Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Mai 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Autoradio als nächstes Internet-Opfer

Der MP3-Player als sinnvoller Weg, die Musiksammlung auch im Auto unterwegs zur Verfügung zu haben, setzt sich immer mehr durch. In Zukunft werden jedoch personalisierte Internet-Radiostationen die traditionellen Verwendung von Autoradios noch deutlicher verändern. Mit Smartphones als Empfängern bereiten sich die Hersteller von Autoradios schon darauf vor, den Online-Radios zum Durchbruch auf den Straßen zu verhelfen, berichtet die New York Times. Weiter lesen …

Obama warnt vor iPad, Xbox und Co

US-Präsident Barack Obama übt Kritik an populären Gadgets wie iPod, iPad und Videospielkonsolen. Obwohl Obama einen sehr fortschrittlichen und beispielgebenden Wahlkampf im Web geführt hatte, zeigt er sich jetzt kritisch gegenüber vielen Entwicklungen des Internetzeitalters. Im Zuge einer Rede vor Studenten der Hampton University warnte der US-Präsident vor Oberflächlichkeiten, die mit den Geräten einhergingen. Weiter lesen …

Toyota beendet Rückrufaktion in Deutschland

Der pannengeplagte japanische Autokonzern Toyota hat seine über mehrere Monate dauernde Rückrufaktion in Deutschland nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe) so gut wie abgeschlossen. "In Deutschland waren von der Rückrufaktion letztlich 185.000 Kunden betroffen, davon haben wir 91 Prozent abgearbeitet. Ich denke, Ende dieses Monats sind wir mit allem fertig", sagte Alain Uyttenhoven, Deutschland-Chef des weltgrößten Autobauers, der "Welt". Weiter lesen …

Schwierige Entscheidungen sind verletzlich

Menschen sind mit einer Entscheidung besonders dann zufrieden, wenn sie dafür mehrere ähnlich gute Optionen verglichen haben. Auf diesen Effekt ist jedoch nicht allzu viel Verlass, berichten die Marketing-Forscher Ab Litt und Zakary Tormala von der Stanford University im "Journal of Consumer Research". Eine schwierige, schon getroffene Entscheidung zwischen mehreren attraktiven Angeboten ist laut ihren Experimenten äußerst verletzlich gegenüber Negativmeldungen. Weiter lesen …

Lehman-Reste: Deutschen Banken blühen Klagen

Die historische Pleite von Lehman Brothers im September 2008 war für die Gläubiger der Großbank ohnehin folgenschwer. Nun droht einigen von ihnen - darunter namhafte deutsche Banken - ein weiteres Nachspiel, das vor dem Kadi enden könnte. Institute wie die Deutsche Bank, die Commerzbank oder auch die Deutsche Bundesbank sollen zu viel aus den Lehman-Resten gefordert haben und damit anderen Gläubigern schaden, wie ihnen vonseiten des Insolvenzverwalters Alvarez & Marsal vorgeworfen wird. Dieser will notfalls klagen, sollten sich die Parteien nicht einigen. Weiter lesen …

IG Metall in NRW für Koalition aus SPD, Grünen und CDU

Oliver Burkhard, Bezirksleiter der IG Metall in NRW, begrüßte das Ergebnis der Landtagswahl. "Schwarz-Gelb ist abgewählt worden, das ist gut für NRW und den Bund", sagte Burkhard den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Er forderte die Parteien auf, sich jetzt die nötige Zeit für Sondierungsgespräche für die Regierungsbildung zu nehmen. Weiter lesen …

Apple veröffentlicht deutsche iPad-Preise

Der Computerhersteller Apple hat die deutschen Preise für seinen neuen Tablet-PC iPad veröffentlicht. Demnach soll das Gerät in seiner einfachsten Version mit einem Speicher von 16 Gigabyte 499 Euro kosten. Damit kostet der Tablet-PC umgerechnet etwa 40 Euro mehr als in den USA. Allerdings ist das iPad mit 16 Gigabyte immer noch knapp 15 Euro günstiger als ursprünglich gedacht. Weiter lesen …

Absturz Air France 447 - Hatten die Piloten eine Chance?

Am 1. Juni 2010 jährt sich die Tragödie des Absturzes von AF 447 über dem Atlantik zum ersten Mal. Noch immer ist unklar, was sich in den letzten Minuten im Cockpit abgespielt hat. Im Auftrag der ARD sind zwei Piloten im Simulator mit den bisher veröffentlichten Originaldaten der französichen Unfalluntersucher das Katastrophen-Szenario nachgeflogen. Weiter lesen …

GEMA bricht Verhandlungen mit YouTube ab

Seit einem Jahr verhandelte die GEMA mit YouTube erfolglos über einen neuen Lizenzvertrag für Musiknutzungen in Deutschland. Dies bedeutet für die Urheber musikalischer Werke, die von YouTube genutzt werden, dass sie seit April 2009 keine Tantiemen für ihre Werke erhalten. Nun hat die GEMA die Verhandlungen mit YouTube abgebrochen. Im Verbund mit acht weiteren internationalen Verwertungsgesellschaften möchte die GEMA ein Zeichen setzen: Musik hat ihren Wert. Weiter lesen …

Neue BMU-Statistik: Mehr technische Defekte in alten AKW

Ältere Atomkraftwerke melden überdurchschnittlich viele sicherheitsrelevante Defekte. Das geht aus einer neuen Statistik des Bundesministeriums für Reaktorsicherheit (BMU) hervor, die dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" exklusiv vorliegt. Bei einer Reihe deutscher Druckwasserreaktoren nimmt die Zahl der "meldepflichtigen Komponenten- und Bauteildefekte" seit 1994 deutlich zu. Weiter lesen …

Kick-back und Provisionen: Freie Anlageberater sind nicht zur Aufklärung verpflichtet

Die Entscheidungsgründe des BGH aus seinem Urteil vom 15. April 2010 (BGH III ZR 196/09) liegen nun vor. Der BGH stellt in Abgrenzung zu seinem Beschluss vom 20. Januar 2010 (XI ZR 510/07) klar: Für den freien Anlageberater besteht keine Verpflichtung gegenüber dem Kunden, ungefragt über eine von ihm bei der empfohlenen Anlage zu erwartende Provision aufzuklären, wenn offen ein Agio oder Kosten für die Eigenkapitalbeschaffung ausgewiesen werden, aus denen ihrerseits die Vertriebsprovision aufgebracht werden. Weiter lesen …

ILA-Entscheidung vertagt

Die für heute geplante Entscheidung, ob die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) nach Leipzig wechseln wird oder in Berlin-Brandenburg bleibt, ist nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" vertagt. Grund ist die erneute zeitweilige Luftraumsperrung in Süddeutschland durch die Vulkanaschewolke. Weiter lesen …

Wirtschafts-Professor rechnet nicht mit einem Fortbestand des Euros in seiner jetzigen Form

Der Tübinger Wirtschafts-Professor Joachim Starbatty, einer der Kläger in Karlsruhe gegen die Milliarden-Hilfen für Griechenland, rechnet nicht mit einem Fortbestand des Euros in seiner jetzigen Form. Er plädiert im Gespräch mit der Märkischen Oderzeitung (Frankfurt/Oder) für eine Hartwährungs-Zone im Norden der EU und eine weichere im Süden. Damit würde sich der Euro-Raum so aufstellen, wie er sich derzeit entwickele. Frankreich könnte sich aussuchen, welchem Block es sich anschließen will. Weiter lesen …

Künast: Merkel ist angezählt wie ein Boxer

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Renate Künast, sieht die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin nach der NRW-Wahl angezählt wie einen Faustkämpfer: "Merkel ist angezählt wie ein Boxer. Eins, zwei, drei - und bei zehn ist sie dann weg. Wenn sie jetzt nicht langsam anfängt, wirklich Politik für die Zukunft des Landes zu machen, dann ist sie spätestens bei der nächsten Wahl weg und muss zum Wohl des Landes ihre Ämter niederlegen", sagte Künast in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" Weiter lesen …

Tiger Woods bricht Golf-Turnier ab

Der weltranglistenerste Golfprofi Tiger Woods hat die Teilnahme am Players Championship in Florida in der Finalrunde abgebrochen. Grund seien "Nackenprobleme", hieß es. Zuvor hatte Woods bei dem Turnier enttäuscht und war zwischenzeitlich bis auf den 45. Rang zurückgefallen. Weiter lesen …

Krisenkanzlerin und Heimlichtuer abgestraft

Angela Merkel und Guido Westerwelle haben sich in den letzten Wochen derart vergaloppiert und taktiert, dass einem schwindelig wurde. Das Griechenland-Krisenmanagment der Kanzlerin und die Heimlichtuerei Westerwelles über die persönlichen Verhältnisse des FDP-Generalsekretärs, Christian Lindner, haben der Öffentlichkeit ein Bild der Zerissenheit, der Unglaubwürdigkeit sowie Inkompetenz gezeigt. Weiter lesen …

Neue OZ: Schnelle Reaktion

Für vatikanische Verhältnisse hat Papst Benedikt XVI. erstaunlich schnell reagiert und das Rücktrittsangebot von Walter Mixa angenommen. Die rasche Ablösung des Augsburger Bischofs war für ihn eine Chefsache. Und sie war überfällig, unabhängig davon, ob die jüngsten Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs während Mixas Amtszeit in Eichstätt stimmen oder nicht. Weiter lesen …

WAZ: Es geht nicht ohne Dialog

Welche Bilder des letzten Bundesliga-Spieltags werden haften bleiben? Die von Bayerns Meistertrainer Louis van Gaal? Der sich trotz des beträchtlichen Alters- und Gewichtsunterschiedes gar nicht so ungeschickt angestellt hat bei seinem Versuch, sich der Weißbier-Dusche seiner Spieler zu entziehen? Weiter lesen …

Neue OZ: Der Künstler als Biedermann

Geld aus dem Zukunftsfonds für ein Denkmal von gestern: Das Greifswalder Monument für Caspar David Friedrich verfehlt nicht allein den Stand zeitgenössischer Bildhauerei, es wird auch Friedrich als Inbegriff des romantischen Malers nicht gerecht. Wo der Maler unentwegt ins Weite bislang ungedachter künstlerischer Entwürfe strebte, haben ihn die Greifswalder nun auf das Straßenpflaster ihrer Stadt gebannt. Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur NRW-Landtagswahl

Was für ein Desaster für die CDU, für Jürgen Rüttgers und auch für Angela Merkel! Historisch schlechtes Landtagswahlergebnis und ein Minus von zehn Prozentpunkten im Vergleich zu 2005: Dieser 9. Mai 2010 trifft die CDU ins Mark. Nur das Feilschen um letzte Zehntel-Prozentpunkte verhinderte gestern Abend noch personelle Konsequenzen. Doch die politische Zukunft von Jürgen Rüttgers ist ungewisser denn je. Weiter lesen …

Bayern feiern den Meistertitel

Mannschaft und Fans des FC Bayern haben am Sonntagnachmittag euphorisch den Meistertitel gefeiert. Bayern-Trainer Louis van Gaal sagte vor jubelnden Fans, der FC Bayern habe die beste Verteidigung und "die beste Angriff" und sei deswegen die beste Mannschaft Deutschlands. Weiter lesen …

WAZ: Ein Ruf ist zu verteidigen

Jammern hilft nicht. So, wie die Wirtschaft um Abnehmer für ihre Produkte wirbt, muss sie auch um Nachwuchs werben. Diejenigen Unternehmen, die auf die Ideen und Tüfteleien von Ingenieuren, Naturwissenschaftlern, Mathematikern oder Technikern angewiesen sind, müssen ran an junge Menschen. Und erklären, warum Arbeitsplätze in diesen Bereichen attraktiv sind. Weiter lesen …

Neue OZ: Extreme Saison

Die 47. Bundesligasaison war eine der extremsten. Nicht wegen des Titelduells zwischen dem FC Bayern und Schalke und auch nicht wegen des spannenden Abstiegskampfes. In der abgelaufenen Serie ist die deutsche Eliteliga in ihrer Gesamtheit geprüft worden auf Ehrlichkeit, Anstand und Charakterstärke. Sie hat bei dieser Bestandsaufnahme versagt. Weiter lesen …

Euro-Länder schnüren 560-Milliarden-Euro-Paket

Die Euroländer wollen ihre gemeinsame Währung offenbar mit einem Hilfspaket im Umfang von 560 Milliarden Euro gegen Spekulanten verteidigen. Das schreibt die "Süddeutsche Zeitung" am Sonntagabend auf ihrer Internetseite unter Berufung auf "Kreise". Demnach soll das Programm noch vor Öffnung der Finanzmärkte am Montagmorgen bekanntgegeben werden. Weiter lesen …

"Schlag den Raab": Stefan Raab besiegt Ruderweltmeister Thorsten und die Konkurrenz

Ganz der Alte: Nur vier Wochen nach seinem bösen Sturz kämpft, schreit, flucht, stöhnt und siegt Stefan Raab, als wäre nichts gewesen. Nicht nur Herausforderer Thorsten, auch die TV-Konkurrenz muss sich dem härtesten Showmaster aller Zeiten beugen: 27,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen sehen Raabs Triumph über einen waschechten Ruderweltmeister. Mit 18,5 Prozent beim werberelevanten Publikum wird ProSieben souveräner Tagesmarktsieger (RTL: 14,9 %, SAT.1 und ARD 9,0 %). Insgesamt 3,75 Millionen Zuschauer schalten bei "Schlag den Raab" ein. Weiter lesen …

Südwest Presse: zum Thema Zwangsehen

Die FDP legt zurecht den Finger in die Wunde: Eltern, die ihre Kinder gegen deren Willen verheiraten, sollen nicht auf das Verständnis des Staates hoffen können. Hochzeiten gegen den Willen der Betroffenen sind weder als Elternrecht zu achten noch als kulturelle Gepflogenheit, die über den Freiheitsrechten der jungen Frauen und Männer steht. Es ist überfällig, auch mit dem Strafrecht klarzustellen, was die Gesellschaft hierzulande nicht akzeptiert. Weiter lesen …

Wächst das noch?

Riesenfüße, aber Spargelbeine, große Hände, aber dünne Ärmchen wirken bei Kindern manchmal unproportioniert. Der Blick trügt nicht, bestätigt Professor Dr.med. Michael J. Lenze im Apothekenmagazin "BABY und Familie". Weiter lesen …

Rekord für kürzeste kontrollierbare Zeit aufgestellt

Optische Verfahren erlauben Echtzeituntersuchungen auf kürzesten Zeitskalen, die mit anderen Methoden nicht zugänglich sind. Mit Lasern lassen sich heute Lichtimpulse von 100 Attosekunden Dauer erzeugen (1 Attosekunde = 10 hoch-18s = ein Milliardstel einer Milliardstelsekunde). Wissenschaftler des Max-Born-Instituts für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) in Berlin haben jetzt einen Rekord für die kürzeste von Menschenhand kontrollierbare Zeit von 12 Attosekunden aufgestellt. Sie berichten darüber in Nature Photonics. Weiter lesen …

Übergewicht führt zu Bluthochdruck; Gewichtsverlust kann den Blutdruck normalisieren

Der Welt Hypertonie Tag macht auf Bluthochdruck, seine Folgen sowie Möglichkeiten zur Prävention aufmerksam und unterstreicht in diesem Jahr den Risikofaktor Übergewicht. Der 17. Mai 2010 steht unter dem Motto „Zuviel Gewicht erhöht den Blutdruck!“ Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine Volkskrankheit, ca. 35 Millionen Menschen in Deutschland haben einen zu hohen Blutdruck. Weiter lesen …

WAZ: Weshalb Rüttgers verlor

Die CDU ist jetzt wieder da, wo sie unter Bernhard Worms war. Die FDP ist wieder an der Todeslinie. Noch Fragen? Selten ist eine Landesregierung derart abgestraft worden wie die Koalition von Jürgen Rüttgers und Andreas Pinkwart. Die Gründe. Weiter lesen …