Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Afghanistan-Untersuchungsausschuss weitet Ermittlungen aus

Afghanistan-Untersuchungsausschuss weitet Ermittlungen aus

Archivmeldung vom 09.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Untersuchungsausschuss
Untersuchungsausschuss

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der chaotischen Evakuierung aus Afghanistan weitet seine Ermittlungen aus. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Das Gremium fordert nun auch die Herausgabe von Akten aus dem Bundeswirtschaftsministerium, dem Bundesfinanzministerium sowie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Bislang sollten nur die unmittelbar an der Mission beteiligten Ressorts Akten übermitteln: Kanzleramt, Auswärtiges Amt, Verteidigungs-, Entwicklungs- und Innenministerium. "Auch Vertreter des Wirtschafts- und des Finanzministeriums haben sich mit Fragen rund um den Afghanistaneinsatz und -abzug beschäftigt und teilweise an wichtigen Runden teilgenommen", sagte der Grünen-Politiker Robin Wagener dem "Spiegel". Von den Akten der GIZ erhoffe man sich Auskunft über den Umgang mit eigenen Ortskräften.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lahm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige