Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Palästinensischer Premier Fajad fordert 100 Millionen Dollar von arabischen Staaten

Palästinensischer Premier Fajad fordert 100 Millionen Dollar von arabischen Staaten

Archivmeldung vom 24.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Salam Fayyad (2009)
Salam Fayyad (2009)

Foto: Decap / derivative work: César
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Angesichts einer sich zuspitzenden ökonomischen Krise im Westjordanland hat der palästinensische Premier Salam Fajad an die arabischen Staaten appelliert, ihre Sicherheitsgarantien für das palästinensische Autonomiegebiet einzuhalten.

"Die Lage ist sehr ernst", sagte Fajad dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Ich fordere unsere arabischen Bruderstaaten hiermit auf, die Sicherheitsgarantien von 100 Millionen Dollar pro Monat sofort zu aktivieren - oder ein Treffen der arabischen Staaten einzuberufen."

Eigentlich benötige das Westjordanland 240 Millionen Dollar. Palästinensische Medien zitieren Fajad mit dem Aufruf zu einer ökonomischen Intifada. "Ich habe meine Landsleute dazu aufgerufen, einheimische Produkte anstelle von israelischen zu konsumieren. Das wird die israelischen Händler wach rütteln", sagte Fajad "Focus".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wimmern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige