Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. Januar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Bericht: Banken fürchten zusätzliche Vorgaben bei neuer Schnittstelle

Die deutsche Bankenbranche wehrt sich laut eines Zeitungsberichts gegen immer neue Auflagen für eine neue Schnittstelle zum Zugriff auf Kundendaten. Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) bitte die Behörde, sie vorerst vor den zusätzlichen Vorgaben der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) zu schützen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf einen Brief an die Finanzaufsicht Bafin. Weiter lesen …

Experte erklärt Grund für Dramatisierung seitens EU: „Unsinn, kein Chaos nach Brexit“

Das Brexit-Abkommen ist im britischen Parlament gescheitert. Die Angst der deutschen Wirtschaft vor einem wirtschaftlichen Chaos nach einem sogenannten „ungeordneten“ Ausstieg des Landes aus dem Staatenverbund wächst. „Unsinn“, die Sorgen seien übertrieben, sagt der Volkswirt Dr. Paul Steinhardt im Gespräch, mit Paul Linke, beim russischen online Magazin Sputnik. Weiter lesen …

EU will Wolfsschaden an Schafherden erstatten

Immer öfter greifen Wölfe in Deutschland Schafherden an und reißen Tiere: Die betroffenen Bauern sollen künftig nun zumindest den dadurch entstehenden Schaden vollständig erstattet bekommen. Das wolle die Europäische Kommission mit neuen EU-Regeln sicherstellen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Kommissionskreise. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (16.01.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 5, 6, 12, 13, 31, 35, die Superzahl ist die 4. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 0372237. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 102441 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Bundesnetzagentur leitet Aufsichtsverfahren gegen BEV Energie ein

Die Bundesnetzagentur leitet ein Aufsichtsverfahren gegen den Energielieferanten Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV Energie) ein. "Die Beschwerden gegenüber dem Unternehmen wegen intransparenter Zwischenabrechnungen und nicht eingehaltener Anforderungen an Rechnungen für Energielieferungen haben sich gehäuft", sagte Fiete Wulff, Sprecher der Bundesnetzagentur, der "Welt". Weiter lesen …

Andreas Kalbitz: "Islamisten sind eine doppelte Gefahr für unsere Gesellschaft!"

Radikale Islamisten und Salafisten sind häufig tief auch in weitere kriminelle Machenschaften wie Drogenhandel, Erpressungen oder Diebstähle verwickelt. Der Politikwissenschaftler Prof. Hans-Gerd Jaschke hat über seine Erkenntnisse heute den Berliner Parlamentsausschuss für Verfassungsschutz informiert. Junge extremistisch und salafistisch eingestellte Muslime seien demnach häufig auch kriminell und hätten entsprechende Kontakte. Weiter lesen …

Büdenbender: "Gleichberechtigung haben wir erreicht. Gleiche Teilhabe, echte Parität noch lange nicht"

Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts in Deutschland hat Elke Büdenbender den Gesetzgeber aufgefordert, nach wie vor bestehende Benachteiligungen für Frauen hierzulande endlich zu beseitigen. "De iure stehen Frauen gleichauf mit Männern, de facto tun sie es oft nach wie vor nicht", schreibt die Gattin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel. Weiter lesen …

Ökobauer aus Vechta wehrt sich gegen drohenden Verlust seiner Felder

Zusammen mit dem Öko-Bauern Karl-Heinz Hanken aus Goldenstedt (Landkreis Vechta) haben ROBIN WOOD-Aktive heute einen Offenen Brief an Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast überreicht. Der Bauer befürchtet, einen Teil seines gepachteten Landes an einen großen, konventionell wirtschaftenden Schweinemastbetrieb abgeben zu müssen. Mit dem ökologischen Anbau von Getreide und Gemüse wäre dann Schluss. Die Felder würden als Nachweisfläche für Gülle genutzt. Weiter lesen …

Sachsen-CDU will an Patzelt als Wahlhelfer festhalten

Die sächsische CDU hält trotz neuer Veröffentlichungen über Einsätze des Politikwissenschaftlers Werner Patzelt für die AfD an ihm als Wahlhelfer fest. Der Generalsekretär des CDU-Landesverbandes, Alexander Dierks, sagte dem in Berlin erscheinen "Tagesspiegel": "Professor Patzelt war als Experte und Gutachter schon immer sehr gefragt. Er hat nie verheimlicht, auch bei anderen Parteien Vorträge gehalten und im Auftrag Gutachten erstellt zu haben." Weiter lesen …

Sturgeon will Verbleib Schottlands in EU

Nach dem Nein des britischen Parlaments zum Brexit-Abkommen fordert Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon ein zweites Brexit-Referendum und den Verbleib Schottlands in der EU. Dies sei der einzige Weg, den Willen des schottischen Volkes, in der EU zu bleiben, zu respektieren, sagte Sturgeon der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Willingen: Trauer um Schanzenchef Wolfgang Schlüter

Wolfgang Schlüter ist tot. Die traurige Nachricht verbreitete sich in Windeseile im Dorf und unter den Ski-Club-Mitgliedern. Der Schanzenchef am Mühlenkopf kehrt nicht mehr aus dem Skiurlaub mit seiner Familie in Schruns im Vorarlberg zurück. Als Eismeister der Willinger Kurbetriebe erst vor einigen Monaten in Ruhestand gegangen, wollte der 64-Jährige vor der heißen Phase im Weltcup-Countdown für „Willingen/5“ noch einmal einige Tage ausspannen. Nicht nur für seine Ehefrau, die beiden Töchter, die beiden Schwiegersöhne und vier Enkel geschah etwas völlig Unerwartetes und Unfassbares. Weiter lesen …

rbb-Recherchen widerlegen ILB-Behauptungen

In internen Akten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) finden sich nach rbb-Informationen deutlich mehr Hinweise auf korruptes Verhalten als bisher bekannt. Die ILB hat die Öffentlichkeit über diese Hinweise nicht informiert. Eine Referatsleiterin der Förderbank vermittelte offenbar Firmen, deren Förderanträge sie bearbeitete, auch Versicherungsverträge für die Projekte. Weiter lesen …

Laschet: Spitzentreffen zum Kohleausstieg ist "positives Signal für NRW"

Köln. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat das Spitzentreffen im Bundeskanzleramt zum Kohlausstieg als "positives Signal für Nordrhein-Westfalen" gewertet. Teilnehmern zufolge hatte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) den Kohleländern langfristige Strukturhilfen über die bereits zugesagten 1,5 Milliarden hinaus zugesichert. "Nur mit langfristigen finanziellen Hilfen können wir eine breite gesellschaftliche Akzeptanz für die einschneidenden Maßnahmen gewinnen", sagte Laschet dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

AfD-Fraktion Sachsen beantragt Landespflegefördergeld für Angehörigenpflege

Die Kosten in sächsischen Pflegeheimen explodieren. Ein Betreuungsplatz kostet bis zu 500 Euro mehr als im vergangenen Jahr, wie die in Sachsen erscheinende Morgenpost* berichtet. Der sozialpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, André Wendt, erachtet es „mehr als unsozial, wenn Senioren und ihre Familien die zum Teil massiven Kostensteigerungen allein berappen müssen, ohne Zuschüsse von Bund und Freistaat. Weiter lesen …

Mirjam Pressler ist tot

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler ist tot. Sie starb am Mittwochvormittag im Alter von 78 Jahren nach langer schwerer Krankheit in Landshut, teilte die Verlagsgruppe Beltz am Mittwochnachmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Weiter lesen …

MDR: Zahl der freiwilligen Ausreisen nach Syrien gestiegen

Im vergangenen Jahr haben mehr geflüchtete Syrer eine freiwillige - von Bund und Ländern unterstützte - Heimreise angetreten als im Jahr zuvor. Die Zahl der Rückkehrer hat sich von 199 in 2017 auf 373 in 2018 erhöht, wie ein Sprecher des Bundesinnenministeriums dem MDR-Magazin "Exakt" mitteilte. Aus Mitteldeutschland waren es nur wenige. Aus Sachsen und Sachsen-Anhalt reisten jeweils 30 syrische Staatsbürger mithilfe staatlicher Förderung aus, aus Thüringen waren es 16. Weiter lesen …

Datenklau - doch kein Einzeltäter?

Im Zuge der Ermittlungen zum Datenklau bei Politikern und Prominenten kommen Zweifel auf, ob es sich tatsächlich um einen Einzeltäter handelt. Nach Informationen des ARD-Politikmagazin Kontraste und des rbb Inforadios aus Sicherheitskreisen war der mutmaßliche Täter trotz eines vollumfänglichen Geständnisses nicht in der Lage, den Ermittlern zu zeigen, wie er die Daten im Netz erbeutet hatte. Weiter lesen …

So sieht die Zukunft des Pornos aus

Spätestens seit Bekanntwerden der angeblichen Affäre von Stormy Daniels und Donald Trump sind Pornos medial kein Tabuthema mehr. Doch trotz – oder womöglich gerade wegen – der erhöhten Aufmerksamkeit hat Online-Erotik seit Kurzem mit Widerständen zu kämpfen. Woran das liegt und welche weiteren Themen die Pornobranche 2019 beschäftigen werden präsentiert xHamster.com, Deutschlands bekannteste Erotikseite, im offiziellen Trend Report. Weiter lesen …

Joana Cotar neue Sprecherin des Arbeitskreises Digitale Agenda – Freiheit statt Bevormundung und Zensur!

Die AfD-Bundestagsabgeordnete Joana Cotar ist am Dienstag zur Sprecherin des Arbeitskreises Digitale Agenda und zur digitalpolitischen Sprecherin der AfD-Fraktion gewählt worden. Dazu erklärt Joana Cotar: „Ich bin froh und dankbar darüber, dass die AfD-Fraktion mir mit diesem Votum das Vertrauen für meine bisherige Arbeit ausgesprochen hat." Weiter lesen …

Ursula von der Leyen: Ziehen die USA ab, verlässt auch die Bundeswehr Afghanistan

Sollten die USA ihre Militärpräsenz in Afghanistan beenden, würde sich auch die Bundeswehr vom Hindukusch zurückziehen. Das kündigt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in einem Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT an. "Die Bundeswehr ist nie allein unterwegs, sondern immer nur in Bündnissen und Koalitionen", sagt sie. "Gemeinsam rein - gemeinsam raus. Diese Devise gilt heute auch noch." Für die Italiener genauso wie für die Briten. "Und für uns auch." Weiter lesen …

Marburger Bund bekräftigt Forderungen nach besserer Lehre im Praktischen Jahr

Der Marburger Bund unterstützt mit Nachdruck die studentischen Forderungen nach einer besseren Lehre und einer bundesweit einheitlichen, existenzsichernden Aufwandsentschädigung im Praktischen Jahr (PJ). "Der heutige Aktionstag der Fachschaften an den medizinischen Fakultäten sendet das richtige Signal: Die Bedingungen im PJ müssen dringend verbessert werden." Weiter lesen …

Manfred Weber (CSU) sieht "keine Brexit-Lösung ohne Schaden"

Nach der Entscheidung im britischen Unterhaus am Dienstagabend ist Manfred Weber (CSU), der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, pessimistisch was eine baldige Lösung des Brexits angeht. "Eines muss allen klar sein: Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union - so wie es die Briten eben beschlossen haben - führt zu Schaden für beide Seiten", so Weber am Mittwoch im ARD Mittagsmagazin. "Es gibt keine Lösung, die nicht Schaden verursacht." Weiter lesen …

Linken-Chefin attackiert SPD-Arbeitsminister wegen Festhalten an Hartz-IV-Sanktionen

Linken-Chefin Katja Kipping hat Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) wegen dessen Festhalten an den Hartz-IV-Sanktionen scharf kritisiert und eine Behinderung von Rot-Rot-Grün vorgeworfen: "Wer bei der Abschaffung der menschenunwürdigen Sanktionen in der Vergangenheit verharrt, vergibt die Chance auf neue fortschrittliche Mehrheiten für die Zukunft des Landes", sagte Kipping der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

SPD-Bildungsexpertin Lasic sieht Nicht-Verbeamtung von Lehrern in Berlin als Nachteil

Die bildungspolitische Sprecherin der Berliner SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Maja Lasic, sieht die Nichtverbeamtung von Lehrerkräften in der Hauptstadt als Wettbewerbsnachteil. "Durch das Angestelltenverhältnis haben Berliner Lehrer handfeste Nachteile im bundesweiten Vergleich", sagte Lasic der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Franz Müntefering fährt mit seiner Frau Quad

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering fährt mit seiner Frau Michelle im Urlaub Quad – allerdings nur als Beifahrer. "Im Urlaub auf ihrem Quad mitfahren mache ich gerne", sagte er dem "Zeitmagazin". Nur langen Flügen setze er sich nicht mehr aus. "Noch bin ich ja einigermaßen drauf", sagte der 79-Jährige. Weiter lesen …

McEnroe sieht Kopfproblem bei Zverev

Tennis-Legende John McEnroe sieht bei Alexander Zverev ein Kopf-Problem und sieht Verbesserungspotenzial bei seinem Spiel. „Am Anfang hatte es körperliche Gründe, warum Zverev bei einem Grand-Slam-Turnier nicht erfolgreich war. Er war sehr dünn. Aber inzwischen ist es physisch und mental“, sagte der Amerikaner der SPORT BILD. Weiter lesen …

Politologe Patzelt nahm Aufträge der AfD an

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt hat in der Vergangenheit Aufträge der sächsischen AfD-Landtagsfraktion angenommen. Wie Patzelt der Wochenzeitung "Die Zeit" bestätigte, analysierte er im Jahr 2015 im Auftrag der Fraktion den sächsischen Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD sowie das Wahlprogramm der AfD. Weiter lesen …

Boehringer: Lippenbekenntnisse zu Griechenland auf Kosten der Steuerzahler

Noch Mitte des vergangenen Jahres hatte Finanzminister Olaf Scholz verkündet, man habe mit der Nachprogrammüberwachung sichergestellt, „dass Griechenland auch in Zukunft weiter die Reformpolitik verfolgt, die die in den letzten Jahren eingeschlagen worden ist.“ (29. Juni. 2018). Bereits wenige Wochen später zeigte sich, dass derartige Prognosen kaum der Rede Wert sind. Weiter lesen …

96-Aufsichtsratschef Schröder schwärmt vom BVB

Alt-Kanzler Gerhard Schröder ist vorsichtig optimistisch, dass Hannover 96 den Klassenerhalt schafft. In einem Interview mit SPORT BILD sagt der Aufsichtsratsvorsitzende des Tabellenvorletzten: „Es wird eng, aber wir sind guten Mutes. Wir haben einen ordentlichen Trainer, das kann gar keine Frage sein. Und wir sind, was die Vereinsführung angeht, eng beisammen. Da gibt’s kein Gemeckere.“ Weiter lesen …

Xavi: „Kimmich würde zu Barça passen“

Xavi Hernandez, Ex-Spielmacher des FC Barcelona, adelt im SPORT BILD-Doppelinterview mit Joshua Kimmich den Bayern-Star. „Ich wusste sofort, als ich dich spielen sah, dass du ein großer Spieler werden kannst. Und das bist du heute! Joshua ist die Gegenwart und Zukunft des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft“, erklärt Xavi, der mit Barcelona viermal die Champions League gewann: „Und du kannst wirklich auf jeder Position spielen. Du wärst von der Spielweise her der perfekte Spieler für den FC Barcelona! Weiter lesen …

Merkel bedauert Ablehnung des Brexit-Deals

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich enttäuscht über die Ablehnung des zwischen der britischen Regierung und der Europäischen Union ausgehandelten Brexit-Deals im Londoner Parlament geäußert. "Wir glauben, dass es jetzt an der britischen Seite ist, und die Premierministerin hat das ja auch angekündigt, uns zu sagen, wie es weitergeht", sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Weiter lesen …

Farage hält zweites Brexit-Referendum für möglich

Der britische Brexit-Hardliner Nigel Farage hält ein zweites Referendum über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union für möglich. "Ich glaube und fürchte, dass wir auf einem Weg zu einer Verlegung und möglicherweise einem zweiten Referendum sind", sagte der frühere UKIP-Chef am Mittwoch dem Nachrichtensender Sky News. Weiter lesen …

Studienfinanzierung: Bewerbungsstart für drei Stipendienprogramme der Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Wer engagiert sich ehrenamtlich in Schülervertretung, Hochschulfachschaft, Vereinen oder Initiativen und hat auch gute Noten? Ab sofort können sich Studierende sowie Abiturientinnen und Abiturienten für ein Stipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) bewerben. Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen - von Ägyptologie bis Zahnmedizin. Weiter lesen …

Kauder: Weltweite Christenverfolgung nimmt erneut zu

Die christliche Organisation Open Doors hat an diesem Mittwoch ihren jährlichen Bericht über die Christenverfolgung in aller Welt vorgelegt. Dazu erklärt der ehemalige Fraktionsvorsitzende, Volker Kauder, der in der CDU/CSU-Bundestagfraktion für die Themen Werte, Religionsfreiheit und Einsatz gegen Christenverfolgung zuständig ist: "Das Hilfswerk Open Doors leistet für Christen in aller Welt wichtige und gute Arbeit." Weiter lesen …

Whittaker: Gesetze im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens prüfen

Eine internationale Expertengruppe hat die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie im Auftrag der Bundesregierung untersucht und als vorbildlich gelobt. Vor der Bundestagsdebatte zur sogenannten Peer Review am morgigen Donnerstag erklärt der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung, Kai Whittaker: "Deutschland ist im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung gut aufgestellt." Weiter lesen …

Leikert: Brexit-Votum noch kein endgültiges Nein

Das britische Unterhaus hat am Dienstagabend das mit der Europäischen Union ausgehandelte Austrittsabkommen abgelehnt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert: "Das Ergebnis der Abstimmung kam nicht unerwartet, wenn man die hitzigen Debatten in Großbritannien in den vergangenen Wochen verfolgt hat." Weiter lesen …

Australien: Überraschungseier in der Kritik

Australische Eltern reagieren wütend auf eine Spezialedition von Kinder-Überraschungseiern, in denen ein Spielzeug in Form eines Ü-Eis mit drei blauen Luftballons und den Buchstaben "KKK" enthalten ist. Sie haben diese Buchstaben-Kombination in sozialen Netzwerken angeprangert und als Werbung für den rassistischen US-Geheimbund Ku-Klux-Klan interpretiert. Kinder Australien hat die Vorwürfe indes zurückgewiesen. Weiter lesen …

Neue Medienpartner stärken Initiative gegen Hassrede: Mit 280 gestellten Anzeigen zieht die Initiative "Verfolgen statt nur Löschen" positive Bilanz für das Jahr 2018

Der Kölner Stadt-Anzeiger, der Express, die Deutsche Welle und der eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. sind ab sofort Mitglieder der Initiative "Verfolgen statt nur Löschen". Mit ihr haben sich Medienaufsicht, Strafverfolgung und Medienhäuser in NRW dem Schutz von Freiheit und Demokratie im Netz verschrieben. Weiter lesen …

Sortierchip findet beste Strom-Bakterien

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Technik entwickelt, mit der sich produktive Mikroorganismen aussortieren lassen. Gemessen wird dabei die Polarisierbarkeit der Lebewesen. Diese korreliert mit deren Fähigkeit, Strom zu erzeugen. "Dahinter steckt die Vision, die Kandidaten auszusortieren, die die bewunderungswürdige Fähigkeit haben, die Menschen von ihnen erwarten", sagt die gerade im Fach Maschinenbau promovierte Expertin Qianru Wang. Weiter lesen …

Streudienst und Schneeräumen absetzen

Eigenheimbesitzer sind für den Winterdienst am angrenzenden öffentlichen Gehweg verantwortlich. Vermieter wälzen diese Pflicht gerne und häufig auf ihre Mieter ab. Was tun, wenn die vorgeschriebenen Zeiten aufgrund der eigenen Berufstätigkeit nicht eingehalten werden können? Oder wenn die physische Konstitution wegen Erkrankung die Ausübung dieser Pflicht nicht zulässt? Weiter lesen …

Bericht: Lufthansa-Chef will Offenhaltung von Tegel diskutieren

Lufthansa-Chef Carsten Spohr fordert eine öffentliche Debatte über die Offenhaltung des Flughafens Berlin-Tegel. Das berichtet die "Bild" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Aussagen Spohrs auf einer Lufthansa-Veranstaltung in Berlin. Demnach kritisierte Spohr "unhaltbare Zustände" am Flughafen Tegel, wie etwa veraltete Technik bei den Sicherheitskontrollen und Warteschlangen von bis zu 100 Metern. Weiter lesen …

Verbraucherpreise 2018: +1,9 % gegenüber dem Vorjahr

Die Verbraucherpreise in Deutschland erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2018 um 1,9 % gegenüber 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag die Jahresteuerungsrate 2018 damit etwas höher als im Vorjahr (2017: +1,8 %). Im Dezember 2018 hat sich die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - gegenüber den Vormonaten deutlich abgeschwächt und erreichte einen Wert von 1,7 %. Weiter lesen …

Knobloch: Auseinandersetzung mit AfD erinnert an 1928

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, fühlt sich in der Auseinandersetzung mit der AfD an die Spätphase der Weimarer Republik erinnert. "Ich würde aufgrund der Geschichte an 1928 denken", sagte die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Whittaker rechnet nicht mit Einwänden gegen Hartz-IV-Sanktionen

Der CDU-Arbeitsmarktexperte Kai Whittaker rechnet nicht mit größeren Einwänden des Bundesverfassungsgerichts gegen die Sanktionspraxis bei Hartz IV. "Ich bin überzeugt, dass das Bundesverfassungsgericht die Sanktionen grundsätzlich für verfassungsgemäß erklären und nicht die Axt an die Grundlagen unseres Sozialstaats legen wird", sagte Whittaker dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Für eine Leistung muss es auch immer eine Gegenleistung geben." Weiter lesen …

Skilehrerverband beklagt Unwissen über Lawinengefahren

Der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) beklagt ein Unwissen vieler Skifahrer über die Lawinengefahren abseits gesicherte Skipisten. "Skifahrern und Snowboardern, die in dieser aktuellen Situation außerhalb der gesicherten Pisten unterwegs sind, muss klar sein, dass sie möglicherweise tödlich verunglücken können", sagte DSLV-Hauptgeschäftsführer Peter Hennekes den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

FDP kritisiert Lebensgefahr für Matrosen an Bord der "Gorch Fock"

Die FDP hat die gefährlichen Folgen des Umgangs mit dem Zustand der "Gorch Fock" kritisiert und für die an diesem Mittwoch angesetzte Beschäftigung des Verteidigungsausschusses mit der Zukunft des Segelschulschiffes auch personelle Konsequenzen gefordert. "Durch die stümperhafte Aufarbeitung sind Leib und Leben der Mannschaften an Bord gefährdet worden", sagte FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Zerstört ein WhatsApp-Virus wirklich die Handys?

Die Botschaft warnt Medienberichten zufolge vor einem ganz schlimmen Virus namens „Martinelli“. In dem Text geht es um ein Video, das angeblich das Telefon hackt, falls es angeklickt wird, und das Betriebssystem des Smartphones lahmlegt. Zudem werden WhatsApp-Nutzer aufgefordert, die Nachricht per Messenger weiterzuleiten. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Wirtschaftsweisen-Chef fordert Beibehaltung der Hartz-IV-Sanktionen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die Bundesregierung aufgefordert, an den Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher festzuhalten, die sich nicht an Regeln halten. "Damit das Prinzip des Förderns und Forderns, das unseren Arbeitsmarkt so widerstandsfähig macht, effektiv gelebt werden kann, sollte man auf das Instrument der Sanktionen nicht gänzlich verzichten", sagte Schmidt der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kölns Torhüter glaubt an Chance in der Fußball-Nationalmannschaft - trotz momentaner Zweitklassigkeit seines Vereins

Timo Horn: "Ich komme jetzt langsam ins beste Torwartalter. Da möchte ich voll angreifen." Timo Horn, Torhüter des 1. FC Köln, glaubt weiter an seine Chance in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft - obwohl er mit seinem Verein momentan nicht erstklassig spielt. "Meine Ziele beim DFB habe ich trotz zweiter Liga nicht verworfen", sagte Horn dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Barley fürchtet chaotischen Brexit

Nach dem Nein des britischen Parlaments zum Austrittsvertrag mit der EU hat Justizministerin Katarina Barley (SPD) vor einem chaotischen Brexit gewarnt. Ein ungeordneter Austritt hätte "dramatische Folgen für Großbritannien, für Deutschland und für Europa", sagte die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Bundesregierung will Fluglärm-Grenzwerte erst ab 2021 verschärfen

Die Bundesregierung will vorerst keine Reform des Fluglärmgesetzes auf den Weg bringen. Das geht aus dem Fluglärmbericht hervor, mit dem sich an diesem Mittwoch das Kabinett befasst und der der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Vielmehr spricht die Bundesregierung dem Bundestag darin Empfehlungen für besseren Lärmschutz in betroffenen Gebieten rund um Flughäfen aus. Weiter lesen …

Alarmierende Zunahme der Christenverfolgung in China und Indien - Open Doors veröffentlicht den Weltverfolgungsindex 2019

Für den aktuellen Weltverfolgungsindex 2019 hat Open Doors im Berichtszeitraum vom 01.11.2017 bis 31.10.2018 die Situation von Christen in 150 Ländern untersucht. Die jährlich veröffentlichte Rangfolge listet die 50 Staaten mit der härtesten Christenverfolgung auf. Von China bis Subsahara-Afrika haben gewaltsame Übergriffe auf Christen und Kirchen erheblich zugenommen. Weiter lesen …

Studie: Pflegebeitrag wird weiter steigen

Die erst zu Beginn des Jahres gestiegenen Beiträge zur Pflegeversicherung werden wohl schon in naher Zukunft weiter angehoben werden müssen. Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, zeigt, dass der Beitrag in sechs Jahren wieder steigen muss, um die Kosten zu decken. Weiter lesen …

Briefe gegen Nord Stream 2: US-Botschafter weist Vorwürfe zurück

Der Botschafter der USA in Deutschland, Richard Grenell, hat Vorwürfe zurückgewiesen, er habe mit seinem Brief an am Bau der Gas-Pipeline Nord Stream 2 beteiligte deutsche Unternehmen jemandem "drohen" wollen. "Was in diesen Briefen vermittelt wurde, unterscheidet sich nicht von dem, was wir öffentlich gesagt haben", sagte Grenell, der sich derzeit in den USA aufhält, der "Bild-Zeitung". Dies sei "weder eine Drohung noch eine Erpressung". Weiter lesen …

Tierschutzbund: "Fleisch muss teurer werden"

Deutschlands größte Tierschutzorganisation fordert höhere Preise für Fleisch. "Fleisch muss teurer werden", sagte der Präsident des Deutschen Tierschutzbunds, Thomas Schröder, der Tageszeitung "taz" (Mittwochausgabe). Der "Preisdruck zwingt Bauern, immer mehr Tiere auf engem Raum zu halten und sie beispielsweise durch Amputationen an das Haltungssystem anzupassen. Luft für Investitionen ins Tierwohl bleibt nicht", kritisierte Schröder. Weiter lesen …

Britisches Unterhaus lehnt Brexit-Deal ab

Das britische Unterhaus hat den von der britischen Regierung mit der Europäischen Union ausgehandelten Brexit-Deal deutlich abgelehnt. Es gab 432 Nein-Stimmen und 202 Ja-Stimmen. Premierministerin Theresa May sagte unmittelbar nach Bekanntgabe des Ergebnisses, dass dies eine deutliche Niederlage sei, aber nichts darüber aussage, wie das Parlament den Volkswillen, den Brexit nun tatsächlich umsetzen wolle. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Schlechte Volatilität

Die gestiegene Volatilität an den Finanzmärkten hat den US-Banken zum Jahresende wenig Freude bereitet. Wer bisher noch gerätselt hat, ob die wilden Ausschläge im Dezember nicht nur zu aufgeregter, sondern auch zu gesteigerter Aktivität in den Handelsräumen gesorgt hat, ob es sich also um "schlechte" oder "gute" Volatilität" für die Wall Street handelte, kann diese Frage zur Halbzeit der Berichtssaison der wichtigsten US-Institute als beantwortet abhaken. Weiter lesen …

Frankfurter Rundschau: Privatisierung hat ihren Preis

Zur Erinnerung: Polizeibeamte dürfen nicht streiken. Daran sollten sich Arbeitgeber und Tourismusverbände erinnern, wenn sie jetzt über den Ausstand des Sicherheitspersonals an deutschen Flughäfen klagen. Es sind dieselben Leute, die gar nicht genug bekommen können von der Privatisierung staatlicher Leistungen. Die hat an den Flughäfen insofern schon stattgefunden, als die Bundespolizei die Kontrollen an private Sicherheitsdienste vergibt. Weiter lesen …