Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Experten rechnen mit steigenden Arbeitslosenzahlen

Experten rechnen mit steigenden Arbeitslosenzahlen

Archivmeldung vom 09.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Angesichts der deutlichen Konjunktureintrübung sagt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) für das nächste Jahr eine Trendwende am Arbeitsmarkt voraus. Gegenüber "Bild" sagte DIW-Präsident Marcel Fratzscher einen Anstieg der Erwerbslosenzahlen voraus.

"Die wirtschaftliche Schwäche wird wohl auch eine leichte Erhöhung der Arbeitslosigkeit verursachen", sagte Fratzscher. Das habe auch Folgen für die Lohnentwicklung. "Die Löhne werden weniger wachsen können", erklärte der DIW-Chef.

Stefan Schneider, Deutschland-Chefökonom der Deutschen Bank, geht für 2015 von einem Anstieg der Arbeitslosenzahl um 100.000 aus. Derzeit sind in Deutschland 2,8 Millionen Menschen ohne Arbeit. Der "Bild" sagte Schneider: "Der Anstieg könnte aber wegen der Einführung des Mindestlohns noch stärker ausfallen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eule in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige