …

Tillmann: Umsatzsteuer auf Saunaleistungen bleibt bei 7 Prozent

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 28. Oktober 2014 ein BMF-Schreiben zur Verabreichung von Heilbädern veröffentlicht, welches auch Regelungen für die Verabreichung von Saunabädern enthält. Dazu erklärt die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann: "Die Fortgeltung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes bei der Verabreichung von Saunaleistungen über den Jahreswechsel hinaus, ist ein richtiger Schritt, um den betroffenen Unternehmen Planungssicherheit zu geben. Wir begrüßen es daher sehr, dass die von der Union vorgebrachten Bedenken gegen eine unmittelbare Anwendung der Rechtsprechung bei den Ländern auf Zustimmung gestoßen sind." Weiter lesen …

Solms: GroKo lullt Bevölkerung mit Wahlgeschenken ein

Das FDP-Präsidiumsmitglied Hermann Otto Solms hat der schwarz-roten Koalition vorgeworfen, die deutsche Bevölkerung mit Wahlgeschenken einzulullen. "Die Arbeitslosenquote ist gering, die Steuereinnahmen sprudeln, der Wachstumsmotor läuft. Vor diesem Hintergrund haben Union und SPD leichtsinnig massenhaft Geld ausgegeben", schreibt Solms in einem Gastbeitrag für "Focus Online". Weiter lesen …

Deutschland laut Innenministerium nur bedingt auf Ebola vorbereitet

Deutschland ist laut einer Analyse aus dem Bundesinnenministerium nur bedingt auf Ebola vorbereitet. Zwar sei das deutsche Gesundheitssystem besser als die meisten anderen Industriestaaten für eine Einschleppung des Virus gewappnet. Sollte allerdings die Epidemie in Westafrika weiter ansteigen und auf hohem Niveau bleiben, dann wäre das Risiko auch für Deutschland "inakzeptabel", heißt es laut dem "ARD-Hauptstadtstudio" in der Analyse der Schutzkommission beim Bundesministerium des Inneren. Weiter lesen …

Österreich droht mit rechtlichen Schritten gegen Dobrindts Maut

Der österreichische Verkehrsminister Alois Stöger hält die europarechtlichen Zweifel an einer nur Ausländer belastenden Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen auch bei dem neuen Konzept des deutschen Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt (CSU) noch nicht für ausgeräumt und droht mit rechtlichen Schritten. "Sollte sich - entgegen der ersten Einschätzung der Kommission - herausstellen, dass EU-Bürgerinnen und -Bürger diskriminiert werden, werden wir das gegenüber Deutschland klar zur Sprache bringen und rechtliche Schritte einleiten", erklärte Stöger nach einem Bericht der "Welt". Weiter lesen …

Zeitung: Fußball-Clubs verbieten Symbole von "Hooligans gegen Salafisten"

Nach Fortuna Düsseldorf haben offenbar drei weitere Fußball-Vereine Kleidung und Symbole der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" (Hogesa) in ihren Stadien verboten. Laut eines Berichts der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) haben der 1. FC Nürnberg, der SC Paderborn und der FC Schalke 04 ein explizites Verbot eingeführt. Weitere Vereine prüfen laut des Zeitungsberichts kurz vor Anpfiff des zehnten Spieltags in der Fußball-Bundesliga ähnliche Schritte. Sie wollen demnach Kleidung und Symbole der Gruppe "Hogesa" in ihrem Stadion nicht dulden. Weiter lesen …

Warum Angela Merkel das Schoßhündchen der USA ist

Der Publizist Heiko Schrang sieht für die Eliten die Luft zusehends dünner werden, da es nicht mehr nach Plan für sie läuft. Mehr und mehr Lügen kommen ans Tageslicht. Dadurch wird es immer offensichtlicher schreibt Schrang, dass wir in einer Scheinwelt leben, vergleichbar wie im Film Matrix, wo es um die blaue und die rote Pille ging. Weiter lesen …

Facebook-Code beeinflusst Nachrichtenkonsum

Wenn es um den Konsum aktueller Nachrichten geht, ist die Macht von Facebook mittlerweile größer als diejenige klassischer Journalisten von Tageszeitungen oder TV-Anstalten, wie das Pew Research Center ermittelt hat. Demnach bezieht knapp jeder dritte US-Bürger seine Neuigkeiten über den Facebook-Account, der über einen Algorithmus automatisch interessante Beiträge auswählt. Weiter lesen …

NDR Umfrage in Schleswig-Holstein: Jeder Zweite mit der Arbeit der Landesregierung unzufrieden

Durchwachsene Bilanz für die Regierungskoalition aus SPD, Grünen und SSW: Laut einer repräsentativen Umfrage von infratest dimap im Auftrag von NDR 1 Welle Nord und des NDR "Schleswig-Holstein Magazins" sind 50 Prozent der befragten Schleswig-Holsteiner mit der Arbeit der Landesregierung weniger oder gar nicht zufrieden. 46 Prozent äußern sich zufrieden oder sehr zufrieden. Schlechte Werte bekommt der Ministerpräsident: Noch 37 Prozent sind mit der Arbeit von Torsten Albig zufrieden oder sehr zufrieden. Damit hat Albig seit Amtsantritt deutlich an Zustimmung verloren. Die Opposition kann von der Schwäche der Regierung nicht profitieren. Weiter lesen …

Aktuelle Umfrage zu TTIP: Zustimmung zum Freihandelsabkommen sinkt - jeder Vierte will Stopp der Verhandlungen

Die Zustimmung in Deutschland zum Freihandelsabkommen TTIP sinkt: Während noch im Februar dieses Jahres die Unterstützung in der Bevölkerung bei 55 Prozent lag, sieht mittlerweile nicht einmal mehr die Hälfte aller Deutschen das geplante Abkommen zwischen der EU und den USA positiv. Jeder Vierte fordert sogar einen Stopp der Verhandlungen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung, die das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid jetzt im Auftrag von foodwatch durchgeführt hat. Die Verbraucherorganisation warf der Bundesregierung vor, die Bevölkerung mit falschen Informationen über das Abkommen bewusst zu täuschen. Als Teil einer selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative mit mehr als 250 Organisationen fordert foodwatch unter www.foodwatch.de/aktion-ttip das sofortige Ende der Verhandlungen. Weiter lesen …

ATP-Turnier verlässt Düsseldorf

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt verliert nach Informationen der "Rheinischen Post" (Samstags-Ausgabe) das ATP-Turnier im Düsseldorfer Rochusclub. Das Tennis-Format der 250er-Kategorie war in den vergangenen beiden Jahren dort ausgetragen worden, zuvor firmierte Veranstaltung unter dem Titel "World Team Cup" seit 1978. Weiter lesen …

Nach Krawallen in Köln: Umgestürzter Polizeibus in Werkstatt

Der Polizeibus, der bei den Ausschreitungen von Hooligans und Rechtsextremen am vergangenen Sonntag in Köln umgestürzt wurde, befindet sich derzeit in einer polizeieigenen Werkstatt. Das Polizeifahrzeug sei nach den Krawallen zunächst aufgerichtet und im Anschluss abgeschleppt worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Köln der dts Nachrichtenagentur. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens könnten noch nicht gemacht werden. Weiter lesen …

BUND vor dem nächsten Treffen der Atommüll-Kommission: RWE und e.on müssen Klagen gegen das Standortauswahlgesetz zurücknehmen

Anlässlich der Sitzung der Kommission "Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe" am kommenden Montag hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Atomkraftwerksbetreiber e.on und RWE aufgefordert, ihre Klagen gegen das Standortauswahlgesetz zurückzunehmen. RWE und e.on haben in mehreren Bundesländern vor den Verwaltungsgerichten Feststellungsklagen gegen die Übernahme der Kosten eingereicht, die durch den Verzicht auf weitere Castor-Transporte nach Gorleben entstehen könnten. Weiter lesen …

Länderübergreifendes Online-Shopping gewinnt an Bedeutung

Die Bedeutung des länderübergreifenden Online-Shoppings nimmt immer weiter zu. Das ist das Ergebnis einer Studie zum Thema globales Einkaufsverhalten, die von Pitney Bowes Inc. in Auftrag gegeben wurde. Rund 40 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, schon einmal online ein Produkt aus einem anderen Land bestellt zu haben. Für Online-Händler bietet der Trend zum globalen Online-Shopping große Marktmöglichkeiten. Für den lokalen Einzelhandel bedeutet er hingegen noch mehr Konkurrenz. Weiter lesen …

Ungarn: Orban zieht Pläne für Internet-Steuer nach Protesten zurück

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat den Plan für eine Internet-Steuer nach Protesten verworfen. "Wenn die Bevölkerung etwas nicht nur nicht mag, sondern es auch für unvernünftig hält, sollte es nicht gemacht werden", sagte Orban am Freitag im staatlichen Rundfunk zur Begründung. Da die Diskussion über die Internet-Steuer "entgleist" sei, könne die Abgabe nicht eingeführt werden. Weiter lesen …

USA: Mutmaßlicher Polizisten-Mörder gefasst

In den USA ist ein mutmaßlicher Polizisten-Mörder gefasst worden, der sich zuvor sieben Wochen lang versteckt gehalten hatte. Der 31-Jährige, der Mitte September einen Polizisten getötet und einen weiteren schwer verletzt haben soll, sei in einer Flugzeughalle im US-Bundesstaat Pennsylvania festgenommen worden, wie die Polizei mitteilte. Demnach wurde der Mann mit den Handschellen jenes Polizisten abgeführt, den er umgebracht haben soll. Weiter lesen …

Menschliches Denken funktioniert teils unbewusst

Unbewusstes Denken beeinflusst das bewusste Denken - und zwar ohne, dass die denkende Person etwas davon mitbekommt. Das zeigt eine neue Analyse der University of New South Wales. Dabei versuchten die Forscher der Frage auf den Grund zu gehen, ob es Teile im Gehirn gibt, die Informationen vor dem Bewusstsein zurückhalten, die mit dem bewussten Denkprozess quasi durch eine Hintertür verbunden sind. Weiter lesen …

Journalisten-Morde: Regierungen versagen kläglich

Die Regierungen der Welt versagen kläglich, wenn es darum geht, gewalttätige Übergriffe und sogar Morde an Journalisten zu verhindern oder aufzuklären. Rund 90 Prozent der Täter bleiben vollkommen unbehelligt auf freiem Fuß, ohne weitere strafrechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt ein aktueller Bericht des Committee to Protect Journalists (CPJ), der den politischen Verantwortlichen rund um den Globus vorwirft, keine effizienten Maßnahmen zum Schutz der Medienbediensteten zu ergreifen. Besondere Gefahr sieht die Organisation vor allem für Reporter, die über Korruption, Verbrechen, Menschenrechte, Politik und Krieg berichten. Weiter lesen …

Russland und Ukraine beenden Gas-Streit

Russland und die Ukraine haben ihren Streit um Gaslieferungen beigelegt. Das sagte der scheidende EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso nach Verhandlungen in Brüssel. "Ich bin glücklich, dass politische Verantwortung, die Logik der Zusammenarbeit und einfacher ökonomischer Sachverstand obsiegt haben", so Barroso. "Nun gibt es keinen Grund mehr, warum es für die Menschen in Europa im Winter kalt bleiben sollte." Weiter lesen …

Was die neue Gmail Inbox für das E-Mail Marketing bedeutet

Google hat eine neue E-Mail App namens Inbox vorgestellt, die sich in eingen Punkten von den Gmail Clients grundlegend unterscheidet. Nach bisherigem Stand ist Inbox eine eigenständige App, welche die "regulären" Gmail Clients nicht ersetzen soll. Sicher nicht ganz unbegründet, wird jedoch seit der Ankündigung spekuliert, ob die Neuerungen von Inbox nicht mittelfristig Standard für Gmail werden könnten. Wir haben uns angeschaut, wie sich die neue Gmail Inbox App auf das E-Mail Marketing auswirken könnte. Weiter lesen …

Klimaschutzbranche 2012: 40,3 Milliarden Euro Umsatz

Die Betriebe des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungsbereiches erwirtschafteten im Jahr 2012 einen Umsatz von etwa 40,3 Milliarden Euro mit Waren und Leistungen für den Klimaschutz. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist das mit rund 65 % der größte Anteil am Gesamtumsatz mit Waren und Leistungen für den Umweltschutz, der 61,8 Milliarden Euro betrug. Weiter lesen …

Einzelhandelsumsatz im September 2014 real um 2,3 % höher als im September 2013

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im September 2014 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real 2,3 % und nominal 2,9 % mehr um als im September 2013. Allerdings hatte der September 2014 mit 26 Verkaufstagen einen Verkaufstag mehr als der September 2013. Im Vergleich zum August 2014 lag der Umsatz im September 2014 kalender- und saisonbereinigt real um 3,2 % und nominal um 2,9 % niedriger. Dies ist der höchste reale und nominale Rückgang gegenüber dem Vormonat seit Mai 2007 (real und nominal jeweils - 3,7 %). Weiter lesen …

Sehnsuchtsort Kamin

Schon in jedem vierten deutschen Haushalt steht ein Kamin - und es könnten noch mehr "Indoor-Lagerfeuer" werden: Laut einer Studie des Industrieverbandes Haus-, Heiz- und Küchentechnik hätten mehr als 40 Prozent der 35- bis 45-Jährigen gerne ein Kaminfeuer. "Der Trend ist sehr ausgeprägt", bestätigt Stephan Langer vom Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks in der "Apotheken Umschau". Fast jeder Hausbauer wolle inzwischen einen Kamin im Eigenheim. Weiter lesen …

Häufigster Ausbildungsberuf 2013: Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Im Jahr 2013 haben insgesamt 525 900 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren 4,2 % weniger als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, belegte der Beruf Kaufmann/-frau im Einzelhandel mit 31 449 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen erneut den Spitzenplatz. Es folgten Verkäufer/-in, Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Industriekaufmann/-frau sowie Bürokaufmann/-frau. Gut ein Fünftel der neu abgeschlossenen Verträge konzentrierte sich auf diese fünf häufigsten Ausbildungsberufe, die bereits seit neun Jahren die Spitzengruppe bilden. Weiter lesen …

VENUS zieht an

Nach vier erfolgreichen Tagen ging am 19. Oktober die 18. VENUS unter dem Motto „Endlich volljährig“ zu Ende. Neueste Produkte aus der Welt der Erotik sorgten auch in diesem Jahr bei den Gästen für Hochstimmung. Die erstmals durchgeführten Expertentalks rund um die Themen Liebe, Sex und Leidenschaft stießen beim Publikum auf großes Interesse. ExtremNews war nicht nur mit dem beliebten Fotojournalisten Karl Koch, dessen ausführliche Fotostrecke am Ende des Beitrages zu sehen ist, auf der Messe vertreten, sondern es wurde auch ein neuer Beitrag für die Sendung "Rosi frech, frei & frivol" gedreht, der demnächst hier zu sehen ist. Insgesamt fanden 28.561 Besucher den Weg in die Messehallen unterm Funkturm und das unter erschwerten Bedingungen. Aufgrund des S-Bahn-, Bahn- und Flug-Streiks befürchteten die Veranstalter, eine Vielzahl der Besucher zu verlieren. Am Ende waren es jedoch nur etwa 5 Prozent weniger Besucher als im Vorjahr. Weiter lesen …

Dobrindt verteidigt Maut-Entwurf gegen Kritik

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat seinen Gesetzentwurf zur Einführung einer Pkw-Maut gegen Kritik verteidigt. In einem Interview mit "Bild" sagte Dobrindt, die prognostizierten jährlichen Mehreinnahmen von 500 Millionen Euro seien "nicht zu hoch gegriffen, sondern absolut realistisch". "Wir haben gut geplant, gut gerechnet und exakt kalkuliert", so Dobrindt. Weiter lesen …

Rafati will wieder pfeifen

Babak Rafati (44) hat bei einer Veranstaltung der "Neuen Presse" in Hannover erstmals von seiner Zukunft als Schiedsrichter gesprochen. Rafati, der vor einer Bundesliga-Partie am 19. November 2011 in Köln einen Suizidversuch überlebte, will wieder auf den Platz zurück. Sein Traum ist ein Job als Schiedsrichter "in Asien, in arabischen Ländern, das interessiert mich unheimlich", sagte Rafati der NP (Freitagsausgabe). Auch einen Schiedsrichterposten in den USA "würde ich machen", erklärte Rafati. Weiter lesen …

Unions-Politiker wollen Hooligans Reisepässe entziehen

Nach den jüngsten Ausschreitungen in Köln wollen Unions-Politiker härter gegen gewaltbereite Hooligans vorgehen: In der "Bild" forderte der CSU-Bundestagsabgeordnete und Unions-Integrationsbeauftragte Michael Frieser, man müsse Hooligans "wie bei IS-Terroristen den Reisepass entziehen, damit sie nicht über die Grenzen kommen. Denn: Extremist bleibt Extremist." Weiter lesen …

Lanxess will bis zu 1.200 Arbeitsplätze streichen

Der Chemiekonzern Lanxess will im Zuge seines Sparprogramms "Let's Lanxess again" bis zu 1.200 Arbeitsplätze streichen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Konzern-Kreisen. Die Stellen sollen in der klassischen Verwaltung, im Marketing sowie in der zentralen Forschung und Entwicklung wegfallen. Betroffen sind vor allem die Standorte Köln und Leverkusen, wo diese Funktionen zum großen Teil angesiedelt sind. Weiter lesen …

Abgeordnete des bayerischen Landtags für Parlamentsreform

Angesichts anhaltender Debatten über einen Qualitätsverlust im bayerischen Landtag wird nun parteiübergreifend der Wunsch nach einer Parlamentsreform laut: Hubert Aiwanger, Fraktionschef der Freien Wähler, sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenend-SZ): "Wenn wir ein halbes Jahr keine Sitzung hätten, dann würde das noch niemand bemerken." Vor allem der Betrieb an Plenumstagen müsse grundlegend überarbeitet werden. "Wir müssen uns in den Sitzungen auf drei, vier große Themen konzentrieren." Weiter lesen …

Tropenmediziner für länderübergreifende Ebola Koordinierungsstelle

Der Sprecher des Ständigen Arbeitskreises der Kompetenz- und Behandlungszentren, August Stich, hat sich für eine zentrale Ebola-Koordinierungsstelle ausgesprochen. Diese würde nach Einschätzung von Experten die Versorgung von betroffenen Patienten in Deutschland nachhaltig verbessern: "Infektionen machen nicht an den Grenzen der Bundesländer halt", sagte Stich der "Berliner Zeitung". Der Infektionsschutz sei zwar Ländersache, eine bessere übergeordnete staatliche Vernetzung sei aber "sehr wünschenswert". Weiter lesen …

Justizminister droht Hooligans mit Verfassungsschutz

Bundesjustizminister Heiko Maas hat der Hooligan-Szene mit dem Verfassungsschutz gedroht. Man habe es angesichts des Zusammenschlusses von Hooligans und Rechtsextremen mit einer "neuen Dimension" zu, sagte Maas am Donnerstag in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner". "Wenn diese beide Gruppen immer weiter zusammenwachsen, werden Hooligans in Zukunft auch vom Verfassungsschutz überwacht werden." Weiter lesen …

Halloween-Umfrage: 80 Prozent der Befragten lehnen Dekoration der eigenen vier Wände ab

In wenigen Tagen steht das Hochfest der Allerheiligen wieder an: Halloween. Der zunächst traditionell von nahezu allen Bürgern in den USA gefeierte Tag findet auch in Deutschland immer mehr Gefallen. Pünktlich am 31. Oktober zieren dann wieder zahlreiche Dekorationen und mit Gesichtern verzierte Kürbisse die Häusereingänge. Doch sind die Deutschen wirklich in Halloween-Stimmung oder trügt das Bild. Immonet, eines der führenden Immobilienportale Deutschlands, ist der Frage nachgegangen und hat seine Nutzer befragt, ob sie ihre eigenen vier Wände zu Halloween schmücken werden. Weiter lesen …

FDP-Chef Lindner fordert wegen der nachlassenden Konjunktur sofortige Kurskorrektur von der Regierung

FDP-Chef Christian Lindner hat angesichts der zurückgehenden Konjunktur eine sofortige Kursänderung der Bundesregierung gefordert. In einem Gastbeitrag für die "Saarbrücker Zeitung" schrieb Linder, die deutsche Politik brauche "besser heute als morgen" einen Richtungswechsel. In den letzten zehn Monaten sei in Berlin eine Belastungsprobe nach der anderen beschlossen worden. "Rascher als gedacht zeigen sich nun die Folgen dieser Politik". Weiter lesen …

Burkina Faso: Armee setzt Regierung ab

Die Armee in Burkina Faso hat die Regierung abgesetzt und das Parlament aufgelöst. Das erklärte Armeechef Honoré Traoré am Donnerstagabend. Für einen Zeitraum von maximal zwölf Monaten solle eine Übergangsregierung gebildet werden. Es sei eine nächtliche Ausgangssperre verhängt worden. Weiter lesen …

Union prüft Prämien und für eifrige Hartz-IV-Bezieher

In der Union gibt es Überlegungen, die umstrittenen Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher um ein System von Prämien und positiven Anreizen zu ergänzen: Neben Leistungskürzungen für Langzeitarbeitslose, die Arbeit verweigern oder Termine versäumen, könnte es damit künftig zugleich Belohnungen für Arbeitslose geben, die sich besonders eifrig um einen Einstieg in Arbeit bemühen. Der Vorschlag ist Teil eines Positionspapiers aus der Unionsfraktion, über das die F.A.Z.berichtet. "Das erreichen von Zielen oder Teilzielen, die in Richtung Eingliederung in Arbeit führen, sollte durch konsequente Anreize gefördert werden", heiße es darin. Weiter lesen …

Smudo: Früher haben wir noch wild geraucht und getrunken

Smudo, Musiker und "The Voice"-Juror, lebt heute, mit Mitte 40, gesünder als noch vor 25 Jahren. Damals gründete er mit Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon die Band "Die Fantastischen Vier". "Wir sind heute fitter und gesünder als damals. Früher haben wir noch wild geraucht und getrunken, bevor wir auf die Bühne gegangen sind", sagte der 46-Jährige in einem Interview mit dem Internetportal T-Online. Weiter lesen …

Nico Hofmann: "Die amerikanische Serienkultur beeinflusst das junge Publikum sehr stark"

Produzent und UFA-Fiction-Chef Nico Hofmann, 54, schlägt am kommenden Mittwoch im Ersten mit "Bornholmer Straße" wieder einmal ein Kapitel deutscher Historie auf. Die Geschehnisse der Nacht vom 9. November 1989 werden anhand des ehemaligen Grenzpolizisten Harald Jäger in einer Tragikomödie erzählt - jenem Mann, der damals den Schlagbaum am Grenzübergang Bornholmer Straße öffnete. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte still in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Karma Singh
Namhafter englischer Geistheiler Karma Singh gestorben
Impfung mit Sputnik V  - SNA, 1920, 20.10.2021 (Foto: © SNA / Maksim Blinov / Zur Bilddatenbank)
Impfstoff-Alternative?: Erster Totimpfstoff gegen Covid-19 nähert sich der Zulassung
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: SS Video: "Follow-up to the 5 Doctors Discussion of the COVID Shots as Bioweapons" (https://rumble.com/vhiltf-follow-up-to-the-5-doctors-discussion-of-the-covid-shots-as-bioweapons.html) / Eigenes Werk
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen