Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. Januar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Tag X bei WhatsApp eingetreten

Der heutige Tag ist für die Menschen, die gerne Neuigkeiten und Fotos via WhatsApp mit zahlreichen Freunden und Verwandten teilen, wohl ein trauriger Tag. Denn ab heute begrenzt der populärste Messenger-Dienst der Welt eine wichtige Funktion, meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Frauentag wird offizieller Feiertag in Berlin

Laut einer Meldung des offiziellen Hauptstadtportals hat das Berliner Abgeordnetenhaus am Montag durch eine Gesetzesänderung über die Sonn- und Feiertage den internationalen Frauentag am 8.März als offiziellen Feiertag bestätigt. Dies teilt das russische online Magazin "Sputnik" auf seiner deutschen Webseite mit. Weiter lesen …

Ist die Handschrift am Ende?

Der Einsatz von Tablet und Smartphone gehört heutzutage zur täglichen Routine. Da ist die Frage durchaus berechtigt, ob damit das Ende der Handschrift gekommen ist. Simple Dinge wie die handgeschriebene Einkaufsliste oder Dankeskarte sind aus unserem Alltag dennoch nicht wegzudenken, und so weisen Verfechter der Handschrift beharrlich auf deren Vorzüge hin - zurecht. Weiter lesen …

Henkel-Chef Van Bylen: Wir planen keinen Stellenabbau und wollen weiter zukaufen

Trotz der Umsatz- und Prognosesenkung plant Henkel keinen Job-Abbau. "Henkel plant kein Programm zum Stellenabbau", sagte Henkel-Chef Hans Van Bylen der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Man schaue aber stets auf Effizienzverbesserungen: "Wir werden uns weltweit immer wieder an Marktveränderungen anpassen. Das kann in Einzelfällen mit Stellenabbau verbunden sein, steht aber nicht im Zusammenhang mit unseren erhöhten Investitionen." Weiter lesen …

Doping-Prozess gegen Profi-Boxer Felix Sturm geplatzt

Juristischer Punktsieg für den Profi-Boxer Adnan Catic, alias Felix Sturm: Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" aus Justizkreisen erfuhr, ist der Doping-Prozess gegen den gebürtigen Leverkusener mit bosnischen Wurzeln zunächst geplatzt. Die 8. Große Strafkammer lehnte die Eröffnung des Hauptverfahrens ab, da kein hinreichender Tatverdacht gegen den 39 Jahre alten Ex-Champion laut Anti-Dopinggesetz bestehe. Weiter lesen …

Personaldaten-Speicherung: Russland leitet Verfahren gegen Facebook und Twitter ein

Die russische Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor wirft laut dem Sprecher Wadim Ampelonski den US-Medienkonzernen Facebook und Twitter vor, die Forderung in Bezug auf die Speicherung der Personaldaten der russischen Nutzer im russischen Staatsgebiet nicht einzuhalten, und leitet ein Verwaltungsverfahren gegen die beiden Unternehmen ein. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

AfD-Kritik zum BER Flughafenbau von IHK-Studie bestätigt

Eine aktuelle Studie der IHK Cottbus bestätigt die Befürchtungen der AfD-Fraktion, die seit zwei Jahren vor einem Verkehrschaos rund um den Großflughafen BER in Schönefeld warnt. Damit stellt die IHK die Verlautbarungen der Landesregierung Brandenburg in Frage, die bisher die Kritik der AfD an der Verkehrsplanung stets als unbegründet abgewiesen hatte. Weiter lesen …

FDP nennt Bilanz zu Asylbewerber-Ausreisen ein "Armutszeugnis" für deutsche Behörden

FDP-Innenexpertin Linda Teuteberg hat es als "Armutszeugnis" für deutsche Behörden bezeichnet, dass laut Bundesinnenministerium weniger als 25 Prozent der ausreisepflichtigen Asylsuchenden tatsächlich ausgewiesen werden. "Das Ziel muss sein, hundert Prozent aller möglichen Rücküberstellungen vorzunehmen", sagte Teuteberg der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

WRC 2-Champion Jan Kopecky gewinnt GP Ice Race vor SKODA Markenkollege Julian Wagner

Jan Kopecky war beim GP Ice Race in Zell am See (19. und 20. Januar 2019) in der Wettbewerbskategorie der modernen Rallye-Fahrzeuge (R5) eine Klasse für sich. Am ersten Tag der Veranstaltung war er der Schnellste vor Volkswagen-Fahrer Romain Dumas. Der Rennsonntag sah einen SKODA Doppelsieg: Kopecky gewann die Tageswertung und erkämpfte auch den Gesamtsieg vor dem österreichischen Nachwuchsfahrer Julian Wagner, der ebenfalls einen SKODA FABIA R5 fuhr. Weiter lesen …

Projekt INDIA 2.0: SKODA und Volkswagen Group India eröffnen neues Technologiezentrum in Pune

SKODA AUTO und Volkswagen haben am Samstag, den 19. Januar 2019, ein neues Technologiezentrum im indischen Pune eröffnet. An der Eröffnung nahmen Tschechiens Premier Andrej Babis sowie weitere Regierungsmitglieder teil. Im Auftrag des Volkswagen Konzerns leitet SKODA das Projekt INDIA 2.0 und verantwortet dabei die geplante Modelloffensive des Volkswagen Konzerns auf dem indischen Markt. Weiter lesen …

VSHEW-Award: Studenten aus Heide gewinnen Preis für Elektromobilitäts-Konzept

Marcel Boeck, Eike Melzer und Reickhard Müller heißen die Gewinner des mit 1000 Euro dotieren VSHEW-Awards, der am 18. Januar 2019 in Heide verliehen wurde. Ausgeschrieben hatte ihn der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW). Bewerben konnten sich Studenten-Teams aus dem Studiengang "Green Energy" der Fachhochschule Westküste in Heide (FHW). Weiter lesen …

Brok tritt nicht wieder an

Der langjährige CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok hat sich entschieden, auf eine Kandidatur bei der Landesvertreterversammlung der NRW-CDU zur Europawahl zu verzichten. "Ich habe meiner Familie, die mein berufliches Leben 45 Jahre lang ertragen hat, noch etwas zurückzugeben", sagte Brok der Düsseldorfer "Rheinische Post". Weiter lesen …

Singh: Britisches Parlament beschert Bankenkartell einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten

Am vergangenen Dienstag, dem 15. Januar 2019, lehnten britische Parlamentsmitglieder mit einer gewaltigen Mehrheit von 432 zu 202 die von der Premierministerin Theresa May vorgeschlagene Brexit-Vereinbarung gänzlich ab. Um diesen Vorgang vollständig zu verstehen, muss man sich die dazugehörige Geschichte ein wenig näher anschauen. Für ExtremNews tut dies der englische Experte Karma Singh in einer mehrteiligen Serie. Zusammenfassend sagt er, dass die Abstimmung des britischen Parlaments dem Bankenkartell einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten beschert hat. Weiter lesen …

Friedhoff: Bundesregierung setzt bei der Entwicklungspolitik fragwürdige Prioritäten

In der aktuellen Debatte im Deutschen Bundestag zum geplanten Staudammprojekt „Stieglers Schlucht“ der tansanischen Regierung, forderten die Fraktionen der Regierungskoalition von CDU/CSU und SPD sowie der FDP mit Anträgen die Bundesregierung auf, die tansanische Regierung davon abzubringen, das von ihr geplante Großprojekt zur Elektrifizierung des Landes mittels Wasserkraft umzusetzen, und stattdessen den Ausbau von anderen erneuerbaren Energiequellen voranzutreiben. Weiter lesen …

Heil plant neue Grundrente für langjährig Versicherte

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) plant eine neue Grundrente für langjährig versicherte Geringverdiener und eine obligatorische Alterssicherung für Selbständige. Beides ist im Koalitionsvertrag vereinbart - in einer Arbeitsgruppe mit Vertretern der Länder, der Sozialpartner und der Rentenversicherung hat Heils Konzept der "Respekt-Rente" inzwischen Form angenommen, berichtet die FAZ. Weiter lesen …

FORSA AKTUELL: USA wollen nur ihr eigenes Gas verkaufen

Zwei der Drittel der Bundesbürger (67%) sind der Überzeugung, dass Deutschland sich nicht durch verstärkten Erdgas-Import aus Russland in eine gefährliche Abhängigkeit begibt. Entsprechende Behauptungen von US-Präsident Donald Trump und seinem Berliner US-Botschafter David Grenell halten die Deutschen im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer mehrheitlich für abwegig. Weiter lesen …

Landgericht Gießen: LEIT(D)-Medien verschweigen ... verfolgte Journalisten berichten

In seinem Video-Aufruf rechnet der Journalist Heinz Faßbender mit seinen Kollegen ab, die, obwohl angeschrieben, nicht über den Fall in Gießen berichteten. TV-Journalist Heinz Faßbender sagt: "Das hätte ich mir als ehemaliger Journalist, der für den WDR, NDR, HR, SWF, ZDF, Spiegel TV, aber auch DPA tätig war, nicht träumen lassen, dass die heutige Journalisten-Generation in den – ja man kann es nicht anders sagen – System - Medien, relevante Ereignisse einfach verschweigen und trotz mehrmaliger Übermittlung von Informationen über die Presseverhinderungsgeschehnisse durch das Landgericht Gießen penetrant aussitzen." Weiter lesen …

Deutsch-Französische Freundschaft: Politikwissenschaftler Grosser hofft auf Kanzlerinnenwechsel

Der deutsch-französische Publizist und Politikwissenschaftler Alfred Grosser erhofft sich von einer deutschen Kanzlerin Annegret Kramp-Karrenbauer einen neuen Schub für das deutsch-französische Verhältnis und für Reformen in Europa. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der 93-Jährige, er hoffe darauf, dass die neue CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer Kanzlerin werde. Weiter lesen …

Bund tritt Zehntausende Hektar kostenlos an Naturschützer ab

Der Bund hat in den vergangenen Jahrzehnten Zehntausende Hektar Fläche unentgeltlich an Naturschutzorganisationen und Stiftungen übertragen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der FDP hervor, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Zudem hat die Regierung den Kauf von weiteren 370.000 Hektar zu Naturschutzzwecken mit etwa 350 Millionen Euro gefördert. FDP-Politiker Karlheinz Busen spricht von "ideologisch motivierter Strukturpolitik". Weiter lesen …

Kommunen fordern mehr Engagement Niedersachsens für medizinische Versorgung auf dem Land

Niedersachsens Städte- und Gemeindebund (NSGB) hat die rot-schwarze Landesregierung aufgefordert, mehr für die medizinische Versorgung im ländlichen Raum zu tun. "Wenn gleichwertige Lebensverhältnisse zwischen Großstädten und kleinen und mittleren Städten und Gemeinden das erklärte Ziel einer Landesregierung sind, dann muss dies auch im aktiven Handeln deutlich werden." Weiter lesen …

Schulz sieht neuen CSU-Chef kritisch

Ex-SPD-Chef Martin Schulz zweifelt, dass der Imagewandel des neuen CSU-Vorsitzenden Markus Söder von Dauer ist. "Mal abwarten, wann Markus Söder sein wahres Gesicht zeigt. Der kann den Schlagedrauf geben, der kann den Staatsmann mimen. Mal ist er krawallig, mal gibt er sich harmonisch", sagte Schulz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

"Gute Kita", "Starke Familie": Die Bundesregierung verteidigt Werbenamen für neue Gesetze

Die Bundesregierung hat Kritik daran zurückgewiesen, mit der offiziellen Verwendung wertender Begriffe wie "Gute-Kita-Gesetz" oder "Starke-Familien-Gesetz" die Interpretation ihrer Vorhaben durch nicht neutrale Bezeichnungen ungebührlich zu beeinflussen. Es gebe jeweils auch einen "rechtsförmlich korrekten" Namen der Gesetze, teilte die Staatssekretärin Caren Marks (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der FDP hin mit, über die die "Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)" berichtet. Weiter lesen …

So viele Flüchtlinge wie nie zuvor in andere EU-Staaten überstellt

Deutsche Behörden haben laut eines Berichtes der "Süddeutschen Zeitung" im vergangenen Jahr so viele Flüchtlinge in andere Staaten der Europäischen Union überstellt wie nie zuvor. Von Januar bis Ende November 2018 wurden 8.658 ausreisepflichtige Asylsuchende in andere EU-Staaten abgeschoben - das waren bereits deutlich mehr als im gesamten Jahr davor, als es lediglich 7.102 solcher Überstellungen gab. Weiter lesen …

Pofalla verspricht mehr Pünktlichkeit der Bahn

Mit einem neuen Engpass-Management will die Deutsche Bahn in Nordrhein-Westfalen deutlich pünktlicher werden. "Wir wollen zwischen Dortmund und Köln die Pünktlichkeit unserer Fernverkehrszüge um sechs Prozentpunkte steigern, im Nahverkehr um vier Prozentpunkte ebenfalls deutlich verbessern", sagte Bahn-Vorstand Ronald Pofalla der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Laschet fordert "digitale Montanunion"

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat kurz vor der Unterzeichnung eines neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags engere Kooperationen beider Länder bei Künstlicher Intelligenz und eine "digitale Montanunion" gefordert. "Deutschland und Frankreich müssen schnell die Chancen des neuen Aachener Vertrags nutzen, etwa bei der Künstlichen Intelligenz", sagte Laschet der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundesregierung plant neue Sanktionen gegen Iran

Die Bundesregierung plant neue Sanktionen gegen Iran. Grund sei der Verdacht, dass der Geheimdienst des Landes Mordanschläge in Europa verübt und weitere geplant hat. Laut eines Berichtes von der "Süddeutschen Zeitung", NDR und WDR wird in dieser Woche das Luftfahrtbundesamt in Braunschweig die Betriebserlaubnis für die iranische Mahan-Airline aussetzen. Weiter lesen …

Verteilungsforscher widerspricht Oxfam-Bericht

Der Münchner Ökonom und Verteilungsforscher Andreas Peichl hat Zweifel an einem neuen Bericht der Hilfsorganisation Oxfam und insbesondere an der behaupteten Verarmung der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung geäußert. Er könne die Oxfam-Zahlen zur Verarmung nicht nachvollziehen: Dass die Vermögen der unteren Hälfte so zurückgegangen sein sollen, "entspricht nicht der makroökonomischen Realität", sagte Peichl, der das Ifo-Zentrum für Makroökonomik leitet, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Jörg Meuthen: AfD für Zuwanderung nach kanadischem und australischem Vorbild, die den Wirtschaftsstandort stärkt

Die Warnungen des Deutschen Städtetags, wonach ein Erstarken der AfD bei den bevorstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen zu Wohlstandsverlusten führen würde, kommentiert der AfD-Bundessprecher und EU-Abgeordnete, Prof. Dr. Jörg Meuthen, wie folgt: ,,Wenn führende Funktionäre des Deutschen Städtetags und des Städte- und Gemeindebunds vor einer starken AfD im Osten warnen und dies mit möglichen Wohlstandsverlusten begründen, dann gleicht das Quacksalbereien wie aus der Glaskugel, die bei näherer Betrachtung den Realitäten nicht standhalten." Weiter lesen …

Kraft mit 13. Sieg in Richtung Heim-WM

„Siebter Platz ist okay. Damit bin ich zufrieden. Mit dem zweiten Sprung nicht ganz“. Stephan Leyhe belegte beim Einzelspringen in Zakopane am Tag nach dem Teamsieg der DSV-Adler mit dem schweren Sturz von David Siegel Platz sieben – ex aequo mit dem Slowenen Timi Zajc und Japans Vierschanzentourneesieger Ryoyu Kobayashi (alle 268,5 Punkte). Der Upland-Adler war wieder bester Deutscher, an einem Tag, an dem sich Karl Geiger (24.), Richard Freitag (25.) und Markus Eisenbichler (26.) im Dreierpack mit hinteren Plätzen begnügen mussten und allein Constantin Schmid (15.) sich Hoffnung auf die Junioren-WM in Lahti machen darf. Im Gesamt-Weltcup blieb Leyhe mit 505 Punkten ebenso Sechster wie in der Preisgeldliste. Weiter lesen …

DWS kassiert Großauftrag an BNP Paribas

Die französische Großbank BNP Paribas hat überraschend einen sicher geglaubten Großauftrag der Deutsche-Bank-Tochter DWS verloren. Das bestätigten beide Seiten dem "Handelsblatt". Das Mandat umfasste die Fondsadministration sowie Depot- und Verwahrungsdienstleistungen für große Teile der DWS-Fonds. Weiter lesen …

Emnid: Union verliert

Die Union büßt in der von Emnid gemessenen Wählergunst an Zustimmung ein. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verlieren CDU/CSU einen Prozentpunkt, liegen mit 30 Prozent aber immer noch deutlich vor den Mitbewerbern. Weiter lesen …

Franz Wiese: "Wenn Rot-Rot am Ruder bliebe, wäre das Verkehrschaos in Schönefeld unvermeidbar."

Während im Potsdamer Landtag sowohl SPD-Ministerpräsident Woidke als auch SPD-Verkehrsministerin Schneider seit Jahren die AfD-Kritik an der vermeintlichen Verkehrsplanung rund um den mutmaßlichen Großflughafen BER als unberechtigt wegwischen, stützt nun eine aktuelle Studie der Industrie und Handelskammer Cottbus die Einschätzung des BER-Experten der AfD-Fraktion, Franz Wiese. Weiter lesen …

Union will Online-Wahlen in Betrieben

Der Arbeitnehmerflügel der Union fordert, dass Betriebsräte in Unternehmen künftig auch digital gewählt werden können. "Wir können Meetings online abhalten; warum können wir Betriebs- und Personalräte nicht online wählen?", sagte der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Uwe Schummer (CDU), der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Thomas Jung: "Spezialisierte Strafkammern gegen organisierte Kriminalität!"

Der Vorsitzende Richter der 5. Strafkammer des Potsdamer Landgerichts, Andreas Dielitz, schlägt Alarm. Nach 76 Prozesstagen sollen nun die Urteile gegen sechs mutmaßliche international agierende Zigarettenschmuggler gesprochen werden. Der Richter beklagt: "Uns steht das Wasser bis obenhin, auch wenn wir nach Zahlen des Ministeriums und des Oberlandesgerichts auskömmlich ausgestattet sind." Personell sei das Gericht an seine Grenzen gekommen. Der Prozess platzte viermal, weil Richter fehlten, mutmaßliche Täter mussten aus der U-Haft entlassen werden. Weiter lesen …

Studie: Hoch- und Geringverdiener bei Solo-Selbstständigen

Die Gruppe der Solo-Selbstständigen in Deutschland zerfällt laut einer aktuellen Studie in zwei Lager: Auf der einen Seite Hochverdiener wie IT-Experten, auf der anderen Seite Ingenieure und Geringverdiener ohne Altersvorsorge. Das belegt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BAMS), über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Weiter lesen …

Starkes Erdbeben in Chile

In Chile hat sich am Samstag ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 7,0 an, kurz darauf wurde der Wert auf 6,6 korrigiert. Das Beben ereignete sich um 22:32 Uhr Ortszeit (2:32 Uhr deutscher Zeit) ca. 400 Kilometer nördlich von der Hauptstadt Santiago direkt an der Küste. Weiter lesen …

Tarifverhandlungen: Länder weisen Gewerkschaftsforderungen zurück

Kurz vor Beginn der Tarif- und Besoldungsverhandlungen für die Angestellten und Beamten der Länder hat der Verhandlungsführer der Länder, Matthias Kollatz (SPD), die Gewerkschaftsforderungen als nicht bezahlbar zurückgewiesen. Berechnungen der Länder hätten ergeben, dass die Forderungen der Gewerkschaft Verdi und des Deutschen Beamtenbundes (DBB) 1,3 Milliarden Euro im Jahr kosten würden, sagte Kollatz der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Nordkirchen: Tierrettung im Schloßpark

Am Sonntagmittag wurde der Löschzug Nordkirchen zum Schloß Nordkirchen alarmiert. Zwei Laufenten waren auf die Eisfläche in der Außengräfte geraten und konnten diese nicht mehr selbstständig verlassen. Mithilfe eines sogenannten Einreißhakens wurde zunächst versucht das Eis zu durchlöchern um die Enten wieder ins Wasser zu bringen. Weiter lesen …

Forsa: SPD verharrt im Tief

Die dritte Woche in Folge verharrt die SPD laut Forsa bei gerade mal 15 Prozent und liegt damit weiterhin deutlich hinter Union und Grünen. Bei der Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv, die am Samstag veröffentlicht wurde, liegt die Union wie in den Vorwochen bei 32 Prozent. Die Grünen kommen unverändert auf 19 Prozent. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (19.01.2019)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 6, 12, 24, 29, 36, 47, die Superzahl ist die 9. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 3534660. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 065450 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Hilflos in Warnemünde

Die Klausur der SPD-Fraktion ist seit Jahren ein wichtiges Datum für die Landespolitik. Diesmal war Warnemünde das Reiseziel. Doch das Bemerkenswerte an dieser Tagung war, dass sie eigentlich fast genauso verlief wie andere zuvor. Dass die Partei in Berlin auf kaum noch 15 Prozent abgestürzt ist, spiegelte sich im Programm nicht wider. Weiter lesen …