Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Oktober 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Thüringen: Linke, SPD und Grüne vor Regierungsbildung

Nach den Sondierungsgesprächen in Thüringen haben Linkspartei und SPD intensiv um Zustimmung zu einem rot-rot-grünen Regierungsbündnis geworben. "Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen, die Verhandlungen sehr zügig zu fahren", sagte der designierte Ministerpräsident des Landes, Bodo Ramelow. Schon im Dezember könne die Wahl des Ministerpräsidenten stattfinden. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Hertha besiegt Hamburg 3:0

Am neunten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Hertha BSC gegen den Hamburger SV mit 3:0 gewonnen. In den übrigen Partien unterlag Dortmund Hannover mit 0:1, Augsburg bezwang Freiburg 2:0, Hoffenheim siegte gegen Aufsteiger Paderborn 1:0 und Stuttgart bezwang Frankfurt in einer turbulenten Partie 5:4. Weiter lesen …

Nato-Vertreter: Irak-Krieg war ein Fehler

Die Militäroperation der USA im Jahr 2003 im Irak war, wie es in einer Meldung von RIA Novosti heißt, laut dem Chef des Nato-Informationsbüros in Moskau, Robert Pszczel, ein Fehler, der möglicherweise hätte vermieden werden können, wenn die USA die anderen Mitglieder der Nordatlantischen Allianz zu Rate gezogen hätten. Weiter lesen …

Riesiger Sonnenfleck entdeckt

Fachleute des Weltraumlaboratoriums Solar Dynamic Observatory (SDO) haben am vergangenen Wochenende einen riesigen dunklen Fleck auf der Sonne entdeckt. Die Wissenschaftler erklären, dass die Größe des Flecks die der Erde um ein Zehnfaches übersteigt. Weiter lesen …

Verfassungsschutz geht von deutlich mehr ausgereisten Salafisten aus

Die Zahl der Salafisten, die von Deutschland mit dem Ziel Syrien und Nordirak ausgereist sind, ist nach Berechnungen von Sicherheitsbehörden viermal so hoch wie offiziell angegeben. Das heißt, dass nicht gut 450, sondern rund 1.800 Islamisten aus Deutschland ausgereist sind, um für die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) oder andere radikalislamistische Organisationen zu kämpfen. Das erfuhr die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" aus Sicherheitskreisen. Weiter lesen …

Werder Bremen stellt Robin Dutt frei Viktor Skripnik neuer Chefcoach

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Robin Dutt sowie Co-Trainer Damir Buric und Torwart-Trainer Marco Langner mit sofortiger Wirkung freigestellt. Diese Entscheidung gab Werders Geschäftsführung am Samstagnachmittag bekannt. Zuvor hatten die Geschäftsführer mit dem Werder-Aufsichtsrat über diesen Schritt beraten. Neuer Cheftrainer wird der bisherige U 23-Coach Viktor Skripnik, der mit seinem Trainerteam Florian Kohfeldt, Torsten Frings und Christian Vander sofort die Leitung der Bundesligamannschaft übernehmen wird. Weiter lesen …

Hunderttausende demonstrieren gegen Arbeitsmarktreformen von Renzi

In Rom demonstrieren am Samstag Hunderttausende gegen die Arbeitsmarktreformen von Ministerpräsident Matteo Renzi. Menschen aus ganz Italien nahmen an dem Protest teil: Nach örtlichen Medienberichten hatten 2.300 Busse und Sonderzüge die Demonstranten in die italienische Hauptstadt gebracht. Sie protestieren insbesondere gegen die geplante Lockerung des Kündigungsschutzes. Weiter lesen …

Wild auf Kollisionskurs

Alle 2,5 Minuten kollidiert in Deutschland ein Reh, ein Hirsch oder ein Wildschwein mit einem Fahrzeug. Allein im vergangenen Jahr verunglückten bei Wildunfällen 2 639 Menschen, sieben starben. Der Sachschaden beläuft sich auf weit mehr als eine halbe Milliarde Euro. Besonders groß ist die Gefahr eines Zusammenstoßes mit Wildtieren nach Angaben von ADAC und Deutschem Jagdverband (DJV) in den Monaten Oktober und November. Dies liegt daran, dass dann als letzte Getreideart der Mais abgeerntet wird und viele Tiere ihre schützende Deckung auf den Feldern verlieren. Besonders Wildschweine haben die mehr als 2,5 Millionen Hektar Mais als Lebensraum erobert und wechseln derzeit vermehrt über die Straßen in den Wald. Laut DJV-Statistik gab es 2013 zwölf Prozent mehr Zusammenstöße mit Wildschweinen als im Vorjahr. Weiter lesen …

In Kunst investieren

Picasso ist dafür bekannt, Rechnungen in Restaurants mit einer Zeichnung bezahlt zu haben. Für die Restaurantbesitzer war dies ein Glücksfall, erhielten sie doch eine weit wertvollere Gegenleistung. Warum manche Künstler mehr kommerziellen Erfolg als andere haben, ist selbst Kunstwissenschaftlern manchmal ein Rätsel. Dennoch können sich Investitionen in Kunstwerke lohnen. Ein paar Tausend Euro reichen für eine sinnvolle Investitionsstrategie aus und können sich innerhalb weniger Jahre vervielfachen. Da die meisten Privatanleger ohnehin sehr subjektiv in bevorzugte Branchen investieren, scheint der Gedanke, mit Kunstleidenschaft Geld zu verdienen, nicht nur verlockend, sondern auch sinnvoll. Weiter lesen …

57-Jähriger bricht Höhenrekord von Baumgartner

Ein 57-jähriger Mann hat mit einem Fallschirmsprung aus der Stratosphäre den Höhenrekord des Extremsportlers Felix Baumgartner gebrochen. Alan Eustace sprang aus rund 41.000 Metern ab - und damit aus gut 2.000 Metern mehr Höhe als der Österreicher, teilte die Paragon Space Development Corporation mit, die den 57-Jährigen bei dem Sprung unterstützt hatte. Weiter lesen …

CDU will Russland-Sanktionen nur bei Lösung des Krim-Konflikts lockern

Der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann will die Sanktionen gegen Moskau nur bei einer Lösung des Krim-Konflikts lockern. "Gegenstand einer politischen Lösung sind neben der Lösung der Krim-Frage am Ende auch die Aufhebung der Sanktionen", sagte Wellmann dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). "Es ist deshalb sinnvoll, wenn wir uns gemeinsam mit der Ukraine Gedanken über die Rahmenbedingungen einer solchen Lösung machen." Weiter lesen …

Helene Fischer spielt im Hamburger "Tatort"

Die Schlagersängerin Helene Fischer wird in der dritten Folge des "Tatorts" aus Hamburg zu sehen sein. Das teilte der NDR am Samstag mit. "Das ganze Team freut sich sehr auf Helene und auf die Dreharbeiten mit ihr. Nach den Probeaufnahmen aus dem vergangenen Jahr sind wir sicher: Sie wird in ihrer Rolle als Leyla alle Zuschauer und Kritiker überraschen", sagte Thomas Schreiber, Programmbereichsleiter Fiktion & Unterhaltung im NDR. Weiter lesen …

Handys in der Schule: Was erlaubt ist und was nicht

Mehr als 50 Prozent der Kinder zwischen 4 und 13 Jahren besitzen ein Handy. In der Altersgruppe der 12- bis 13-Jährigen gehören die Smartphones mit einer Verbreitung von 85 Prozent bereits zur Standardausstattung. Auch Schulen stehen deshalb vor der Frage, wie sie damit umgehen. Ob Handys in Schulen generell verboten sind, mit welchen Konsequenzen Schüler rechnen müssen und wieso sie besonders bei Prüfungen lieber auf ihr Mobiltelefon verzichten sollten, beantwortet Michaela Zientek, Rechtsexpertin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Weiter lesen …

Merkel will Zusammenarbeit mit Chile weiter ausbauen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Zusammenarbeit mit Chile weiter ausbauen. Die Zusammenarbeit beider Länder auf dem Gebiet des Bergbaus und der mineralischen Rohstoffe sei auf einem guten Weg, sagte die Kanzlerin in ihrem neuen Video-Podcast. "Wir brauchen Rohstoffe in Deutschland" und Chile habe großes Interesse "an einem nachhaltigen, umweltfreundlichen Abbau der Rohstoffe". Weiter lesen …

Nebel: Nicht an Rücklichtern des Vordermanns orientieren

Jedes Jahr dieselben Bilder: Der erste Herbstnebel verwandelt die Straßen in eine "Waschküche" und führt zu schweren Unfällen auf Landstraßen und Autobahnen. Hauptgrund: Noch immer fahren viele Autofahrer bei Nebel zu schnell und halten zu wenig Sicherheitsabstand zum Vordermann. "Liegt die Sicht unter 50 Metern, ist Tempo 50 das absolute Maximum - auch auf der Autobahn", betont Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. "Bei noch schlechterer Sicht heißt es: Geschwindigkeit weiter drosseln und ausreichend Abstand halten." Weiter lesen …

Verhalten: Elstern stehlen nicht

Was finden Elstern nur an glänzenden Gegenständen? Wie das Magazin GEO in seiner November-Ausgabe berichtet, sind die Vögel gar nicht aufs Stehlen aus; und sie horten die blinkenden Gegenstände auch nicht. Das fand Toni Shepard von der Universität Exeter heraus. Vielmehr, so der Wissenschaftler, fühlen sich die Tiere vom Glitzern gestört und versuchen die Objekte aus der Welt zu schaffen. Weiter lesen …

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola

Hysterie und Panikmache sind das Geschäft der US-Konzernmedien. »In ISIS-Online-Chats wird von der Militarisierung von Ebola gesprochen«, titelte z. B. das bei konservativen Amerikanern extrem populäre Nachrichtenportal Newsmax. Statt solchen Hirngespinsten nachzugehen, wäre es selbst für Newsmax-»Journalisten« ein leichtes gewesen, etwas über die realen Bemühungen der US-Regierung herauszubekommen, den Ebola-Virus waffenfähig zu machen. Weiter lesen …

Sägen, bohren, hämmern Die Rechtsprechung zum Thema Reparaturen in Wohnanlagen

Reparaturen und Sanierungen von Immobilien bringen für Wohnungsbesitzer zunächst einmal immer Unannehmlichkeiten mit sich. Handwerker müssen eingelassen werden, oft entstehen während der Arbeiten Lärm-, Geruchs- und Schmutzbelästigungen. Gelegentlich verzögert sich die Fertigstellung und im schlimmsten Falle muss später noch einmal nachgebessert werden. Das empfindet man als Betroffener selbst dann als unangenehm, wenn darüber Einigkeit herrscht, dass die Arbeiten notwendig sind. Weiter lesen …

Psychologie: Sag ja zu vielen Gästen

Genervt vom Rummel, ziehen es heute viele Hochzeitspaare vor, ihr Jawort nur noch im kleinen Kreis zu feiern. Das ist, wie das Magazin GEO in seiner November-Ausgabe berichtet, ein schlechtes Omen. Denn je größer die Gästeliste bei der Feier ist, desto eher bleibt die Ehe über lange Zeit bestehen. Und dieser Trend ist offenbar unabhängig davon, ob die Eheleute aus einem konservativen oder aus einem liberalen Elternhaus stammen oder welcher sozialen oder ethnischen Gruppe sie angehören. Weiter lesen …

Senioren-WG statt Einsamkeit

Immer mehr Menschen stellen sich die Frage, wie und wo sie ihren Lebensabend verbringen: daheim in den eigenen vier Wänden oder im Altenheim? Das Magazin Reader's Digest stellt in seiner November-Ausgabe alternative Wohnformen vor. Unter dem Motto "gemeinsam statt einsam" finden sich Menschen zusammen, die in einer großen Wohnung, in eigenen Häusern samt Gemeinschaftshaus oder auch in einer hotelähnlichen Anlage zusammenleben. Angesichts der demografischen Entwicklung dürfte die Zahl der Senioren-Wohngemeinschaften in den nächsten Jahren zunehmen. Weiter lesen …

Politiker für bundesweites Verbot gefährlicher Tiere in Privathaushalten

Das Halten gefährlicher Tiere wie Schlagen oder Skorpione in Privathaushalten soll bundesweit verboten werden. Wie "Bild" (Samstag) berichtet, fordern Bundestagsabgeordnete parteiübergreifend eine entsprechende gesetzliche Regelung. Es bestehe immer die Gefahr, dass solche Tiere aus ihren Käfigen entkämen, sagte die Vorsitzende des Umweltausschusses, Bärbel Höhn (Grüne), gegenüber "Bild". Weiter lesen …

Frontalangriff auf Weltbank: China baut AIIB aus

China hat heute, Freitag, zusammen mit 20 Partnerländern eine Absichtserklärung zum Ausbau und Umzug der Asiatischen Infrastruktur-Investmentbank (AIIB) nach Peking unterzeichnet. Das Institut gilt als Konkurrenz für die Weltbank und die Asiatische Entwicklungsbank (ADB). Die Volksrepublik zielt mit dem aktuellen Vorstoß darauf ab, ihren Einfluss in der Region auszubauen - zum Leidwesen der Weltbank. Weiter lesen …

Sniper: Super-Linse "RAZAR" fokussiert wie Auge

Eine neue optische Linse, die wie das menschliche Auge funktioniert, hat Sandia National Laboratories im Auftrag des US-Militärs hergestellt. Die Grundlage für den sehr schnell anpassungsfähigen Zoom "RAZAR" des Zielfernrohrs sind räumliche Modulatoren für Licht aus Flüssigkristall, anpassungsfähige Linsen und verformbare Spiegel. Auf Knopfdruck stellt die Linse scharf - und soll so vermeiden, dass das Gewehr gesenkt werden muss und der Blick vom Feind abgewendet wird. Weiter lesen …

LG startet erstes Smartphone mit eigenem Chip

Nach vielen Gerüchten hat der Elektronikkonzern LG gestern, Freitag, offiziell sein System-on-a-Chip "NUCLUN" vorgestellt. Noch diese Woche startet in Südkorea das "G3 Screen", das erste Smartphone mit einem hauseigenen Acht-Kern-Prozessor, der auf LTE-Datenraten von bis zu 225 Megabit pro Sekunde ausgelegt ist. Dazu, wann erste Modelle mit NUCLUN auch nach Europa kommen, macht LG noch keine Angaben. Dafür startet hierzulande in Kürze die neue Smartwatch "G Watch R". Weiter lesen …

Wenig Vertrauen in Bankberater

Wenn es um die Geldanlage geht, vertrauen die Deutschen eher dem Rat eines Familienmitglieds (57 Prozent) als einem Bankberater. Dessen Erfahrung schätzen 40 Prozent der Befragten, 32 Prozent vertrauen am ehesten den Ratschlägen ihrer Freunde. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader's Digest (November-Ausgabe), für die 1005 repräsentativ ausgewählte Personen befragt wurden. Weiter lesen …

SPD-Gesundheitsexpertin Mattheis plädiert für Isolation von Ebola-Helfern

Ärzte und Krankenschwestern, die in Westafrika gegen die Ebola-Epidemie im Einsatz waren, sollten sich nach ihrer Rückkehr nach Deutschland strengeren Schutzmaßnahmen unterziehen. Das fordert die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag, Hilde Mattheis. "Helferinnen und Helfer, die von einem Ebola-Einsatz in Westafrika in ihr Heimatland zurückkehren, müssen die Möglichkeit haben, sich und andere zu schützen", sagte Mattheis der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bewegte Geburt

Drei von vier Frauen bringen ihr Kind in Rückenlage zur Welt. Das ist alles andere als ideal, findet die Hebamme Christiane Schwarz, die auch Dozentin an der Medizinischen Hochschule Hannover ist. "In dieser Position kann sich das Becken nicht bewegen, und der Geburtskanal ist enger", erklärt sie im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Deshalb hat die Frau mehr Schmerzen, und die Geburt dauert im Vergleich auch länger." Weiter lesen …

Mehr Hirn, weniger Masse

Menschen wachsen im Schildkrötentempo, alle ihre nahen Verwandten legen schneller an Größe zu. Den Grund sehen Forscher im Energiehunger unseres Gehirns. Es bremse das menschliche Wachstum aus, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Forscher der Northwestern-Universität in den USA. Weiter lesen …

Putin weist auf Risiko von Konflikten unter Teilnahme von Großmächten hin

Die Wahrscheinlichkeit von akuten Konflikten unter Teilnahme von Großmächten ist nach Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin deutlich gestiegen. „Ein Risikofaktor sind dabei nicht nur traditionelle Gegensätze zwischen Ländern, sondern auch die innere Instabilität in einzelnen Ländern“, sagte Putin am Freitag im Schwarzmeerkurort Sotschi bei der 11. Konferenz des internationalen Diskussionsclubs Waldai. Weiter lesen …

Nordrhein-Westfalen für Fusion kleinerer Bundesländer

Nordrhein-Westfalen befürwortet nach den Worten von Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) ein Zusammengehen kleinerer Bundesländer. "Wenn kleine Länder fusionieren wollen: bitteschön. Die Meinungsbildung im Länderkreis würde bei weniger Ländern mit Sicherheit einfacher", sagte Walter-Borjans der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Automobilindustrie warnt Spartengewerkschaften vor "Missbrauch ihrer Schlüsselposition"

Der Verband der deutschen Automobilwirtschaft (VDA) hat die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) und die Pilotenvereinigung Cockpit vor Dauerstreiks gewarnt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" forderte VDA-Präsident Matthias Wissmann die Spartengewerkschaften auf, "ihre Schlüsselposition nicht zu missbrauchen". Für die Automobilhersteller spiele die Bahn eine wichtige Rolle bei der Materialanlieferung. Auch werde jeder zweite Neuwagen über die Schiene transportiert. Zulieferer und Hersteller seien bisher in der Lage gewesen, auch in Ausnahmesituationen funktionierende Lieferketten zu sichern, betonte Wissmann. Während der jüngsten Bahnstreiks hätten sich viele Unternehmen den Zugriff auf zusätzliche Lkw-Kapazitäten gesichert. Weiter lesen …

Kommunen alarmiert über dramatischen Anstieg von Einbruchsdiebstählen

Der deutsche Städte- und Gemeindebund hat angesichts eines dramatischen Anstiegs von Einbruchsdiebstählen Bündnisse für Sicherheit in den Kommunen gefordert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg, dabei nehme die Bedeutung von privaten Sicherheitsdiensten zu. Das sei nicht zu kritisieren, wenn diese in einen gemeinsamen Plan eingebunden würden, sagte Landsberg. Polizei, Ordnungsamt sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger sollten außerdem in einem solchen Bündnis aktiv werden. Weiter lesen …

NRW-CDU erwartet Pkw-Maut nur auf Autobahnen

Der nordrhein-westfälische CDU-Verkehrspolitiker Oliver Wittke hat an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) appelliert, die geplante Pkw-Maut ausschließlich auf den Autobahnen einzuführen. "Ich gehe davon aus, dass Minister Dobrindt die Maut nur für Autobahnen und nicht auch für andere Straßen einführen möchte", sagte Wittke der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Experte warnt vor Gefahren der Sterbehilfedebatte

Der Arzt und Alterspsychologe Reinhard Lindner hat vor den Gefahren der Debatte um Sterbehilfe gewarnt. In der Gesellschaft setze sich langsam eine Einstellung durch, wonach das Leben, wenn es der Hilfe und Unterstützung bedarf, nicht mehr lebenswert sei und zu Ende gebracht werden müsse, sagte er der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Hugo Boss will Wachstumsziele erreichen

Das schwäbische Modeunternehmen Hugo Boss AG will trotz der weltweit schwierigen Wirtschaftslage seine ehrgeizigen Wachstumspläne erfüllen und zeigt sich optimistisch. "Ich gehe davon aus, dass wir unsere Ziele 2015 erreichen werden", sagte der Vorstandsvorsitzende Claus-Dietrich Lahrs der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Greenpeace-Erfolg: Tchibo will entgiften

Als Reaktion auf die Detox-Kampagne von Greenpeace verpflichtet sich der Hamburger Kaffee- und Handelskonzern auf einen Fahrplan zur Entgiftung der Textilproduktion. Tchibo veröffentlichte heute eine entsprechende Erklärung. Ein von Greenpeace-Aktivisten bundesweit in 35 Städten geplanter Protest wurde daraufhin kurzfristig abgesagt. Die unabhängige Umweltschutzorganisation Greenpeace hatte am Donnerstag Untersuchungsergebnisse über Chemikalien in Kinderkleidung und Kinderschuhen verschiedener Discounter veröffentlicht. Dabei hatte Tchibo schlecht abgeschnitten. "Tchibo zeigt sich mit dieser Entscheidung als Vorreiter bei den Discountern. Wir erwarten, dass Aldi, Lidl, Rewe und Penny nun nachziehen", sagt Kirsten Brodde, Textilexpertin bei Greenpeace. Auf der Greenpeace-Kampagnenseite sind die Ergebnisse des Reports zusammengefasst: www.greenpeace.de/detoxdiscounter Weiter lesen …

Weltcup-Auftakt der Voltigierer in München

Bei den Munich Indoors vom 6. - 9. November wird die "Jagd" eröffnet. Das internationale Hallenturnier ist die erste Station im FEI World Cup Vaulting. Und das Teilnehmerfeld für die drei Entscheidungen bei den Damen, Herren und den Duos verspricht allerfeinste Athletik auf dem Pferderücken. Weiter lesen …

UN wollen gegen Lebensmittelverschwendung vorgehen

Die Vereinten Nationen wollen gegen die weltweite Verschwendung von Lebensmitteln vorgehen. Dafür stellten die Welternährungsorganisation (FAO), das Welternährungsprogramm sowie der Internationale Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung ein Online-Programm vor, das Informationen zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung für öffentliche Einrichtungen, Zivilgesellschaft und die Privatwirtschaft bietet. Weiter lesen …

Ein goldener Anker?

Die Schweiz ist ein einzigartiges Gebilde in Europa. Es ist das einzige Land auf dem Kontinent, in welchem die Rede vom Volk als Souverän nicht nur eine wohlfeile Floskel, sondern echtes, tatsächliches Recht darstellt, welches zudem auch noch regelmäßig zur Anwendung kommt. Jeder Schweizer Bürger kann eine Verfassungsinitiative anstoßen, über welche dann tatsächlich abgestimmt werden muss, wenn es gelingt 100.000 zustimmende Unterschriften für jenen Vorschlag zu sammeln. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Zeit der Reißbretter ist vorbei

Kurz nach der Einheit wurde einmal ernsthaft der Versuch unternommen, zwei Länder, Berlin und Brandenburg, zusammenzulegen. Es war die Zeit, da man dachte, Grenzen noch auf dem Reißbrett verschieben zu können, man glaubte sich relativ frei in der Neugestaltung der Republik, jedenfalls des östlichen Teils. Doch selbst da gab es schon (oder noch) genügend landsmannschaftliche Bindungen, um so etwas scheitern zu lassen. Später suchte der Neoliberalismus überall nach mehr Synergie und Effizienz. Weiter lesen …

WAZ: Post vom Zoll, wenig witzig

Selten halten Bürger das Mahnschreiben einer Steuerbehörde für einen schlechten Witz. In diesen Tagen ist es soweit. Links oben steht "Bundeskasse Trier", darunter "Hauptzollamt Duisburg" oder auch "Dortmund", rechts oben die Telefonnummer-Vorwahl von Dresden. WAZ-Leserin Marie Appel: "Ich hab's für eine Fälschung gehalten." Geht's noch? Und dann sind sich die Angeschriebenen - es sind wohl Zehntausende - keiner Schuld bewusst: Haben wir nicht eine Einzugsermächtigung gegeben? Ja doch. Hatten wir. Nur weiß das der Zoll nicht. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mekka in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
Bild: Screenshot Video: "Erschütternde Wutrede einer Pflegekraft am Limit: „Und keiner macht die Fresse auf!“" (https://veezee.tube/w/3a3fff52-6a94-418a-9977-bc3e1af1e997) / Eigenes Werk
Bundesregierung will einrichtungsbezogene Impfpflicht über das Jahresende 2022 verlängern
13 Meter Reisefreude: Ann-Susann und Rüdiger Geserick haben sich ihren Traum vom Luxus-Wohnmobil mit Autoanhänger verwirklicht.  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Yannick Schmeil
"ZDF.reportage" über Wohnmobil-Trends und Camping-Sommer
Wie lange wird das Teile-und-Herrsche-Spiel noch auf diesem Planeten laufen? Nicht mehr lange. (Symbolbild)
Bauernproteste in den Niederlanden: Stimmung kippt – Umweltministerin erhielt Gülle in den Vorgarten
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Bild: shutterstock.com / Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Jahrhundertverbrechen fliegt gerade auf - Teil 6: Lauterbach gibt „schwere Nebenwirkungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Dr. Wolfgang Wodarg und Elsa Mittmannsgruber (2022)
Dr. Wolfgang Wodarg: Covid-Impffolgen vertuscht mit neuen alten Krankheiten