Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Wirtschaftsstaatssekretär Bareiß lehnt generelles Tempolimit ab

CDU-Wirtschaftsstaatssekretär Bareiß lehnt generelles Tempolimit ab

Archivmeldung vom 27.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Thomas Bareiß (2017)
Thomas Bareiß (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Thomas Bareiß (CDU), hat den SPD-Vorstoß für ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern zurückgewiesen. "Ich sehe weder den fachlichen noch den politischen Sinn dieser Debatte. Deshalb ist das generelle Tempolimit mit CDU und CSU auch nicht zu machen", sagte Bareiß dem "Handelsblatt".

Der SPD warf Bareiß vor, sie wolle mit dem Tempolimit-Thema "anscheinend über die Feiertage im Gespräch bleiben und nicht vergessen werden". Dabei habe die Große Koalition erst vor wenigen Tagen im Bundestag gemeinsam ein generelles Tempolimit auf Autobahnen abgelehnt. "Dort wo Gefahren bestehen haben wir auf deutschen Autobahnen weitgehende Tempobeschränkungen", so der CDU-Politiker.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte merzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige