Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Widerstand zahlt sich aus: Es hört nur auf, wenn wir es beenden

Widerstand zahlt sich aus: Es hört nur auf, wenn wir es beenden

Archivmeldung vom 09.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Bildmontage WB: Alois Endl; Canva / Eigenes Werk
Bild: Bildmontage WB: Alois Endl; Canva / Eigenes Werk

Widerstand zahlt sich aus: Das haben die vergangenen Massen-Demonstrationen gezeigt. Sie haben zu beachtlichen Teil-Siegen geführt. Die Regierung insofern in die Knie gezwungen, als dass diese das tyrannische Impfpflicht-Gesetz letztlich aufgeben musste. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: "“Neue Normalität” knechtet uns weiter

Doch die “Neue Normalität” ist noch lange nicht vorbei. Viel eher sehen wir, dass sie gerade erst anfängt. Und sie hängt nicht am Corona-Thema allein. Dieses scheint zunehmend zum Nebenschauplatz zu werden. Zwar behält sich die Regierung auf Corona-Basis vor, uns jederzeit wieder mit harter Hand einzusperren und den Maulkorb aufzusetzen.

Aber dem jetzigen Anschein nach wird uns vor allem die massive Wirtschaftskrise und der Energie-Notstand diesen Herbst und Winter die Luft abschnüren. Existenz-Krisen und Suizide greifen jetzt schon in einem Ausmaß um sich, wie man es vielleicht zur Hochphase der Corona-Diktatur beobachtete. Dabei sind es erst die ersten Stromrechnungen, die die Menschen in die Verzweiflung treiben.

Die Enteignung ist in vollem Gange

Die Energie-Krise geht nahtlos in eine allgemeine Wirtschaftskrise über, die Abwärtsspirale wurde voll in Gang gesetzt. Und das mit voller Absicht. Wir vom Wochenblick sind keine Wirtschaftsexperten oder Hellseher und trotzdem warnen wir seit Monaten vor genau diesen Folgen der Selbstmord-Sanktionen.

Die explodierenden Transport- und Produktionskosten führen nun zu Firmenschließungen, die zu noch mehr Arbeitslosigkeit führen. Essen, Wohnen und Freizeit werden für immer mehr Menschen unleistbar. Die stille Enteignung ist in vollem Gange, die ersten sehen sich bereits gezwungen, ihre Wohnungen und ihre Häuser zu verkaufen. “Sie werden nichts besitzen”, versprach Klaus Schwab vom WEF und seine Büttel in der Politik folgen dieser Anweisung in erschreckendem Gehorsam.

Das Volk kann sich nur selbst retten

Niemand wird kommen und uns retten. Die Politik wird nicht von selber einlenken, sie stellt die Bürger offen hintan, das Kräftemessen mit Putin steht im Vordergrund. Darum müssen wir jetzt aufstehen. Es hört erst auf, wenn wir es beenden."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte party in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige