Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. Dezember 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Kühnert: SPD braucht Kanzlerkandidat

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende und Juso-Chef Kevin Kühnert hat sich dafür ausgesprochen, dass seine Partei bei der nächsten Bundestagswahl einen eigenen Kanzlerkandidaten aufstellt. "Die politische Landschaft ist volatil, Sprünge nach oben und unten sind jederzeit möglich", sagte Kühnert dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Zwei VR-Banken bieten kostenlose Gehaltskonten jetzt auch bundesweit an

Jede zweite Bank oder Sparkasse hat 2019 an der Gebührenschraube gedreht. Am stärksten verteuerten sich die Onlinekonten. Ihr monatlicher Durchschnittspreis beträgt nun 3,63 statt 2,73 Euro. Wer auch den Filialservice in Anspruch nehmen will, zahlt dafür 4,39 Euro im Monat (2018: 4,19 Euro). Und Premiumkonten, bei denen Girocard, Buchungen und Bargeldabhebungen im Monatspreis enthalten sind, kosten jetzt 9,93 Euro (2018: 9,42 Euro). Weiter lesen …

Was ist interaktives Content-Marketing?

Wer seine eigene Webseite betreibt, muss sich zweifelsohne mit Online-Marketing und mit Begrifflichkeiten wie Suchmaschinenoptimierung (SEO) auseinandersetzen. Mit diversen Maßnahmen können Webseitenbesitzer unter den obersten Rängen der Suchergebnisse auf Google, Bing und Co. erscheinen und damit mehr Besucher generieren. Einer der wichtigsten Aspekte ist das sogenannte Content-Marketing, das mit dem Leitsatz „Content ist King!“ bekannt ist. Weiter lesen …

Wahlrechtsreform: Oppermann verlangt Einigung im Januar

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) fordert in Sachen Wahlrechtsreform eine Einigung im Januar, weist aber einen Vorstoß aus der Unions-Fraktion zurück. "Der Vorschlag, Direktwahl und Verhältniswahl strikt zu trennen (sog. Grabenwahlrecht), ist wiederholt gemacht worden, aber nicht mehrheitsfähig", sagte Oppermann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

IW-Tarifexperte: Lufthansa sollte Mediator im Tarifkonflikt mit Gewerkschaft Ufo einschalten

Der Tarifexperte des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Hagen Lesch, hat die Lufthansa im Tarifkonflikt mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo aufgefordert, vor der Fortführung des Schlichtungsverfahrens zunächst einen Mediator einzuschalten. "Hier scheint offensichtlich viel Vertrauen auf beiden Seiten verloren gegangen zu sein", sagte Lesch der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Nordlichter: ZDF-Doku-Zweiteiler über das Leben am Polarkreis

Wie verändert sich die Arktis durch die globale Erwärmung? Zwei ZDF-Teams reisen entlang des Polarkreises, einmal rund um den Nordpol: In der ersten Folge von "Nordlichter - Leben am Polarkreis" geht es am Mittwoch, 1. Januar 2020, 23.20 Uhr im ZDF, von Spitzbergen bis in den Osten Sibiriens. Am Donnerstag, 2. Januar 2020, 22.15 Uhr im ZDF, rücken der Osten Grönlands, die Inseln der Nordwestpassage und die Ölfelder in Alaska in den Blick. Weiter lesen …

Bonn: Gestohlenes Beethoven-Portrait wieder da - Unbekannter warf zusammengefaltetes Bild in Foyer der Oper

Das Jim Avignon Beethoven-Portrait ist wieder da. Es war von dem Pop-Art Künstler am vergangenen Samstag bei einer Live-Painting-Aktion im Rahmen des Beethoven-Marathons in der Bonner Oper gemalt worden. Nach der Veranstaltung hatte ein Unbekannter das Bild in der Nacht zu Sonntag, 22.12.2019, gegen 02:00 Uhr, abgehängt, zusammengerollt und mitgenommen. Weiter lesen …

Ukraine befürchtet Nachteile durch Impeachment-Verfahren in den USA

Die Ukraine befürchtet Nachteile aufgrund der prominenten Rolle des Landes im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump. "Dass wir im Mittelpunkt des Amtsenthebungsverfahrens gegen den US-Präsidenten stehen, ist nicht gut. Eine Verschlechterung des Verhältnisses zu den USA können wir gar nicht gebrauchen", sagte der ukrainische Außenminister Wadym Prystajko dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Polizeigewerkschaft sieht Böllerverbotszonen-Ausweitung kritisch

In der Debatte über die bundesweite Ausweitung von Böllerverbotszonen hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) vor den Folgen für die Polizeien der Länder gewarnt, welche die Verbote anschließend durchsetzen müssten. Er sei grundsätzlich für "Böllerverbotszonen an bekannten Problem-Schwerpunkten", warne jedoch vor möglichen Angriffen auf Einsatzkräfte, sagte der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt (CDU) der "Bild". Weiter lesen …

Eddelak: Schutzengel am Werk - Kollision zwischen Güterzug und PKW ohne Verletzten

Heute Morgen gegen 07.15 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Zusammenprall auf der Bahnstrecke - St. Michaelisdonn nach Brunsbüttel informiert. Sofort fuhren Beamte der Landes- und Bundespolizei zum Unfallort. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass der Fahrer eines Mercedes ML den Bahnübergang Liebesallee bei Eddelak überqueren wollte, als er den herannahenden Güterzug bemerkte. Weiter lesen …

FDP-Chef lehnt neuen Unions-Vorschlag für Wahlrechtsreform ab

FDP-Chef Christian Lindner hat den Vorschlag aus den Reihen der Unionsfraktion für eine Verkleinerung des Bundestags zurückgewiesen. "Die Union will die Reform des Wahlrechts nutzen, um sich einseitig Vorteile zu verschaffen. Auch der neue Vorstoß führt dazu, dass CDU und CSU mehr Mandate im Bundestag hätten, als ihnen nach abgegebenen Stimmen zustehen würden", sagte Lindner der "Bild". Weiter lesen …

Arbeitgeberpräsident findet Hartz IV "goldrichtig"

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hält Hartz IV auch 15 Jahre nach der Einführung für "goldrichtig". Der Grundsatz, die Menschen zu fördern und von ihnen im Gegenzug auch etwas einzufordern, sei weiterhin korrekt, "auch wenn im Detail ein Prinzip immer wieder angepasst werden muss", sagte der Chef der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Umweltbundesamt warnt vor Rekord-Feinstaubwerten

Das Umweltbundesamt hat vor Rekord-Feinstaubwerten am Jahreswechsel gewarnt. "In der Silvesternacht messen wir die höchsten Feinstaubwerte, die wir im ganzen Jahr feststellen. Da sprechen wir über Werte, die 1.000 Mikrogramm pro Kubikmeter überschreiten können", sagte Ute Dauert, Meteorologin bei der Behörde, in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. Weiter lesen …

Klage in den USA eingereicht: Sind diese Smartphones für Gesundheit gefährlich?

Die US-Anwaltskanzlei Fegan Scott hat eine Klage gegen das US-Unternehmen Apple sowie den südkoreanischen Konzern Samsung eingereicht, weil einige ihrer Smartphones die Grenze der zulässigen Strahlenbelastung angeblich überschreiten. Erneute Tests der Federal Communications Commision (FCC) sollen die Vorwürfe jedoch in Frage gestellt haben. Dies teilt das russische online Magazin "Sputnik" mit. Weiter lesen …

Kommunen fürchten Scheitern der Ganztagsbetreuung für Grundschüler

Der Deutsche Städtetag hat vor einem Scheitern der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder gewarnt. "Für einen umfassenden Rechtsanspruch, wie ihn die Koalition bis zum Jahr 2025 plant, wird es trotz aller Anstrengungen kaum gelingen, ausreichend Fachkräfte mit den notwendigen pädagogischen Qualifikationen zu finden", sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Bahn-Vorstand Pofalla zieht positive Bilanz für 2019

Die Deutsche Bahn hat im Jahr 2019 zusammen mit Bund und Ländern rund 1,3 Milliarden Euro in die Modernisierung der Bahnhöfe investiert. "Einen derartig starken politischen und gesellschaftlichen Rückenwind wie in diesem Jahr hat es in der über 180-jährigen Eisenbahngeschichte noch nicht gegeben", sagte Ronald Pofalla, für Infrastruktur verantwortlicher Bahn-Vorstand, der "Neuen Westfälischen". Weiter lesen …

40% aller Jobs, in denen wir 2030 arbeiten werden, sind heute noch nicht erfunden

"Rund 40% aller Jobs, in denen wir 2030 arbeiten werden, sind heute noch nicht erfunden", sagt Hannes Schwaderer, Co-Präsident des Digitalisierungsnetzwerkes A21DIGITAL und Country Manager der Intel Deutschland GmbH. "Das stellt uns vor die Herausforderung, junge Menschen auf Berufe und Technologien vorzubereiten, die wir zum Teil noch gar nicht kennen," so Hannes Schwaderer. Weiter lesen …

455 Kilogramm Haushaltsabfälle pro Kopf im Jahr 2018: 7 Kilogramm weniger als 2017

Im Jahr 2018 wurden bei den privaten Haushalten nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) insgesamt 37,8 Millionen Tonnen Abfälle eingesammelt. Dies waren 0,5 Millionen Tonnen weniger als 2017. Das Pro-Kopf-Aufkommen an Haushaltsabfällen (Haus- beziehungsweise Restmüll, Bioabfälle, Wertstoffe sowie Sperrmüll) sank von 462 auf 455 Kilogramm. Weiter lesen …

Personalnot in deutschen Kliniken immer dramatischer

Der Personalnotstand in deutschen Kliniken wird immer schlimmer. Nach einer aktuellen Befragung, die dem Berliner Tagesspiegel vorliegt, haben inzwischen vier von fünf Krankenhäusern Probleme, offene Pflegestellen zu besetzen. Bundesweit sind 17.000 Pflegestellen verwaist. Bei den Ärzten sieht es nicht viel besser aus. 76 Prozent der fast 2000 Kliniken im Land kämpfen damit, Mediziner für vakante Posten zu finden. Weiter lesen …

Neuer Unions-Vorschlag für Wahlrechts-Reform

Mit einem neuen Vorschlag zur Änderung des Wahlrechts haben sich 24 CDU-Abgeordnete an Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) gewandt. In dem zweiseitigen Schreiben, über das die "Bild" berichtet, heißt es: "Wir schlagen daher vor, dass wir das Wahlrecht so ändern, dass der Deutsche Bundestag die vorgesehene Größe von 598 Abgeordneten erreicht. Dies entspricht einem Gleichgewicht von Mehrheits- und Verhältniswahlrecht und einer gleichen Gewichtung von Erst- und Zweitstimme." Weiter lesen …

Finanzsenator Kollatz: Berlin kommt aus eigener Kraft aus der Schuldenmisere

Die Entschuldung Berlins kommt nach den Worten von Finanzsenator Matthias Kollatz voran. "Der Haushalt 2019 wird strukturell ausgeglichen sein, die Konsolidierungsvereinbarungen werden wir erfüllen", sagte der Finanzsenator von Berlin der Tageszeitung "neues deutschland". Man werde nicht mehr einen hohen dreistelligen Millionenbetrag tilgen, sondern eher eine Summe in der Größenordnung von hundert Millionen Euro. Weiter lesen …

Sassoli zieht rote Linie für Verhandlungen mit Großbritannien

Der Präsident des Europäischen Parlaments, David Sassoli, hat eine harte Haltung der EU in den weiteren Verhandlungen mit Großbritannien angekündigt. Die Europäische Union werde keine Vereinbarung zulassen, bei der "Großbritannien vollen Zugang zum Binnenmarkt hätte, aber zugleich die hohen sozialen, arbeitsrechtlichen und ökologischen Standards unterwandern könnte", sagte Sassoli den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Arbeitsminister Heil will Verlängerung des Kurzarbeitergeldes trotz Widerstands der Union durchsetzen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die Union angesichts wachsender wirtschaftlicher Probleme in wichtigen Industriebranchen aufgefordert, der Ausweitung der Kurzarbeitergeldes rasch zuzustimmen. "Bisher können wir die Bezugszeit für das Kurzarbeitergeld von zwölf auf 24 Monate nur verlängern, wenn eine Gesamtstörung des Arbeitsmarkts vorliegt", sagte Heil der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Zahl der Asylbewerber in EU steigt erstmals seit 4 Jahren wieder an

Während die Zahl der Asylanträge 2019 in der EU erstmals seit vier Jahren wieder gestiegen ist, ging sie in Deutschland spürbar zurück. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf neue Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat berichten, bleibt Deutschland damit in der Europäischen Union zwar weiter Hauptzielland für Asylbewerber, aber mit stark sinkender Tendenz. Weiter lesen …

Staatsrechtler: Extremismusbegriff ist verfassungswidrig

Der Berliner Staats- und Verwaltungsrechtler Martin Kutscha hat die Kategorie "extremistisch" als "politischen Kampfbegriff" kritisiert. Im Gespräch mit der Tageszeitung "neues deutschland" sagte er: "Eigentlich kann jeder, der Kritik übt oder Regierungsstellen unbequem ist, als extremistisch gebrandmarkt werden." Nicht zuletzt, weil der Begriff so unscharf sei, stehe er weder im Grundgesetz noch im Bundesverfassungsschutzgesetz. Weiter lesen …

Lambrecht bekommt Morddrohungen im Zuge der Passwörter-Diskussion

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) bekommt nach eigenen Angaben Morddrohungen. Anlass sind Regierungspläne, Online-Plattformen in Einzelfällen zur Herausgabe von Passwörtern zu verpflichten. "Die Passwörter-Diskussion hat dazu geführt, dass ich massiv bedroht werde, das Leben und die körperliche Unversehrtheit betreffend", sagte Lambrecht dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Kipping: Bus- und Bahnfahren an Feiertagen kostenlos machen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat gefordert, Bus- und Bahnfahren an Feiertagen kostenlos zu machen. "Bus- und Bahnfahren muss attraktiver werden", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Zum einen aus sozialen Gründen: Es geht um eine Mobilitätsgarantie für alle - unabhängig vom Auto. Zum anderen aus Gründen der Klimaneutralität." Weiter lesen …

Tarek Al-Wazir musste um Grünen-Mitgliedschaft kämpfen

Der Grünen-Politiker Tarek Al-Wazir hätte es fast nicht geschafft, bei den Grünen einzutreten. "Um Mitglied zu werden, musste ich richtig kämpfen", sagte der hessische Verkehrsminister der Wochenzeitung "Die Zeit". Die Grünen in seiner Heimatstadt Offenbach seien zu schlecht organisiert gewesen: "selten in der Geschäftsstelle, nie nahm einer das Telefon ab". Weiter lesen …

Beamtenbund warnt vor Systemkollaps wegen Personalmangels

Die wachsende Personalnot im öffentlichen Dienst bedroht nach Einschätzung des Deutschen Beamtenbundes und Tarifunion (DBB) zunehmend die Stabilität Deutschlands und die Sicherheit der Staatsbeschäftigten. "Der öffentliche Dienst ist ein Sanierungsfall, kaputt gespart, heruntergewirtschaftet, verschlissen", sagte der DBB-Vorsitzende Ulrich Silberbach der "Welt". Weiter lesen …

Kristina Vogel träumt vom Laufen

Die frühere Radsportlerin Kristina Vogel, die seit einem Trainingsunfall 2018 querschnittsgelähmt ist, verarbeitet ihr Leben im Rollstuhl auch im Schlaf. "In meinen Träumen kann ich manchmal immer noch laufen", sagte Vogel dem Magazin der "Zeit". Und weiter: "So wie früher, vor meinem Unfall". Weiter lesen …

Milliarden-Mehrkosten bei fast 150 Autobahn-Baustellen

Bei fast 150 laufenden Autobahn-Baustellen ergeben sich gegenüber den ursprünglichen Planungen Mehrkosten in Milliardenhöhe. "Mitte November 2019 waren insgesamt 443 Maßnahmen auf Bundesautobahnen im Straßenbauplan veranschlagt", heißt es in der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Donnerstagausgaben berichten. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (25.12.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 17, 22, 33, 36, 41, 47, die Superzahl ist die 2. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 6713899. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 555712 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Die Macht um Acht: Stille Nacht gefälligst - Tagesschau mißachtet Weihnachtsfrieden

Während sich die Deutschen auf besinnliche und ruhige Weihnachten vorbereiten, braut die Tagesschau an ihrem gewohnt giftigen Nachrichten-Sud: Die Grundlage bildet der Einheitsbrei, denn alle anderen schreiben, senden oder vermelden dasselbe. Die Tagesschau reichert den Brei noch mit einer kräftigen Prise Kannitverstan an, gibt ein paar Löffel Ignoranz hinzu und lässt dann alles langsam auf der Flamme der Russophobie köcheln. Weiter lesen …