Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Dezember 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Bosbach fordert geschlossenes Vorgehen bei NPD-Verbotsfrage

Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Wolfgang Bosbach (CDU), fordert in der Frage eines möglichen NPD-Verbotsverfahren ein geschlossenes Vorgehen von Bundesrat und Bundesregierung. Der CDU-Politiker sagte der Tageszeitung "Die Welt": "Wenn der Bundesrat einen Antrag stellt, wäre es ein schwieriges Signal, wenn die Bundesregierung sich daran nicht ebenfalls beteiligt." Weiter lesen …

De Maizière: CDU kommt manchmal "gequält und verkniffen daher"

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat seiner Partei attestiert, manchmal "gequält und verkniffen" daher zu kommen. Im Gespräch mit dem Fernsehsender Phoenix sagte der CDU-Politiker mit Blick auf die schlechten Wahlergebnisse in Städten: "Es gibt nicht das urbane Milieu. Was uns ein bisschen als CDU abgeht, ist, dass wir etwas gelassener auf Unterschiede von Menschen reagieren. Wir kommen manchmal so gequält und verkniffen daher." Weiter lesen …

Digitale TV-Rekorder drücken Quoten in den Keller

US-TV-Sender wie ABC oder CBS erleben derzeit einen Rückgang der Zuschauerquoten, da nicht nur neue Serien unbefriedigend für das Publikum sind, sondern Sendungen aufgezeichnet und verspätet geschaut werden können. Auch Video-on-Demand ermöglicht eine personalisierte Nutzung und senkt somit die Quoten. Die Anstalten wollen nun einen Weg finden, das Verlangen der Rezipienten zu erhöhen, indem TV-Shows live gesehen werden oder sie so interessant sind, dass es sich lohnt, sie aufzuzeichnen. Weiter lesen …

Siedlungspolitik: Roth will Druck auf israelische Regierung erhöhen

Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hat sich hinsichtlich der umstrittenen Siedlungspolitik Israels dafür ausgesprochen, den Druck auf die israelische Regierung zu erhöhen. "Netanjahus Ankündigung, als Reaktion auf die Anerkennung des Beobachterstatus für Palästina weitere 3.000 Wohnungen in der Westbank und in Ost-Jerusalem zu bauen, macht deutlich, dass seine Regierung nicht gewillt ist, ihren Worten für eine Zwei-Staaten-Lösung auch Taten folgen zu lassen", sagte Roth am Dienstag in Berlin. Weiter lesen …

ESM: Strafanzeige in Den Haag bei Internationalem Strafgerichtshof eingereicht

Sarah Luzia Hassel Reusing, Bürger- und Menschenrechtlerin, Klägerin gegen den EU-Reformvertrag, gegen den ESM, Fiskalpakt, all seine Begleitgesetzgebung und insbesondere AEUV 136.3 (siehe neue Eilanträge von Hassel-Reusing – Kleine Vertragsänderung), hat zusammen mit ihrem Mann Volker Reusing dieser Tage in Den Haag, bei der Chefanklägerin Frau Fatou Bensouda am Internationalem Straf Gerichtshof (IStGH), am 21.11.2012 Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Römisches Statut Artikel 7, eingereicht. Weiter lesen …

Weihnachtsfieber in den Musik-Charts

Es weihnachtet in den offiziellen deutschen Musik-Charts von media control. Insgesamt acht Platten und drei Songs zum Fest der Liebe sorgen für eine vorzeitige Bescherung. Bei den Alben macht Michael Bublé den Anfang: Der Schmusesänger überspringt mit "Christmas" (Vorwoche: 76) die halbe Hitliste und reiht sich nun auf Position 23 ein. Englands Musikikone Rod Stewart trägt zum Auftakt Klassiker wie "Santa Claus Is Coming To Town" oder "Winter Wonderland" vor und wünscht an 37. Stelle ein rockiges "Merry Christmas, Baby". Weiter lesen …

PETA informiert Papst Benedikt nach Audienz für Dompteure über Tierschutzproblematik

Am vergangenen Samstag wurden Vertreter der Schaustellerbranche mit Löwenbabys auf dem Arm von Papst Benedikt XVI. im Vatikan empfangen. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. hat sich nun in einem Schreiben an das Kirchenoberhaupt gewandt und den 85-Jährigen über die systembedingt artwidrigen Haltungsbedingungen für Raubkatzen und andere Wildtiere in Zirkusbetrieben informiert. Löwen und Tiger werden im Zirkus hauptsächlich in engen Käfigwagen gehalten, die Dressur der empfindsamen Tiere funktioniert in der Regel nur durch die Anwendung von Gewalt und Zwang. PETA hat den Papst gebeten, Tiere im Zirkus nicht von seiner Nächstenliebe auszusparen und zukünftig nur noch Schausteller zu unterstützen, die keine Wildtiere mitführen. Weiter lesen …

Schalke blickt Spiel gegen Montpellier gelassen entgegen

Der FC Schalke 04 blickt dem am heutigen Dienstag stattfindenden Champions-League-Spiel gegen Montpellier HSC gelassen entgegen. "Wir sind sehr entspannt, weil wir schon qualifiziert sind. Diese Leistung, schon vor dem letzten Spieltag für das Achtelfinale qualifiziert zu sein, ist super für Schalke", sagte Schalke-Trainer Huub Stevens im Vorfeld der Partie. Weiter lesen …

Fürsorgliche Fischväter hängen häufig am Haken

Bei einigen Fischarten übernimmt der Vater die Brutpflege, z.B. beim nordamerikanischen Forellenbarsch. Bei dieser Art gilt: Je größer und aggressiver das Männchen, desto intensiver ist die elterliche Fürsorge und desto mehr Nachkommen überleben. Allerdings werden einer neuen Studie zufolge die aktiven Brutpfleger auch häufiger als andere gefangen. Die Befischung überleben dann die scheuen Vertreter, die weniger Nachwuchs produzieren. Weiter lesen …

Anteil der Löhne am Einkommen leicht gestiegen, doch einseitiger Verteilungstrend nicht korrigiert

Der Anteil der Löhne am gesamten verfügbaren Einkommen der Privathaushalte ist zuletzt gestiegen. Doch die langjährige einseitige Verteilungsentwicklung in Deutschland wird damit nicht gestoppt. Zu diesem Ergebnis kommt Dr. Claus Schäfer, Leiter des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung, im neuen WSI-Verteilungsbericht. Finanzielle und soziale Ungleichheit schädigten auch die Wirtschaftsentwicklung, warnt der Wissenschaftler. Weiter lesen …

Homo-Ehe: Berliner CDU-Chef Henkel für steuerliche Gleichstellung

Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) will für die steuerliche Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften von Homosexuellen mit der Ehe kämpfen. Der Landesvorsitzende der Berliner CDU unterzeichnete einen Initiativantrag der "Wilden 13", einer Gruppe von Bundestagsabgeordneten für den am heutigen Dienstag beginnenden CDU-Bundesparteitag, wie die "Welt" erfuhr. Weiter lesen …

Internationaler Ärzteappell 2012 – gravierende Gefahren der Funkstrahlung

Vor 10 Jahren wandten sich Ärzte aus Sorge um die Gesundheit ihrer Mitmenschen mit dem Freiburger Appell an ihre Kolleginnen und Kollegen, die Öffentlichkeit und die Verantwortlichen in Gesundheitswesen und Politik. Ihr Appell, der eindringlich vor den Gefahren der Funkstrahlung warnte, wurde in viele Sprachen übersetzt und von über 1000 Ärzten und weltweit über 36.000 Unterzeichnern unterstützt. Weiter lesen …

Umweltchemikalie blockiert Zellfunktion

Das in vielen Kunststoffprodukten enthaltene Bisphenol A steht schon seit vielen Jahren in Verdacht, insbesondere auf Föten und Babys gesundheitsschädigende Wirkungen zu haben. Forscher der Universität Bonn wiesen nun in Experimenten an Gewebeproben von Mäusen und Menschen nach, dass die Umweltchemikalie die Calcium-Kanäle in den Zellmembranen blockiert. Ähnlich wirken Medikamente, die etwa bei Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen verabreicht werden. Die Ergebnisse werden nun im Journal „Molecular Pharmacology“ vorgestellt. Weiter lesen …

Aus für Sprünge bei Smartphone-Displays

Das japanische Unternehmen Dai Nippon Printing (DNP)/ hat eine Kunstharz-Abdeckung für Touchscreens entwickelt, die als flexiblerer Ersatz für Abdeckgläser im Vergleich zu diesen besser vor Sprüngen gefeit ist. Dazu kommt eine vergleichbare Kratzfestigkeit, sodass die Entwicklung vielseitig bei Smartphones, Tablets und anderen Displays einsetzbar ist. Noch diesen Monat beginnt das Unternehmen mit der Auslieferung von Produktsamples, die Massenproduktion soll 2013 starten. Weiter lesen …

Erbschaft unter einer Bedingung...

Vermacht ein Patient sein Vermögen an seine Lebensgefährtin für den Fall, dass er an einer bestimmten Operation stirbt, kann dies auch bei seinem Ableben viele Jahre später noch als Erbeinsetzung angesehen werden. Wie die D.A.S. unter Berufung auf das Oberlandesgericht München mitteilte, wurde die Operation in diesem Fall nur als Anlass für die Erstellung des Testaments betrachtet. Weiter lesen …

Wüstenstaub sorgt für mehr Schwefelsäure in der Atmosphäre.

Wissenschaftler haben einen neuen Mechanismus in der Atmosphäre entdeckt, bei dem Wüstenstaub eine wichtige Rolle spielt. In einer Reihe von Reaktionen entstehen unter UV-Licht zunächst gasförmige Schwefelsäure und anschließend daraus Sulfate. Bei diesen chemischen Prozessen wirken Metalloxide aus Mineralstaub, der in großer Menge aus Wüsten in die Atmosphäre gelangt, als Katalysator, schreiben die Wissenschaftler der Universität Lyon und des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (TROPOS) im renommierten US-Journal "Proceedings of the National Academy of Sciences" (PNAS). Weiter lesen …

Erdkröten: Häufiges Paaren hält die Spermien fit

Immer mehr Männer leiden an mangelnder Fruchtbarkeit, besonders in den westlichen Ländern. Vermutet wird, dass Stress dafür verantwortlich ist. Es ist aber auch möglich, dass Männer Probleme mit der Fruchtbarkeit bekommen, weil sie zu selten Sex haben. So könnte die provozierende Schlussfolgerung aus einer neuen Studie mit Erdkröten lauten, die ein Forschungsteam der Vetmeduni Vienna soeben in der Onlinezeitschrift PLoS ONE veröffentlicht hat. Weiter lesen …

Iran will US-Drohne erbeutet haben

Das iranische Militär hat nach eigenen Angaben eine US-Drohne vom Typ ScanEagle erbeutet, die zuvor den iranischen Luftraum verletzt haben soll. Die unbemannte Drohne habe in den vergangenen Tagen mehrere Aufklärungsflüge über den Persischen Golf absolviert, ehe sie durch die Luftwaffe des Iran erbeutet wurde, sagte der iranische Admiral Ali Fadavi laut örtlichen Medienberichten. Weiter lesen …

Gazprom will weitere Marktanteile in Deutschland gewinnen

Der weltgrößte Gaskonzern Gazprom will seine Marktmacht in Deutschland vergrößern. "Deutschland ist und bleibt unser wichtigster Markt in Europa", sagte Alexander Medwedjew, stellvertretender Vorstandschef und zuständig für das Exportgeschäft, im Interview mit dem "Handelsblatt". "Wir sehen im deutschen Gashandel noch Potenzial und wollen hier unseren Marktanteil noch ausbauen." Weiter lesen …

Obama warnt Assad vor Chemiewaffen-Einsatz

US-Präsident Barack Obama hat den syrischen Machthaber Baschar al-Assad erneut vor dem Einsatz von Chemiewaffen gewarnt. "Sollten sie den Fehler begehen, diese Waffen einzusetzen, wird das Konsequenzen haben und sie werden dafür zur Verantwortung gezogen", sagte Obama in Washington. US-Medien hatten zuvor berichtet, dass den US-Geheimdiensten Hinweise vorliegen, die auf Vorbereitungen für einen Chemiewaffen-Einsatz durch das Assad-Regime hindeuten. Weiter lesen …

Barack Obama beantwortet Fragen auf Twitter

US-Präsident Barack Obama hat am Montag persönlich Fragen zur aktuellen Finanzpolitik auf Twitter beantwortet. Auf Fotos war der Präsident an einem MacBook zu sehen, wie er persönlich die Antworten eintippte. Meistens werden die Seiten des Präsidenten in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter von Mitarbeitern mit Inhalten gefüllt. Weiter lesen …

McKinsey-Energiewende-Index: Ziele kaum noch erreichbar

Die Erfolgsaussichten der Energiewende haben sich im vergangenen Vierteljahr weiter verschlechtert. Das geht aus dem neuen "Energiewende-Index" der Unternehmensberatung McKinsey hervor. Er liegt der "Welt" exklusiv vor. Der Bericht der Berater kommt dem "Monitoringbericht" zuvor, den die Bundesregierung als eigene Zwischenbilanz in der kommenden Woche veröffentlichen will. Weiter lesen …

Lkw-Bauer MAN beschließt Kurzarbeit

Der Münchner Lkw-Bauer MAN reagiert auf die anhaltende Absatzkrise im Nutzfahrzeuggeschäft mit einem großangelegten Kurzarbeiter-Programm. "Wir müssen unsere Produktion der Nachfrage anpassen", sagte Anders Nielsen, Chef der MAN-Truck-Sparte, im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

EZB-Schattenrat: Notenbank sollte aus ihren Fehlern lernen

Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte nach Ansicht renommierter Ökonomen ihre Scheu vor sehr niedrigen Zinsen ablegen. Wie das "Handelsblatt" berichtet, sprach sich die große Mehrheit der Mitglieder des EZB-Schattenrats bei einem Treffen zum zehnjährigen Jubiläum der Gruppe in Frankfurt wegen der schlechten Wirtschaftsperspektiven - wie schon in den Vormonaten - für eine weitere Zinssenkung aus. Weiter lesen …

Zeitung: ThyssenKrupp auf 46 Millionen Euro Schadenersatz verklagt

Das Landgericht Berlin wird voraussichtlich im nächsten Jahr über eine Schadenersatzklage gegen ThyssenKrupp in Höhe von 46 Millionen Euro verhandeln. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe) wollen 15 Städte und städtische Unternehmen aus ganz Deutschland sowie die Deutsche Bahn den Industriekonzern für ein Aufzugs- und Rolltreppen-Kartell haftbar machen, das vor Jahren aufgeflogen war. Weiter lesen …

Trend zum Offline-Vertrieb und Marketing?

Im heutigen digitalen Zeitalter kann man sich in vielerlei Hinsicht ein Leben ohne das World Wide Web kaum noch vorstellen. Nicht nur im Privatbereich spielt das alltägliche Nutzen des Internets eine große Rolle, sondern natürlich auch im Marketing und Vertrieb von Unternehmen. Mehr denn je wird der Geschäftswelt deutlich, dass ein Unternehmen, das sich gegen die Benutzung des Internets zum Werben und Vertriebs seiner Produkte oder Dienstleistungen wehrt, in seiner Bedeutung rasch an Wert verlieren kann und mit der Konkurrenz so bald kaum noch mithält. Weiter lesen …

Bouffier fordert "Sicherheitseuro" für Stadionsicherheit

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) fordert die Einführung eines sogenannten "Sicherheitseuros" für die Finanzierung der Sicherheit in Fußballstadien. Eine Erhöhung von Tickets für Bundesligaspiele durch die Vereine um jeweils einen Euro würde jährlich ein Budget von 13 Millionen Euro einbringen, berichtet die "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Keine Einigung bei Lebensleistungsrente in Sicht

Die schwarz-gelbe Koalition streitet trotz der erzielten Einigung im Koalitionsausschuss weiter über die geplante Lebensleistungsrente. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Koalitionskreise schreibt, konnten sich Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sowie die Fachpolitiker von Union und FDP bislang nicht auf ein gemeinsames Modell einigen. Weiter lesen …

Vereinte Nationen ziehen Mitarbeiter aus Syrien ab

Angesichts der angespannten Lage in Syrien wollen die Vereinten Nationen (UN) mehrere Mitarbeiter aus dem Land abziehen. Wie IRIN, der Informationsdienst der Organisation, am Montag berichtet, sollen "nicht zwingend notwendige Mitarbeiter" zurück geholt und alle Missionen außerhalb der syrischen Hauptstadt Damaskus vorerst ausgesetzt werden. Weiter lesen …

Brüderle macht Griechenland Hoffnung

Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, macht Griechenland Hoffnung auf weitere Hilfen und rechnet mit weiteren Kosten für den Bundeshaushalt. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" sagte Brüderle: "Es entspricht unserer liberalen Überzeugung, dass wir in Europa Schwächeren helfen, wenn sie ihre Zusagen einhalten. Griechenland macht Fortschritte und führt Reformen durch, die wir uns hierzulande kaum vorstellen können. Die Griechen haben eine gute Chance, ihre Probleme zu lösen." Weiter lesen …

2013 kaum Lohnerhöhungen für Minijobber erwartet

Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobber wird nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" nur wenigen Geringverdienern zugute kommen. Im kommenden Jahr werden maximal 700.000 Beschäftigte mit Minijob die bisherige Verdienstschwelle von 400 Euro im Monat überschreiten, schreibt die Zeitung unter Berufung auf eine Schätzung der Minijobzentrale (MJZ). Weiter lesen …

2. Bundesliga: Cottbus verliert gegen Hertha mit 1:2

Im Montagsspiel des 17. Spieltages der zweiten Fußball-Bundesliga ist Energie Cottbus Hertha BSC Berlin mit 1:2 (0:1) unterlegen. Die Berliner bleiben damit auf dem zweiten Tabellenplatz, weiterhin mit vier Punkten hinter Tabellenführer Eintracht Braunschweig. Energie Cottbus verpasst durch die Niederlage die Möglichkeit auf den Tabellendritten Kaiserslautern aufzuschließen und liegt vier Zähler hinter dem 1. FCK auf Platz vier. Tabellenschlusslicht ist Jahn Regensburg, zwei Punkte hinter dem VfL Bochum (16.) und dem SV Sandhausen (17.). Weiter lesen …

Lindsay Lohan will nicht in die Reha

Die US-amerikanische Schauspielerin und Pop-Sängerin Lindsay Lohan ist von Freunden dazu gedrängt worden, sich in eine medizinische Rehabilitation zu begeben, sie lehnt dies jedoch strikt ab. Wie die Webseite TMZ berichtet, soll Lohan aufgrund von Stress durch Verletzung ihrer Bewährungsauflagen mehr als zwei Liter Wodka täglich getrunken haben. Weiter lesen …

Katt Williams nach Kneipenschlägerei verhaftet

Der US-amerikanische Comedian, Schauspieler und Rapper Katt Williams ist am Sonntag nach einer Kneipenschlägerei in Seattle verhaftet worden. Wie die Polizei in Seattle mitteilte, bedrohte Williams mehrere Gäste und den Kneipenbesitzer mit einem Billardstock und weigerte sich, die Bar zu verlassen. Später habe er außerdem eine Familie außerhalb der Kneipe verfolgt, eine Frau mit einer Zigarette beworfen und ihr ins Gesicht geschlagen, hieß es. Weiter lesen …

Westerwelle bestellt Botschafter Nordkoreas ein

Der Botschafter Nordkoreas in Deutschland ist nach der Ankündigung seines Landes, in Kürze erneut einen Raketentest durchführen zu wollen, auf Veranlassung von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) ins Auswärtige Amt einbestellt worden. Dem nordkoreanischen Vertreter sei die "klare Haltung von Außenminister Westerwelle und der Bundesregierung deutlich gemacht" worden, wie das Auswärtige Amt am gestrigen Montag in Berlin mitteilte. Weiter lesen …

Niagra: Croxall beglückt Kanadier

Der Kanadier Kyle Croxall musste beim Finale des ersten Red Bull Crashed Ice Rennens der Saison am vergangenen Samstag in Niagara Falls all seine Erfahrung nutzen, um den Amerikaner Cameron Naasz mit einer sensationellen Performance vor 35.000 Zuschauern zu schlagen. Martin Niefnecker (Garmisch-Partenkirchen) wurde als bester Deutscher Siebter. Fabian Mels (Bensberg) schaffte es diesmal durch die hervorragende Leistung der Konkurrenz leider nicht unter die zehn Besten. Viele der Favoriten wurden vom Können der hochmotivierten Newcomer überrascht. Weiter lesen …