Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. Dezember 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Uni München misst über 20 Grad an Heiligabend

An der Universität München sind am Montagmittag über 20 Grad gemessen worden. Die Wetterstation der Universität registrierte um 12:42 Uhr einen Wert von 20,7 Grad. Ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes sah diesen Wert kritisch, der DWD maß in der bayrischen Landeshauptstadt gleichzeitig nur Werte um etwa 15 bis 16 Grad. Weiter lesen …

ExtremNews wünscht frohe Weihnachten 2012

ASPM medien und die Redaktion von ExtremNews wünscht allen Lesern, Medienkollegen sowie deren Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest. Aufgrund der großen Beliebtheit haben wir auch in diesem Jahr, als Geschenk für Sie, wieder ein Weihnachtsgedicht schreiben lassen. Viel Spaß beim lesen der nachfolgenden Zeilen. Weiter lesen …

Merrill Lynch: Ölpreise in den USA könnten auf 50 Dollar sinken

Analysten an der Bank of America Merrill Lynch zufolge könnten die Ölpreise in den USA irgendwann im Laufe der nächsten zwei Jahre an einen Punkt kommen, an dem sie unter 50 Dollar pro Barrel fallen. Aber erwarten Sie nicht einen korrespondierenden Rückgang der Gaspreise. Die Analysten bei Merrill erwarten, dass die Ölpreise in den USA über diesen Zeitraum im Mittel immer noch bei 90 Dollar pro Barrel liegen. Gleichzeitig wird erwartet, dass die globalen Ölpreise, die den Benzinpreis in den USA viel eher bestimmen, hoch bleiben, da das Wachstum der Ölvorräte dem Wachstum der Bevölkerung und dem ökonomischen Output hinterher läuft. Dies ist in einem Artikel der vom Europäisches Institut für Klima und Energie in deutsch veröffentlicht und von Steve Hargreaves im Original verfasst wurde. Weiter lesen …

Gregor Gysi: 2013 muss das Jahr des Mindestlohns und einer Lohnoffensive werden

"2013 muss das Jahr der Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns und einer nachhaltigen Lohnoffensive in Deutschland werden", erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, zu Äußerungen von Wirtschaftsinstituten und Regierungsmitgliedern zur Lohnfrage. "Sowohl die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland als auch der Kampf gegen die Euro-Krise und die Binnenwirtschaft brauchen einen endgültigen Abschied von der deutschen Niedriglohnpolitik. Von guter Arbeit muss man endlich wieder gut leben können. Die staatlich subventionierte Lohndrückerei muss ein Ende haben. Deutschland muss die Binnenkaufkraft stimulieren und damit die Binnenwirtschaft stärken, um gegen Exportrückgang gewappnet zu sein und die maßgeblich für die Krise verantwortlichen wirtschaftlichen Ungleichgewichte in Europa abzubauen." Weiter lesen …

Wiesinger wird neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg

Beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg steht die Nachfolgeregelung nach dem Weggang von Dieter Hecking fest: Wie der Verein am Montag mitteilte, werden der bisherige U23-Trainer Michael Wiesinger und der bisherige Co-Trainer Armin Reutershahn in der Rückrunde die sportliche Verantwortung beim "Club" übernehmen. Weiter lesen …

Widerstand in den USA: Abgeordnete fordern Debatte im Kongreß über Syrien-Einsatz

Wie bereits berichtet, veranstalteten die US-Kongreßabgeordneten Walter Jones (Republikaner aus Nord Carolina) und Charles Rangel (Demokrat aus New York) am 19. Dezember in Washington eine Pressekonferenz, in der sie Präsident Barack Obama aufforderten, vor einer Entsendung amerikanischer Truppen nach Syrien erst eine ausdrückliche Genehmigung des US-Kongresses einzuholen. Weitere Redner der Pressekonferenz waren Oberst a.D. Patrick Lang und Oberstleutnant a.D. Frank Schafer, beide langjährige Analysten des US-Militärgeheimdienstes DIA, sowie der Leiter des Nachrichtenstabes des Executive Intelligence Review, Jeffrey Steinberg. Bei der Pressekonferenz wurde auch eine Stellungnahme der Gruppe „Veteranen für Frieden“ (Veterans for Peace) gegen ein militärisches Vorgehen gegen Syrien verteilt. Weiter lesen …

Neue Verfassung: Ägyptische Opposition will Ergebnis der Volksabstimmung anfechten

In Ägypten hat das wichtigste Oppositionsbündnis, die Nationale Heilsfront, Widerstand gegen das Ergebnis des am Sonntag beendeten Verfassungsreferendums angekündigt. "Wir fühlen uns gemeinsam verpflichtet, alles dafür zu tun, um diese Verfassung mit all uns zur Verfügung stehenden Mitteln so schnell wie möglich aus dem Weg zu räumen", erklärte Oppositionsführer Hamdeen Sabahi am Sonntag. Weiter lesen …

Fernheilen per Video: "Die Leber – in die Glücklichkeit bewegen Teil 2"

Pünktlich zur Weihnachtszeit veröffentlicht der englische Geistheiler und Hellseher Karma Singh ein neue Transmission. Hierbei wird die Reihe „Fernheilen per Video“ nach einem im Jahr 2010 ausgesendeten Video zur Leberheilung nun mit einer deutlich intensiveren Energieübbermittlung fortgesetzt. Da dadurch das Leben in Glücklichkeit ermöglicht werden soll, ist dies das Weihnachtsgeschenk des Heilers an die Welt. Weiter lesen …

Die Rückkehr der Weihnachtsschildkröten

Im Amazonas im Nordosten Boliviens lässt sich in diesen Tagen ein kleines Naturwunder beobachten. Der WWF schätzt, dass an zwei Uferabschnitten des Flusses Iténez in wenigen Tagen rund 3,4 Millionen Süßwasserschildkröten geschlüpft sind. Es handelt sich um Jungtiere der Arrauschildkröte (Podocnemis expansa) und der Terekay-Schienenschildkröte (Podocnemis unifilis). Beide Arten stehen auf der Roten Liste der bedrohten Arten. „Insbesondere Terekay-Schildkröten gelten als gefährdet und sind sehr selten“, erläutert Dirk Embert, Lateinamerika-Referent beim WWF Deutschland. Die Geburtenwelle sei eine Art vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Weiter lesen …

Blutige Weihnachten in Afrikas Savannen

Der WWF Deutschland warnt vor blutigen Weihnachts- und Silvestertagen in den Naturschutzgebieten Afrikas. Traditionell erreicht die Wilderei in dieser Zeit einen Höhepunkt. In Südafrika steht vor allem das Nashorn im Fadenkreuz der Wilderer. "Die Statistik der vergangenen Jahre zeigt, dass rund um die Feiertage, wenn in Südafrika Sommersaison ist, die Wilderei dramatisch ansteigt. Denn in den freien Tagen zwischen den Jahren strömen viele Besucher in die Nationalparks, während zugleich viele Ranger bei ihren Familien zuhause wohlverdient Weihnachten feiern. So profitieren die Wilderer von dem Trubel und der geringeren Überwachung und können öfter unbeobachtet zuschlagen", sagt Brit Reichelt-Zolho, Afrika-Referentin des WWF Deutschland. Weiter lesen …

TV-Moderator Dieter Moor: Dem Fernsehen fehlt es an Unabhängigkeit

Dem deutschen Fernsehen fehlt es an Unabhängigkeit, sagt der TV-Moderator Dieter Moor ("Titel, Thesen, Temperamente") im Gespräch mit der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". "Es fehlt an Unabhängigkeit, Engagement, am Willen zur Investigation und zum seriösen Journalismus. Unabhängig wäre der Rundfunk erst, wenn er völlig frei wäre von Werbeeinnahmen, das gilt auch für die Zeitungen", sagt der 54-Jährige. Weiter lesen …

An Weihnachten muss der Ranzen spannen

Bratwürste mit Sauerkraut, Weihnachtsgans, Karpfen, Plätzchen, Stollen - die Verlockungen an Weihnachten sind groß. Keine gute Zeit für Vorsätze oder Diäten, wie laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" viele Deutsche finden. Mehr als zwei Drittel (67,3 Prozent) der Befragten schlemmen eigenen Angaben zufolge an den Weihnachtsfeiertagen "so richtig", ohne auf Kalorien, Fett oder Cholesterin zu achten. Weiter lesen …

Kraft warnt vor Verlust von Anstand und Respekt

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) warnt zu Weihnachten vor einem schleichenden Werteverfall im täglichen Umgang. "Man kann überall beobachten, dass Respekt und Anstand verloren gegangen sind", sagte sie im Interview mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe, "unser Wertesystem wird allmählich ausgehöhlt, wenn wir nicht aufpassen." Weiter lesen …

Banken senken Gebühren für Automaten-Abhebungen

Bankkunden müssen für das Geldabheben an fremden Bankautomaten deutlich weniger bezahlen als noch vor zwei Jahren. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Angaben des Bundesverbraucherschutzministeriums meldet, haben fast alle Privatbanken in Deutschland seit Anfang 2011 ihre Gebühren auf maximal 1,95 Euro pro Abhebung gesenkt. Weiter lesen …

Weihnachtsansprache: Gauck fordert mehr Solidarität und Mut

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Bürger in seiner Weihnachtsansprache zu mehr Solidarität und Mut aufgerufen. "Die Schere zwischen Arm und Reich geht auseinander, der Klimawandel erfordert ebenso neue Antworten wie eine alternde Gesellschaft. Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben", sagte Gauck laut vorab veröffentlichtem Redetext. Weiter lesen …

Deutsche Wirtschaft erwartet 2013 Exportanstieg um 4 Prozent

Die für die deutsche Volkswirtschaft bedeutsame Ausfuhrwirtschaft wird auch 2013 wachsen, allerdings nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren. Trotz zunehmender Handelshemmnisse und einer eher schwachen Konjunktur in den Industriestaaten kämen dennoch erhebliche Impulse aus den Schwellen- und Entwicklungsländern, bilanziert der Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zum Jahreswechsel eine neue Befragung. Weiter lesen …

Kirche: Es ist kälter geworden in der Gesellschaft. Und im Osten ist Gott aus den Köpfen der Menschen verschwunden

Die Kirchen in Mitteldeutschland zeichnen ein kritisches Bild der Gesellschaft und mahnen auch sich selbst zu mehr Sensibilität. Im Osten gebe es Menschen, "die auf die Frage, ob sie katholisch oder evangelisch seien, antworteten: Wir sind normal, sagte Gerhard Feige, Bischof des Bistums Magdeburg, der in Halle (Saale) erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Sachverständigenrat-Chef Wolfgang Franz: 2013 sind Tarifsteigerungen bis zu zwei Prozent möglich

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Wolfgang Franz, sieht für die Tarifrunden im kommenden Jahr einen Spielraum von zwei Prozent. "Der Sachverständigenrat geht für das nächste Jahr von einem Produktivitätsfortschritt in Höhe von 0,6 Prozent aus und erwartet eine Preissteigerungsrate des Bruttoinlandsprodukts von 1.5 Prozent. Der gesamtwirtschaftliche Verteilungsspielraum beträgt also rund 2 Prozent", sagte Franz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundespolizei bekommt 2013 mehr Geld für bessere Ausrüstung

Die Bundespolizei bekommt nach Informationen der "Bild-Zeitung" im Jahr 2013 rund 150 Millionen Euro an zusätzlichen Haushaltsmitteln. Das sind rund 15 Millionen Euro mehr, als im Haushaltsentwurf 2013 ursprünglich vorgesehen waren. Damit steigt der Gesamtetat der Bundespolizei auf 2,53 Milliarden Euro (2012: knapp 2,4 Milliarden Euro). Das zusätzliche Geld fließt unter anderem in bessere Ausrüstung. Weiter lesen …

Altmaier ermuntert Deutsche zum Energiesparen "Ich heize nie mehr als 18 Grad"

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat die Deutschen im Kampf gegen steigende Energiepreise ermuntert, stärker Energie zu sparen. "Tatsächlich lässt sich in der Wirtschaft und in den Privathaushalten Energie sparen, ohne dass die Lebensqualität oder die Ertragslage eingeschränkt wird", sagte Altmaier der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Schlichtungsstelle: Beschwerden über die Bahn gehen zurück

Bahnfahrer haben offenbar immer seltener Anlass, sich zu beschweren. Das zumindest legen die neuesten Zahlen der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) nahe, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegen. Demnach gingen in diesem Jahr bislang 2085 Schlichtungsanträge von Bahnreisenden ein - und damit 15 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Damals betrug die Zahl der Beschwerden noch 2448. Weiter lesen …

"Newsweek" erscheint zum letzten Mal

In den USA wandert ein weiteres Traditionsblatt komplett ins Internet ab: An Heiligabend erscheint in New York nach über 79 Jahren zum letzten Mal das Nachrichtenmagazin "Newsweek". Auf dem Cover ist das traditionelle Verlagsgebäude in Manhattan im "Retro"-Stil in schwarz-weiß zu sehen, dazu der Schriftzug #LastPrintIssue, ein Hashtag im Twitter-Stil. Weiter lesen …

Experten: Lebensmittelpreise werden auch 2013 steigen

Die Preise für Lebensmittel werden in Deutschland auch im kommenden Jahr weiter steigen: Die stark anziehende Nachfrage aus China und Indien, schlechte Ernten in vielen Teilen der Welt und immer höhere Energiekosten werden dafür sorgen, dass die Deutschen im neuen Jahr abermals mehr für ihre Nahrungsmittel ausgeben müssen, wie die "Welt" unter Berufung auf eine Umfrage unter Branchenexperten berichtet. Weiter lesen …

AKW-Betreiber prüfen Zahlungsstopp für Gorleben

Die Betreiber der deutschen Atomkraftwerke prüfen einen Finanzierungsstopp für die Arbeiten im Salzstock Gorleben. Das sagte der Präsident des Deutschen Atomforums, Ralf Güldner, der "Welt". Hintergrund ist der von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) am 30. November verkündete Erkundungsstopp des Salzstocks Gorleben als mögliches Atomendlager. Weiter lesen …

Schweiz: Lawine lässt Zug entgleisen

Wegen einer abgegangenen Lawine ist im Schweizer Kanton Wallis ein Zug entgleist. Der Zug sei am frühen Sonntagmorgen in auf den Schienen liegende Schneemassen gefahren, berichten Schweizer Medien. Zum Zeitpunkt der Kollision haben sich demnach zwei Passagiere und zwei Bahnmitarbeiter an Bord des Zuges befunden. Sie hatten allerdings Glück im Unglück und blieben unverletzt. Weiter lesen …

Bayer-Teamchef Hyypiä: "Respekt kann man schnell verlieren"

Bayer Leverkusens Teamchef Sami Hyypiä zweifelt daran, dass ihm seine erfolgreiche Karriere als Spieler im Traineralltag einen Vorteil verschafft. "Das hat mir vielleicht in den ersten Wochen als Teamchef geholfen. Aber es kommt relativ schnell nur noch darauf an, wie du dich gibst und welche Arbeit du jeden Tag ablieferst. Ich kann den Spielern ja nicht sagen: ,Wir machen das jetzt so, weil ich mal die Champions League gewonnen habe.' Respekt kann man schnell verlieren", sagte der 39-Jährige vom Tabellenzweiten der Bundesliga im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ex-Skisprungstar Matti Nykänen: "Die Hölle liegt hinter mir"

Der einstige Weltklasse-Skispringer Matti Nykänen ist in das normale Leben zurückgekehrt. Für den 49-jährigen Finnen sei "das der Himmel", nachdem was er seit Beendigung seiner sportlichen Laufbahn durchgemacht hat. "Die Hölle liegt wirklich weit hinter mir - ich bin dem Himmel eigentlich recht nah", sagt der gefallene Held im ausführlichen Interview mit der "Welt am Sonntag" in seiner Heimatstadt Jyväskylä, 270 Kilometer nördlich von Helsinki. Weiter lesen …

BKA warnt vor Terroranschlägen mit Sprengstoff-Drohnen

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat vor Terroranschlägen mit ferngesteuerten Modellflugzeugen und Drohnen in Deutschland gewarnt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine aktuelle Sicherheitsanalyse des BKA. Als potenzielle Täter kämen insbesondere Fanatiker "aus dem Bereich des islamistischen Terrorismus" in Frage, heißt es laut "Focus" in dem Papier. Weiter lesen …

Matthias Sammer setzt auf langfristigen Erfolg des FC Bayern

Matthias Sammer, Sportdirektor des FC Bayern München, setzt auf langfristigen Erfolg. "Erst in drei, vier Jahren wird man meine Arbeit bewerten können", sagte er im Interview der "Welt am Sonntag" und fügte hinzu: "Die Dinge, für die man mich beim FC Bayern München eingestellt hat, die brauchen ihre Zeit. Das bedeutet nicht, dass ich keinen Druck spüre. Ich spüre Druck, die große Herausforderung, jeden Tag. Ich brauche aber auch den Druck, um aufmerksam zu sein". Weiter lesen …

Umfrage: Früher war Weihnachten schöner

Für die meisten Deutschen war Weihnachten früher besser als heute: 63 Prozent der Bundesbürger und und sogar 71 Prozent der Ostdeutschen fanden Weihnachten als Kind schöner. Dies ist ein Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid zu den Weihnachtsgewohnheiten der Deutschen im Auftrag von "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Mursi kann sich mit Verfassungsentwurf durchsetzen

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hat sich nach inoffiziellen Zahlen mit dem von der Muslimbruderschaft vorgelegten Verfassungsentwurf durchgesetzt. Bei dem Referendum sollen sich insgesamt 64 Prozent der Wähler für den Entwurf ausgesprochen haben, wie ägyptische Medien unter Berufung auf Angaben von der Muslimbruderschaft am Sonntagmorgen berichten. Weiter lesen …

Bahn will Sicherheitsvorkehrungen an Bahnhöfen verschärfen

Nach dem gescheiterten Terroranschlag auf den Bonner Hauptbahnhof will die Deutsche Bahn die Sicherheitsvorkehrungen an Bahnhöfen verschärfen. Bahn-Chef Rüdiger Grube kündigte in "Bild am Sonntag" an, im Februar zu einem Sicherheitsgipfel einzuladen: "Ziel sind gemeinsame neue Konzepte für mehr Sicherheit an den Bahnhöfen. Wir wollen mehr Videoaufzeichnungen und damit eine bessere Verfolgung von Straftaten auf Bahnhöfen." Weiter lesen …

Von der Leyen wirbt für höhere Renten

Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat ihre Forderung nach einer Lebensleistungsrente für Geringverdiener und höheren Renten für Mütter bekräftigt. "Bessere Renten für ältere Mütter und die Lebensleistungsrente ergänzen und verstärken einander", schrieb von der Leyen in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Kelly Osbourne erklärt radikalen Gewichtsverlust

Die Musikerin und Moderatorin Kelly Osbourne, Tochter von Rockstar Ozzy Osbourne, führt ihren radikalen Gewichtsverlust von knapp 30 Kilogramm auf eine relativ einfache Sache zurück: "Die Leute glauben, dass mein Gewichtsverlust mich glücklicher gemacht hat. Das ist nicht wahr: Ich musste erst lernen mich selbst zu lieben", sagte die 28-Jährige dem Magazin "Cosmopolitan Body". Weiter lesen …

Lilo Pulver lehnt Comeback ab

Die ehemalige Schauspielerin Liselotte Pulver will kein Comeback, obwohl sie immer noch Rollenangebote bekommt. "Mein letztes Angebot ist ein halbes Jahr alt: Ich sollte die Hauptrolle in ,Frau Ella` spielen, mein Filmpartner wäre Matthias Schweighöfer gewesen", sagte Pulver, die in den 50er- und 60er-Jahren ein Weltstar war, der "Bild am Sonntag". "Aber ich habe abgelehnt. Es war mir einfach zu viel Arbeit." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zepter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Modernes Cockpit eines Airbus A319 mit zwei Piloten
"Jeder, der Impfschaden meldet, wird entlassen" – Verkehrspiloten beginnen sich zu wehren
John McAfee (2016)
Ein Jahr nach John McAfees Tod: Spanien gibt Leiche noch immer nicht heraus
13 Meter Reisefreude: Ann-Susann und Rüdiger Geserick haben sich ihren Traum vom Luxus-Wohnmobil mit Autoanhänger verwirklicht.  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Yannick Schmeil
"ZDF.reportage" über Wohnmobil-Trends und Camping-Sommer
Bild: Screenshot Video: "Erschütternde Wutrede einer Pflegekraft am Limit: „Und keiner macht die Fresse auf!“" (https://veezee.tube/w/3a3fff52-6a94-418a-9977-bc3e1af1e997) / Eigenes Werk
Bundesregierung will einrichtungsbezogene Impfpflicht über das Jahresende 2022 verlängern
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt per Videokonferenz am 14. BRICS-Gipfel teil. (2022) Bild: Sputnik / Michail Metzel
BRICS-Staaten drängen auf nukleare Abrüstung
Wie lange wird das Teile-und-Herrsche-Spiel noch auf diesem Planeten laufen? Nicht mehr lange. (Symbolbild)
Bauernproteste in den Niederlanden: Stimmung kippt – Umweltministerin erhielt Gülle in den Vorgarten
Bild: shutterstock.com / Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Jahrhundertverbrechen fliegt gerade auf - Teil 6: Lauterbach gibt „schwere Nebenwirkungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
Eva Sheymukhova
Drei Models brechen mit ihrer Branche
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH