Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. September 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

EU zahlt weitere milliardenschwere Hilfskredite an Ukraine

Wie Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nach einem Treffen mit EU-Ratspräsident Charles Michel bekannt gab, zahlt die Europäische Union in den kommenden Wochen weitere fünf Milliarden Euro Hilfskredite an die Ukraine aus. Deutschland gebe darüber hinaus eine Milliarde Euro als direkten Zuschuss an die Ukraine. Scholz hoffe, dass "andere Länder diesem Beispiel folgen". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

AfD: Unser Land zuerst! 7 Tage Deutschland

Keine schöne Woche für die Ampel und ihren unfassbar peinlich agierenden Wirtschaftsminister Habeck von den Grünen. Vor allem er ist das Ziel heftiger Kritik von der AfD. Darüber sprechen wir heute mit dem stellvertretenden AfD-Bundessprecher und Haushaltspolitiker Peter Boehringer (ab Minute 08:10) und dem wirtschaftspolitischen Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Leif-Erik Holm (ab Minute 00:55). Weiter lesen …

Ukrainische Soldaten treiben Journalisten ins Minenfeld – Für antirussische Propaganda?

Der Journalist Mattia Sorbi, der für mehrere italienische Medien über den Ukraine-Krieg berichtete, begab sich in Begleitung von zwei ukrainischen Soldaten in einem Taxi an die Kriegsfront. Als sich das Fahrzeug dem Kampfgebiet näherte, stiegen die Soldaten aus. Sie sollen dem Journalisten verschwiegen haben, dass die Straße vermint war, und sagten, dass es sicher sei. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

„Wir spielen mit 6 Millionen Arbeitsplätzen“ - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Ist wirklich Putins Krieg schuld am deutschen Energiedesaster? Nein, sagt der Chemiker, Politiker, Manager, Autor und Energieexperte Prof. Dr. Fritz Vahrenholt. „Die gescheiterte Energiewende ist verantwortlich“. Vahrenholt kritisiert die Energiepolitik der Regierung. „Wenn sie so weitermacht, werden die Energiepreise nie mehr auf Normalniveau sinken.“ Vahrenholt befürchtet den Niedergang der Industrienation Deutschland. Weiter lesen …

Atomkollaps: Habeck sabotiert deutsche Energieversorgung

Der von Wirtschaftsminister Robert Habeck am Monat angekündigte Plan, die drei verbliebenen deutschen Atomkraftwerke wie geplant am 31. Dezember abzuschalten, sie aber in Einsatzreserve zu halten, um sie dann notfalls doch wieder ans Netz zu bringen, sorgte bei Fachleuten und den Energieversorgern für Fassungslosigkeit und Kopfschütteln. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Warum Brennholz plötzlich keine erneuerbare Energie mehr sein soll: Die seltsamen Ansichten der Greta Thunberg

Holz ist der wohl älteste Brennstoff der Menschheitsgeschichte. Gerade in Zeiten, in denen fossile Rohstoffe wie Gas oder Öl immer rarer und damit teurer bis unbezahlbar werden, entwickelt sich Holz für viele Verbraucher zu einer echten Alternative. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Ein Leitfaden zur Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union

Die Allgemeine Datenschutzverordnung (DSGVO) der Europäischen Union ist ein Gesetz, das sich auf jedes Unternehmen auswirkt, das die Daten von EU-Bürgern verarbeitet, unabhängig davon, wo das Unternehmen ansässig ist. Die DSGVO legt strenge Regeln fest, wie personenbezogene Daten erhoben, verwendet und geschützt werden müssen. Außerdem gibt sie dem Einzelnen das Recht zu erfahren, welche personenbezogenen Daten über ihn gesammelt werden, das Recht, diese Daten löschen zu lassen, und das Recht, der Verwendung dieser Daten zu widersprechen. Lesen Sie weiter, um mehr über die DSGVO zu erfahren und was sie für Ihr Unternehmen bedeutet. Weiter lesen …

Arbeitsminister hält aktuelle Krise für beispiellos

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hält die derzeitige Krise für schlimmer als alles, was er bisher kannte. "Ich habe einige Krisen in meinem politischen Leben erlebt. Diese Krise ist größer und länger", sagte er der "taz". "Die gesellschaftliche Gesamtstimmung ist angespannt, viele Menschen haben existenzielle Sorgen. Das sind verdammt harte Zeiten." Weiter lesen …

Martin Rutter: Demos sind “letzter Weg, Bürgerkrieg zu verhindern“

Ein heißer Herbst steht uns bevor. Nicht nur der Impfterror könnte in die nächste Runde gehen. Die Teuerungswelle wird viele Österreicher mit sich reißen und in die Armut führen. Es brodelt enorm, die Wahrscheinlichkeit für einen Bürgerkrieg sei hoch. Sollte die Politik ihren desaströsen Weg jetzt nicht stoppen, werden bald Hunderttausende auf Österreichs Straßen gehen, sagt Martin Rutter. Wochenblick sprach mit dem bekannten Aktivisten. Weiter lesen …

Edtstadler will Veto-Recht kippen: ÖVP verrät Österreich an EU-Granden

ÖVP-Europaministerin und Great-Reset-Anhängerin Karoline Edtstadler will Österreich gänzlich an die Brüsseler Eurokraten verschachern. Dazu will sie das Einstimmigkeitsprinzip abschaffen, was es der EU noch einfacher machen würde, ihre politischen Pläne gegen den Willen der Mitgliedstaaten und derer Bürger durchzudrücken. Von der FPÖ kommt ein klares Nein zu diesen Plänen. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Habeck präsentierte Ahnungslosigkeit: Grünen-Dämmerung in Deutschland

Zwei Tage tobt nun die öffentliche Aufregung über den unterirdischen Auftritt des deutschen Bundeswirtschaftsministers bei “Maischberger”. Wer noch einen letzten Beweis dafür brauchte, dass Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nicht die allergeringste Befähigung für sein Amt besitzt, konnte sich am Dienstag endgültig davon überzeugen. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at" unter Verweis auf einen Bericht der "BILD". Weiter lesen …

AUF1-Expansion: Deutschlands Mainstream rastet aus

Das war ja klar: Nachdem die Deutschland-Expansion des ersten alternativen unabhängigen Fernsehens AUF1 Form annimmt, rasten deutsche Mainstream-Medien aus. Sie verunglimpfen den beliebten Alternativ-Kanal als österreichischen Verschwörungssender. Steigende Zuschauerzahlen und die Expansion ins Nachbarland, beweisen dass der Erfolgskurs der Marke AUF1 erst begonnen hat, während der Mainstream am absteigenden Ast ist. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Volk steht gegen Selbstmord-Sanktionen & drohendes Winter-Elend auf

EZB-Gelddruck-Orgien, Corona-Diktatur, Selbstmord-Sanktionen: Die Teuerung hat viele Väter. Aber nur eine Wurzel: Abgehobene Eliten, welche die Existenz der Bürger für ein Schachspiel halten. In Hinterzimmern dealen Globalisten und ihre willfährigen Polit-Eliten die besitz- und rechtlose Zukunft aus. Doch sie haben es zu weit getrieben: Im Herbst steht das Volk gegen diese Machenschaften auf und holt sich die Selbstbestimmung zurück. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Stephan Brandner: Kanzleramtsanbau stoppen!

Schätzungen besagen, dass der Neubau der Erweiterung des Kanzleramts nach aktuellem Stand 177 Millionen Euro mehr verschlingen soll, als ursprünglich geplant. Für die Erweiterung des Bundeskanzleramtes um 400 Büros werden nun 777 Millionen Euro statt der ursprünglich 600 Millionen Euro veranschlagt. Weiter lesen …

Roland Kaiser neue Nummer eins der Album-Charts

Schlager-Ikone Roland Kaiser steht mit seinem Album "Perspektiven" neu auf Platz eins der Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Krefelder Metalband Blind Guardian sicherte sich mit der neuen Platte "The God Machine" Platz zwei, Rang drei ging neu an den britischen Rockmusiker Yungblud mit seinem gleichnamigen Album. Weiter lesen …

Für “Klimaschutz”: Promis betteln bei Ampel-Koalition um weitere Verbote

Wie abgehoben von der Realität der Menschen in diesem Land kann man eigentlich sein? In einem Akt typisch deutscher Unterwerfungssucht und Freiheitsverachtung [1] haben 30 mehr oder weniger Prominente und Führungskräfte in der Wochenzeitung “Zeit” geradezu flehentlich gefordert, der Staat solle endlich mehr Verbote bezüglich des Klimaschutzes verhängen. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Abzocke beim Getreideabkommen: Erdoğan stimmt Putins Kritik an Getreideexporten aus der Ukraine zu

Der türkische Präsident hat die Umsetzung des Getreideabkommens mit der Ukraine und Russland kritisiert. Das Getreide aus der Ukraine werde allein in reiche Länder ausgeführt. Damit bekräftigte Erdoğan Putins Kritik an der Getreide-Abzocke, die westliche Staaten auf der Grundlage dieser Vereinbarung betreiben. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Souveränität adé: So will uns SPÖ bei Gas & Strom unter EU-Diktat zwingen

Im Vorfeld des heutigen EU-Energiegipfels prescht die SPÖ mit einem entlarvenden “Plan” vor. Geht es nach den Genossen, sollen Österreich und andere EU-Länder künftig in Energiefragen auch die letzte Selbstbestimmung verlieren. Ihnen schwebt vor, unsere Vertragsfähigkeit auszulagern. Damit wären wir den EU-Granden völlig ausgeliefert. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Impf-Opfer kämpfen um Gerechtigkeit: Erste große Klage gegen Biontech

Jetzt wird es für die Impflobby womöglich ernst: Nach fast zwei Jahren, in denen eine allgegenwärtige Impfpropaganda den Menschen fälschlicherweise einredet, dass die Corona-Impfungen entweder vor einer Infektion, zumindest aber vor schweren Krankheitsverläufen schützen würden und zudem frei von nennenswerten Nebenwirkungen seien, ist mit Biontech nun erstmals der führende Impfstoffhersteller verklagt worden. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at" unter Berufung auf einen Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers". Weiter lesen …

Wegen seinem Glauben verhaftet: Irischer Lehrer verweigert Trans-Gender-Diktat und landet im Gefängnis

Weil ein christlicher Lehrer in Irland sich weigerte, dem schulischen Trans-Gender-Diktat zu folgen, wurde er suspendiert, der Schule verwiesen, und landete schließlich im Gefängnis. Der Schul-Anwalt betrachtet ihn als Gefahr für die Schüler. Dem Richter sagte der Deutsch- und Geschichtslehrer, er beuge sich nicht, das widerspreche seinem christlichen Glauben. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Finanzministerium zweifelt an Wirksamkeit der Rettungspakete

Das Bundesfinanzministerium (BMF) weckt Zweifel an Nutzen und Wirksamkeit der drei Rettungspakete, die die Bundesregierung gegen die hohen Energiepreise aufgelegt hat. "Eine vollständige Kompensation verringerter realer Einkommen seitens des Staates ist weder leistbar noch aus ökonomischer Sicht sinnvoll", heißt es in einer BMF-Unterlage zur Vorbereitung zum Finanzministertreffen aus Eurozone und EU, das an diesem Wochenende stattfindet. Weiter lesen …

Salvini kritisiert Brüssel: Entweder Sanktionen beenden oder EU soll für Italien zahlen

Um Matteo Salvini, vormals italienischer Innenminister und Parteiführer der Lega, ist es etwas still geworden. Im Zuge der Desaster-EU-Sanktionen gegen Russland, die jetzt die Italiener auf die Straße treiben, meldet er sich in gewohnter Manier zurück: Die EU solle doch die Sanktionen überdenken, andernfalls solle sie die Energierechnungen für die Bürger zahlen, sagte er auf einer Lega-Konferenz am Wochenende. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

DGB droht Bundesregierung mit eigenen Demonstrationen

Die DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi erwägt eigene Demonstrationen der Gewerkschaften, sollte es angesichts explodierender Preise keine weiteren Entlastungen geben. "Wir werden uns im DGB genau Gedanken darüber machen, wie wir unserer Stimme noch mehr Gewicht verleihen - in den Betrieben oder auf Demonstrationen", sagte Fahimi dem "Spiegel". Weiter lesen …

Nach Verbrenner-Verbot: Kalifornien beschränkt Aufladung von E-Autos

Ein aktuelles Beispiel aus den USA, dem unter der Biden-Regierung zum “Vorzeigestaat” nachhaltiger und grüner Technologien erklärten Musterland, zeigt, dass sich die Bürger auch dort, wo keine selbstverschuldete Energiekrise herrscht, keinesfalls auf die unbeschwerte und beliebige Nutzung ihres Elektroautos verlassen können. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

TKKG kann „diskriminierende Darstellungen enthalten“: Verlag warnt vor eigenen Kinder-Hörspielen

Mit der Veröffentlichung des TKKG-Buchs „Die Jagd nach den Millionendieben“ sowie vier weiterer Bände auf der Frankfurter Buchmesse im Jahr 1979 begann eine der größten Erfolgsgeschichten der deutschen Kinder- und Jugendliteratur. Bis heute sind 110 Bücher und 224 Hörspiele sowie mehrere Sondereditionen der Serie erschienen. Dies berichtet Kai Rebmann auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Weil Software fehlt: Regierung kann Stromkonzern-Gewinn nicht abschöpfen

Vollmundig will die deutsche Bundesregierung Stromversorgern, die von den aktuellen hohen Strompreisen in “außergewöhnlichem Maße” profitieren, sogenannte “Zufallsgewinne” abschöpfen, um so Privathaushalten eine billigere Grundversorgung zu ermöglichen. Dumm bloß, dass dafür überhaupt weder die verwaltungsmäßigen Voraussetzungen noch die erforderlichen Software zur Berechnung dieser “Zufallsgewinne” existieren. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Stuttgart sieht 9-Euro-Ticket-Nachfolge als "vergiftetes Angebot"

Der baden-württembergische Finanzminister Danyal Bayaz (Grüne) übt deutliche Kritik an der vom Bund vorgeschlagenen Nachfolgelösung für das Neun-Euro-Ticket. "Ich finde, das ist ein Stück weit ein vergiftetes Angebot", sagte Bayaz dem "Spiegel". "Der Bund startet ein Projekt und setzt die Länder unter Druck mitzumachen. Er lässt aber offen, ob seine Unterstützung dauerhaft ist. Das lief beim Gute-Kita-Gesetz oder der Unterbringung von Geflüchteten ähnlich." Weiter lesen …

Drittel der Internetnutzer auf Partnersuche im Netz

Derzeit ist ein Drittel der Internetnutzer ab 16 Jahren in Deutschland auf Partnersuche im Netz. Das entspricht rund 20 Millionen Menschen, teilte der Branchenverband Bitkom am Freitag mit. 84 Prozent derjenigen, die online flirten und daten, nutzen laut einer Erhebung des Verbandes dafür ihr Smartphone. Unter den Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren sind es sogar 93 Prozent. Weiter lesen …

Welttag der Suizidprävention: Aufklärung stärken, Angebote ausbauen und langfristig finanzieren

Zum Welttag der Suizidprävention am 10. September fordert der Katholische Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) mehr Aufklärungsarbeit über die Ursachen von Suiziden und über Präventionsmöglichkeiten. In einem Eckpunktepapier formuliert der Verband zudem konkrete Forderungen zur Stärkung der Suizidprävention und Palliativversorgung aus Krankenhaussicht. Sie sollen in ein Begleitgesetz zur anstehenden Neuregelung der Suizidhilfe aufgenommen werden. Weiter lesen …

Mehr als 1,3 Millionen Ersthelfende im vergangenen Jahr ausgebildet

Mehr als 1,3 Millionen Menschen im Jahr haben sich 2021 über ihren Betrieb oder ihre Einrichtung in Erster Hilfe unterweisen lassen. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zum Internationalen Tag der Ersten Hilfe am 10. September 2022 hin. Die betriebliche Ersthelfer-Ausbildung spielt damit eine wichtige Rolle für die Erste Hilfe in Deutschland insgesamt. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer September I 2022: Nur gut ein Drittel mit Entlastungspaket der Bundesregierung zufrieden

Energiekrise und Teuerungsrate setzen die Regierung aktuell unter Druck. Auf ihrer Klausurtagung hatten die Spitzenvertreter der Koalition zuletzt Einigkeit demonstriert. Eine Mehrheit von 52 Prozent ist allerdings der Meinung, dass das Verhältnis in der Bundesregierung zwischen SPD, Grünen und FDP eher schlecht ist, 38 Prozent halten es für eher gut (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Weiter lesen …

Nachhaltige Fischzucht - Hans Acksteiner erklärt, warum die Überfischung der Meere nur durch Aquakulturen gestoppt werden kann

Hans Acksteiner ist der Geschäftsführer der Deutschen Edelfisch GmbH. Gemeinsam mit seinem Team und in Kooperation mit Investoren bemüht er sich darum, die weltweite Überfischung durch nachhaltige und ökologische Aquakulturen zu stoppen. Hier erfahren Sie, warum die Erhaltung gesunder Fischbestände so wichtig ist, wie sie mithilfe moderner Aquakulturen gelingt und welche Vorteile interessierte Investoren von der Zusammenarbeit mit Hans Acksteiner erwarten können. Weiter lesen …

Studie: Neuer Mindestlohn führt zu Preissteigerungen

Die Erhöhung des Mindestlohns zum 1. Oktober bringt offenbar viele Unternehmen dazu, ihre Preise zu erhöhen. Das ist ein Ergebnis einer Erhebung des Münchner Ifo-Instituts, die am Freitag veröffentlicht wurde. Betroffen seien fast alle Wirtschaftszweige, rund 31 Prozent aller befragten Firmen beschäftigten Mitarbeiter für weniger als 12 Euro pro Stunde, hieß es. Weiter lesen …

Zuckerrübenkampagne startet mit gemischten Erwartungen

Heute startet die diesjährige Zuckerrübenkampagne von Pfeifer & Langen im Werk Lage (Ostwestfalen-Lippe). In Jülich (Rheinland) beginnt die Verarbeitung der Rüben am 19. September zeitgleich mit Könnern (Sachsen-Anhalt). Appeldorn (Rheinland) erzeugt ab dem 26. September Rübenzucker und am 04. Oktober geht die Kampagne letztlich auch in Euskirchen (Rheinland) los. Weiter lesen …

Ökonom Hans-Werner Sinn warnt vor Habecks Atom-Notreserve: "Das sind ganz gefährliche Experimente"

Der Ökonom Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des ifo-Instituts, hat mit harschen Worten die Entscheidung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kritisiert, Atomkraftwerke nur als Notreserve vorzuhalten. "Das sind ganz gefährliche Experimente, die man gerade in Krisenzeiten nicht machen sollte", sagt Sinn im Podcast "Die Wochentester" von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "RedaktionsNetzwerk Deutschland" im Gespräch mit den Moderatoren Wolfgang Bosbach und Christian Rach. Weiter lesen …

Holger Karsten Schmidt bereut realen Schauplatz seiner Fuseta-Krimis

Holger Karsten Schmidt (56), Drehbuch- und Romanautor, der unter dem Pseudonym Gil Ribeiro die Bestseller-Krimireihe "Lost in Fuseta" geschrieben hat, bereut es, die Handlung an einem realen und nicht an einem fiktiven Schauplatz angesiedelt zu haben: "Ich fürchte, dass es einen falschen Tourismus von Leuten auslöst, die nur wegen der Bücher dorthin reisen und nicht aus wirklichem Interesse an Land, Menschen und Kultur", sagte Schmidt der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Vor CDU-Parteitag: Bundesvize Breher wirbt für Frauenquote

CDU-Bundesvize Silvia Breher hat für die Einführung einer befristeten Frauenquote auf dem Parteitag am Freitag in Hannover geworben: "Wir haben zu wenige Frauen in unserer Partei und sollten uns nun gemeinsam - Männer und Frauen - dafür einsetzen, das endlich zu ändern", sagte Breher im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Die Frauenquote gehört für mich dazu." Weiter lesen …

Niedersachsen: Gewerkschaft will zur Krisenbewältigung den Reichen im Land ans Geld

Zur Bewältigung der finanziellen Folgen des Ukraine-Krieges will die Industriegewerkschaft (IG) Metall Bürger mit hohem Einkommen stärker in die Pflicht nehmen. "Es kann nicht sein, dass Spitzenverdiener im Land auch noch steuerliche Entlastung erfahren. Die Frage, die sich schon stellt, ist, wieso jemand, der deutlich über 100.000 Euro im Jahr verdient, noch von der kalten Progression entlastet werden muss", sagte Gewerkschaftschef Thorsten Gröger der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Erdoğan auf Balkan-Reise – Griechenland warnt NATO vor zweitem Krieg auf europäischem Boden

Während der dreitägigen Balkan-Reise des türkischen Präsidenten verschärft sich die Lage zwischen Ankara und Athen. Die griechische Regierung hat die NATO, EU und UNO schriftlich aufgefordert, die zunehmend "aggressiven" Äußerungen von Beamten in der Türkei zu verurteilen. Es könne eine ähnliche Situation entstehen, wie sie sich derzeit in der Ukraine abspielt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Deutsche Bank hält EZB-Leitzinserhöhung für zu gering

Stefan Schneider, Chefvolkswirt für Deutschland der Deutsche Bank Research, hält die Erhöhung des Leitzinses durch die EZB für unzureichend. "Mit demnächst wohl zweistelligen Inflationsraten in der Eurozone wird die EZB bis in das nächste Jahr hinein die Zinsen kräftig anheben müssen", sagte er der "Bild". "Daran wird auch eine drohende Rezession wenig ändern." Weiter lesen …

Kontrolle des MDR: "Wir können nur an der Oberfläche kratzen"

Halle - In der Debatte über Verschwendung beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk hält der sachsen-anhaltische Rechnungshofpräsident Kay Barthel die Möglichkeit zur Prüfung für begrenzt. "Wenn man ehrlich ist: Wir können da bisher bei der Prüfung des MDR nur an der Oberfläche kratzen und uns isoliert einzelne Aspekte heraussuchen", sagte er im Interview mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Bundesbeauftragte will Diskriminierungsgründe ausweiten

Die Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung, Ferda Ataman, wünscht sich eine Aufnahme des Diskriminierungsgrundes "Alter" ins Grundgesetz. "Wir reden wir beim Thema Diskriminierung kaum über Alter. Ich fürchte, viele Menschen halten es für normal, deswegen benachteiligt zu werden. Das muss sich ändern", sagte sie der "Welt". Weiter lesen …

LVR: Ukrainischer Saboteur zu siebenjähriger Haft verurteilt

Das Oberste Gericht der Lugansker Volksrepublik hat den ukrainischen Militärangehörigen Ruslan Majstruk zu einer siebenjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Ihm wird vorgeworfen, die Sprengung einer Brücke geplant zu haben. Wie RIA Nowosti unter Berufung auf die Rechtspflegebehörden Russlands und der LVR mitteilte, hatte Majstruk im Februar versucht, die Autobrücke über den Fluss Derkul in der Siedlung Gorodischtsche mit etwa 500 Kilogramm Sprengstoff zu verminen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Queen Elisabeth II. ist tot – nun folgt “Great Reset”-König Charles III.

Am heutigen Donnerstagabend verbreitete sich die Kunde, dass die britische Königin Elisabeth II. gestorben ist. Sie wurde 96 Jahre alt und herrschte 70 Jahre lang über das Vereinigte Königreich. Ihr ältester Sohn Charles (73) soll ihr nachfolgen; er gilt als vehementer Verfechter des globalistischen Welt-Umbaus per “Great Reset”. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Habecks Insolvenz und die Reaktionen

Die Aussage von Bundeswirtschaftsminister Habeck bei der ZDF-Sendung Maischberger ist in den sozialen Netzwerken ein ebenso großer Erfolg wie Annalena Baerbocks "egal, was meine Wähler denken". Hier eine kleine Auswahl. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Königin Elisabeth II. gestorben

Die Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien, Elisabeth II., bürgerlich Elizabeth Alexandra Mary Windsor, ist tot. Die Königin des Vereinigten Königreichs starb am Donnerstag im Alter von 96 Jahren, wie der Buckingham Palast mitteilte. "The Queen died peacefully at Balmoral this afternoon. The King and The Queen Consort will remain at Balmoral this evening and will return to London tomorrow", hieß es. Weiter lesen …

Marianne Rosenberg: "Ich bin eine stolze Oma"

Für Kultsängerin Marianne Rosenberg, 67, war es eine wunderschöne Überraschung. "Ich hatte gar nicht gedacht, dass es so früh ein Enkelkind geben würde, da hatte mir mein Sohn keine Hoffnungen gemacht", sagt sie im GALA-Interview (Heft 37/2022, ab heute im Handel). "Aber dann ging es plötzlich ganz schnell. Man merkt, wie ehrfürchtig man wieder vor so einem winzigen Leben ist. Ich bin eine stolze Oma." Weiter lesen …

Charles Philip Arthur George Windsor besteigt den Thron

König Charles III., bürgerlich Charles Philip Arthur George Windsor, ist das neue Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirlands, sowie von 14 weiteren, als Commonwealth Realms bezeichneten souveränen Staaten einschließlich ihrer Territorien und abhängigen Gebiete. Darüber hinaus ist er Oberhaupt des 56 Staaten umfassenden Commonwealth of Nations, Lehnsherr der britischen Kronbesitzungen sowie weltliches Oberhaupt der anglikanischen Staatskirche. Das wurde am Abend in London offiziell mitgeteilt. Weiter lesen …

Zig gute Gründe

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich zur größten Zinserhöhung ihrer Geschichte durchgerungen. Und das ist gut so. Denn eine Anhebung um 75 Basispunkte sendet zwei entscheidende Signale: Entschlossenheit. Und Geschlossenheit. Natürlich, es gibt unter nationalen Gouverneuren nach wie vor unterschiedliche Bewertungen von Inflationsrisiko, Wirtschaftsaussichten und damit einhergehend der Höhe von Zinsschritten, die angeraten sind. Weiter lesen …

Heuchlerische Reaktionen auf Gorbatschows Tod

Wolfgang Effenberger schrieb den folgenden Kommentar: "Der Tod des 91jährigen Friedensnobelpreisträgers Michail Sergejewitsch Gorbatschow in der Nacht auf den 31. August 2022 löste vor allem im Westen Trauer aus. Gorbatschow war von März 1985 bis August 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und von März 1990 bis Dezember 1991 letzter Staatspräsident der Sowjetunion, sein Name ist untrennbar mit der deutschen Wiedervereinigung verbunden." Weiter lesen …

BRICS – Die andere Zeitenwende

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Seit 2015 warte ich darauf, dass ein Domino-Effekt durch BRICS angestoßen wird, und die Dominanz der USA keine Bedrohung mehr für die Welt darstellt. Im Jahr 2001 hatten die G7-Staaten ca. 65% der Weltwirtschaft vertreten, im Jahr 2021 waren es immer noch 45%. Aber die BRICS Staaten wuchsen in ihrer Bedeutung von 8% auf 25%. Und durch nun vermutlich immer schneller beitretende Länder ist absehbar, dass sie nicht nur durch die vertretene Bevölkerung, sondern auch die Wirtschaftsleistung die G7 Länder übertreffen werden. Darin besteht eine große Hoffnung für sich entwickelnde Regionen wie Afrika. Und so will ich versuchen einen Ausblick zu geben, was die Auswirkungen der Ukraine-Krise in diesem Zusammenhang für die Zukunft der ganzen Welt bedeuten kann." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte russ in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Heiko Schrang (2022)
NEO: Endlich!!! Jetzt ist es raus!
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: ARD Mediathek/Screenshot (https://www.ardmediathek.de/video/umschau/hirnschaedigung-nach-impfung-wie-hinterbliebene-um-aufklaerung-kaempfen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hYTIxMzA4Yy0wOTY0LTRmNWMtYmU0ZC1kMzhlYjE4YzdlYjI) / Reitschuster / Eigenes Werk
Unfassbar: MDR berichtet über Hirnschädigung nach Impfung
Oskar Lafontaine, Archivbild
Oskar Lafontaine: Baerbock "vermutlich wirklich so einfältig" – Habeck "komplett überfordert"
Bild: Screenshot/Twitter/Reitschuster/Eigenes Werk
Unglaublich: "Zu dumm zum Festkleben": Peinlicher Bauchklatscher der Klima-Kleber in Elbphilharmonie
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik
Medwedew: Sobald NATO Patriot-Systeme an Ukraine liefern würde, würden sie sofort zum Ziel unserer Armee
Deutsche Soldaten starben für einen Krieg, der nie zu gewinnen war. (Symbolbild)
Infanterieschule in Hammelburg: Bundeswehr-Offizier kollabiert und stirbt
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
Russische Armee (2015), Archivbild
Oberst Reisner bekennt im ZDF: "Wir haben Russland unterschätzt"
Sam Brinton, erster nichtbinärer Beamter im Amt für Kernenergie des US-amerikanischen Energieministeriums der Regierung Biden
Schnelles Karriereende: Nichtbinärer Biden-Atombeamter wegen Kofferdiebstahls angeklagt
Bild: SS Video: "Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage - Interview mit Prof. Bhakdi" (https://rumble.com/v1xb2fi-mit-lichtgeschwindigkeit-zur-selbstanklage-interview-mit-prof.-bhakdi.html) / Eigenes Werk
Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage – Interview mit Prof. Bhakdi
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu