Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. Januar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

2018 gab es 134 Stunden mit negativen Strompreisen

Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland 134 Stunden mit negativen Strompreisen gegeben. Das teilte die Bundesnetzagentur dem "Handelsblatt" auf Anfrage mit. Der Wert liege nach Angaben der Regulierungsbehörde leicht unter dem Wert des Jahres 2017 – damals habe es 146 Stunden mit negativen Strompreisen gegeben, berichtet die Zeitung weiter. Weiter lesen …

„BrainNet“ hat Köpfe erfolgreich vernetzt: Kommt jetzt das Internet der Gehirne?

Drei Menschen haben zum ersten Mal Gedanken austauschen können, zumindest legt das ein Experiment von Neurowissenschaftlern nahe. Diese haben in einem Versuchsaufbau Hirnströme von „Sender“-Hirnen aufgezeichnet und diese auf „Empfänger“-Hirne übertragen, schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Ist das die Kommunikation der Zukunft? Werden die Gehirne bald vernetzt sein? Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (02.01.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 5, 13, 15, 17, 19, 36, die Superzahl ist die 4. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 9972602. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 597459 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Innenstaatssekretär Mayer: Müssen über Rechtsverschärfungen für kriminelle Migranten nachdenken

Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer, hält es für notwendig, über Rechtsverschärfungen für straffällig gewordene Asylbewerber nachzudenken. Es habe Fälle gegeben, "wo ausländische Mehrfach-Straftäter hierzulande über viele Jahre unbehelligt blieben", sagte der CSU-Politiker dem Berliner "Tagesspiegel" zur Begründung. Weiter lesen …

Italienischer Ministerpräsident: "Merkel kann man vertrauen"

Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat nach der Einigung im Haushaltsstreit mit der EU den Verhandlungsstil der deutschen Bundeskanzlerin und der Bundesregierung gelobt. "Ich habe den Führungsstil von Kanzlerin Merkel sehr zu schätzen gewusst", sagte der parteilose Premier, der seit Juni 2018 ein Bündnis der Lega mit der Fünf-Sterne-Bewegung anführt, der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Bundespolizeigewerkschaft für schärfere Abschieberegeln

Der Chef der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, unterstützt die Absicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), nach den Prügelattacken von Asylsuchenden im oberpfälzischen Amberg die Abschieberegeln zu verschärfen. "Ich hoffe, dass die nötigen Konsequenzen nun auch zeitnah umgesetzt werden", sagte Walter dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

DIHK drängt auf rasche Unternehmensteuerreform

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hält eine Unternehmensteuerreform in Deutschland für überfällig. "Die letzte Unternehmensteuerreform in Deutschland stammt aus dem Jahr 2008. Die meisten Industriestaaten haben seitdem Unternehmensteuern gesenkt", sagte Schweitzer dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

"Elstners Reisen: Die Retter der Nashörner" in Ostafrika

Frank Elstner begibt sich wieder auf eine spannende Reise auf den Spuren des Artenschutzes, diesmal nach Ostafrika. In "Elstners Reisen" will er besonders das Schicksal der Nashörner beleuchten und aktiv mithelfen, einige Tiere umzusiedeln. Dabei trifft er engagierte Menschen, die für die bedrohten Tiere kämpfen und ihn mitnehmen zu ihrer wichtigsten Umsiedelungsaktion in den letzten Jahrzehnten. Weiter lesen …

Haselnuss-Allergie gefährdete Neureuthers Karriere

Ski-Star Felix Neureuther musste im Sommer aufgrund einer zunächst nicht entdeckten Haselnuss-Allergie um seine sportliche Zukunft fürchten. „Ab April war ich ständig krank, habe mich matt und platt gefühlt, hatte oft Halsschmerzen und Probleme mit den Nebenhöhlen“, sagt der 34-Jährige dem Magazin SPORT BILD. „An richtiges Training war nicht zu denken. Natürlich ist man da beunruhigt und fragt sich, wie es mit der Karriere weitergeht?“ Weiter lesen …

Handball: WM-Helden schätzen Chancen auf neues Wintermärchen ein

Die Voraussetzungen für eine Wiederholung des Wintermärchens von 2007 sind aktuell andere, stellt der ehemalige Welttorhüter Henning Fritz (44) fest. Die Position des Trainers war aus seiner Sicht nie ein Thema: „Heiner Brand war nicht nur unangefochten als Trainer, sondern auch als Spieler und als Persönlichkeit. Christian Prokop wird hingegen von allen beobachtet und hinterfragt“, sagt Fritz der SPORT BILD. Weiter lesen …

Plant Plea schon den Abschied?

Mit neun Toren schlug Alassane Plea in Gladbach voll ein. In seiner Heimat sprach der 23-Mio-Mann jetzt über seine Zukunftspläne: „Ich will für die besten Klubs spielen. Ich wollte einen Zwischenschritt einlegen, deshalb bin ich zu Gladbach gegangen.“ Weiter lesen …

Jörg Kachelmann: "Ich kriege mein Leben zurück"

Für den früheren ARD-Wetterexperten Jörg Kachelmann ist die Rückkehr zum Fernsehen eine Rückkehr in sein altes Leben. Er habe sich nach seinem Freispruch vorgenommen: "Ich kriege mein Leben zurück", erzählt Kachelmann im Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT. Denn: "Manche haben meine Fernsehabwesenheit wie ein Monstranz vor sich hergetragen". Weiter lesen …

Paritätischer fordert Reformpaket gegen Altersarmut

Die nach einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft EY enorm gestiegene Angst der Deutschen, im Alter zu verarmen, sei mehr als begründet, betont der Paritätische Gesamtverband mit Verweis auf seinen aktuellen Armutsbericht. Um Altersarmut wirksam zu bekämpfen, fordert der Verband ein umfassendes Maßnahmenpaket: Von einer Anhebung des Rentenniveaus auf 53 Prozent bis zur Erhöhung der Regelsätze in der Altersgrundsicherung von 424 Euro auf 628 Euro. Weiter lesen …

KfW-ifo-Mittelstandsbarometer: Mittelstand blickt besorgt ins neue Jahr

Das Geschäftsklima im Mittelstand setzt die Entwicklung des Vormonats fort und geht - geprägt von auf hohem Niveau nachlassenden Lageeinschätzungen und deutlich pessimistischeren Erwartungen - um 3,1 Zähler nach unten. Mit 11,2 Saldenpunkten liegt es jedoch noch immer auf einem weit überdurchschnittlichen Niveau, das bis zum Stimmungsboom der beiden vergangenen Jahre kaum erreicht wurde. Weiter lesen …

Airbnb will bis 2028 jährlich eine Milliarde Gäste erreichen

Die Plattform Airbnb will ehrgeizige Wachstumsziele verwirklichen. "Airbnb hat weltweit in den zehn Jahren des Bestehens 400 Millionen Gästeankünfte verzeichnet", sagte der Geschäftsführer des Unternehmens für die Region Deutschland, Österreich und die Schweiz, Alexander Schwarz, der AHGZ Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). "Bis 2028 wollen wir weltweit jährlich eine Milliarde Gäste erreichen. Wir wachsen weiter, das authentische und individuelle Reisen ist kein Nischentrend." Weiter lesen …

NEPTUN WERFT investiert: Neue Hallen und Neue Jobs

Bereits zum Jahreswechsel herrscht auf der NEPTUN WERFT mit der Fertigung des 140 Meter langen Maschinenraum-Moduls (FERU - Floating Engine Room Unit) für das neue Kreuzfahrtschiff "Iona" (P&O Cruises) Hochbetrieb. Es ist das vierte FERU in der Jahresbilanz 2018. "Wir haben damit den entscheidenden Schritt vollzogen, die NEPTUN WERFT weiter als strategischen Partner der MEYER Gruppe für hochkomplexe Maschinenraum-Module zu stärken", unterstreicht Manfred Ossevorth, Geschäftsführer der NEPTUN WERFT. Weiter lesen …

Kretschmer von Fragen nach Koalitionsoptionen genervt

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat genervt auf Fragen nach Koalitionsoptionen nach der Landtagswahl im September reagiert. "Ich habe diese Frage schon oft beantwortet", sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im ZDF-Morgenmagazin zu einer möglichen Koalition mit der AfD. "Ich bin ein bisschen enttäuscht darüber, dass gerade beim öffentlichen Rundfunk beim ZDF jetzt am 2. Januar diese Frage nochmal kommt." Weiter lesen …

Politiker-Ranking: Größter Zuwachs seit Herbst für Merkel und AKK - Seehofer Verlierer des Jahres

Zum Jahreswechsel werden einige Politiker deutlich besser bewertet als beim letzten Politiker-Ranking im September 2018. Nach den politischen Turbulenzen im Herbst (Landtagswahlen in Bayern und Hessen und Wechsel im CDU-Vorsitz) sind im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer drei Frauen und ein Mann die großen Gewinner: Annegret Kramp-Karrenbauer legte um 11 auf 55 Punkte zu (Platz 2 im Ranking). Weiter lesen …

Frühbucherrabatt: Jetzt Sommerurlaub buchen und bis zu 56 Prozent sparen

Urlauber, die jetzt eine Pauschalreise für die Sommerferien 2019 buchen und dabei verschiedene Anbieter vergleichen, sparen bis zu 56 Prozent der Reisekosten. Für eine Woche im Apartment an der portugiesischen Algarveküste inklusive Flug und Transfer zahlt eine dreiköpfige Familie beim günstigsten Reiseanbieter 1.011 Euro. Die identischen Reiseleistungen kosten beim teuersten Anbieter mit 2.297 Euro mehr als doppelt so viel. Weiter lesen …

Brandenburgs Wirtschaftsminister warnt vor Spaltung

Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach warnt vor einer Spaltung des Landes über die Frage des Strukturwandels. Er habe großes Verständnis für Stimmen aus anderen Landkreisen, die den derzeitigen Fokus der Landesregierung auf die Lausitz kritisieren, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch im Inforadio vom rbb. Weiter lesen …

Flüchtlingsbürgen in Niedersachsen sollen fast 9,6 Millionen Euro zahlen

Jobcenter in Niedersachsen haben an deutlich mehr sogenannte Flüchtlingsbürgen Bescheide verschickt, als bislang bekannt. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Auf Anfrage der AfD hatte die Bundesregierung bereits mitgeteilt, dass 764 Bescheide in Höhe von 7,2 Millionen Euro ergangen sind. Hinzu kommen laut "NOZ" aber weitere 226 Bescheide von Jobcentern in kommunaler Trägerschaft. Weiter lesen …

Politologe Probst hält vorzeitiges GroKo-Ende 2019 für möglich

Der Bremer Politikwissenschaftler Lothar Probst sieht die bevorstehenden Wahlen in diesem Jahr als Belastungsprobe für die Große Koalition im Bund. "Die Landtags- und Kommunalwahlen fallen ziemlich genau in die Mitte der Legislaturperiode auf Bundesebene. Sie gelten deshalb als sogenannte `Midterm-Wahlen`, bei denen die Wähler gerne ihre Enttäuschung über die Regierungspolitik zum Ausdruck bringen", sagte Probst dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Chef der PISA-Studie will schnelle Umsetzung von Digitalpakt

Der Chef der PISA-Studie, OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, fordert, Bund und Länder sollten das Grundgesetz ändern und den Digitalpakt für die Schulen rasch Realität werden lassen. "Die Digitalisierung bietet tolle Möglichkeiten, was die Individualisierung von Lernprozessen oder die Gestaltung von innovativen Lernumgebungen angeht", sagte Schleicher den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Weiter lesen …

Familienministerin Giffey will Stiftung für gesellschaftliches Engagement gründen

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) will eine Stiftung für bürgerschaftliches Engagement ins Leben rufen. "Wir gründen im kommenden Jahr die Deutsche Engagement-Stiftung mit einem Startkapital von 32,5 Millionen Euro. Damit soll Engagement gerade auch in kleinen Vereinen im ländlichen Raum unterstützt werden", sagte Giffey der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Wir wollen mit der Stiftung über eine Engagement-Akademie Kurse anbieten, durch die wir das Ehrenamt stärken und befähigen." Weiter lesen …

SPD-Wirtschaftspolitiker will Energiewende-Finanzierung reformieren

Bernd Westphal, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, drängt darauf, die Finanzierung der Energiewende zu reformieren. "Mit der Einführung einer sozialverträglichen, aufkommensneutralen CO2-Bepreisung, auch auf Sektoren außerhalb des Europäischen Emissionshandels (ETS), und einer Senkung der Umlagen auf dem Strompreis wird die soziale Schieflage aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) behoben", schreibt Westphal in einem Gastkommentar für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Studie: Jeder Zweite fürchtet Altersarmut

Die Angst vor Altersarmut in Deutschland ist sprunghaft gestiegen. Mehr als jeder zweite Bundesbürger macht sich Sorgen um den eigenen Lebensstandard und eine mangelnde Absicherung im Rentenalter, geht aus einer aktuelle Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young zum Verbrauchervertrauen hervor, über die die "Welt" berichtet. Weiter lesen …

IW-Studie: Ostdeutschland wird auch 2019 nicht aufholen

Die ostdeutsche Wirtschaft wird ihren Rückstand in der Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung zu Westdeutschland auch im Jahr 2019 nicht aufholen. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Demnach liegt die jährliche Wirtschaftsleistung je Erwerbstätigem in Ostdeutschland derzeit um rund 14.000 Euro unter der westdeutschen. Weiter lesen …

Bankenverbandspräsident kritisiert EZB

Angesichts der niedrigen Zinsen greift Bankenverbandspräsident Hans-Walter Peters die Europäische Zentralbank (EZB) an. "Die EZB ignoriert nach wie vor sämtliche Mahnungen von allen Seiten und schiebt den Ausstieg aus den Negativzinsen auf die lange Bank", sagte Peters den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Steuerfreibetrag für Erziehungsbedarf kostet Fiskus 2,7 Milliarden Euro

Rund 7,7 Millionen Steuerzahler werden nach Schätzung des Bundesfinanzministeriums durch den Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf eines Kindes um jährlich insgesamt 2,74 Milliarden Euro entlastet. Das geht aus der Antwort des Ministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Schäuble hält CDU-Kanzlerkandidatur für offen

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält das Rennen um die Kanzlerkandidatur in seiner Partei für offen. Im "Stern" antwortete Schäuble auf die Frage, ob die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer das erste Zugriffsrecht habe: "Zugriffsrecht? Ich mag diese gestanzten Formulierungen nicht. Man wird sich zum gegebenen Zeitpunkt verständigen." Weiter lesen …

KMK-Präsident: Schüler sollen nicht ständig mit Tablets arbeiten

Der neue Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU), hat klargestellt, dass Laptops und Tablets in den Schulen auch künftig nur zusätzlich, aber keineswegs dauerhaft eingesetzt werden sollen: "Das Arbeiten mit Tablets muss ein `Add-on` bleiben, Schüler sollen nicht ständig damit arbeiten, sondern auch die klassischen Kulturtechniken wie die Handschrift weiterhin erlernen", sagte Lorz dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Pofalla: Plankorridore sollen Bahn-Netz pünktlicher machen

Bahn-Vorstand Ronald Pofalla will mit neuen zusätzlichen "Plankorridoren" die Pünktlichkeit der eingesetzten Züge in Netz-Engpässen deutlich verbessern. "Aktuell haben wir ,Plankorridore' im Engpassnetz eingerichtet, wie zum Beispiel zwischen Köln und Dortmund sowie zwischen Mannheim und Fulda. Hier wollen wir durch eine intensivere Steuerung kurzfristig eine Reduzierung von Verspätungen und Fehlern erreichen, um pünktlicher im Gesamtnetz zu werden", sagte Pofalla der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen. Weiter lesen …

Hessens Kultusminister will höhere Azubi-Löhne

Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, Lehrlingen mehr zu bezahlen, wenn Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. "Die Unternehmen müssen sicherlich auch mehr Anreize wie eine bessere Vergütung bieten", sagte der neue Präsident der Kultusministerkonferenz dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bericht: Scholz startet Umfrage zu Steuern

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) startet laut eines Zeitungsberichts eine umfassende Umfrage zur Popularität der vielen verschiedenen Steuerarten und Abgaben. Sein Ministerium lasse 2.500 Deutsche befragen, ob sie ihrer Auffassung nach zu hohe Steuern zahlen, berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eigene Informationen. Weiter lesen …

Kartellamt will Anfang 2019 über Facebook entscheiden - und bekommt viele Beschwerden über Amazon

Das Kartellamt will in Kürze sein Verfahren gegen Facebook beenden und wirft dem US-Konzern Marktbeherrschung vor. "Wir werden Anfang 2019 eine Entscheidung zu Facebook verkünden. Wir meinen, dass Facebook den relevanten Markt beherrscht", sagte Kartellamts-Chef Andreas Mundt der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Wir prüfen, ob das Unternehmen den Kunden unangemessene Geschäftsbedingungen aufzwingt und durch die Art und Weise, wie Daten gesammelt und genutzt werden, seine Marktmacht zu Lasten der Kunden missbraucht." Weiter lesen …

Barmer-Chef fordert mehr Geld für Versicherte in Städten und weist Manipulationsvorwürfe zurück

Der Chef der Barmer GEK, Christoph Straub, kritisiert die Verteilung der Krankenkassen-Milliarden: "Weil es in den Städten mehr Ärzte, Therapeuten und Kliniken gibt, entstehen dort pro Kopf mehr Kosten als auf dem Land. Das Finanzierungssystem nimmt darauf jedoch nicht Rücksicht, so dass bundesweit agierende Kassen im Schnitt zu wenig und regional aufgestellte Kassen zu viel Geld aus dem Gesundheitsfonds erhalten. Es geht also zu viel Geld in die ländlichen Regionen und zu wenig in die Metropolen", sagte Straub der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kartellamt lobt Regeln für 5G-Netze

Kartellamtschef Andreas Mundt begrüßt die umstrittenen Vergaberegeln für die neuen 5G-Mobilfunknetze. "Die Bundesnetzagentur hat unter den gegebenen Umständen einen guten Vorschlag für die Vergabelizenzen gemacht. Die nationalen Netzbetreiber werden verpflichtet sein, mit anderen Anbietern fair über einen diskriminierungsfreien Netzzugang zu verhandeln", sagte Mundt der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Berliner Senatskanzleichef beklagt investorenfeindliche Tendenzen

Der Chef der Berliner Senatskanzlei, Christian Gaebler (SPD), hat investorenfeindliche Tendenzen in Teilen der rot-rot-grünen Landesregierung kritisiert. Im RBB-Inforadio plädierte Gaebler am Dienstag für ein Miteinander von Investoren und Politik: "Solange wir uns in einer sozialen Marktwirtschaft bewegen, ist es richtig, dass auch mit Privaten gemeinsam Entwicklungen vorangetrieben werden - in Ergänzung dessen, was der Staat selber machen kann oder auch an Stellen, an denen der Staat nicht so wirken kann wie es andere tun können." Weiter lesen …

Vierschanzentournee: Markus Eisenbichler bleibt dem Japaner als Zweiter auf den Fersen

21.000 Zuschauer erlebten im ausverkauften Olympiastadion in Garmisch-Partenkirchen ein spannendes Neujahrs-Skispringen. Nach seinem Sieg in Oberstdorf hatte Ryoyu Kobayashi erneut die Nase vorn. Mit 136,5 m und 133 m kam der in dieser Saison überragende Japaner auf 266,6 Punkte. Deutschlands derzeit bester Skispringer Markus Eisenbichler hatte nach 138 m im ersten Durchgang hauchdünn hinter dem japanischen Überflieger gelegen. Er sprang zwar im Finale mit 135 m weiter als Kobayashi, doch die Windpunkte gaben den Ausschlag. Eisenbichler kam auf 264, 7 Punkte. Diese beiden Weitenjäger sind in der Tournee in einer eigenen Liga unterwegs und werden nach dem Stand der Dinge den Gesamtsieg unter sich ausmachen. Weiter lesen …

Gewerkschaft VdV: Fußball-Klubs müssen Profis besser auf Beruf nach der Karriere vorbereiten

Die Spielergewerkschaft VdV wirft den Profivereinen im deutschen Fußball vor, ihre Spieler nicht ausreichend auf ein Berufsleben nach der sportlichen Karriere vorzubereiten. "Gerade vor dem Hintergrund der bekannten Probleme beim Übergang in die nachfußballerische Berufslaufbahn ist es aus unserer Sicht dringend angezeigt, dass die Klubs ihrer Fürsorgepflicht besser nachkommen müssen", sagte VdV-Geschäftsführer Ulf Baranowsky der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Göring-Eckardt verlangt neue Fördermaßnahmen für Ostdeutschland

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat eine Benachteiligung Ostdeutschlands beklagt und neue Fördermaßnahmen verlangt. "Die Bundesregierung muss sich verpflichten, ab sofort jede neue Bundesbehörde und jede neue Forschungseinrichtung in Ostdeutschland anzusiedeln", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Bis der Osten hier aufgeholt hat, wird es lange dauern." Weiter lesen …

Kim sendet in Neujahrsansprache unterschiedliche Signale

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat in seiner Neujahrsansprache unterschiedliche Signale gesendet. Einerseits sagte er, sein Land wolle die Friedensbemühungen auf der koreanischen Halbinsel aktiv vorantreiben. Andererseits werde Nordkorea aber auch seine Verteidigung ausbauen. Dies soll aber wohl keine Abkehr von der in Aussicht gestellten Denuklearisierung bedeuten. Weiter lesen …

Israels Premierminister schließt Rücktritt aus

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat angekündigt, im Falle einer Anhörung im Zusammenhang mit den Korruptionsermittlungen gegen ihn an seinem Amt festzuhalten. Auch im Falle einer eventuellen Vorladung durch den Generalstaatsanwalt werde er nicht zurücktreten, sagte Netanjahu am Montag bei einem Staatsbesuch in Rio de Janeiro. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36304 Alsfeld
15.11.2019 - 17.11.2019
Dr. Pjotr Garjaev: "Die Grundlagen des Lebens"
35037 Marburg
16.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Muriel Baumeister
Muriel Baumeister: "Ich trinke keinen Tropfen Alkohol mehr"
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird