Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Dezember 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Viele Tote nach Amoklauf an US-Grundschule

Bei einem Amoklauf an einer Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut sind am Freitag mindestens 27 Menschen getötet worden. Wie der US-Fernsehsender ABC berichtet, sollen sich unter den Todesopfern viele Kinder befinden. Die Opferzahl ist von offizieller Seite bislang noch nicht bestätigt worden. Auch über die Zahl der Verletzten gab es bis zum frühen Freitagabend (deutscher Zeit) keine gesicherten Informationen. Weiter lesen …

Löw: Kritik nach EM-Aus tat weh

Bundestrainer Joachim Löw hat erklärt, dass die Kritik nach dem Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im EM-Halbfinale gegen Italien weh getan habe. "Die Kritik tut natürlich auch dem Bundestrainer weh, aber ich lasse mich davon nicht aus der Bahn werfen, so lange diese Kritik sachlich ist", sagte Löw im Gespräch mit dem Fernsehsender Sport1. Weiter lesen …

Shell hat Übernahme von BP erwogen

Europas größter Energiekonzern Shell hat in den vergangenen zwei Jahren eine Übernahme des kriselnden Konkurrenten BP erwogen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in unserer Branche irgendjemanden gab, der sich diesen Fall nicht angeschaut hat. Am Ende des Tages sind wir ja alle Geschäftsleute", sagte Shell-Vorstandschef Peter Voser in einem Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Gössner Zweite im Sprint von Pokljuka (SLO), Henkel Siebte

Miriam Gössner ist beim Sprint im slowenischen Pokljuka aufs Podest gelaufen. Nach einem fehlerfreien Stehendanschlag musste die Garmischerin im Anschluss an das Liegendschießen zwei Strafrunden absolvieren und wurde am Ende von der Tschechin Gabriela Soukalova um nur 2,1 Sekunden auf Rang zwei verwiesen. Dritte wurde die weißrussin Nadezhda Skardino, die wie Soukalova am Schießstand fehlerfrei geblieben war. Andrea Henkel (Großbreitenbacher Skiverein) schaffte es nach zwei Strafrunden auf Rang sieben. Weiter lesen …

Bundestag empört über geplante Streichung deutscher Übersetzerstellen in Brüssel

Eine von der EU-Kommission geplante Streichung deutscher Übersetzerstellen empört den Bundestag. Der Vorsitzende des Europaausschusses, Gunther Krichbaum (CDU), nannte die Pläne gegenüber der "Saarbrücker Zeitung" (Samstagausgabe) "unverschämt". Er erinnerte daran, dass der Bundestag erst im Sommer gefordert hatte, die deutschen Übersetzerleistungen mittelfristig deutlich zu steigern. "Es ist eine Respektlosigkeit gegenüber einem nationalen Parlament, wenn die Kommission mitten in laufenden Verhandlungen jetzt genau gegenteilige Fakten schafft", sagte Krichbaum. Weiter lesen …

Beliebte Urlaubsziele zur Winterzeit

Wer seinen Jahresurlaub im Sommer an einem schönen Strand verbringt, hat in seinem Urlaubsplaner häufig nur noch Platz für einen Kurzurlaub. Trips, die drei bis fünf Tage in Anspruch nehmen, bieten sich zu allen Jahreszeiten an. Doch im Winter sieht auch in Deutschland jede Stadt ganz anders aus. Weiter lesen …

Lara Gut Überaschungssiegerin bei Abfahrt von Val d´Isère (FRA), Stechert Elfte

Lara Gut hat überraschend das Abfahrtsrennen beim Weltcup in Val d´Isère gewonnen. Auf der wegen Windes verkürzten Strecke setzte sich die Schweizerin nach fehlerfreier Fahrt vor der US-Amerikanerin Leanne Smith durch. Als Dritte stand mit Nadja Kamer eine weitere Schweizerin auf dem Podest. Beste deutsche Abfahrerin war Gina Stechert, die mit 96 Hundertstelsekunden Rückstand als Elfte ins Ziel kam. Weiter lesen …

Svindal setzt Erfolgsserie bei Super-G in Gröden (ITA) fort, Sander punktet als bester DSV-Fahrer

Axel Lund Svindal dominiert in den Speed-Disziplinen weiter das Weltcup-Geschehen. Der Norweger setzte sich beim Super-G in Gröden trotz zweier Fehler im unteren Streckenabschnitt mit einem Vorsprung von mehr als einer Sekunde souverän vor den Italienern Matteo Marsaglia und Werner Heel durch. Bester DSV-Starter war Andreas Sander, der als 30. gerade noch in die Punkteränge vorstoßen konnte. Weiter lesen …

"Report München" löst "Panorama" als erfolgreichstes Politmagazin ab "Frontal 21" mit neuem Tiefstwert

Nach vier Jahren an der Spitze muss "Panorama" den Titel des erfolgreichsten Politmagazins im deutschen Fernsehen abgeben. Neuer Spitzenreiter im Jahr 2012 war das ARD-Magazin "Report München", das im Schnitt von 3,74 Millionen Zuschauern gesehen wurde und gegenüber dem Vorjahr mehr als 800.000 Zuschauer hinzugewann. Das geht aus einer Quotenanalyse des Medienmagazins DWDL.de hervor. Ähnlich kräftige Zugewinne verbuchten auch "Report Mainz" (3,59 Millionen Zuschauer) und "Fakt" (3,53 Millionen Zuschauer). Weiter lesen …

VDA-Präsident rechnet in zwei bis vier Jahren mit der Erholung des Automarktes in Europa

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, rechnet mit einer Dauer von bis zu vier Jahren, ehe der westeuropäische Automarkt sich wieder erholt. "Die Krise auf dem westeuropäischen Markt wird nicht über Nacht zu meistern sein. Auch das Jahr 2013 wird schwierig, allerdings erwarten wir, das die Minuszahlen kleiner werden", sagte er der Zeitschrift "Superillu". Weiter lesen …

UN-Botschafterin Rice will nicht mehr US-Außenministerin werden

Die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Susan Rice, will nicht mehr US-Außenministerin werden. Ihre Ernennung sei zu kostspielig und würde Unruhe stiften, erklärte Rice am Donnerstag. Die UN-Botschafterin galt als die Top-Favoritin für die Nachfolge von Hillary Clinton, die Republikaner hatten allerdings gedroht eine mögliche Ernennung Rice` im Senat verhindern zu wollen. Weiter lesen …

Bundesrat beschließt neuen NPD-Verbotsantrag

Der Bundesrat hat einen neuen NPD-Verbotsantrag beschlossen. Die Länderkammer entschied am Freitag mit großer Mehrheit vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zu ziehen, um ein Verbot der rechtsextremen NPD zu erwirken. Bereits Anfang Dezember hatten sich die Ministerpräsidenten auf diesen Schritt verständigt. Ob sich Bundestag und Bundesregierung dem Verbotsantrag der Länder anschließen, ist noch offen. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Dezember 2012 - Nach den Parteitagen: Merkels Vorsprung vor Steinbrück hat sich vergrößert Deutsche gehen optimistisch ins neue Jahr

K-Frage: CDU und SPD haben ihre Spitzenkandidaten für die kommende Bundestagswahl auf Parteitagen gefeiert, und das Duell zwischen Amtsinhaberin und Herausforderer ist jetzt offiziell eröffnet. Im Vergleich zum Politbarometer vor den beiden Parteitagen hat sich der Vorsprung von Angela Merkel gegenüber Peer Steinbrück vergrößert: Gefragt, wen die Deutschen lieber als Regierungschef/-in hätten, sprechen sich jetzt 54 Prozent (+2) für Angela Merkel und nur 36 Prozent (-2) für Peer Steinbrück aus (weiß nicht: 10 Prozent). Dabei ist der Rückhalt von Merkel bei den CDU/CSU-Anhängern mit 93 Prozent weiterhin deutlich höher als der von Steinbrück bei den SPD-Anhängern (79 Prozent). Weiter lesen …

Studie: Atypische Beschäftigung auf dem Vormarsch

Atypische Beschäftigung ist in Deutschland auf dem Vormarsch, das Normalarbeitsverhältnis verliert an Boden. Das ergab eine Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Mehr als ein Drittel aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland ist demnach von Leiharbeit, Mini- und Midijobs betroffen, arbeitet in Teilzeit oder befristet. Nur ein Teil entscheidet sich freiwillig dafür, 58 Prozent erhalten nur einen Niedriglohn. Weiter lesen …

Fernheilen per Video: "Ist Frieden erlernbar?"

Frieden ist ein Zustand, nach dem sich jeder gesunde Mensch sehnt. Aber warum ist es so schwierig ihn zu erleben? Wenn fast sieben Milliarden Menschen Frieden wollen, warum gibt es diesen kaum? Das ist eine Frage, die der englische Geistheiler Karma Singh sich gestellt hat und er hat auch endlich eine Antwort darauf gefunden. Daraus resultierte seine Transmission, der "Bewegende Frieden", womit ExtremNews nun die beliebte "Fernheilen per Video"-Reihe fortsetzt. Weiter lesen …

US-Milchindustrie am Tiefpunkt angelangt

Zum Leidwesen etlicher Landwirte und Milchverarbeiter setzt sich die Abnahme des Milchkonsums in den USA weiter fort. Während die Absätze von Joghurt, Käse und anderen Milchprodukten in den vergangenen Jahren gestiegen sind, ist der Milchkonsum seit 1975 um 30 Prozent pro Kopf gesunken. Weiter lesen …

"Rettungsroutine" ist Wort des Jahres 2012

"Rettungsroutine" ist das Wort des Jahres 2012. Das teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Freitag in Wiesbaden mit. Das Wort spiegele laut der GfdS das dauerhaft aktuelle Thema der instabilen europäischen Wirtschaftslage wider und beschreibe zudem die zahlreichen und wiederkehrenden Maßnahmen, die bisher zur Stabilisierung unternommen wurden. Weiter lesen …

Security-Trendbarometer 2013: Cyberwar ist nicht in Sicht

Die Experten der G Data SecurityLabs ziehen zum Ende des Jahres Bilanz in Sachen IT-Sicherheit, Angriffe und Cybercrime. 2012 setzten Onlinekriminelle auf besonders intelligente Schadprogramme und dabei mehr auf Klasse statt Masse. Für das kommende Jahr erwartet G Data eine Fortsetzung dieses Trends und geht davon aus, dass die Täter auch weiterhin gezielt Unternehmen und Institutionen angreifen werden und hierzu auch private Mobilgeräte von Mitarbeitern mit Zugang zum Firmennetzwerk als Angriffsvektoren nutzen. Im Visier der Täter sehen die Security-Experten 2013 auch verstärkt Nutzer von Mobilgeräten und Mac-Anwender. Weiter lesen …

"Spiegel"-Autor Matussek mit deutschem Journalismus unzufrieden

"Spiegel"-Autor Matthias Matussek ist unzufrieden mit dem Zustand des deutschen Journalismus: Die Redaktionen ließen sich selber nicht mehr überraschen durch ihre Gedanken. Es gebe mittlerweile "eine Backform für Journalismus", sagte er dem Magazin "Clap". "Die Journalisten wissen, was eine technisch gut geschriebene Geschichte ist und liefern perfekt. Aber sie lassen sich nicht mehr durch Widersprüche, durch Abgründe oder schwarze Löcher verunsichern." Weiter lesen …

Greenpeace Aktivisten schützen alte Bäume vor Motorsäge

Das Buchenwaldgebiet ist bis zu 180 Jahre alt. Erst im Juni hatten die Bayerischen Staatsforsten (BaySF) einen Einschlagstopp für solch alte Buchenwälder verhängt. "Die alte Bäume sind nicht geschützt, dem Einschlag ist weiterhin Tür und Tor geöffnet", sagt Oliver Salge, Waldexperte bei Greenpeace. "Ministerpräsident Seehofer muss die alten Wälder Bayerns endlich rechtlich verbindlich schützen." Buchenwälder in diesem Alter sind in Deutschland extrem selten. Das Gebiet gehört zu den weniger als einen Prozent der Wälder Deutschlands, die älter als 160 Jahre sind. Weiter lesen …

Zyklon "Evan" wütet im Südpazifik

Im Pazifikstaat Samoa hat einer der schwersten Stürme seit fast 20 Jahren gewütet: Nach Angaben der Behörden starben allein in der Hauptstadt Apia durch den Zyklon "Evan" mindestens drei Menschen. In der Stadt wurden zudem Bäume entwurzelt und zahlreiche Straßen unter Wasser gesetzt. Weiter lesen …

Deutlich mehr Wohnungslose als Notunterkünfte

Im Winter wird das Thema Obdachlosigkeit jedes Jahr aufs Neue akut. Kältehilfe-Initiativen haben dann Hochsaison. "Wohnungsnot kennt jedoch keine Jahreszeiten, sie hat das ganze Jahr Saison", betont Marina Stephan, Geschäftsführerin der Neubeginn gGmbH, einem gemeinnützigen Träger der Freien Wohlfahrtspflege im Bereich der Wohnungslosenhilfe. "Der Bedarf an Notübernachtungsplätzen übersteigt deutlich das Angebot", kritisiert die Expertin. Weiter lesen …

Halbleiter: 4D-Transistor zeigt Computerzukunft

US-amerikanische Forscher sind überzeugt, einen weiteren wichtigen Meilenstein bei der Entwicklung der Computertechnologie von morgen erreicht zu haben: Sie haben eine neuartige Form von Transistoren konzipiert, die im Vergleich zur aktuellen Technikgeneration einen erheblichen Leistungssprung bringen soll. Die Bauteile bestehen dabei aus drei Indium-Gallium-Arsenid-Nanodrähten, die unter dem Elektronenmikroskop wie winzige Weihnachtsbäume aussehen. Eine erste öffentliche Präsentation des "4D-Transistor" genannten Designs ist für kommenden Samstag, den 15. Dezember, zu Beginn des International Electron Devices Meeting in San Francisco angekündigt. Weiter lesen …

Kommunen reduzieren ihr Defizit im 1. bis 3. Quartal 2012

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2012 verringerte sich - in Abgrenzung der Finanzstatistik - das kommunale Finanzierungsdefizit der Kern- und Extrahaushalte in Deutschland (ohne Stadtstaaten) gegenüber dem ersten bis dritten Quartal 2011 deutlich, und zwar um 3,9 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lag das Defizit somit bei rund 1,4 Milliarden Euro. Die Einnahmen der Gemeinden und Gemeindeverbände erhöhten sich im Berichtszeitraum um 3,2 % auf 139,1 Milliarden Euro, ihre Ausgaben stiegen lediglich um 0,3 % auf 140,4 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Gastgewerbeumsatz im Oktober 2012 real um 1,5 % gesunken

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Oktober 2012 nominal 0,1 % mehr und real 1,5 % weniger um als im Oktober 2011. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat der Umsatz im Gastgewerbe im Oktober kalender- und saisonbereinigt nominal und real 1,5 % niedriger. Weiter lesen …

Rumäniens Premier Ponta: "Basescu wird Wahlergebnis respektieren"

Rumäniens wiedergewählter Premierminister Victor Ponta rechnet damit, dass Präsident Traian Basescu die Blockade gegen eine Regierungsbildung bald aufgibt. "Ich gehe davon aus, dass er das Wahlergebnis respektieren wird. Niemand, weder der Präsident noch ich, können uns eine weitere Regierungskrise in Rumänien leisten. Ich gehe davon aus, dass wir noch vor Weihnachten eine neue Regierung haben werden", sagte Ponta der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Haseloff will Bundestag und Bundesregierung beim NPD-Verbot dabei haben

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat vor der Bundesratsentscheidung am Freitag über einen Antrag auf Verbot der NPD beim Bundesverfassungsgericht an Bundestag und Bundesregierung appelliert, sich dem Antrag anzuschließen. "Ziel und Wunsch ist es, dass wir die Initiative möglichst geschlossen nach Karlsruhe tragen und den Antrag gemeinsam mit Bundestag und Bundesregierung stellen", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Achleitner gibt Mandat bei Schweizer Bank ab

Die Multi-Aufsichtsrätin Ann-Kristin Achleitner gibt nach ihrer jüngsten Nominierung als Aufsichtsratsmitglied des Rückversicherers Munich Re ein Amt auf. Sie werde ihr Mandat im Verwaltungsrat der Schweizer Privatbank Vontobel niederlegen, sagte die Münchener Wirtschaftsprofessorin "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Bundeswehrverband: Deutsche Soldaten bei Patriot-Einsatz nicht ausreichend geschützt

Der Bundeswehrverband fürchtet, dass die 400 deutschen Soldaten beim geplanten Nato-Einsatz an der türkisch-syrischen Grenze nicht ausreichend gegen den Einsatz von chemischen Waffen geschützt sind. Der Verbandsvorsitzende Ulrich Kirsch sagte der Tageszeitung "Die Welt", dass der "Kräfteansatz" für den Einsatz in der Türkei für den Betrieb der beiden Patriot-Staffeln "zunächst" wohlkalkuliert scheine. Weiter lesen …

Zeitung: Zahllose neue Anweisungen erzürnen Jobcenter-Mitarbeiter

Die Mitarbeiter in den 305 Jobcentern und 176 Arbeitsagenturen in Deutschland leider unter einer Flut von Anweisungen aus der Nürnberger Zentrale der Bundesagentur für Arbeit (BA). Nach eigenen Angaben der BA hat die Behörde allein in diesem Jahr bis Ende November 346 Weisungen veröffentlicht. Darunter hätten sich 129 Handlungsempfehlungen oder Geschäftsanweisungen, 118 E-Mail-Infos und 84 Verfahrensinformationen befunden. Dies geht aus einer Antwort der Bundesagentur auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann (Die Linke) hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Stickl beim Ski-Cross-Weltcup in Telluride (USA) in den Top-Ten

Simon Stickl hat beim Ski-Cross-Weltcup im US-amerikanischen Telluride als Zehnter das bester Resultat für die DSV-Ski-Crosser erzielt. Beim Sieg des Slowenen Filip Flisar erreichte auch der Kiefersfeldener Rupert Nagel das Viertelfinale und wurde 13. Bei den Damen zogen Julia Eichinger und Christina Mannhard in die Runde der besten 16 ein und belegten die Plätze zwölf und 13. Den Sieg sicherte sich wie schon beim Weltcup-Auftakt in Nakiska die Schweizerin Fanny Smith. Weiter lesen …

Strafverfolger warnen vor kriminellen Stromhändlern

Internationale Strafverfolger befürchten ein Überschwappen der Betrugswelle im Emissionshandel auf neue Märkte. Das europäische Polizeiamt Europol sehe die große Gefahr, dass kriminelle Steuerbetrüger in Europa nun auf anderen Märkten aktiv würden, sagte ein Sprecher der Behörde der "Süddeutschen Zeitung". Es gebe bereits Hinweise auf entsprechende Verlagerungen auf den Handel mit Strom und Gas. Weiter lesen …

Tscharnke triumphiert beim Massenstart in Canmore (CAN), Angerer Dritter

Tim Tscharnke hat den Massenstart beim Langlauf-Weltcup im kanadischen Canmore gewonnen. An seinem 23. Geburtstag machte sich der Biberauer selbst das schönste Geschenk: Über 15 Kilometer in der klassischen Technik setzte sich Tscharnke  vor dem Norweger Sjur Roethe durch und feierte seinen ersten Weltcup-Sieg in einem Distanzrennen. Mit Tobias Angerer (SC Vachendorf) auf Platz drei lief ein weiterer DSV-Athlet aufs Podest. Weiter lesen …

Kowalczyk gewinnt Massenstart in Canmore (CAN), Zeller löst WM-Ticket

Justyna Kowalczyk hat beim Weltcup der Langäuferinnen im kanadischen Canmore den Massenstart gewonnen. Die Polin setzte sich über die zehn Kilometer in der klassischen Technik vor der Finnin Anne Kylloenen und Maiken Caspersen Falla aus Norwegen durch und sicherte sich ihren ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison. Beste Deutsche war Katrin Zeller, die mit ihrem 14. Platz die zweite Hälfte der WM-Norm erfüllte. Weiter lesen …

Deutsche-Bank-Chef Fitschen: Vorwürfe haben mich erschüttert

Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, ist von den Vorwürfen der schweren Steuerhinterziehung erschüttert. "Die Vorwürfe haben mich erschüttert. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie sich als unbegründet erweisen werden", sagte Fitschen der "Bild-Zeitung". Er sei den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns in seinem 40-jährigen Berufsleben stets treu geblieben, betonte der Co-Chef der Deutschen Bank. Weiter lesen …

Schumacher: Abschied von Haug "große Zäsur"

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat den Abschied von Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug als "große Zäsur" bezeichnet. "Seitdem ich im professionellen Motorsport aktiv war, gehörten Mercedes und Norbert Haug zusammen, insofern stellt dieser Schritt eine große Zäsur dar. Wir haben lange Jahre gemeinsam verbracht, als sportliche Gegner und als Verbündete, und immer war er mit ganzem Herzen und vollem Einsatz dabei", schrieb Schumacher auf seiner Internetseite. Weiter lesen …

CDU-Politiker Krings will mehr Videokameras auf Bahnhöfen

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Günter Krings (CDU), hat mit Blick auf den Bombenfund im Bonner Hauptbahnhof mehr Videokameras auf Bahnhöfen gefordert. "Auch wenn die Täter und möglichen Hintermänner der Bonner Bombe noch nicht ermittelt werden konnten, zeigt der Fall bereits jetzt sehr deutlich: Wir brauchen einen konsequenteren Einsatz von Videokameras auf Bahnhöfen", sagte Krings am Donnerstag in Berlin. Weiter lesen …

Geißler zweifelt an Stuttgart 21

Der frühere Schlichter im Stuttgarter Bahnhofsstreit, Heiner Geißler, hat Zweifel geäußert, ob das Projekt Stuttgart 21 in der derzeitigen Planung überhaupt noch realisiert werden kann. Im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" warb Geißler abermals für das von ihm favorisierte Modell eines Kombibahnhofs. "Es ist mit weiteren Kostensteigerungen zu rechnen. Der Kombibahnhof ist 1,5 bis zwei Milliarden Euro billiger. Wenn man will, kann man ihn bauen", sagte Geißler der Zeitung. Weiter lesen …

S&P senkt Ausblick für Kreditrating Großbritanniens auf negativ

Die Rating-Agentur Standard & Poor`s (S&P) hat ihren Ausblick für das Kreditrating von Großbritannien von stabil auf negativ gesenkt. Dies teilte die Rating-Agentur am Donnerstag mit. Die Senkung des Ausblicks spiegele demnach die Sicht von S&P wider, dass das Kreditrating Großbritanniens innerhalb der nächsten zwei Jahre von der Topnote "AAA" gesenkt werden könnte, falls sich die Haushaltslage weiter abschwächen und unter die Erwartungen von S&P fallen sollte. Weiter lesen …

Genscher: Deutsche müssen sich nicht vor Inflation fürchten

Die deutsche Bevölkerung muss sich nach Ansicht des früheren Bundesaußenministers Hans-Dietrich Genscher nicht vor einer ausufernden Inflation fürchten. Dies sagte Genscher im Gespräch mit dem "Stern". "Ich bin erstaunt, mit welcher Leichtigkeit einige Leute diesen Begriff einführen. Die scheinen vergessen zu haben, dass wir in den 70er Jahren mit fünf Prozent Preissteigerung gelebt haben. Heute bricht die Inflationsangst schon bei zwei Prozent aus", erklärte der Ehrenvorsitzende der FDP. Weiter lesen …

Josefine Preuß möchte endlich als erwachsene Frau wahrgenommen werden

Die Schauspielerin Josefine Preuß möchte endlich als erwachsene Frau wahrgenommen werden. "Mit 18 oder 19 hat es mich oft sehr genervt, dass ich in meinen Rollen meist einige Jahre jünger besetzt wurde", sagte die 26-Jährige dem "Zeit-Magazin". "Damals fühlte ich mich sehr erwachsen. Eine 15-Jährige zu spielen war ätzend." Heute, mit fast 27, freue sie sich, dass sie immer häufiger Charaktere spielen dürfe, die näher an ihrem Alter sind: "Aber da ist noch Platz nach oben. Viele sehen mich immer noch als die kleine Süße." Weiter lesen …

Nelly Furtado war jahrelang depressiv

Die Sängerin Nelly Furtado hat als Jugendliche an Depressionen gelitten. "Mit 17 Jahren wurde ich depressiv, eine Phase, die dauerte, bis ich Anfang zwanzig war", sagte sie dem "Zeit-Magazin". "Ich schlief den ganzen Tag, wollte mit niemandem reden. In einem Raum voller Menschen fühlte ich mich isoliert, sogar wenn ich mit meiner Familie zusammen war oder mit Freunden." Auch kreativ zu sein sei sehr schwierig gewesen. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte epilog in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot Video: "Erschütternde Wutrede einer Pflegekraft am Limit: „Und keiner macht die Fresse auf!“" (https://veezee.tube/w/3a3fff52-6a94-418a-9977-bc3e1af1e997) / Eigenes Werk
Bundesregierung will einrichtungsbezogene Impfpflicht über das Jahresende 2022 verlängern
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Bild: shutterstock.com / Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Jahrhundertverbrechen fliegt gerade auf - Teil 6: Lauterbach gibt „schwere Nebenwirkungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Dr. Wolfgang Wodarg und Elsa Mittmannsgruber (2022)
Dr. Wolfgang Wodarg: Covid-Impffolgen vertuscht mit neuen alten Krankheiten