Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Januar 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Verbraucherzentralen wollen Gutscheine auch für VW-Kunden in Deutschland

Nachdem VW in den USA Einkaufsgutscheine in Höhe von 1.000 Dollar auch an die Inhaber größerer, geschädigter Wagen verteilen will, fordert der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) eine ähnliche Aktion für Deutschland. "Es wäre wünschenswert, wenn Volkswagen auch im Heimatmarkt so großzügig wäre", sagte Klaus Müller, Chef des VZBV, der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Weiter lesen …

Bundesligisten fordern Limit für Olympia-Abstellungen

Knapp sieben Monate vor dem Start des olympischen U23-Fußballturniers in Rio de Janeiro diskutieren Deutscher Fußball-Bund (DFB), Deutsche Fußball Liga (DFL) sowie die Vereine über eine inoffizielle Regelung zur Abstellung der Profis. "Es darf dann nicht so sein, dass einige Klubs vier Profis abstellen und andere gar keinen", sagte Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Flüchtlingskrise: Müller gegen Einsatz von Entwicklungshilfe als Sanktionsmittel

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat den Vorschlag von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) kritisiert, Entwicklungshilfe als Sanktionsmittel in der Flüchtlingskrise einzusetzen. Gabriel hatte am Wochenende gedroht, Staaten, die abgelehnte Asylbewerber nicht zurücknehmen wollten, die Entwicklungshilfe zu streichen: "Dieser Vorschlag ist nicht zielführend", sagte Müller dem "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Steinmeier verteidigt geplante Reise nach Saudi-Arabien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat eine geplante Reise nach Saudi-Arabien verteidigt. "Niemand kann ein Interesse daran haben, wenn sich die Spannungen zwischen Teheran und Riad weiter ungebremst aufschaukeln und die in den letzten Monaten mühsam errungenen Fortschritte auf dem Weg zu Friedensgesprächen für Syrien wieder in Frage stellen", sagte Steinmeier der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe). Weiter lesen …

Neue Gebührenordnung: Ärztepräsident kritisiert Widerstand der SPD

Ärztepräsident Frank-Ulrich Montgomery hat die Bundestagsfraktion der SPD wegen ihres Widerstandes gegen die Novellierung der Gebührenordnung für Privatversicherte kritisiert. "Wir werten das als Eröffnung des Bundestagswahlkampfes und geben der SPD den Rat, lieber eine kluge Politik für kleine Beamte und Privatversicherte zu machen", sagte Montgomery dem Berliner "Tagesspiegel" (Dienstagsausgabe). Weiter lesen …

Philologenverband gegen Absenkung von Qualitätsstandards bei der Lehrerbildung

Der Forderung von Bundesinnenminister de Maizière nach einem "zeitweisen Absenken der Qualitätsansprüche" im Zusammenhang mit der Bewältigung der Flüchtlingskrise auf der diesjährigen Jahrestagung des dbb beamtenbund und tarifunion in Köln hat der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger klar widersprochen. De Maizière hatte in seiner Rede in Abweichung von seiner schriftlichen Vorlage dabei auch ausdrücklich auf die Lehrerausbildung verwiesen. Weiter lesen …

DVD-Charts 2015: Deutscher Film siegt erstmals seit 7 Jahren

Zum ersten Mal seit „Keinohrhasen“ (2008) steht wieder ein nationaler Film an der Spitze der offiziellen deutschen DVD-Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment. Und auch dieses Mal heißt der Sieger Til Schweiger. Seine Tragikomödie „Honig im Kopf“ mit Didi Hallervorden als Alzheimer-Patient war zwischen Januar und Dezember 2015 die meistverkaufte Film-DVD. Weiter lesen …

Dürrekatastrophe: Caritas international warnt vor Hungersnot in Äthiopien

Caritas international warnt infolge der anhaltenden Dürre vor einer Hungersnot in Äthiopien. "Seit Monaten hat es nicht mehr geregnet, in vielen Regionen sind die Pflanzen auf den Feldern zu großen Teilen oder komplett verdorrt. Die Lage ist fatal", sagt Oliver Müller, Leiter von Caritas international. Die äthiopische Regierung wie auch die Partner des Hilfswerks des Deutschen Caritasverbandes in dem Land haben dringend zu weiterer Unterstützung aufgerufen. Weiter lesen …

Publizist Schrang: Nach Kölner Gewaltexzessen hilft nur noch ziviler Ungehorsam!

Die Gewaltexzessen mit Migrationshintergrund, die sich in Köln zu Silvester abspielten, sind weiterhin in aller Munde und haben viel hektisches Treiben bei den Politikern ausgelöst. Teilweise fühlt man sich an die Katastrophe von Fukushima und dem darauf folgenden übereilten "Atomausstieg" erinnert. Der Publizist Heiko Schrang schreibt zu den Ereignissen von Köln: "Nachdem die Medien 4-5 Tage dieses Ereignis verschwiegen haben, wird jetzt durch sie und der Politik der Eindruck erweckt, dass man sich der Sorgen der Menschen annimmt. Um von den eigentlichen Ursachen abzulenken, werden allerlei oberflächliche Erklärungen abgegeben, um die Menschen zu beruhigen. Diejenigen, die sich in den alternativen Netzwerken informieren, haben dieses Spiel längst durchschaut. Sie wissen, dass durch die unkontrollierte und exzessiv betriebene Flüchtlingspolitik der Bundesregierung dieses Ereignis erst ermöglicht wurde. Das, was die Politik den Bürgern anbietet, ist nichts weiter als eine „Oberflächentherapie“." Weiter lesen …

Kölner Polizei suchte auch intern keine Hilfe in der Silvesternacht - Polizeiführer vom Dienst wurde nicht über Lage informiert

In der Silvesternacht hat die Einsatzleitung der Kölner Polizei offenbar nicht einmal interne Hilfe in Anspruch genommen. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger"g (Diensta-Ausgabe) wurde der sogenannte "Polizeiführer vom Dienst" (PVD), der rund um die Uhr in Rufbereitschaft stand, nicht über die brisante Lage in der Innenstadt informiert. Weiter lesen …

David Bowie über 500 Mal in den Offiziellen Deutschen Charts platziert

Mit David Bowie verstarb am Sonntag einer der größten Musiker aller Zeiten. Bei Deutschlands Musikfans hat der britische Sänger, der längere Zeit in Berlin lebte, eine besondere Stellung inne. Das zeigen eindrucksvoll auch die aktuellen Musikverkäufe vom Wochenende. Sein 25. Studiowerk "Blackstar" legte einen guten Start hin und könnte Ende dieser Woche sogar an der Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, landen. Es wäre seine zweite Nummer eins nach "The Next Day" (2013). Weiter lesen …

Bauernpräsident drängt auf Ende der Russland-Sanktionen

Die deutschen Bauern drängen angesichts der schlechten wirtschaftlichen Lage der Landwirtschaft auf ein Ende der Sanktionen zwischen Russland und Europäischer Union. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) forderte Bauernpräsident Joachim Rukwied: "Die Bemühungen hinsichtlich einer Aufhebung des Embargos müssen intensiviert werden." Der Boykott Russlands für Produkte aus Europa sei eine Ursache für "die schlimme Lage vieler Landwirte bei uns", sagte Rukwied. Seinen Angaben zu Folge koste das Embargo die deutschen Bauern jährlich fast eine Milliarde Euro. Zuvor hatte Russlands Präsident Wladimir Putin im Interview mit der "Bild"-Zeitung die Strafmaßnahmen gegen sein Land als töricht bezeichnet. Beide Seiten würden Schaden nehmen. Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 15. bis 17. Januar: Rückreisewelle aus den Wintersportgebieten

Gute Nachrichten für Autofahrer: Auf den Fernstraßen fließt der Verkehr an diesem Wochenende meist störungsfrei. Am Samstagvormittag und Sonntagabend geht es zwar auf den Wintersportrouten etwas lebhafter zu, größere Staus erwartet der ADAC aber nicht. Ein kleines Zeitpolster sollten allerdings diejenigen einplanen, die während der Stoßzeiten in den Ballungsräumen unterwegs sind. Weiter lesen …

Bogner räumt Verwendung von Pelzen mit zweifelhaftem Qualitätslabel ein - Deutsches Tierschutzbüro ruft erneut zum Boykott auf

Das Modeunternehmen Bogner verwendet noch immer Echtpelz in seinen Kollektionen. Wie nun ein Sprecher des Unternehmens gegenüber dem Onlineportal der Textilwirtschaft bekannt gab, stammt der Pelz aus Finnland und aus China. Es ist allgemein bekannt welche Qualen die Tiere bei der Aufzucht und Tötung besonders im asiatischen Raum erleiden müssen. Mit der Verarbeitung dieser Produkte unterstützt Bogner eine Industrie, die keinerlei Verantwortung für die Belange der Tiere übernimmt und ohne vernünftigen Grund Tieren Schmerz zufügt und tötet. Weiter lesen …

Laschet: Wollen Aufklärung über Schönrederei bei Kölner Übergriffen

Nordrhein-Westfalens CDU-Chef Armin Laschet hat die Landesregierung für ihr Verhalten nach den Übergriffen in Köln an Silvester erneut heftig kritisiert. "Wir haben Informationen darüber, dass die Landesregierung bereits in der Nacht von Silvester auf Neujahr informiert worden ist", sagte er vor der Sondersitzung im Innenausschuss des Landtags im phoenix-Interview. Erstaunlicherweise habe aber niemand der Pressemitteilung der Kölner Polizei widersprochen, dass die Silvesternacht friedlich verlaufen sei. Erst Medien hätten dann aufgedeckt, was inzwischen bekannt sei. "Das ist ein Vorgang von Schönrednerei, über den wir heute Auskunft haben wollen", forderte Laschet. Weiter lesen …

Thanos Petsos verstärkt den SV Werder

Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht fest: Thanos Petsos wird den SV Werder ab dem Sommer verstärken. Der 24-jährige Grieche mit deutschen Wurzeln wechselt vom österreichischen Erstligisten Rapid Wien an die Weser und unterschreibt bei den Grün-Weißen einen Vertrag bis zum 30.06.2019. Das bestätigte Geschäftsführer Thomas Eichin am Montagvormittag. Weiter lesen …

Das richtige Pflegeheim finden - Warum viele Bewohner im Rollstuhl ein Alarmsignal sein können

Bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim für einen Angehörigen sollte man sich weder nur auf den sogenannten Pflege-TÜV noch auf die Selbstdarstellung des Hauses im Internet oder einem Prospekt verlassen. Am besten macht man sich selbst ein Bild von der Einrichtung: Ein wichtiges Detail beispielsweise ist, ob viele Bewohner des Pflegeheims im Rollstuhl sitzen, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" berichtet. Weiter lesen …

David Bowie ist tot

Der britische Sänger David Bowie ist tot. Er sei am Sonntag im Alter von 69 Jahren und im Kreise seiner Angehörigen nach einem 18-monatigen Kampf gegen Krebs gestorben, heißt es in einem Statement, das am Montag auf den offiziellen Social-Media-Kanälen des Sängers verbreitet wurde. Weiter lesen …

Mögliche Gesundheitsgefahr: Pflanzengifte in Pfefferminztee und Kräutermischungen entdeckt

Kräutertees namhafter Hersteller sind zum Teil so stark mit Pflanzengiften verunreinigt, dass deren Aufnahme als gesundheitlich bedenklich eingestuft wird. Dies haben Recherchen des Wirtschafts- und Verbrauchermagazins "Markt" im NDR Fernsehen ergeben. Bei einer Laboranalyse wurden in einer Stichprobe in vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees sogenannte Pyrrolizidinalkaloide entdeckt, kurz PA. Diese können zu Leberschädigungen und Leberkrebs führen. Weiter lesen …

WDR-Studie: Junge Väter in NRW wünschen sich Zeit mit ihren Kindern

Die jungen Väter in NRW haben einen großen Wunsch nach Zeit mit ihren Kindern. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Meinungsforscher von Infratest dimap im Auftrag der WDR-Redaktion "Hier und Heute" in Nordrhein-Westfalen durchgeführt haben. Demnach hätten fast alle Väter, die Elternzeit genommen haben, gerne noch länger Elternzeit genommen (82 Prozent). Vier von fünf Vätern sehen ihre Kinder unter der Woche zwei oder mehr Stunden pro Tag; jeder dritte Vater sieht sein Kind sogar vier oder mehr Stunden an einem normalen Werktag. Das Vaterbild habe sich deutlich gewandelt im Vergleich zur vorherigen Generation, sagen 81 Prozent der Väter. Und das ist gut so, sagen 91 Prozent. Allerdings haben nach wie vor nur wenige Väter für ihre Kinder ihre Arbeitszeit reduziert (19 Prozent). Weiter lesen …

SPD-Vize Stegner wirft Union populistische Doppelstrategie in Flüchtlingsfrage vor - gegen neue Gesetzesverschärfungen

SPD-Vize Ralf Stegner hat die Forderung der Union nach schärferen Gesetzen für Asylbewerber als populistisch kritisiert. Schon lange vor den Ereignissen in Köln seien verschärfte Bestimmungen beschlossen worden, "die ein Ende des Asylverfahrens und Abschiebung vorsehen, wenn dem keine humanitären Hindernisse entgegenstehen", sagte Stegner der "Saarbrücker Zeitung". "Im Kern geht es darum, umzusetzen was vereinbart ist und nicht ständig neue Verschärfungen zu fordern", meinte der Sozialdemokrat. Weiter lesen …

Ex-Polizeipräsident Steffenhagen fordert "Kölner Sicherheitskonferenz" zur Kriminalität von Flüchtlingen

Nach den Vorfällen aus der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof hat Kölns ehemaliger Polizeipräsident Klaus Steffenhagen eine "spezielle Kölner Sicherheitskonferenz" zur Kriminalität von Flüchtlingen gefordert. Vertreter von Stadt, Polizei und Justiz müssten mit Bewohnern von Kölner Flüchtlingsheimen, Streetworkern und anderen Beteiligten an einen Tisch, um zunächst den Ist-Zustand in den Unterkünften zu analysieren, sagte der 68-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Laura Dahlmeier gewinnt auch den Massenstart

Biathletin Laura Dahlmeier hat 24 Stunden nach der Verfolgung auch den Massenstart der Damen in Ruhpolding gewonnen. Ohne Schießfehler siegte sie vor der Französin Marie Dorin Habert und Tiril Eckhoff aus Norwegen. In Willingen gelang Skispringer Severin Freund erneut der Sprung auf das Podest, während Rennrodler Felix Loch in Sigulda (LAT) triumphierte. Weiter lesen …

Forsa-Umfrage im Auftrag von "RTL Aktuell" zu Einschätzungen der Deutschen nach Vorfällen der Silvesternacht

Für die Mehrheit der Bundesbürger (60 Prozent) hat sich die persönliche Einschätzung gegenüber Ausländern nach den Vorfällen in der Silvesternacht nicht geändert. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage, die die Nachrichtensendung "RTL Aktuell" in Auftrag gegeben hat. 37 Prozent der Befragten geben danach allerdings an, sie hätten nach der Silvesternacht in Köln, in der vermutlich ausländische Täter Frauen belästigt und bestohlen haben, eine kritischere und negativere Einschätzung gegenüber Ausländern bekommen. Deren Anteil steigt mit zunehmendem Anteil deutlich an. Bejahten unter den 14- bis 29 Jährigen nur 24 Prozent, ihre Einschätzung gegenüber Ausländern sei durch die Vorfälle kritischer und negativer geworden, so äußerten dies bei den über 60-Jährigen 46 Prozent. Im Gegensatz zum Durchschnitt aller Bundesbürger geben 72 Prozent der AfD-Anhänger an, dass ihre Einschätzung von Ausländern kritischer und negativer geworden ist. Weiter lesen …

Eric Oelschläger unterschreibt Profi-Vertrag

Eric Oelschlägel hat einen Profivertrag beim SV Werder Bremen unterschrieben. Der 20-jährige Torhüter verlängert damit seine Zusammenarbeit mit den Grün-Weißen bis zum 30.06.2018. Das bestätigte Geschäftsführer Thomas Eichin am Sonntagmittag im Trainingslager im türkischen Belek. Weiter lesen …

BKA plant Lagebild zu gemeinschaftlicher sexueller Belästigung

Das Bundeskriminalamt (BKA) will nach der Silvesternacht von Köln das Phänomen der gemeinschaftlich begangenen sexuellen Belästigung von Frauen aufhellen und bekämpfen. "Dazu werden kurzfristig die Fakten zu gleich gelagerten Vorfällen aus allen Bundesländern zusammentragen, um ein genaues Bild der Lage zu ermöglichen", teilte das BKA auf Anfrage der "Welt am Sonntag" mit. Das sei gemeinsam mit den Leitern der Kriminalpolizeien der Länder beschlossen worden. Auf dieser Basis sollen dann bundesweit "Bekämpfungsansätze" umgesetzt werden. Mit dieser Ankündigung nimmt das BKA erstmals öffentlich Stellung zu den Vorfällen am Kölner Hauptbahnhof. Weiter lesen …

Berlin zweifelt an Sicherheit des belgischen Atommeilers Tihange

Die Bundesregierung hat Zweifel an der Betriebssicherheit des grenznahen belgischen Atomreaktors Tihange-2. Die Anlage war wegen einer Vielzahl von Rissen unklarer Herkunft im Stahl des Reaktordruckbehälters für einen Zeitraum von 21 Monaten stillgelegt worden, ging aber am 18. Dezember vergangenen Jahres wieder ans Netz. Bei einem Treffen der Atomaufsichtsbehörden mehrere Länder am Montag und Dienstag kommender Woche in Brüssel wollen die Vertreter des Bundesumweltministeriums "offene Fragen" bezüglich der Betriebsgenehmigung des Meilers "intensiv diskutieren", berichtet die "Welt am Sonntag". Dabei gehe es um die Materialeigenschaften des Reaktordruckbehälters und dessen "strukturelle Integrität." Weiter lesen …

Zeitung: Handel deutscher Unternehmen mit Unrechtsstaaten floriert

Die deutsche Wirtschaft profitiert enorm vom Handel mit Unrechtsstaaten: Im vergangenen Jahr lieferten Unternehmen Waren im Wert von voraussichtlich mehr als 140 Milliarden Euro in Länder, die von Bürgerrechtlern als politisch-zivil unfrei eingestuft werden, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Daten der Nichtregierungsorganisation "Freedom House" und der deutschen Außenhandelsstatistik. Das Handelsvolumen mit nicht-freien Staaten hat sich demnach seit 1990 mehr als verzehnfacht. Weiter lesen …

Zeitung: Angreifer auf Pariser Polizisten war Asylbewerber in Deutschland

Deutsche Sicherheitsbehörden haben offenbar neue Erkenntnisse über den Mann, der Anfang Januar am Jahrestag der Mordattacke auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" in Paris Polizisten attackiert hatte: Der erschossene IS-Sympathisant habe demnach nicht nur eine deutsche SIM-Karte bei sich getragen, sondern auch Asyl in Deutschland beantragt, berichtet die "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Umfrage: SPD fällt auf Zwei-Jahres-Tief

Die SPD fällt in der Wählergunst auf ein Zwei-Jahres-Tief. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag der Zeitung "Bild am Sonntag" erhebt, kommt sie nur noch auf 23 Prozent (Minus eins). Diesen Wert hatte sie zuletzt im Frühjahr 2014 erreicht. Weiter lesen …

Dschungelcamp Autor: "Im letzten Jahr haben wir zu viele Fehler gemacht"

Der Dschungelcamp-Autor Jens Oliver Haas (48) ist hart mit der Produktion von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" 2015 ins Gericht gegangen. Man habe im vergangenen Jahr einfach ein paar Fehler zu viel gemacht, sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Vielleicht war das einfach Arroganz - aber wir dachten wohl, dass der Dschungel ein Selbstläufer ist." Weiter lesen …

Max Riemelt: "Kickboxen lehrt mich Disziplin, Geduld und ein Gefühl für die eigenen Grenzen."

Der Schauspieler Max Riemelt, 31, sprach im Interview mit dem Magazin NEON (Ausgabe 2/2016) über seine frühe Leidenschaft zu Sport: "Als ich im Kindergarten war, fand ich einmal zufällig die Medaille eines Boxturniers. Ich habe das Teil an mich genommen und meiner Mutter erzählt, ich sei ein Boxer und hätte das Edelmetall in einem blutigen Kampf gewonnen. Vielleicht war das ja gleichzeitig der Beginn meiner Schauspielkarriere." Weiter lesen …

Die gelbe Gefahr

Im Fernen Osten braut sich etwas zusammen, das durchaus Potential dazu hat, die nach wie vor schwelende und immer noch in ihren Ursachen völlig ungelöste Finanzkrise wieder hell auflodern zu lassen. Was natürlich zur Konsequenz hätte, dass die angeblich gelöste Eurokrise ebenso wieder aufkommt. Weiter lesen …

Westfalen-Blatt: Grapschen darf jeder - ungestraft

Wie bitte? Ja, richtig gelesen. Tatsächlich muss in Deutschland niemand mit Strafe rechnen, der Frauen unsittlich berührt oder bedrängt und dabei nur mit »sanfter« Gewalt vorgeht. Sexuelle Belästigungen, ohne dass der Täter offene Gewalt zum Beispiel in Form von Schlägen ausübt, bleiben nach unserer Rechtslage folgenlos. Das Erstaunen ist groß und die Empörung darüber berechtigt. Weiter lesen …

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wachen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Bild: SS Video: "INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)" (https://odysee.com/@steinzeit:1/inside-corona-die-wahren-ziele-hinter:1) / Eigenes Werk
INSIDE CORONA: Die wahren Ziele hinter Covid-19 mit Thomas Röper
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“