Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BMW steigert Automobilabsatz um 14,6 Prozent

BMW steigert Automobilabsatz um 14,6 Prozent

Archivmeldung vom 10.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BMW Werk München Bild: BMW AG
BMW Werk München Bild: BMW AG

Der deutsche Autobauer BMW hat seinen weltweiten Automobilabsatz im April um 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesteigert. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wurden im vergangenen Monat 116.391 Automobile der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce verkauft.

Im ersten Quartal 2010 wurden insgesamt 432.037 Fahrzeuge verkauft. "Wir konnten auch im April von einer zunehmenden Marktnachfrage profitieren. In fast allen europäischen Märkten, in Amerika und in Asien haben wir den Absatz gesteigert", sagte BMW-Vorstandsmitglied Ian Robertson.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte niest in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige