Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik De Maizière verlangt rasche Konsequenzen aus Kölner Vorfällen

De Maizière verlangt rasche Konsequenzen aus Kölner Vorfällen

Archivmeldung vom 09.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas de Maizière Bild: NEXT Berlin - Image by Dan Taylor/Heisenberg Media - www.heisenbergmedia.com/, on Flickr CC BY-SA 2.0
Thomas de Maizière Bild: NEXT Berlin - Image by Dan Taylor/Heisenberg Media - www.heisenbergmedia.com/, on Flickr CC BY-SA 2.0

Innenminister Thomas de Maizière will in Kürze Vorschläge vorlegen, um Konsequenzen aus den Kölner Vorfällen zu ziehen. "Wir müssen alles dafür tun, dass sich solche Vorfälle wie in Köln nicht wiederholen", sagte de Maizière der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Dazu gehören vorbeugende Aufklärung, mehr Videoüberwachung auf Plätzen, wo sich viele Menschen versammeln, Polizeipräsenz auf der Straße, eine schnelle Justiz und harte Strafen."

Er sei außerdem "selbstverständlich dafür, dass Ausländer, die hier schwere Straftaten oder Serienstraftaten begehen, Deutschland wieder verlassen müssen. Darüber hinaus gilt: Abgelehnte Asylbewerber, bei denen kein echter Duldungsgrund vorliegt, müssen Deutschland ohnehin verlassen."

Der Innenminister sagte weiter: "Ich bin mit dem Justizminister bereits in guten Gesprächen darüber, welche Konsequenzen zu ziehen sind und zwar schnell."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glatt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige