Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Januar 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Bouffier sieht in schwarz-grüner Koalition in Hessen Erfolgsmodell

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier sieht in der von ihm geführten ersten schwarz-grünen Koalition in einem Flächenland ein Erfolgsmodell. In einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe) schreibt er, die zwei Jahre seit der Koalitionsbildung hätten gezeigt, dass "eine Zusammenführung programmatischer Stränge zu neuen konstruktiven politischen Lösungen führen kann". Weiter lesen …

EU-Ratspräsident Tusk warnt vor "Kollaps des Schengen-Raums"

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat vor einem "Kollaps des Schengen-Raums" gewarnt. In einer Rede vor dem EU-Parlament in Straßburg am Dienstag gab Tusk der EU noch zwei Monate Zeit, um eine Lösung für die Flüchtlingskrise zu finden: Der EU-Gipfel im März sei der letzte Augenblick, um zu beurteilen, ob die bisherige Strategie wirke. Falls nicht, werde man schwerwiegenden Konsequenzen wie dem Zusammenbruch von Schengen gegenüberstehen. Weiter lesen …

GfK: Berlin erstmals unter den zehn beliebtesten Metropolen

Berlin und Amsterdam haben sich erstmals einen Platz in den Top 10 der beliebtesten Metropolen im Anholt-GfK City Brand IndexSM gesichert. Paris erreichte in der Studie, die im September 2015 - etwa zwei Monate vor den Anschlagsserie in der französischen Hauptstadt - durchgeführt wurde, einen der höchsten Punktgewinne insgesamt, übertrifft Sydney und London und sichert sich so Platz eins. Weiter lesen …

Von Stetten verteidigt Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik

Der CDU-Politiker Christian von Stetten hat die Kritik an der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel verteidigt. In Anspielung auf die Aufforderung von CDU-Vizechefin Julia Klöckner, mit Rücksicht auf die Landtagswahlkämpfe einfach mal die Klappe zu halten, sagte von Stetten der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe): "Die, die für Recht und Gesetz sind, sind nicht problematisch für ein Wahlergebnis. Das ist eher umgekehrt der Fall." Weiter lesen …

Bari will Smog-Alarm mittels Carsharing vorbeugen

Die zum italienischen Automobilclub ACI gehörende Dienstleistungsgesellschaft Aci Global hat eine neue Initiative zur Senkung der innerstädtischen Abgasemissionen ins Leben gerufen. Über die Webseite wird in der apulischen Provinzhauptstadt Bari ein vollständig aus Elektrofahrzeugen bestehender Carsharing-Service zur Verfügung gestellt. Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen im Januar gesunken

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Januar verschlechtert: Der entsprechende Index fiel von 16,1 Zählern im Dezember auf nun 10,2 Punkte, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Auch die Konjunkturerwartungen für die Eurozone verschlechterten sich: Im Januar ging es gegenüber dem Vormonat um 11,2 Punkte auf 22,7 Zähler nach unten. Weiter lesen …

Ungesundes Körperideal: Korsett-Spot verboten

Die britische Werbeaufsichtsbehörde Advertising Standards Authority (ASA) hat den Werbespot für ein Korsett der Marke Velform aus dem britischen Fernsehen verbannt. Der Grund: Das Produkt vermittle ein ungesundes Körperideal für Frauen. Zudem würden die Werbenden damit die soziale Verantwortung übergehen. Produziert wurde der fragwürdige Spot von Chromotion. Weiter lesen …

Rund 1.000 Turnhallen sind bundesweit mit Flüchtlingen belegt

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) schätzt, dass derzeit rund 1.000 Turnhallen bundesweit wegen der Flüchtlingskrise nicht genutzt werden können - mit steigender Tendenz. "Es gibt lediglich Einzelfälle, in denen nach einer vorübergehenden Nutzung als Flüchtlingsunterkunft die Hallen wieder für den Sport nutzbar sind", sagte der zuständige Ressortleiter Breitensport und Sporträume beim DOSB, Andreas Klages, der "Welt". "Wir befürchten, dass weiterhin neue Hallen als Flüchtlingsunterkünfte ausgewiesen und die, die es schon sind, zur Dauerlösung werden." Weiter lesen …

Commerzbank rechnet mit Ölpreis-Korrektur nach oben

Nachdem der Ölpreis für die Sorten Brent und WTI unter 30 US-Dollar pro Fass gefallen ist, rechnet die Commerzbank mit einer Korrektur nach oben. Aufgrund fehlender Kapazitäten und Investitionen sei vorerst nicht damit zu rechnen, dass der Iran seine Exporte rasch über ein Niveau von etwas einer halben Million Fass pro Tag erhöhen könnte. Weiter lesen …

US-Verkehrsministerium: Autopilot fliegt zu viel

Wenngleich der Autopilot der Flugsicherheit dient, ist die intensive Nutzung mittlerweile wohl zu viel des Guten. Das US-Verkehrsministerium (DOT) äußert in einem aktuellen Bericht die Sorge, dass menschliche Piloten so das Fliegen verlernen. Denn nach Schätzung der US-Luftfahrtaufsicht FAA steuert in der gewerblichen Luftfahrt schon 90 Prozent der Zeit der Autopilot den Flieger. Das DOT empfiehlt daher die Einführung neuer Standards, damit Piloten das Fliegen nicht verlernen. Weiter lesen …

Verbraucherpreise 2015: + 0,3 % gegenüber dem Vorjahr

Im Jahresdurchschnitt 2015 erhöhten sich die Verbraucherpreise in Deutschland gegenüber 2014 um 0,3 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig (2011: + 2,1 %). Zuletzt hatte es eine derart niedrige Teuerungsrate im Jahr 2009 mit + 0,3 % gegeben. Im Dezember 2015 lag die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - bei + 0,3 % gegenüber Dezember 2014 und damit etwas niedriger als im November 2015 (+ 0,4 %). Weiter lesen …

"Geheimnisse des Kalten Krieges": Fünf Folgen am ZDFinfo-Doku-Abend über das "Gleichgewicht des Schreckens"

Im vergangenen Jahr war vermehrt vom "neuen Kalten Krieg" zu lesen und zu hören: Der Ukraine-Konflikt hatte Russland und die NATO auf neuerlichen Konfrontationskurs gebracht - ein Vierteljahrhundert nach dem Ende des Kalten Krieges, der Jahrzehnte lang wie ein Albtraum über Europa gelegen hatte. Daran erinnert ZDFinfo am Mittwoch, 20. Januar 2016. Ab 20.15 Uhr rücken in fünf Dokumentationen und über fast vier Stunden die "Geheimnisse des Kalten Krieges" in den Blick. Weiter lesen …

Ernüchternder Blick auf die erste Lohnabrechnung: Trotz Steuersenkungen Mehrbelastung für viele Arbeitnehmer

In Kürze bekommen die Arbeitnehmer ihre erste Gehaltsabrechnung des neuen Jahres. Diesmal lohnt sich der Blick darauf besonders, denn zum Jahreswechsel traten steuerliche Entlastungen in Kraft, die prinzipiell für mehr Netto-Gehalt sorgen sollen. Die Freude wird allerdings in vielen Fällen dadurch getrübt, dass etliche Krankenkassen den individuell festsetzbaren Zusatzbeitrag erhöht haben, der ausschließlich vom Arbeitnehmer zu tragen ist. Im Durchschnitt steigt dieser von 0,9 auf 1,1 Prozent. Die Spanne von 0,2 Prozent reicht aber bereits aus, um das von der Bundesregierung angekündigte Steuergeschenk für die meisten Gehaltsempfänger ins Negative zu ziehen. Weiter lesen …

Umso dünner das Eis desto größer die Gefahr Die DLRG warnt vor zu frühem Gang auf gefrorene Gewässer

Frost erfasst Deutschland: Bundesweit etablieren sich allmählich Minusgrade und mancherorts locken Eisflächen zum Queren. Vorsicht! Auf den meisten Gewässern ist die Eisdecke deutlich zu dünn. Allen Hobbyeisläufern und Eisspaziergängern rät die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) deshalb, mit dem Gang aufs Eis noch zu warten. Weiter lesen …

Özdemir sieht Umfragehoch der AfD gelassen

Der Vorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat gelassen auf eine aktuelle Umfrage reagiert, wonach die AfD stärker ist als seine Partei. "Ich habe Protestparteien kommen und gehen gesehen", sagte Özdemir der "Saarbrücker Zeitung". "Auch bei der AfD lässt sich festhalten: Wenn man versucht, ihr nach dem Munde zu reden, dann macht man sie nur stärker." Weiter lesen …

Polizei warnt vor aggressiver Kostümierung

Aus Sorge vor Terroranschlägen appelliert die Polizei an die Jecken, zu Karneval keine besonders aggressiven Kostüme zu tragen. So sollte man zum Beispiel darauf verzichten, als Dschihadist verkleidet durch die Straßen zu ziehen. "Wir können nur dringend davon abraten, in einer solchen Kostümierung an Großveranstaltungen teilzunehmen", sagte ein Mönchengladbacher Polizeisprecher gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Auch die Düsseldorfer Polizei würde es begrüßen, "wenn die Leute auf solche Verkleidungen verzichten", sagte ein Sprecher. Weiter lesen …

Wasserqualität: Tausende Seen und Flüsse in Deutschland verstoßen gegen EU-Vorgaben

Die Gewässer in Deutschland verstoßen wegen überhöhter Nährstoffwerte zu großen Teilen gegen Qualitätsvorgaben der Europäischen Union. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen. Demnach erfüllten bis Ende 2015 von 9900 sogenannten Oberflächenwasserkörpern wie Seen und Flüssen 82 Prozent die Vorgaben der EU-Wasserrahmenrichtlinie nicht. Von 1000 Grundwasserkörpern waren es laut Bundesumweltministerium 36 Prozent. Weiter lesen …

De Maizière warnt SPD bei Asylpaket II vor "Schwarzer-Peter-Spielchen"

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Koalitionspartner SPD vor "Schwarzer-Peter-Spielchen" beim Asylpaket II gewarnt. "Es gibt einen klaren Beschluss der Parteivorsitzenden. Der gilt. Ich arbeite daran, dass es zeitnah zu einer Einigung kommt, und warne vor Schwarzer-Peter-Spielchen", sagte de Maizière der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Wir haben gemeinsam eine große Verantwortung für Deutschland. Daran sollten sich alle erinnern - auch die, die gelegentlich öffentlich Vorwürfe hin- und herschieben", mahnte de Maizière. Weiter lesen …

Europäische Konservative fordern Kürzung der Entwicklungshilfe für unkooperative Herkunftsstaaten

Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), fordert auch europaweit eine Kürzung der Entwicklungshilfe für unkooperative Herkunftsstaaten von Flüchtlingen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Weber: "Die EU muss beim Einsatz ihrer Entwicklungshilfegelder stärker die eigenen Interessen in den Blick nehmen." Weiter lesen …

Linke warnen vor "schmutzigem Deal" mit Libyen

Die Linken im Bundestag warnen vor einem "schmutzigen Deal" westlicher Staaten mit Libyen zur Abschottung afrikanischer Flüchtlinge. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte ihr außenpolitischer Experte Jan van Aken: "Die Planungen für Libyen gehen weit über eine Ausbildung libyscher Soldaten hinaus. In Rom laufen Gespräche zur Vorbereitung einer Mission, bei der auch Bodentruppen eingesetzt werden könnten." Weiter lesen …

EU-Kommission will besseren Datenaustausch bei Straftaten von Nicht-EU-Bürgern

Im Kampf gegen den internationalen Terrorismus will die EU-Kommission einen besseren Informationsaustausch über Straftaten ermöglichen, die von Bürgern aus Drittstaaten innerhalb der EU begangen werden. Dazu sollen künftig auch die Straftaten und Fingerabdrücke von Nicht-EU-Bürgern in das Europäische Strafregisterinformationssystem (Ecris) eingespeist werden, damit sie dort von den einzelnen Justizbehörden zentral abgerufen werden können, berichtet die "Welt" unter Berufung auf informierte Kreise der EU-Kommission. Weiter lesen …

"Notruf 112 - Woran krankt der deutsche Rettungsdienst?": "ZDFzoom" über schlechte Organisation und bessere Konzepte

Warum steht der deutsche Rettungsdienst im internationalen Vergleich so schlecht da? Sterben in Deutschland bei Notfällen zu viele Menschen, weil lebensrettende Hilfe zu spät am Einsatzort ist und Notärzte nicht ausreichend ausgebildet sind? "ZDFzoom" fragt am Mittwoch, 20. Januar 2016, 22.45 Uhr, im ZDF: "Notruf 112 - Woran krankt der deutsche Rettungsdienst?". Weiter lesen …

eco gibt Hilfe bei Blacklisten zur Spam-Abwehr

Die Kompetenzgruppe E-Mail im eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. (www.eco.de) hat einen neuen Leitfaden über Blacklisten erarbeitet, mit dem Firmen leichter unerwünschte Werbung (Spam) aus der Flut elektronischer Nachrichten herausfiltern können. Zielgruppe sind die Postmaster und Emailserveradministratoren bei Internet Service Providern und Unternehmen, denen der Verband aufzeigen will, welche Blacklisten für ihre Zwecke am besten geeignet und wie sie zu verwenden sind. Weiter lesen …

Raubüberfall in Groß Mackenstedt bei Bremen: Spuren weisen ins RAF-Milieu

Am 6. Juni vergangenen Jahres verübten drei bislang unbekannte Täter in Groß Mackenstedt bei Bremen einen brutalen Raubüberfall auf einen Geldtransport. Die Täter verfügten über Schnellfeuergewehre und eine Panzerfaust. Bislang verliefen die Fahndungen ohne greifbares Ergebnis. Nach gemeinsamen Recherchen des NDR Fernsehmagazins "Hallo Niedersachsen" und des Radiosenders NDR Info haben die Ermittler jetzt erstmals eine konkrete Spur. Danach wurden in beiden Tatfahrzeugen DNA-Spuren gefunden, die auf Menschen hinweisen, die seit Jahren auf den Listen zur Fahndung nach Mitgliedern der Roten Armee Fraktion (RAF) stehen. Es handelt sich um die genetischen Fingerabdrücke von Daniela Klette, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg. Alle drei werden der letzen RAF-Generation zugerechnet. Weiter lesen …

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tapete in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
EMA-Datenbank liefert irrsinnige Zahlen zu Impfschäden: 21.000 Todesfälle und fast 1,4 Millionen Nebenwirkungen
Bild: Screenshots /WB/Eigenes Werk
Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften
Bild: SS Video: "INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)" (https://odysee.com/@steinzeit:1/inside-corona-die-wahren-ziele-hinter:1) / Eigenes Werk
INSIDE CORONA: Die wahren Ziele hinter Covid-19 mit Thomas Röper
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu