Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Ribéry für Champions League-Finale gesperrt

Ribéry für Champions League-Finale gesperrt

Archivmeldung vom 17.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
FC Bayern München
FC Bayern München

Der FC Bayern München muss im Champions League-Finale auf den Mittelfeldspieler Franck Ribéry verzichten. Der Internationale Sportgerichtshof hat am Montag den Einspruch der Münchner gegen die Sperre von drei Europacup-Spielen abgewiesen.

Somit müssen die Bayern am 22. Mai endgültig ohne einen ihrer wichtigsten Spieler auskommen. Ribéry sah im Halbfinal-Hinspiel gegen Olympique Lyon wegen eines Foulspiels an Lisandro Lopez die rote Karte und bleibt für weitere drei Europacup-Spiele gesperrt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte block in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige