Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel kommt nicht zum Politischen Aschermittwoch nach Demmin

Merkel kommt nicht zum Politischen Aschermittwoch nach Demmin

Archivmeldung vom 02.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Theresa May, Angela Merkel und Emmanuel Macron (2017)
Theresa May, Angela Merkel und Emmanuel Macron (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am 6. März nicht zum Politischen Aschermittwoch nach Demmin in Mecklenburg-Vorpommern kommen. "Die Bundeskanzlerin hat ihren Auftritt abgesagt. Erstmals wird die neue CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer reden", sagte Landesgeschäftsführer Klaus-Dieter Götz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Mecklenburg-Vorpommern ist als Merkels Heimatlandesverband seit 24 Jahren traditionell Schauplatz der zentralen Veranstaltung der Bundes-CDU zum Politischen Aschermittwoch. Seit 2011 ist das vorpommersche Demmin Austragungsort, zuvor war es das mecklenburgische Stavenhagen. Merkel trat bislang immer als Hauptrednerin auf. Nur 2014 hatte sie ihren Auftritt wegen der Ukraine-Krise kurzfristig abgesagt. Götz äußerte die Befürchtung, Demmin könne künftig an Bedeutung verlieren. "Noch ist völlig unklar, wo die Bundes-CDU in den kommenden Jahren ihren Politischen Aschermittwoch austragen wird ", sagte Götz dem RND.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alma in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige