Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Müller will von EU-Staaten zehn Milliarden Euro für Syrien und Irak

Müller will von EU-Staaten zehn Milliarden Euro für Syrien und Irak

Archivmeldung vom 09.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gerd Müller Bild: Webseite Dr. Gerd Müller
Gerd Müller Bild: Webseite Dr. Gerd Müller

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert von den EU-Staaten zehn Milliarden Euro für den Wiederaufbau der von Bürgerkrieg und IS-Terror zerstörten Gebiete in Syrien und im Irak. "Wir brauchen einen europäischen Wiederaufbaufonds von zehn Milliarden Euro", sagte Müller der "Bild am Sonntag". "Diese Summe muss Europa schaffen können."

Zur Kasse bitten will der CSU-Minister vor allem Staaten, die eine Flüchtlingsaufnahme verweigern. Müller erwartet schon bald einen Friedensschluss in der Region: "Ich habe große Hoffnungen, dass es im ersten Halbjahr im Rahmen der Wiener Verhandlungen zu einem Waffenstillstand kommt. Es gibt aber auch heute schon befriedete Gebiete, zum Beispiel im Nordirak. Wir müssen Dörfer und Städte wieder aufbauen, damit die Flüchtlinge jetzt wieder dorthin zurückkehren können." Es gehe jetzt darum, die Abwanderung von Flüchtlingen aus der Region nach Europa zu stoppen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anflug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige