Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Griechen nehmen den Deutschen ihre Steuerentlastung weg

Griechen nehmen den Deutschen ihre Steuerentlastung weg

Archivmeldung vom 17.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Zur Einführung des Euro wussten die herrschenden Politiker und die Banker in Deutschland bereits, dass die Zahlen aus Griechenland, Portugal, Spanien und Italien gefälscht waren. Griechenland kann niemals die aufgelaufenen Schulden begleichen. Da diese Länder nicht ausgeschlossen werden durften, ist Deutschland mittlerweile nicht nur zum Hauptzahler sondern zum Maximalzahler geworden.

Es kommt nich mehr auf 100 Milliarden Euro mehr oder weniger an. Deutschlands Steuerzahler müssen als Garantie für alle Schrottpapiere und Wackelländer und die "Schrottregierung" in Berlin geradestehen, obwohl die Bürgerinnen und Bürger dazu nicht befragt wurden. Merkel und Westerwelle interessiert die Meinungsbildung im Land in keiner Weise mehr, dafür hat CDU-Rüttgers und FDP-Pinkwart in NRW büssen müssen. Nachdem jetzt auch noch Pinkwart von Westerwelle kaltgestellt wurde und Merkel "abgerüttgert" hat, nimmt der Unmut in beiden Bundestagsfraktionen immer mehr zu. In der CDU hat sich bereits eine "Antimerkel-Gruppe" gebildet und trifft sich keinesfalls im Geheimen. Roland Koch aus Hessen hat als Erster den Hut in den Ring geworfen und die wirklichen Nöte der Menschen in Deutschland artikuliert. Koch hat dieses aber nicht aus Überzeugung gesagt, sondern um Merkel zu ärgern. Pinkwart hat sich vor wenigen Tagen bereits mit einer Gruppe Mitstreiter getroffen, die Westerwelle für eine glatte Fehlbesetzung als Aussenminister halten. Alle grossen Meinungsbefragungsinstitute haben für Westerwelle die schlechtesten Beurteilungen der Bürgerinnen und Bürger gemeldet - für einen Aussenminister - nach dem Krieg. Westerwelle zieht die FDP immer tiefer nach unten.

Wer reagiert das Geld? Diese Frage stellt sich zur Zeit Deutschland. Und Merkel und Westerwelle geben darauf keine Antwort. Die schwerste Führungskrise in Berlin seit dem Krieg fördert die Rechts- und Linksradikalen. Falls Kraft in NRW mit den Linken ins Bett steigt, wird sie dieses nachhaltig zu spüren bekommen und das ist auch richtig so. Die Linken sind das einzige Regulativ gegen Machtmissbrauch der Großparteien und Banken. Die SPD ist selber an den schwersten Fehlern der Regierenden in Berlin mitbeteiligt gewesen. Kraft will sich nicht an die alten Fehler ihrer Partei erinnern und als Jungfrau in das "Große-Koalition-Bett" mit Titel und Pfründen legen. Dass der CDU-Gatte aber bereits rechtsgültig abgestraft wurde, ist für Kraft belanglos: Hauptsache ich werde Königin. Fast die Hälfte der Wahlberechtigten in NRW sind Nichtwähler gewesen: Wir haben eine Halb-Demokratie: Wenn ein Engländer arbeitslos wird, geht er zum Angeln - wenn ein Deutscher arbeitslos wird, wählt er NPD. Nichtwähler sind keine Demokratiefeinde, sondern leid politisch vergewaltigt zu werden.

Quelle: Johannes Schumacher

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hemmte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige