Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Januar 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

CSU-Politiker Friedrich: Ein Zaun ist auch ein Signal

Der frühere Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat erneut eine Einführung von Obergrenzen beim Asylzuzug und einen konsequenten Schutz der nationalen Grenzen gefordert: "Wir brauchen klare Signale - und ein Zaun ist auch ein Signal", sagte Friedrich in der "Phoenix"-Sendung "Unter den Linden". Dies sei nur eine vorübergehende Maßnahme und werde Europa am Ende sogar nützen. Weiter lesen …

Topspione wollen in München über Kampf gegen Terrorismus diskutieren

Zur Eröffnung der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz wollen erstmals die Chefs führender westlicher Geheimdienste öffentlich über den Kampf gegen den Terrorismus und den Datenschutz diskutieren. Laut eines Berichts von "Zeit Online" werden neben CIA-Chef John Brennan auch der Chef des britischen Nachrichtendienstes GCHQ, Robert Hannigan, und der Leiter des holländischen Geheimdienstes, Rob Bertholee, auf dem Podium sitzen. Weiter lesen …

Gröhe: Länder sollen Arbeit der Terminservicestellen überwachen

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Bundesländer aufgefordert, die Arbeit der neuen Terminservicestellen zu überwachen. Gegenüber "Bild" (Dienstag) sagte Gröhe: "Klar ist, dass alle nach denselben Standards arbeiten müssen. Deshalb ist es so wichtig, dass die Bundesländer ihre Aufsichtsfunktion entschieden wahrnehmen und dafür sorgen, dass die gesetzlichen Vorgaben im Sinne der Patienten genau eingehalten werden." Weiter lesen …

Gauland: Zuwanderung geht zulasten der Schwächsten in Deutschland

Zur aktuellen Statistik des Ausländerzentralregister (AZR) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) erklärt der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland: "Die Statistik der BA in Kombination mit den Daten des BZR zeigt überdeutlich, dass Migranten aus Krisengebieten am schwersten in Deutschland zu integrieren sind. Deren Arbeitslosenquote liegt mit 42,1 Prozent fast doppelt so hoch wie die Beschäftigungsquote." Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe wirft Lidl Verbrauchertäuschung bei seiner Werbung für angeblich umweltfreundliche Plastikflaschen vor

Lidl wirbt in einer aktuellen Werbekampagne für den Kauf von Getränken in selbst hergestellten Einweg-Plastikflaschen und stellt diese zu Unrecht als Beitrag für den Umweltschutz dar - In Wirklichkeit belasten auch die Einwegflaschen von Lidl das Klima und vergeuden Ressourcen - Umwelthilfe fordert Verbraucher auf, sich nicht von Lidl täuschen zu lassen und Getränke von überwiegend regionalen Abfüllern in Mehrwegflaschen zu kaufen Weiter lesen …

Vermögen: Sozialverband SoVD warnt vor Armut und Ausgrenzung

Der Sozialverband SoVD warnt vor den Folgen einer wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich. "Die zunehmende Vermögensungleichheit in Deutschland ist ein ernstes Problem, das auf die politische Tagesordnung gehört. Dies ist insbesondere deshalb nötig, weil die Armutsrisiken steigen", sagt SoVD-Präsident Adolf Bauer anlässlich aktueller Zahlen zur Vermögensverteilung in Deutschland. Weiter lesen …

"Polizei in Not - Überlastet und kaputt gespart?"

Nach den Vorfällen in der Silvesternacht in Köln gab es vermehrt Diskussionen über die Situation der Polizei in Deutschland: immer mehr Einsätze, immer weniger Personal! In den vergangenen Jahren wurden mehr als 16 000 Stellen gestrichen - eine Folge davon: Viele Polizisten arbeiten am Limit. "ZDFzoom" nimmt das Thema am Mittwoch, 27. Januar 2016, 22.45 Uhr, in den Fokus: "Polizei in Not - Überlastet und kaputt gespart?"- Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 29. bis 31. Januar: Volle Straßen in Richtung Wintersportregionen

Auf den Autobahnen in die Skigebiete wird es an diesem Wochenende wieder voller. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen die Winterferien. Darüber hinaus profitieren Wintersportler aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen von einem verlängerten Wochenende, das bereits am Mittwochnachmittag beginnt. Betroffen sind nicht nur Routen in die Wintersportgebiete der Alpen, sondern auch Strecken in die Mittelgebirge. Weiter lesen …

De Maizière erhöht in Flüchtlingskrise Druck auf Griechenland

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) erhöht in der Flüchtlingskrise den Druck auf die griechische Regierung: "Wir brauchen einen dauerhaften, spürbaren, nachhaltigen Rückgang der Flüchtlingszahlen und zwar sichtbar in den nächsten Wochen", sagte de Maizière zum Auftakt eines Treffend der EU-Innenminister in Amsterdam. "Wir werden Einfluss ausüben auf Griechenland, dass Griechenland seine Hausaufgaben macht." Weiter lesen …

Ifo-Geschäftsklimaindex im Januar gesunken

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Januar gesunken. Der Index steht im ersten Monat des Jahres bei 107,3 Punkten, nachdem er im Dezember noch bei 108,7 Zählern gelegen hatte, teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Montag mit. Beobachter hatten im Vorfeld mit einem leichteren Rückgang gerechnet. Weiter lesen …

Gefährliche Chemikalien in Outdoor-Ausrüstung

Gefährliche Chemikalien in Kleidung und Ausrüstung bekannter Outdoor-Marken wie The North Face, Mammut, Columbia und Haglöfs weist ein neuer Greenpeace-Produkttest nach. Greenpeace hat 40 Produkte aus 19 Ländern auf per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) testen lassen. "Die Outdoor-Branche setzt weiterhin Schadstoffe ein, von denen sich einige in der Natur anreichern oder sogar krebserregend wirken können. Dies sind enttäuschende Ergebnisse für Outdoor-Liebhaber, die sich ihre Ausrüstung sauber und umweltfreundlich wünschen", sagt Manfred Santen, Chemie-Experte von Greenpeace, der den Test heute auf der internationalen Sportmesse ISPO in München vorstellt. Greenpeace fordert mit der Detox-Kampagne Textilhersteller auf, Risiko-Chemikalien durch umweltfreundliche Alternativen zu ersetzen. Weiter lesen …

Meuthen: Wie weit ist es gekommen? Wir müssen handeln!

Zum Mordanschlag auf einen Plakatierer der AfD in Baden-Württemberg erklärt der Vorsitzende der AfD, Jörg Meuthen: "Auch wenn wir den Tathergang und die Hintergründe der Tat noch nicht genau kennen, steht fest, dass am gestrigen Abend auf einen Plakatierer von AfD-Wahlplakaten, der nur seiner Arbeit nachging und nicht einmal Parteimitglied ist, von einem vermummten Unbekannten ein Anschlag mit einer Schusswaffe begangen wurde. Der in seinem Auto sitzende junge Mann blieb glücklicherweise unverletzt, als das Geschoss aus kurzer Distanz das Auto traf und die Seitenscheibe durchschlug." Weiter lesen …

Zeitung: Keine Austrittswelle aus der CDU

Die wegen der Flüchtlingspolitik erwartete Austrittswelle von CDU-Mitgliedern ist im vergangenen Jahr ausgeblieben. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf Statistiken der Bundespartei und aus allen 15 Landesverbänden. Demnach hatte die Partei Ende Dezember 2015 mit 444.400 Mitgliedern zwar 15.478 Mitglieder weniger als noch Ende 2014. Das habe aber in der überwiegenden Zahl an Sterbefällen gelegen, heißt es in dem Bericht. Weiter lesen …

Viele Supermärkte und Discounter verkaufen Schimmel-Obst und -Gemüse

In vielen Supermärkten und Discountern wird Obst und Gemüse angeboten, das verdorben ist und nach den Anforderungen des Lebensmittelrechts nicht mehr verkauft werden dürfte. Das haben Recherchen des Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins "Markt" im NDR Fernsehen ergeben. In 15 von 17 getesteten Märkten wurde vergammelte Ware verkauft. Das Ergebnis alarmiert Experten für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschützer. Weiter lesen …

Kommunen lehnen Gesundheitskarte für Flüchtlinge wegen zu hoher Kosten ab

Die Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge droht in NRW am Widerstand der Kommunen zu scheitern. "Durch die Gesundheitskarte in ihrer jetzigen Form verlieren die Kommunen die Kontrolle über die Kosten der medizinischen Behandlung von Flüchtlingen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Gerd Landsberg der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

NRW-Grüne würden in TV-Debatte mit AfD-Vertretern sprechen

Die nordrhein-westfälischen Grünen sind auf Distanz zu NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gegangen. Nachdem Kraft gemeinsamen Fernsehauftritten mit Vertretern der AfD eine Absage erteilt hatte, sagte NRW-Grünen-Chef Sven Lehmann dem "Kölner Stadt-Anzeiger": "Die AfD vertritt gefährliche Positionen, sie ist eine Brandstifterin, die unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt attackiert. Wir Grüne werden alles daran setzen, dass diese Partei in NRW keinen Einfluss gewinnt." Weiter lesen …

IGFM: Ägyptens Regierung geht rücksichtslos gegen Opposition vor

Zum fünften Jahrestag der Massenproteste in Ägypten wirft die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) der Regierung ein rücksichtsloses Vorgehen gegen die Opposition vor. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Vorstandssprecher Martin Lessenthin: "Regierungskritische Aktivisten und Blogger werden aus nichtigen Anlässen verhaftet, und Folter steht auf der Tagesordnung." Weiter lesen …

WDR "sport inside": Neue Verdachtsmomente im FIFA-Skandal mit Blick auf WM 2006

Im Zuge ihrer Ermittlungen im FIFA-Skandal hat die Schweizer Bundesanwaltschaft verdächtige Vorgänge mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland entdeckt. Wie das WDR-Hintergrundmagazin sport inside berichtet, wollen die Schweizer Ermittler ihre Erkenntnisse zeitnah mit ihren deutschen Kollegen teilen. "Bereits in nächster Zeit" würden in der Schweiz gemeinsam mit den deutschen Ermittlern Vernehmungen durchgeführt, sagte André Marty, Sprecher der Berner Behörde. Man dürfe davon ausgehen, dass die deutschen Fahnder "nicht mit leeren Händen nach Hause reisen werden", so Marty bei sport inside. Weiter lesen …

SCP-Präsident droht Proschwitz mit Konsequenzen

Paderborn. Erschüttert über das Verhalten seines Spielers Proschwitz im Trainingslager im türkischen Belek äußerte sich SC Paderborns Präsident Wilfried Finke gegenüber der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen. "Unabhängig von den arbeitsrechtlichen Dingen kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser Spieler noch einmal das Trikot unseres Vereins tragen wird." Es seien in den kommenden Stunden jedoch noch viele Gespräche zu führen. Weiter lesen …

Seehofer warnt vor Wahldebakel für Union 2017

CSU-Chef Horst Seehofer hat vor einem Wahldebakel für die Unionsparteien bei der Bundestagswahl 2017 gewarnt. "Noch können wir das verhindern. Noch würde eine Kursänderung - egal ob schleichend oder mit einem Hammerschlag - der Union gutgeschrieben", sagte Seehofer der Zeitung "Augsburger Allgemeine". Weiter lesen …

Thüringer Musher auf WM-Kurs

Hans-Jürgen Ebert (Suhl) bringt von der Deutschen Meisterschaft Sprint in Unterjoch/Allgäu mit seinen beiden Siberian Huskys in der Kategorie D1 (2-Hunde-Klasse) eine Bronzemedaille mit nach Thüringen. Damit hat der Organisationschef der anstehenden Schlittenhunde-WM in Frauenwald einmal mehr bewiesen, dass er zur sportlichen Leistungsspitze im deutschen Schlittenhundesport gehört. Zur heimischen WM wird er dennoch nicht an den Start gehen: „Das wäre zu viel. In Frauenwald konzentriere ich mich auf die Organisation.“ Weiter lesen …

Doppelsieg der Kombinierer - Biathlon-Herrenstaffel auf Rang zwei

Fabian Rießle hat das zweite Weltcup-Rennen der Kombinierer in Chaux-Neuve (FRA) vor seinem Teamkollegen Eric Frenzel und dem Japaner Akito Watabe gewonnen und damit seine Führung im Gesamtweltcup verteidigt. Die deutsche Biathon-Staffel der Herren schrammte in Antholz (ITA) trotz einer Strafrunde nur hauchdünn am Sieg vorbei, während die ersatzgeschwächte Damen-Staffel enttäuschte. Weiter lesen …

NRW-Grüne würden in TV-Debatte mit AfD-Vertretern sprechen

Die nordrhein-westfälischen Grünen sind auf Distanz zu NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gegangen. Nachdem Kraft gemeinsamen Fernsehauftritten mit Vertretern der AfD eine Absage erteilt hatte, sagte NRW-Grünen-Chef Sven Lehmann dem "Kölner Stadt-Anzeiger": "Die AfD vertritt gefährliche Positionen, sie ist eine Brandstifterin, die unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt attackiert. Wir Grüne werden alles daran setzen, dass diese Partei in NRW keinen Einfluss gewinnt." Weiter lesen …

Europäische Bankenaufseherin mahnt Sparer zur Vorsicht

Die Chefin der Europäischen Bankenaufsicht, Daniele Nouy, rät Bankkunden zur Vorsicht. "Die Sparer sollten sich ihre Bank sehr sorgfältig aussuchen", sagte Nouy im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Hintergrund seien die seit Jahresbeginn geltenden neuen europäischen Regeln für die Abwicklung von Banken, die eine Haftung der Gläubiger und im Extremfall auch der Sparer beinhaltet, die mehr als 100.000 Euro auf dem Konto haben. Weiter lesen …

SWR prüft Alternativen zu "Politiker-Elefantenrunden"

Nach dem Aus für die Wahlkampfdebatten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz denkt der der "Südwestrundfunk" (SWR) über Alternativen nach. "Selbstverständlich können wir auch ohne eine so genannte "Elefantenrunde" Sendungen konzipieren, die unserem Informationsauftrag entsprechen und Chancengleichheit gewährleisten", sagte Intendant Peter Boudgoust dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

DIW: Ministererlaubnis für Edeka belastet Verbraucher

Die Ministererlaubnis für die Übernahme von Kaiser`s Tengelmann durch Edeka wird nach Ansicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) die Verbraucher belasten. Wegen der Vorgabe, die Filialen und die Arbeitsplätze einige Jahre lang zu erhalten, werde Edeka verpflichtet, "ineffiziente Strukturen künstlich zu erhalten", schreibt der Unternehmensexperte Tomaso Duso vom DIW Berlin in einem Beitrag für den "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Tödlicher Ski-Unfall im Bereich Seebuck, Feldberg

Am Sonntag, 24.01.2016, gegen 16.30 Uhr, kam es im Bereich des Resiliftes am Feldberg, Seebuck, zu einem folgenschweren Unfall. Zwei Skifahrer kollidierten aus noch unbekannten Gründen auf der Piste. Die beiden Skifahrer verletzten sich bei der Kollision so schwer, dass beide Beteiligte trotz durchgeführter Reanimation noch an der Örtlichkeit verstarben. Es handelt sich dabei um einen 29-jährigen Mann aus dem Elsass und einem 30-jährigen Mann aus dem Großraum Stuttgart. Weiter lesen …

Alarmrotte der Luftwaffe fliegt mehr Einsätze zur Gefahrenabwehr

Deutsche Kampfjets fliegen immer häufiger Einsätze zur Gefahrenabwehr im deutschen Luftraum. Nach Informationen der "Welt am Sonntag" gab es 2015 insgesamt 18 echte Alarmstarts der Luftwaffe in Deutschland. Im Jahr zuvor wurden dagegen nur zehn sogenannte "Alpha-Scrambles" registriert, 2013 gab es lediglich sieben dieser Einsätze durch die Alarmrotte der Bundeswehr. Das geht aus der Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tobias Lindner hervor. Weiter lesen …

Zetsche fordert härtere Abgasprüfungen

Die Abgasnachprüfungen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) als Folge der VW-Dieselgate-Affäre haben nach Angaben von Daimler-Chef Dieter Zetsche keine auffälligen Werte bei Fahrzeugen der Marken Mercedes oder Smart ergeben, zugleich sprach sich der Vorstandschef für realitätsnähere Abgastests bei Autos aus. "Die Vertreter des KBA waren zwei Tage bei uns und es wurden Autos getestet. Dabei sind nach meiner Kenntnis keine auffälligen Abgaswerte gemessen worden", sagte Zetsche der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

UN fordern Zugang zu Belagerten im Jemen

Der UN-Nothilfekoordinator für den Jemen, Jamie McGoldrick, hat ungehinderten Zugang von Hilfsorganisationen zu allen Notleidenden im Land gefordert. Nach einem Besuch in dem seit Monaten belagerten Taizz, der drittgrößten Stadt des Landes, sagte er der "Süddeutschen Zeitung", er hoffe, dass die Konflikt-Parteien die Neutralität der UN und anderer Hilfsorganisation anerkennen und es gelinge, einen entsprechenden Mechanismus zu etablieren. Weiter lesen …

Starkes Erdbeben in Alaska

An der Südküste des US-Bundesstaats Alaska hat sich am Sonntag ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben einen Wert von 7,1 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 01:30 Uhr Ortszeit (11:30 deutscher Zeit) etwa 150 Kilometer südwestlich der Stadt Anchorage. Weiter lesen …

Schäuble für mehr Engagement Europas im Nahen und Mittleren Osten

Europa muss nach Worten von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble einen größeren Beitrag zur Stabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens leisten als bislang: "Wir sind stärker als andere Kontinente von dem betroffen, was sich in dieser Region abspielt. Und wir werden vermutlich auch nicht umhinkommen, uns in einem Gutteil Afrikas stärker zu engagieren", schreibt der CDU-Politiker in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Weiter lesen …

Emnid: AfD wird fast nur von Männern gewählt

Die AfD findet derzeit fast ausschließlich Zuspruch bei Männern. Während nur 2 Prozent der wahlberechtigten Frauen derzeit AfD wählen würden, sind es bei den männlichen Bundesbürgern 17 Prozent. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Phil Collins: "Eine Genesis-Reunion? Reizvoll wäre das schon"

Der britische Pop-Star Phil Collins ("In the air tonight", "Against all odds") will eine Reunion mit seiner alten Band Genesis nicht länger ausschließen: Die BBC hatte die fünf Band-Mitglieder der wichtigsten Genesis-Formation 2014 erstmals nach vielen Jahren wieder für eine TV-Dokumentation zusammengebracht, darunter auch Peter Gabriel, der in den 70ern Sänger war, während Collins damals noch Schlagzeug spielte. Weiter lesen …

Wer einmal zahlt, zahlt immer

Erinnern Sie sich noch wie das mit „Rettung“ Griechenlands lief? Als das erste Rettungspaket diskutiert wurde, war stets die Rede von einer einmaligen Situation. Not kenne kein Gebot und es galt, die scheinbar von heute auf morgen kollabierende Einheitswährung zu schützen. Es musste schnell und unbürokratisch gehandelt werden. Das Kanzlerinnenwort „Scheitert der Euro, scheitert Europa“ stand im Raum und wer wollte sich schon vorwerfen lassen, am Scheitern eines ganzen Kontinents schuld zu sein? Entsprechend wurde schnell und unbürokratisch gehandelt – und gezahlt. Weiter lesen …

Zahl der Verkehrsdelikte von Diplomaten gestiegen

Die Anzahl der Verkehrsverstöße von ausländischen Diplomaten hat im vergangenen Jahr erneut zugenommen. Das berichtet die Zeitung "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Zahlen der Berliner Senatsverwaltung für Inneres. Mit 24.118 Verstößen ist die Anzahl der Verkehrsordnungswidrigkeiten im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr (23.403 Verstöße) um drei Prozent angestiegen. Weiter lesen …

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte intern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Bild: SS Video: "INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)" (https://odysee.com/@steinzeit:1/inside-corona-die-wahren-ziele-hinter:1) / Eigenes Werk
INSIDE CORONA: Die wahren Ziele hinter Covid-19 mit Thomas Röper
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: screenshot https://www.voicecraft.org/start/martin-ruthenberg
Vernichtende Kritik: Der nächste SWR-Mitarbeiter packt aus: „Ich bin Martin Ruthenberg und ich bin fassungslos vor Wut“