Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Januar 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Erfolglose Bürgerinitiativen gegen Windparks

Bürgerinitiativen gegen Windparks bleiben erfolgslos, wenn sie nicht die Wurzel des Übels, die Energiepolitik in Deutschland bekämpfen, schreibt der 2. Vorsitzender und Pressesprecher des NAEB e.V. Stromverbraucherschutzes, Prof. Dr. Hans-Günter Appel, in seinem Bericht. Windstrom, wie auch Solarstrom und Biogasstrom (Ökostrom) ist unwirtschaftlich. Die Anlagen können nur mit hohen Subventionen betrieben werden. Subventionen und Privilegien müssen gestrichen werden. Dann wird kein einziges Windrad mehr gebaut. Weiter lesen …

De Maizière verlangt rasche Konsequenzen aus Kölner Vorfällen

Innenminister Thomas de Maizière will in Kürze Vorschläge vorlegen, um Konsequenzen aus den Kölner Vorfällen zu ziehen. "Wir müssen alles dafür tun, dass sich solche Vorfälle wie in Köln nicht wiederholen", sagte de Maizière der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Dazu gehören vorbeugende Aufklärung, mehr Videoüberwachung auf Plätzen, wo sich viele Menschen versammeln, Polizeipräsenz auf der Straße, eine schnelle Justiz und harte Strafen." Weiter lesen …

Laschet: Auch Obergrenze hätte Übergriffe in Köln nicht verhindert

Der stellvertretende CDU-Parteivorsitzende Armin Laschet hat nach der Vorstandssitzung in Mainz bekräftigt, dass die Partei an ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik festhält: "Selbst mit einer Obergrenze hätte man die Übergriffe in der Silvesternacht nicht verhindern können", sagte Laschet der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). "In Köln beklagen wir ein Organisationsversagen, das Konsequenzen haben muss." Weiter lesen …

Schulz wirft Warschau "gelenkte Demokratie nach Putins Art" vor

Der Präsident des Europäischen Parlaments, der SPD-Politiker Martin Schulz, hat der neuen polnischen Regierung eine "gelenkte Demokratie nach Putins Art" vorgeworfen. "Die polnische Regierung betrachtet ihren Wahlsieg als Mandat, das Wohl des Staates dem Willen der siegreichen Partei unterzuordnen, inhaltlich und personell", sagte Schulz der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Das sei "eine gefährliche Putinisierung der europäischen Politik". Weiter lesen …

Rettungswagen der Feuerwehr Bergisch Gladbach im Einsatz entwendet

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute morgen um 07:59 Uhr per Notruf 112 über einen internistischen Notfall in einem Wohnheim für Suchtkranke in der Scheidtbachstraße im Stadtteil Heidkamp von Bergisch Gladbach informiert. Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung umgehend einen Rettungswagen (RTW) besetzt mit zwei Rettungsassistenten (34, 30) der Feuerwehr Bergisch Gladbach und ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) besetzt mit einem Rettungsassistenten der Feuerwehr Bergisch Gladbach (34) und einem Notarzt aus dem Evangelischen Krankenhaus (EVK) in Bergisch Gladbach. Weiter lesen …

Abfall als "Andenken"

So stellt man sich gemeinhin die Räumung einer Immobilie nicht vor. Die Mieterin einer Gaststätte, der fristlos gekündigt worden war, ließ in den Kellerräumen einiges an Sperrmüll zurück. Im Anschluss stellte sich, rein rechtlich, die Frage, ob überhaupt eine korrekte Räumung der Immobilie vorlag oder nicht. Weiter lesen …

Tauber offen für Schwarz-Grün im Bund

CDU-Generalsekretär Peter Tauber sieht in der Flüchtlingsdebatte eine Annäherung zwischen Union und Grünen und zeigt sich zugleich offen für ein schwarz-grünes Bündnis im Bund. "Von Multikulti ist da nicht mehr viel die Rede", kommentiert Tauber die Entwicklung der Grünen. "Einiges, was heute Politiker der Grünen zur Integrations- und Einwanderungspolitik sagen, könnte gut und gerne von Innenpolitikern der Union stammen." Weiter lesen …

Neue Einsichten in die Folgen von Methanaustritten am Meeresboden

Ein Krater am Boden der Nordsee, der 1990 durch eine Gasexplosion im Zuge von Öl-Explorationen entstand, eröffnet einem internationalen Forscher-Team neue Einblicke in das Schicksal von Methanaustritten am Meeresboden. Zusätzliche Untersuchungen und Überwachungsstrategien sind nötig, um die Triebkräfte weiterer Emissionen besser zu verstehen, argumentieren die Wissenschaftler in einer Sonderausgabe des Fachmagazins „Journal of Marine and Petroleum Geology“. Weiter lesen …

Zweifel an Münchener Terroralarm - Dubiose Quelle

Der Mann, der dem Bundesnachrichtendienst (BND) detailliert über einen angeblich geplanten Terroranschlag in München berichtete, hat früher als Geheimdienstoffizier im Irak gearbeitet und lieferte in der Vergangenheit Informationen an die US-Bundespolizei FBI. Wie der "Spiegel" berichtet, bezeichnete das FBI den Iraker bis zuletzt als zuverlässige Quelle. Weiter lesen …

"Spiegel": Bundeswehr steht vor Libyen-Einsatz

Die Bundeswehr steht nach den jüngst beschlossenen Missionen in Syrien und Mali vor einem weiteren Auslandseinsatz. Laut internen Plänen könnten deutsche Soldaten gemeinsam mit italienischen Kameraden bereits in wenigen Monaten damit beginnen, libysche Streitkräfte auszubilden, schreibt der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Viele Blasenentzündungen heilen ohne Antibiotika

Braucht es unbedingt Antibiotika, um Blasenentzündungen zu heilen? Oder reicht bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen eine Behandlung mit Schmerzmitteln aus? Dr. Ildikó Gágyor und Professorin Dr. Eva Hummers-Pradier vom Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) haben zusammen mit Dr. Jutta Bleidorn aus dem Institut für Allgemeinmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sowie der Abteilung für Versorgungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung an der Universität Bremen diese Fragen wissenschaftlich untersucht. Weiter lesen …

Korallen und Schwämme kommunizieren über ihren Stoffwechsel miteinander

Ein internationales Forscherteam machte kürzlich eine überraschende Entdeckung im Meer: Korallen und Schwämme kommunizieren über ihren Stoffwechsel miteinander. Dies gilt sowohl für tropische Warmwasserkorallenriffe im Flachwasser als auch für Kaltwasserkorallenriffe in den Tiefen des Nordatlantiks. Diese Entdeckungen wurden jetzt durch die vor Kurzem an der Universität Bremen promovierte kanadische Nachwuchswissenschaftlerin Dr. Laura Rix als Erstautorin in der renommierten multidisziplinären Fachzeitschrift „Scientific Reports“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Heimische Frischkost aus der Erde

Rübengemüse statt treibhausgezüchtete Salate: Wer in der kalten Jahreszeit zu Pastinake, Teltower Rübchen, Schwarzwurzeln oder bunter Beete greift, schont nicht nur die Umwelt, sondern sichert sich auch jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, wie das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" berichtet. Weiter lesen …

AUTO BILD REISEMOBIL-Test: Günstig ist gut - Billig-Reisevans sind ihr Geld wert

Mit Kampfpreisen zum Erfolg: Reisemobile der Sechs-Meter-Kastenwagenklasse sind bereits ab 30.000 Euro zu haben - und verkaufen sich prima. Zum Vergleich: Ein VW California kostet ungefähr das Doppelte. Aber wie steht's mit der Qualität? AUTO BILD REISEMOBIL testete in der aktuellen Ausgabe 1/2016 die Modelle Chausson Twist V 594, Bravia Swan 599 und Roadcar R 600 mit positivem Ergebnis. Weiter lesen …

Motorenöl: Auch im Winter Füllstand regelmäßig checken

Auch bei Minusgraden sollten Autofahrer regelmäßig den Motorenölstand ihres Fahrzeugs kontrollieren. "Die Außentemperatur spielt beim Nachfüllen keine Rolle", sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland, und ergänzt: "Allerdings sollte es möglichst vermieden werden, eiskaltes Öl - etwa aus der unbeheizten Garage - in ein heißes Aggregat zu kippen." Weiter lesen …

"Walking Dead"-Zeichner Adlard: Für nackte Brüste werde ich geteert und gefedert

Der Comic-Zeichner Charlie Adlard ("The Walking Dead") klagt über die amerikanische Doppelmoral im Umgang mit Sex und Gewalt: "In den USA kann ich jede Art von Gewalt zeichnen. Waffen sind eine absolute Selbstverständlichkeit. Aber wenn ich eine nackte Brust zeichne, werde ich geteert und gefedert", sagte der 49-jährige Brite in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Aigner: Fast 90 Prozent der Flüchtlinge fehlt Qualifikation für deutschen Arbeitsmarkt

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat eine düstere Prognose der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen gestellt. "Inzwischen wissen wir, dass fast 90 Prozent der Flüchtlinge keine ausreichende Qualifikation mitbringen, um direkt in den deutschen Arbeitsmarkt integriert zu werden", sagte Aigner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundesbank-Vorstand Thiele: Börsen-Turbulenzen in China nicht mit Beginn der Finanzkrise von 2008 vergleichbar

Angesichts der Turbulenzen am chinesischen Aktienmarkt erwartet Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele keine gravierenden Auswirkungen auf das Finanzsystem der Eurozone. "Sollte es allerdings in China zu einem starken Wirtschaftseinbruch kommen, darf man die Auswirkungen nicht unterschätzen, insbesondere nicht für exportorientierte Länder in Europa, wie etwa in Deutschland", sagte er im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Ausschreitungen in der Silvesternacht in Bielefeld offenbar schwerer als bislang bekannt

Die Ausschreitungen in der Silvesternacht im neuen Bahnhofsviertel in Bielefeld sind offenbar schwerer gewesen als bislang bekannt. Der Chef des Sicherheitsdienstes des "Elephant Clubs" berichtet im Bielefelder "Westfalen-Blatt" von bis zu 500 Männern, die sich mehrfach mit Gewalt Zugang zu der Disco verschaffen wollten. Frauen seien im Intimbereich angefasst worden. »Nur unter Anwendung körperlicher Gewalt konnten wir den Frauen helfen, sich zu befreien.« Weiter lesen …

EU verhandelt mit nordafrikanischen Staaten über Rücknahme Ausgewiesener

Die EU verhandelt derzeit mit den nordafrikanischen Staaten Marokko, Algerien und Tunesien - den Heimatländern mutmaßlicher Straftäter vom Kölner Bahnhof - über Abkommen zur Rückübernahme straffällig gewordener Staatsbürger. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Beamtenbund droht mit Streikaktionen ab April

Der Deutsche Beamtenbund (dbb) warnt Bund und Kommunen, bei der nächsten Lohnrunde wegen der Flüchtlingskrise zu knausern. "Wenn die Arbeitgeber unsere Forderungen mit Verweis auf die Flüchtlingsproblematik vom Tisch wischen, muss ab April mit Aktionen gerechnet werden", sagte Willi Russ, Vize-Chef des Beamtenbundes, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Immer mehr Drohnen in Sachsen-Anhalt - Bald "Führerschein" nötig?

Weil Sachsen-Anhalts Unternehmen immer häufiger unbemannte Flugobjekte einsetzen, registriert das Verkehrsministerium einen sprunghaften Anstieg der ausgestellten Flugscheine im Land. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. 203 Firmen schrieb das Landesverwaltungsamt im vergangenen Jahr eine Aufstiegserlaubnis - ein deutlicher Sprung im Vergleich zu 2014 (136) und eine Vervierfachung des Wertes von 2013. Damit folgt Sachsen-Anhalt dem Bundestrend. Weiter lesen …

Bundesfrauenministerin Schwesig fordert strengeres Sexualstrafrecht: "Nein heißt Nein!"

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig sieht erhebliche Mängel beim Schutz sexuell bedrängter Frauen. "Es ist dringend nötig, dass das Strafrecht geändert wird, um Frauen zukünftig besser vor Gewalt zu schützen", sagte die SPD-Politikerin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). "Losgelöst von den Fällen in Köln gilt: Vergewaltigung muss konsequent bestraft werden. Nein heißt Nein! Das muss auch per Gesetz gelten." Weiter lesen …

Bundeskanzleramt dringt auf neues Förderprogramm für Elektroautos

Das Bundeskanzleramt erhöht laut eines Berichts der "Süddeutschen Zeitung" den Druck auf eine rasche Einigung der Bundesministerien über ein neues Förderprogramm für Elektroautos. Bereits am 18. Januar sollen sich dazu Staatssekretäre aus dem Verkehrs-, dem Wirtschafts-, Umwelt und Finanzministerium im Kanzleramt treffen, um über Förderinstrumente und deren Finanzierung zu beraten. Schon im Februar, heißt es der Zeitung zufolge in Regierungskreisen weiter, solle dann eine Einigung etwa über Sonderabschreibungen oder Kaufanreize stehen. Weiter lesen …

Super-Aktivierung an den Synapsen?

Nervenzellen müssen extrem schnell reagieren und je nach Aufgabe auch ihr Tempo drosseln können. Berliner Wissenschaftler haben nun gezeigt, dass ein Rezeptor in den Synapsen gleich beides beherrscht und manifestierten mit ihrer Arbeit ein weiteres Beispiel für die erstaunliche Flexibilität des Gehirns auf molekularer Ebene. Weiter lesen …

Flüchtlingskrise: Europa erhöht Druck auf die Türkei

In der Flüchtlingskrise erhöht Europa den Druck auf die Türkei. Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion, Manfred Weber, droht Ankara, die Vereinbarung zur Bewältigung der Flüchtlingskrise mit dem Beitrittskandidaten platzen zu lassen, sollte die Türkei nicht stärker gegen Schleuser vorgehen: "Wenn in den nächsten Wochen von türkischer Seite nicht mehr passiert und die Zahl der Flüchtlinge nicht deutlich reduziert wird, muss Europa die Vereinbarung auf den Prüfstand stellen", sagte der CSU-Politiker der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Geplante Staudämme bedrohen Artenvielfalt akut

Der globale Ausbau der Wasserkraft bedroht die artenreichsten Gewässer der Erde. Darauf weisen Wissenschaftler unter Beteiligung von Experten der Universität Tübingen in einer internationalen Studie hin, in der Daten zu den Flüssen Amazonas, Mekong und Kongo ausgewertet wurden. Der ökonomische Nutzen von Staudämmen wird demnach häufig überschätzt, die langfristigen Konsequenzen für Artenreichtum und Fischerei hingegen unterschätzt, warnen die Autoren. Weiter lesen …

Willingen: Jurij Tepes gewann Qualifikation

Vor 7.500 Zuschauern gewann Schanzenrekordler Jurji Tepes aus Slowenien mit einer Weite von 139 m und der Note 126,1 die Qualifikation für den Einzelweltcup am Sonntag auf der Willinger Mühlenkopfschanze vor dem Österreicher Manuel Poppinger (121,6/135 m) und dem Polen Stefan Hula (117,8/131,0). Während sein Landsmann Peter Prevc nach seinem Gesamtsieg bei der 64. Vierschanzentournee noch einen weiteren Ruhetag einlegte, überzeugten die bereits vorqualifizierten Severin Freund (140,5), Richard Freitag (134,0) und Andreas Wellinger (134,5) mit Topweiten. Am Sonntag dabei sind auch Andreas Wank (10.), Karl Geiger (17.), Lokalmatador Stephan Leyhe (18.) und Michael Neumayer (29.). 56 Springer aus 14 Nationen gingen an den Start. Weiter lesen …

Franziska Hildebrand feiert Heimsieg - Langläufer im Aufwind

Beim Weltcup-Sprintrennen von Ruhpolding hat Biathletin Franziska Hildebrand ihren zweiten Saisonsieg gefeiert. In einem spannenden Rennen setzte sie sich denkbar knapp mit 0,3 Sekunden Vorsprung vor Gabriela Soukalova (CZE) und Kaisa Mäkäräinen (FIN/+2,3 sec.) durch. Vierte mit nur 2,8 Sekunden Rückstand wurde Laura Dahlmeier. Bei den Herren gab es einen norwegischen Dreifachsieg. Bester DSV-Athlet wurde Andi Birnbacher auf Rang neun. Weiter lesen …

Kulturtheoretiker Mark Fisher sieht Hegemonie des Neoliberalismus gebrochen

Der britische Kulturtheoretiker Mark Fisher sieht die Hegemonie des Neoliberalismus nach den Wahlerfolgen von SYRIZA in Griechenland und der Ernennung von Jeremy Corbyn als Vorsitzenden der Labour-Partei in Großbritannien als gebrochen an. "Die Rechte ist fett und dekadent geworden und kann geschlagen werden", sagt Fisher im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Krimiautor und Rechtsmediziner Michael Tsokos glaubt nicht an ein Leben nach dem Tod

Der Krimibestsellerautor Michael Tsokos hat während seiner Laufbahn als Rechtsmediziner 200.000 Tote gesehen. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte er: "Das ist eine Zahl, die man selber kaum glauben mag. Aber als junger Rechtsmediziner musste ich allein in den Krematorien im Schnitt pro Tag den letzten Blick auf 100 Leichen werfen, bevor sie eingeäschert wurden." Weiter lesen …

Martin Walser plädiert für die Legalisierung der Sterbehilfe

Der Schriftsteller Martin Walser hat sich für eine Legalisierung der Sterbehilfe ausgesprochen. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte er: "In 100 Jahren werden die Menschen auf unsere Zeit zurückblicken wie wir auf das Mittelalter, weil man damals noch aus natürlicher Bedingung gestorben ist." Es sei unwürdig, das Sterben der Naturgemeinheit zu überlassen, wenn Medizin und Technik doch das Sterben menschenmöglich machen könnten. "Man sollte selbst die bestmögliche Art zu sterben wählen", sagte Walser. Weiter lesen …

Monika Willer zur Situation des Lateinunterrichts: Hauptsache nützlich

Das Bildungsideal hat sich gewandelt. Ging es früher im besten Fall darum, Verstand, Seele und Herz gleichermaßen zu fordern und Kritikfähigkeit zu trainieren, so muss Bildung heute messbar nützlich sein. Die Eltern wollen Erfolg, und die Arbeitgeber wollen funktionierende Mitarbeiter. Poesie und Literatur, Musik, allzu viel Geschichte und auch Latein kommen unter Rechtfertigungsdruck. Wofür braucht man das noch? So lautet die Gretchenfrage des modernen Bildungssystems. Weiter lesen …

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kauft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Screenshots /WB/Eigenes Werk
Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften
Bild: SS Video: "INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)" (https://odysee.com/@steinzeit:1/inside-corona-die-wahren-ziele-hinter:1) / Eigenes Werk
INSIDE CORONA: Die wahren Ziele hinter Covid-19 mit Thomas Röper
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu