Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien TV-Moderator Dieter Moor: Dem Fernsehen fehlt es an Unabhängigkeit

TV-Moderator Dieter Moor: Dem Fernsehen fehlt es an Unabhängigkeit

Archivmeldung vom 24.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dieter Moor Bild: Siebbi
Dieter Moor Bild: Siebbi

Dem deutschen Fernsehen fehlt es an Unabhängigkeit, sagt der TV-Moderator Dieter Moor ("Titel, Thesen, Temperamente") im Gespräch mit der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". "Es fehlt an Unabhängigkeit, Engagement, am Willen zur Investigation und zum seriösen Journalismus. Unabhängig wäre der Rundfunk erst, wenn er völlig frei wäre von Werbeeinnahmen, das gilt auch für die Zeitungen", sagt der 54-Jährige.

"Vor allem aber fehlt Mut. Auch dafür, einmal viel Aufwand zu betreiben und am Ende keine Geschichte zu haben, weil es keine gibt. Aber kein Medium ist frei von Überlebenszwängen. Schön wäre es, wenn wir drei, vier Zeitungen hätten und einen Sender, die eine Art Grundeinkommen hätten. Wenn die sagen könnten: Wir haben alles, aber keine Existenzprobleme."

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sherpa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige