Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Russland: Quotenregelung für russische Filme im Gespräch

Russland: Quotenregelung für russische Filme im Gespräch

Archivmeldung vom 24.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: RainerSturm / pixelio.de
Bild: RainerSturm / pixelio.de

Der stellvertretende Duma-Vorsitzende von der Partei Geeintes Russland, Sergej Schelesnjak, hat einen Gesetzentwurf vorgeschlagen, demzufolge mindestens 20 Prozent der in russischen Kinos vorgeführten Filme aus Russland kommen sollen.

Laut dem Entwurf solle Russlands Regierung ab dem Jahr 2014 den Anteil der russischen Filme an den gesamten Vorführungen bestimmen, wie russische Medien berichten. Bei Nichteinhaltung der Quote droht dem jeweiligen Filmvorführer eine Geldstrafe von bis zu 400.000 Rubel (rund 10.000 Euro) pro festgestelltem Verstoß. Bereits in der Vergangenheit waren immer wieder Stimmen in der Duma laut geworden, die eine Quote für russische Filme forderten, um so die einheimische Filmindustrie zu fördern. Im Jahr 2012 entfielen 13,8 Prozent der Kinoeinnahmen auf russische Filme.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gegner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige