Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Von der Leyen wirbt für höhere Renten

Von der Leyen wirbt für höhere Renten

Archivmeldung vom 24.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Ursula Gertrud von der Leyen Bild: Laurence Chaperon / wikipedia.org
Ursula Gertrud von der Leyen Bild: Laurence Chaperon / wikipedia.org

Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat ihre Forderung nach einer Lebensleistungsrente für Geringverdiener und höheren Renten für Mütter bekräftigt. "Bessere Renten für ältere Mütter und die Lebensleistungsrente ergänzen und verstärken einander", schrieb von der Leyen in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag".

Nach Meinung der Ministerin ist Rentengerechtigkeit zwischen Müttergenerationen nötig, "ebenso der Kampf gegen Altersarmut von Frauen, die einige Jahre beruflich kürzer treten, weil sie Kinder erziehen". Von der Leyen warnte: "Altersarmut in Deutschland ist heute eher weiblich und wird künftig noch zunehmen, wenn wir nichts an den Rahmenbedingungen ändern." 

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende nannte es einen "Fakt", dass die Sozialsysteme zwingend darauf angewiesen seien, dass Kinder geboren und erzogen werden. "Das kostet viel Liebe, Arbeit, Kraft, Zeit und Geld. Diese Lebensleistung muss sich am Ende auch in der Altersversorgung spiegeln", so die Sozialministerin.

Zugleich verwies sie auf den begrenzten finanziellen Spielraum. Von der Leyen schrieb, es stimme zwar der Satz, dass niemand Kinder wegen der Rente bekomme. "Aber wenn gerade Frauen aus allen Studien entgegen tönt und sie in ihrem Umfeld erleben, wie Kinder schlussendlich die Rente schmälern, dann hinterlässt das Spuren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte holz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige