Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Mai 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Wehrdienst wird auf sechs Monate verkürzt

Der Wehr- und Zivildienst in Deutschland soll von neun auf sechs Monate verkürzt werden. Darauf haben sich heute die Koalitionsfraktionen in Berlin laut Medienberichten verständigt. Der Zivildienst soll freiwillig um drei bis sechs Monate verlängert werden können. Letzteres war bislang umstritten. Weiter lesen …

Erfolgreicher Auftakt: 700 Ärztinnen und Ärzte streiken in Hessen

Etwa 700 Ärztinnen und Ärzte an mehr als 15 kommunalen Krankenhäusern haben bereits am ersten Tag des unbefristeten Vollstreiks in Hessen die Arbeit niedergelegt. Große Teile von ihnen haben an einer zentralen Demonstration und Kundgebung in München teilgenommen, andere haben lokale Aktionen organisiert. "Wir sind mit dem Auftakt sehr zufrieden", berichtet der Vorsitzende des MB Hessen, PD Dr. med. Andreas Scholz und stellt zugleich fest, "dass in einer zweiten Welle Ärztinnen und Ärzte aus weiteren hessischen Kliniken folgen werden". Weiter lesen …

Kunden prellen Firmen jährlich um 300 Mrd. Euro

Die Zahlungsmoral hat sich in Europa im vergangenen Jahr zwar leicht verbessert. Der Schaden, der Unternehmen aufgrund von Ausfällen bleibt, ist aber nach wie vor enorm. Jährlich entgehen den Firmen europaweit über 300 Mrd. Euro (rund 425 Mrd. Franken), wie die Kreditmanager von Intrum Justitia aufzeigen. Pro Tag werden besonders kleine Betriebe um insgesamt rund 850 Mio. Euro gebracht. Mit einer Besserung der Situation ist aber nicht zu rechnen. Weiter lesen …

Nur zehn Prozent optimieren E-Mails für das iPhone

Während US-E-Mail-Marketer sich begeistert auf das Social Web stürzen, wird hierzulande noch an der Personalisierung der Mails gewerkelt. Die Kombination von E-Mail mit Mobile Marketing und dem Social Web (SWYN) bilden das Schlusslicht deutscher Marketingaktivitäten. Die hiesigen E-Mail-Marketer sind voll damit beschäftigt, die Grundanforderungen zu erfüllen: Die Hälfte personalisiert Inhalte, analysiert Kennzahlen und optimiert die Zustellung. Für den Rest sind das böhmische Dörfer oder eine Professionalisierung ist allenfalls geplant. Weiter lesen …

„Robin Hood“ kämpft sich auf den Thron der Kino-Charts

Das Erfolgsduo Scott/ Crowe ist wieder da. In ihrer fünften Zusammenarbeit nach „Gladiator“, „Ein gutes Jahr“, „American Gangster“ und „Der Mann, der niemals lebte“ haben sich Regisseur Ridley Scott und Schauspielerstar Russell Crowe nun den Mythos von „Robin Hood“ vorgenommen. Mit großem Erfolg: Rund 542.000 Besucher strömten seit Donnerstag nach vorläufigen Angaben in den Film, der damit direkt auf Rang eins der Kino-Charts von media control einsteigt. Weiter lesen …

Alles klar?! - Amtsdeutsch ade

Bescheide von Behörden sind nicht selten in einem Amtsdeutsch verfasst, das es dem Leser schwer macht, die wesentlichen Inhalte sofort zu erfassen und zu verstehen. Unverständlichkeit kann zu Verständigungsschwierigkeiten führen. Das führt wiederum zu einer unnötigen Hürde zwischen Bürger und Verwaltung. Misstrauen in die Entscheidungen der Behörde ist die Folge. Um Verständnisbarrieren abzubauen, werden in der Grundsicherung nun bürgerfreundlichere Bescheide eingesetzt. Weiter lesen …

Nicht unsere Show! DieLinke.SDS verlässt Bolognagipfel

Anlässlich des Scheitern des heutigen Bolognagipfels erklären Ben Stotz und Stefanie Graf, die für den Studierendenverband Die Linke.SDS teilgenommen haben: "Schavans Bologna-Gipfel ist gescheitert. Die angeblichen Reformen wie die Abschaffung von Anwesenheitslisten kosten nichts und sind heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Über echte Veränderungen wurde mit der Ministerin nicht einmal geredet. Sie war nicht bereit über ein Verbot von Studiengebühren zu diskutieren, die eine enorme Belastung für viele Studierenden darstellen." Weiter lesen …

Nestlé will nach Greenpeace-Kampagne Urwald schützen

Der Lebensmittelkonzern Nestlé will zukünftig auf Palmöl und Papier aus Regenwaldzerstörung verzichten. Damit reagiert das Unternehmen auf eine Greenpeace-Kampagne zum Schutz der letzten indonesischen Urwälder. Nach einem Greenpeace-Report vom März werden die Urwälder der Region maßgeblich für die Produktion von Palmöl gerodet. Dieses verarbeitet auch Nestlé in seinen Süßwaren. Weiter lesen …

Ölkatastrophe: BP gelingt Anbringen von Absaugrohr

Nach der schweren Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ist dem Konzern BP nun erstmals ein Teilerfolg im Kampf gegen die drohenden Umweltschäden gelungen. An die beschädigte Leitung, aus der seit fast vier Wochen täglich rund 800.000 Liter Öl austreten, konnten die Experten nun ein 1,6 Kilometer langes und rund zehn Zentimeter dickes Absaugrohr anschließen. Das defekte Steigrohr selbst hat einen Durchmesser von 54 Zentimetern. Weiter lesen …

Deutschland erkämpft einen Punkt gegen Weißrussland

Nur 24 Stunden nach dem Eishockey-Krimi gegen Titelverteidiger Russland erwartete die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft heute die erwartet schwere Aufgabe gegen Weißrussland. In einem von Kampf geprägtem Spiel behielten die Weißrussen dabei am Ende mit 2:1 nach Verlängerung die Oberhand und sicherten sich zwei wertvolle Punkte in der Zwischenrundengruppe E. Weiter lesen …

Griechen nehmen den Deutschen ihre Steuerentlastung weg

Zur Einführung des Euro wussten die herrschenden Politiker und die Banker in Deutschland bereits, dass die Zahlen aus Griechenland, Portugal, Spanien und Italien gefälscht waren. Griechenland kann niemals die aufgelaufenen Schulden begleichen. Da diese Länder nicht ausgeschlossen werden durften, ist Deutschland mittlerweile nicht nur zum Hauptzahler sondern zum Maximalzahler geworden. Weiter lesen …

Preisverleihung "Hai des Jahres 2010" an die Siemens AG

Das Entschuldungsbündnis erlassjahr.de hat am Samstag zusammen mit den Organisationen Oikocredit Förderkreis Bayern und urgewald den Wanderpreis "Hai des Jahres" an die Siemens AG verliehen. Bei einem Samba-Protestmarsch und anschließender Kundgebung vor der Firmenzentrale am Wittelsbacher Platz in München haben die Teilnehmer gegen die Beteiligung von Siemens an dem Bau von dem brasilianischen Atomkraftwerk Angra 3 demonstriert. Der Wanderpreis, ein 3 Meter langer Hai aus Pappmaché, wurde von dem Konzern nicht angenommen. Weiter lesen …

Fitnessstudio zuhause

Limoflaschen werden zu Hanteln, Kissen zu Beckenbodentrainern, eine Treppenstufe ersetzt einen aufwändigen Balance-Kreisel. Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" hat eine ganze Reihe von pfiffigen Übungen zusammen getragen, die sich über den Tag verteilt zuhause zum Fitbleiben nutzen lassen. Weiter lesen …

Webber siegt vor Vettel in Monaco

Der australische Red-Bull-Pilot Mark Webber hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Webber konnte den ersten Startplatz souverän über die Renndistanz bringen und feierte damit den zweiten Sieg in Folge. Sein deutscher Teamkollege Sebastian Vettel landete am Ende auf Platz zwei vor dem Polen Robert Kubica im Renault. Weiter lesen …

Carsten-Otto Nagel gewinnt das Deutsche Spring Derby 2010

Eigentlich lief es im Vorfeld nicht so rund für den Hamburger Carsten Otto Nagel, denn Calle Cool, der eigentlich für das Deutsche Spring-Derby vorgesehen war, hatte sich im Training am Wall verletzt und wollte da zunächst gar nicht mehr runter. "Also habe ich am Dienstag Lex Lugar gesattelt und ein bisschen mit ihm geübt, beide in den Qualifikationsprüfungen geritten und dann erst kurzfristig entschieden, welchen von beiden ich mitnehme", so Nagel zu der Entstehungsgeschichte seines Siegs im Deutschen Spring-Derby, präsentiert von Tchibo, am Sonntag nachmittag. Weiter lesen …

Berliner Morgenpost: Gebete und Gesetze helfen nicht weiter

Seit dem 20. April blutet Rohöl aus der Bohrwunde im Golf von Mexiko. Zwischen 200.000 und zwei Millionen Liter täglich ergießen sich aus dem Loch in 1500 Meter Tiefe. Jeder weiß inzwischen, wie brandgefährlich Tiefseeförderung ist, wie nahe am Glücksspiel. Bestürzender als BPs vergebliche Abdichtungsversuche ist jedoch die Ohnmacht der Supermacht USA, die nicht mehr tun kann, als Gebete und strengere Gesetze auf den Weg zu schicken. Weiter lesen …

Neue OZ: Vergebliche Hoffnungen

Hoffnungen, die nationale Bologna-Konferenz könnte neue Impulse für die Reform der Hochschulreform bringen, dürften vergeblich sein. Die Zeiten sind einfach zu schlecht: Steuereinnahmen brechen weg, Schulden wachsen. Nach Hessens Ministerpräsident Koch stimmen nun weitere Unions-Granden in den Chor derer ein, die die Gesamtausgaben von Bund und Ländern für Bildung und Forschung senken statt - wie geplant - auf zehn Prozent des Bruttosozialprodukts anheben wollen. Weiter lesen …

Wetterwechsel gut überstehen

Nicht wenige Menschen sehen Wetterwechseln sorgenvoll entgegen. Ihnen drohen dann etwa Kopfschmerzen, Gelenkbeschwerden, Abgeschlagenheit oder Kreislaufprobleme. Die Ursache dafür sehen Mediziner in einer nicht ausreichend trainierten Anpassungsfähigkeit gegenüber dem Wechsel von Luftdruck und Temperaturen. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Blutige Unruhen in Thailand

Hinter seinem friedlichen Lächeln muss Buddha zum Heulen zumute sein, wenn er das Blut auf Bangkoks Straßen sieht. Die Stadt brennt, und mit ihr bald das ganze Land. Thailand steht ein Bürgerkrieg bevor, dessen zweiter Verlierer schon jetzt feststeht: Für den reichen Süden sind die Unruhen vor allem eine wirtschaftliche Bedrohung, denn wenn der Weg ins vermeintliche Paradies durch die Hölle führt, bleiben die Touristen weg. Weiter lesen …

Neue OZ: Vor dem Bruch?

Das Projekt Elbphilharmonie steht am Scheideweg. Die Klage der Stadt gegen den ausführenden Baukonzern hat die Vertrauensgrundlage zerstört. Jetzt kommen auch noch gravierende Baumängel hinzu. Wer kann im Ernst meinen, dass nun weitergearbeitet werden kann, als sei nie etwas gewesen? Niemand. Weiter lesen …

Rheinische Post: Ohne Oskar

Oskar Lafontaines Abtritt vom Vorsitz der Linken gibt den Blick auf eine riesige Baustelle frei. Vier Architektenteams sind am Werk, vier Bautrupps, und alle wollen ein anderes Gebäude. Die Ost-Linken misstrauen den West-Linken und umgekehrt, die Regierungs-Linken belauern die Oppositions-Linken und umgekehrt. Mit Lafontaine hat die Linke ihre eigentliche Autoritätsperson verloren. Weiter lesen …

WAZ: Stahl im Schraubstock

Und plötzlich hat die Welt wieder eine Rohstoffdebatte. Trotz anhaltender Finanzkrise und erst langsam anziehender Stahlkonjunktur erhöhen die Rohstoffkonzerne ihre Preise für Erz und Kokskohle drastisch. Kein Wunder, dass einmal mehr der Blick auf die deutschen Vorräte an Kokskohle fällt. Eine neue Zeche im Lande D? Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Thema Commerzbank

Hat die Commerzbank immer noch nichts aus der Finanzkrise gelernt? Wissen die Topmanager nicht, was die Bürger auf der Straße über ihre Gier denken? Wohl nicht. Anders ist der Antrag des Vorstandes, die Boni und Vorstandsgehälter kräftig zu erhöhen, nicht zu verstehen. Zu Recht dürften die Aktionäre bei der Versammlung am Mittwoch auf die Barrikaden gehen. Besser wäre es, es kommt erst gar nicht dazu und der Vorstand zieht den Antrag zurück. Weiter lesen …

Neue OZ: Google irrt

Don't be evil ("Sei nicht böse") lautet der Leitspruch des Internetsuchdienstes Google. Ethisch korrektes Handeln ist die oberste Maxime der Unternehmenskultur. Diese Richtlinie aus den Gründerjahren brachte dem Suchdienst lange Jahre den Ruf eines Sympathieträgers ein. Doch das Ansehen des Unternehmens bröckelt. Weiter lesen …

Rheinische Post: Planet Kirchentag

Die Welt ist danach keine andere: theologisch nicht, kirchenpolitisch nicht. Das vom 2. Ökumenischen Kirchentag in München zu erwarten, wäre allerdings auch vermessen gewesen. Ein neues Sozialwort von Protestanten und Katholiken soll es demnächst geben. Und von einer gemeinsamen theologischen Erklärung zum Abendmahl war die Rede. Weiter lesen …

WAZ: Die Linkspartei will regieren

Im Koalitionspoker sortieren die Spieler ihr Blatt. Die SPD muss sich entscheiden: Ist Rot-Rot-Grün ein Bluff oder eine Chance? Seit dem Wochenende spielen die Sozialisten den Sozialdemokraten in die Karten. Hannelore Kraft und Sylvia Löhrmann müssten sich freuen. Studiengebühren weg, mehr Mitbestimmung, kein Sparen im öffentlichen Dienst, Verzicht auf Verstaatlichung der Energiebetriebe usw. Weiter lesen …

Neue OZ: Magna ist erste Wahl

Für Osnabrück geht es in diesen Tagen um nichts weniger als um die Zukunft als Autostadt. Volkswagen ist im Begriff, Osnabrück mit dem Aufbau des neuen Werkes das Selbstbewusstsein als Automobilstandort wiederzugeben. Dabei setzt der Wolfsburger Konzern offensichtlich auf einen Autoindustriestandort. Sein Herzstück wäre das VW-Werk, im Umfeld siedeln sich Zulieferer an - ein Glücksfall für die Region. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste