Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Ehemaliger honduranischer Präsident Arellano gestorben

Ehemaliger honduranischer Präsident Arellano gestorben

Archivmeldung vom 17.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Oswaldo Lopez Arellano, der ehemalige Präsident von Honduras, ist gestern im Alter von 89 Jahren gestorben. Nach Angaben der Hinterbliebenen starb Lopez Arellano in einem Privatkrankenhaus in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa an Prostatakrebs.

Im Jahr 1963 stürzte Lopez Arellano mit militärischer Unterstützung den damaligen Präsidenten Ramon Villeda Morales und nahm zwei Jahre darauf selbst dessen Amt ein. 1971 verlor er die Präsidentschaftswahlen und musste seine Position an den Wahlsieger Ramon Ernesto Cruz abgeben. Ein Jahr später stürzte Lopez Arellano erneut den amtierenden Präsidenten, bevor er 1975 selbst vom Militär gestürzt wurde. Lopez Arellano soll noch heute in Tegucigalpa beigesetzt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte teller in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige