Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Droht Deindustrialisierung? – Schrumpfende Investitionen und Produktion

Droht Deindustrialisierung? – Schrumpfende Investitionen und Produktion

Archivmeldung vom 09.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Eine zweifelhafte Gegenwart und eine ungewisse Zukunft – das ist die Situation, in der sich die deutsche Industrie derzeit befindet. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Und es scheint so, dass es angesichts der Energiekrise nur noch schlimmer werden kann. Infolge der rückläufigen Investitionen geht auch die Herstellung zurück. So ist beispielsweise die Produktion in der chemischen Industrie seit Jahresbeginn um 10 Prozent zurückgegangen.

Nach Ansicht von Wolfgang Grosse, dem Vorsitzenden des Verbandes der Chemischen Industrie, werde sich der Rückgang fortsetzen.

Hoffnung auf eine schnelle Lösung gibt es angesichts der weiter steigenden Energiepreise kaum. Die Bundesregierung müsse schnell handeln, so die Forderung aus der Industrie."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sense in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige