Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Burkina Faso: Präsident Compaoré tritt zurück

Burkina Faso: Präsident Compaoré tritt zurück

Archivmeldung vom 31.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Blaise Compaoré
Blaise Compaoré

Foto: Antônio Cruz/ABr; cropped, and resized by en:User:Hajor - Agência Brasil
Lizenz: CC-BY-3.0-br
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Präsident des westafrikanischen Staats Burkina Faso, Blaise Compaoré, ist zurückgetreten. In einer im Fernsehen verlesenen Erklärung sprach er sich für Neuwahlen innerhalb von 90 Tagen aus. Armeechef Honoré Traoré teilte kurz darauf mit, er habe die Staatsgeschäfte übernommen.

Bereits am Donnerstagabend hatte Traoré erklärt, die Regierung sei abgesetzt und das Parlament aufgelöst worden. Compaoré hatte einen Rücktritt jedoch zunächst abgelehnt. Regierungsgegner waren seit Tagen gegen Compaoré, der bereits im Jahr 1987 durch einen Putsch an die Macht gekommen war, auf die Straße gegangen.

Hintergrund war eine geplante Verfassungsänderung, die Compaoré eine weitere Präsidentschaftskandidatur ermöglichen sollte. Am Donnerstag hatten Demonstranten dann das Parlament gestürmt und Feuer gelegt. Mehrere Menschen kamen bei den Protesten ums Leben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sulfid in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige