Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. Dezember 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

1. Bundesliga: Hertha schlägt Darmstadt 4:0

Am 16. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Hertha BSC gegen den SV Darmstadt mit 4:0 gewonnen. Damit fügten die Berliner dem Aufsteiger die bislang höchste Saisonniederlage zu. In den übrigen Partien siegte Spitzenreiter Bayern gegen Ingolstadt 2:0, Wolfsburg und Hamburg trennten sich 1:1, auch Bremen und Köln trennten sich 1:1 und Hoffenheim bezwang Hannover 1:0. Am Abend folgt noch das Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Weiter lesen …

Schwesig sieht eigene Schwangerschaft als politisches Signal

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sieht es auch als ein politisches Signal, dass sie während ihrer Amtszeit eine Tochter zur Welt bringen wird. "Das ist natürlich nicht der Grund, warum wir uns für ein Kind entschieden haben", sagte Schwesig der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). "Aber natürlich schauen bei der Familienministerin alle: Wie macht sie das? Immerhin steht im Mittelpunkt meiner Familienpolitik die Vereinbarkeit von Familie und Beruf." Weiter lesen …

DIW sieht gefährliche Investitionslücken in vielen deutschen Kommunen

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, Marcel Fratzscher, sieht gefährliche Investitionslücken in zahlreichen deutschen Kommunen. Die Politik müsse dringend handeln, um einen erheblichen Verlust an Leistungsfähigkeit in weiten Teilen Deutschlands zu verhindern, mahnt Fratzscher in einem Beitrag für den "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). Weiter lesen …

Rothirsche fressen im Winter weniger als im Sommer, verwerten Nahrung aber besser

Im Winter ist das Nahrungsangebot für Pflanzenfresser in unseren Breiten geringer und qualitativ schlechter. Wie Rothirsche mit diesen extremen Bedingungen umgehen, wurde am Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Vetmeduni Vienna in Zusammenarbeit mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover untersucht. Das Ergebnis: Die Hirsche fressen im Winter nur halb so viel wie im Sommer, selbst wenn gutes Futter unbegrenzt zur Verfügung steht. Sie verkleinern ihren Verdauungstrakt und verwerten die aufgenommene Nahrung trotzdem effizienter. Die Ergebnisse wurden im American Journal of Physiology veröffentlicht. Weiter lesen …

Der Ruf von VW ist ramponiert

Im September kam heraus, dass Volkswagen bei der Messung des Schadstoffausstoßes seiner Autos manipuliert hat. Wie wirkt sich der Skandal auf das Vertrauen in Volkswagen und die Automobilbranche allgemein aus? Und gelingt es Volkswagen, den Schaden zu begrenzen? Diesen Fragen geht eine Studie des Zentrums für empirische Kommunikationsforschung (ZEK) an der DHBW Ravensburg nach. Mehr als 400 Personen machten bei der Umfrage mit. Weiter lesen …

Kalt, heiß oder trocken: Anhaltende Wetterextreme durch abnehmende Sturmaktivität

Die Abnahme der Sturmaktivität in Europa, Russland, China und weiten Teilen der USA kann sich auf dortige Wetterextreme auswirken – Kälte im Winter, Hitze und Trockenheit im Sommer. Das zeigt eine neue Studie von Wissenschaftlern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). Die beobachteten Änderungen der Sturmaktivität stehen vermutlich im Zusammenhang mit anderen Änderungen in der atmosphärischen Dynamik, wie etwa dem Jetstream – einem Band starker Höhenwinde um die nördliche Hemisphäre. Weiter lesen …

SPD-Parteitag stützt Gabriels Kurs bei TTIP und Ceta

Der SPD-Parteitag hat den Kurs von Parteichef Sigmar Gabriel bei den Freihandelsabkommen TTIP und Ceta gestützt. Nach einer hitzigen Debatte stimmten die Delegierten am Samstag mehrheitlich für einen Leitantrag der Parteispitze, der die Fortsetzung der internationalen Verhandlungen vorsieht. Private Schiedsstellen sollen dabei jedoch abgelehnt werden. Weiter lesen …

Überregional aktive Investoren sind in ostdeutschen Agrarunternehmen häufig zu finden

Agrarunternehmen in den ostdeutschen Bundesländern haben häufig die Rechtsform einer juristischen Person, und deren Anteile gehören zumeist mehreren Eigentümern. Über den Verkauf von Kapitalanteilen können sich die Eigentümerstruktur und die Mehrheitsverhältnisse ändern. Dabei geht indirekt auch Landwirtschaftsfläche in großem Umfang auf neue Eigentümer über. Eine Studie aus dem Thünen-Institut für Ländliche Räume hat jetzt ermittelt, dass überregional aktive Investoren häufig an solchen Transaktionen beteiligt sind. Weiter lesen …

Magazin: Ermittler wollen Drahtzieher des CO2-Umsatzsteuerkartells anklagen

Im Skandal um den Millionenschwindel mit dem Handel von Emissionsrechten stehen die Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Drahtzieher des großangelegten Umsatzsteuerbetruges offenbar vor dem Ende: Wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt dem Nachrichtenmagazin "Focus" bestätigte, will die Behörde das Verfahren gegen einen britischen Kaufmann spätestens "zum ersten Quartal des kommenden Jahres abschließen". Weiter lesen …

Merkel sieht Erfolge im Kampf gegen IS

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Erfolge im Kampf gegen den sogenannten "Islamischen Staat" (IS): Durch die Ausbildung von Soldaten der Peschmerga im Irak habe Deutschland dazu beitragen, dass Städte zurückerobert wurden und Menschen wieder in ihre Heimat zurückkehren konnten, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Der IS sei jedoch weiter "eine große Bedrohung". Weiter lesen …

Was den Bewohnern von Peking den Atem raubt

Der Smog-Alarm in dieser Woche in Peking zeigt, wie brisant das Thema Luftverschmutzung in der chinesischen Hauptstadt ist. Welche Faktoren die Luftqualität in der Megametropole bestimmen, untersuchen Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) bereits seit zehn Jahren. In der Arbeitsgruppe Umweltmineralogie und Umweltsystemanalyse um Professor Stefan Norra befassen sich die Forscher unter anderem mit der Entwicklung der Feinstaubbelastung. Vor wenigen Tagen richteten die chinesischen Partner um Professor Kuang Cen von der China University of Geosciences in Peking dazu ein Symposium aus. Weiter lesen …

Schwesig: Arbeitgeber sollen in Stellenanzeigen Mindestentgelt angeben

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) will Unternehmen im Rahmen ihres "Gesetzes für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern" dazu verpflichten, bei Stellenausschreibungen anzugeben, wie viel Entgelt sie mindestens zahlen werden. In der Stellenanzeige sei "jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Vertragsverhandlungen dienen soll", heißt es im Referentenentwurf, über den der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Leiharbeit und Werkverträge: Merkel beruft Krisentreffen ein

Mit einem Spitzengespräch im Kanzleramt will Angela Merkel den Streit um die Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen schlichten. An dem Treffen, das für den kommenden Mittwoch angesetzt ist, werden neben der zuständigen Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) auch Spitzenvertreter des DGB, der großen Einzelgewerkschaften sowie der Arbeitgeber teilnehmen, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Trocken- und minimalgeschmierte tribologische Systeme

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden sowie acht Industrie- und zwei weitere Forschungspartner erhalten vom BMWi 7,2 Mio. Euro Fördermittel für die Reduktion des Energieeinsatzes in trocken- und minimalgeschmierten tribologischen Systemen. Die Verbundpartner entwickeln damit in den nächsten drei Jahren materialseitige Lösungen zur Reibungsminderung. Weiter lesen …

Kampf gegen IS: USA wollen von Deutschland mehr militärische Unterstützung

Die USA fordern von Deutschland mehr militärische Unterstützung für den Kampf gegen den sogenannten "Islamischen Staat" (IS). Trotz der eilig beschlossenen Entsendung deutscher Unterstützungskräfte für die von den Vereinigten Staaten angeführte Anti-IS-Koalition habe US-Verteidigungsminister Ashton Carter vergangene Woche seine deutsche Kollegin per Brief um weitere Beiträge der Bundeswehr gebeten, schreibt das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Eine konkrete Wunschliste enthalte das Schreiben an Ursula von der Leyen (CDU) offenbar noch nicht. Weiter lesen …

Tauber warnt vor falscher Rücksichtnahme bei Integration

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat bei der Integration von Neuankömmlingen in Deutschland vor falsch verstandener Rücksichtnahme gewarnt. "Bei uns in Kindergärten auf Weihnachtsfeiern zu verzichten, das Fernbleiben vom Schwimmunterricht aus vermeintlich religiösen Gründen zu tolerieren oder die Missachtung von Frauen hinzunehmen – das geht gar nicht", sagte er im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Falsche Rücksichtnahme ist hier fehl am Platz." Weiter lesen …

"Stalins Elite-Kämpferinnen": ZDFinfo-Dokumentation über die "Nachthexen"-Bomberpilotinnen der Roten Armee

Der sowjetische Diktator Josef Stalin schickte im Zweiten Weltkrieg junge Pilotinnen im Kampf gegen die deutsche Wehrmacht an die Front. Die berühmtesten Fliegerinnen der Roten Armee gehörten zum 588. Nachtbomberregiment - von den deutschen Soldaten wurden sie die "Nachthexen" genannt. In der Dokumentation "Stalins Elite-Kämpferinnen", die am Dienstag, 15. Dezember 2015, 19.30 Uhr, in ZDFinfo zu sehen ist, erinnern sich einige von ihnen, heute hochbetagt, an ihr Leben an der Front. Weiter lesen …

Waffenbesitz - das Privileg der Herrschenden

Politiker, so stellt Florian Senne in seinem jüngsten Beitrag auf www.misesde.org fest, lassen Krisen selten ungenutzt. In solchen Situationen stoßen Vorschläge, die sich die Bürger sonst nicht gefallen ließen, auf offene Ohren und weniger Widerstand. Insofern gilt es, immer hellhörig zu werden, wenn Politiker als Reaktion auf Krisensituationen bestimmte Forderungen stellen. Weiter lesen …

"Textile Wall": Stellwand 2.0 bietet Schutz bei Krisen

Mitarbeiter des Politecnico di Milano haben eine ultraleichte und bequem transportierbare Stellwand entwickelt. Mit der "Textile Wall" kann bei Notstandssituationen in Krisengebieten in kürzester Zeit eine Sichtbarriere oder ein Schutzraum aufgebaut werden. "Unsere mobile Mehrzweckwand hält bis zu zehn Jahren, während die von NGOs benutzten Stellwände es gerade einmal auf neun Monate bringen", erklärt Projektleiterin Alessandra Zanelli. Weiter lesen …

Was tun mit Kindern, die sich jede Nacht frei strampeln?

Sollte man die Zweijährigen, die sich nachts ständig abdecken, wieder in einen Schlafsack stecken? "Sofern Ihr schlafendes Kind im Nackenbereich schön warm und trocken ist, morgens nicht verfroren aufwacht und nicht auffallend häufig erkältet ist, müssen Sie meines Erachtens nichts tun", erklärt die Kinderärztin Dr. med. Claudia Saadi in der Kindersprechstunde im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Online Fitness: Sport im heimischen Wohnzimmer

Die Online-Branche will Sportmuffel jetzt so richtig auf Trab bringen. Zahlreiche Online-Fitnessstudios und Trainings-Apps sollen Bewegungswilligen helfen, Sport in den Alltag zu integrieren. Denn dank PC und Handy muss man nie wieder ins miefige Fitnessstudio, geschweige denn vor die Haustür gehen, um sich auszupowern. Trainiert wird zuhause in den eigenen vier Wänden. Weiter lesen …

Die Reime der Historie

Die Währungsunion wurde uns als sensationelle Neuerung verkauft, als Innovation sozusagen. Mit ihr sollten sich alle Unpässlichkeiten – vom lästigen Geldwechseln im Urlaub bis hin zu den für Unternehmer schwierig zu handhabenden Wechselkurschwankungen – in Luft auflösen. Darüber hinaus sollte der Euro der Ausgangspunkt der europäischen Integration werden und insgeheim hofften die Franzosen, mit der Gemeinschaftswährung endlich die als Demütigung empfundene geldpolitische Dominanz der D-Mark und der Bundesbank durchbrechen zu können. Inzwischen wissen wir, dass vieles davon tatsächlich gelang. Der Euro ist längst zur Weichwährung verkommen. Die Dominanz der Bundesbank wurde also gebrochen. Weiter lesen …

CSU sieht Autorität von Kanzlerin durch unionsinternen Streit nicht gefährdet

Landesgruppenchefin Hasselfeldt erwartet "Vernunft" auf CDU-Parteitag - "Diskussion in der Sache über Flüchtlingspolitik ist keine Beschädigung" Osnabrück. CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt sieht die Autorität von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) durch den anhaltenden parteiinternen Streit um die Flüchtlingspolitik nicht gefährdet. "Niemand in der CDU kann ernsthaft ein Interesse daran haben, die Bundeskanzlerin zu beschädigen", sagte Hasselfeldt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Charlotte Roche: "Shades of Grey" halte ich nicht aus

Bestseller-Autorin Charlotte Roche, für erotische Passagen berüchtigt, reichten wenige Sätze, um E. L. James SM-Buch "Shades of Grey" beiseite zu legen: "Die Art, wie das formuliert ist, halte ich nicht aus", sagte die 37-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Von 'Shades of Grey' habe ich nur wenige Sätze gelesen", gestand Roche und bilanzierte: "Ich sage mal ganz vorsichtig: 'Shades of Grey' ist nichts für mich." Weiter lesen …

Saarlands Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer schlägt eigenen europäischen Flüchtlingskommissar vor

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) spricht sich für einen eigenen europäischen Flüchtlingskommissar aus. "Die internationalen Organisationen sagen uns, dass wir Europäer in Flüchtlingsfragen nicht optimal aufgestellt sind. Ich kann mir also eine Reihe von Maßnahmen vorstellen bis hin zu einer Behörde ähnlich dem UNHCR oder einem europäischen Flüchtlingskommissar", sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Drogenkonsum: Auch wer nur zusieht, wird asozial

Forscher der Duke University haben herausgefunden, dass schon das Zusehen, wie andere abhängig machende Substanzen konsumieren, einen negativen Einfluss hat. Wenn im Freundeskreis oder in der Familie jemand einen Rausch erlebt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die anwesenden (aber nichts konsumierenden) Jugendlichen antisoziales Verhalten an den Tag legen. Weiter lesen …

Lanxess will 2016 dreistelligen Millionen-Betrag in NRW investieren

Der Chemiekonzern Lanxess will den Standort Nordrhein-Westfalen kräftig ausbauen. "Lanxess wird neben Leverkusen auch die Werke Krefeld und Dormagen stärken", sagte Lanxess-Chef Matthias Zachert der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Wir planen im nächsten Jahr für die Niederrhein-Standorte Investitionen in Höhe eines dreistelligen Millionenbetrags." Jahrelang habe der Konzern in Kautschuk investiert, jetzt seien die anderen Bereiche an der Reihe. Weiter lesen …

Grüne geben Berlin Mitschuld an laschem Klimavertrag

Die Grünen geben der Bundesregierung eine Mitschuld daran, dass das Ziel der Dekarbonisierung im letztvorliegenden Entwurf des neuen Weltklimavertrags nicht mehr enthalten war. "Dass es unter anderem Deutschland nicht gelungen ist, die Dekarbonisierung mit in den Vertrag reinzubekommen, muss man der Bundesregierung wohl auch selbst zuschreiben", sagte Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

National Express empfiehlt Mitarbeitern GDL-Beitritt

Die Privatbahn National Express hat sich verärgert über die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) geäußert und im Gegenzug die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) gelobt. National-Express-Chef Tobias Richter sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Ich habe einen sehr guten Eindruck von der GDL und auch von ihrem Vorsitzenden Claus Weselsky. Den Tarifvertrag, den wir geschlossen haben, hatten wir nach nur fünf Sitzungen in trockenen Tüchern." Weiter lesen …

kressreport: "Gutes Storytelling steigert unsere Kiosk-Erlöse"

"bild.de" will seltener auf große Multimedia-Projekte setzen und rückt seine Storytelling-Profis näher ans Tagesgeschäft. "Storytelling darf nicht zum Selbstzweck werden", sagt Julian Reichelt gegenüber dem Medienfachdienst kressreport (ET: 11. Dezember). Grafiker, Designer und Programmierer arbeiten verstärkt aktuell, das Ende 2013 eingerichtete Storytelling-Ressort ist zum Team Infografik und Interaktive Specials geworden. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte huang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind