Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

23. Oktober 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Hackerangriff auf Gaskraftwerk: Neue Vorwürfe Richtung Russland

Die IT-Sicherheitsfirma Fireeye geht in einem nicht-öffentlichen Bericht davon aus, dass ein Labor mit Verbindungen zum russischen Militär eine entscheidende Rolle bei einem Hackerangriff auf ein saudisches Gaskraftwerk gespielt hat. Der Angriff werde sehr ernst genommen und die möglicherweise betroffene Unternehmen in Deutschland seien bereits gewarnt, berichten "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe), NDR und WDR unter Berufung auf das Bundesamt für IT-Sicherheit. Weiter lesen …

KMK-Chef fühlt sich von OECD-Bericht bestätigt

Der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke), sieht in den Ergebnissen des jüngsten OECD-Bildungsberichts zur Chancengleichheit eine Unterstützung für den Ganztagsausbau in Deutschland. "Die Studie bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagte Holter der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Weiter lesen …

EU-Kommission weist Italiens Haushaltsentwurf zurück

Die EU-Kommission hat Italiens Haushaltsentwurf 2019 zurückgewiesen. Italiens Schulden seien die dritthöchsten in Europa und die italienischen Steuerzahler gäben ungefähr den gleichen Betrag dafür aus wie für Bildung. In diesem Sinne, sehe man keine andere Alternative, als die italienische Regierung darum zu bitten, den Haushaltsentwurf 2019 zu überarbeiten, sagte Valdis Dombrovskis, Vizepräsident der EU-Kommission, am Dienstag. Weiter lesen …

INSA-Umfrage: Grüne und SPD in Hessen gleichauf

Grüne und SPD liegen laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA zur Hessen-Wahl gleichauf. Im sogenannten "Hessen-Trend" im Auftrag der "Bild" verlieren CDU (26 Prozent) und SPD (21 Prozent) im Vergleich zum September jeweils vier Prozentpunkte, die Grünen legen sieben Punkte zu und kommen ebenfalls auf 21 Prozent. FDP (sieben Prozent) und Linke (acht Prozent) halten ihre Ergebnisse. Die AfD (13 Prozent) verliert einen Punkt. Sonstige Parteien kommen zusammen auf vier Prozent, darunter die Freien Wähler mit zwei Prozent (+ 0,5). Weiter lesen …

HSV entlässt Cheftrainer Titz - Hannes Wolf übernimmt

Der Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat den bisherigen Cheftrainer Christian Titz mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Seine Nachfolge werde Hannes Wolf antreten, teilte der Verein am Dienstagnachmittag mit. Der Fußball-Lehrer, der 2017 mit dem VfB Stuttgart die Zweitliga-Meisterschaft gewonnen hatte, soll die Mannschaft am Mittwoch das erste mal trainieren. Weiter lesen …

Hessen: Kinderrechte oder Impfzwang durch die Hintertür?

Kinderrechte in die Verfassung? Bei der Volksabstimmung Ende Okt. 2018 droht den Hessen die Einführung einer Impfpflicht durch die Hintertür. Vielen impfkritischen Eltern ist das Argument schon begegnet: Wer seine Kinder nicht impft, der verletzt ihre Menschenrechte. Deshalb müsse man die Kinder vor ihren impfkritischen Eltern schützen, indem man sie auch gegen deren Willen schützt. Weiter lesen …

Hans U. Tolzin: "Digitaler Impfassistent für Hundefreunde"

Soeben erschienen: DER DIGITALE IMPFASSISTENT FÜR HUNDEFREUNDE zum Download. Inhalt: Entscheidungshilfen, alle Krankheiten, alle Impfstoffe, alle Inhaltsstoffe, Zulassungsanforderungen uvm. Auf gewisse Weise ist der Digitale Impfassistent für Hundefreunde ein Abfallprodukt meiner Recherchen zum längst überfälligen Buch zu Tierimpfungen: Ich musste zu meinem Leidwesen feststellen, dass ich all die neuen Informationen nicht in ein Buch packen konnte - zumindest nicht mit leserfreundlicher Seitenzahl. Also koppelte ich den Impfassistenten für Hunde aus. Das Ergebnis liegt nun vor. Weiter lesen …

Neue Grenzwertregelung für Diesel braucht mehr Zeit

Die von der Koalition vereinbarte Änderung des sogenannten Bundesimmissionsschutzgesetzes zur Vermeidung von Fahrverboten wird noch mehr Zeit beanspruchen. Wie die Düsseldorfer "Rheinische Post" aus Regierungskreisen erfuhr, wird die von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zuletzt am Sonntag geforderte Änderung nicht in dieser Woche vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Den Angaben zufolge gab es zuletzt weiterhin unterschiedliche Auffassungen darüber, was mit den Änderungen einhergehen solle. Weiter lesen …

Thomas Jung: "Rot-Rot in Potsdam ist nach wie vor nicht in der Lage, die Bürger zu schützen

Kein deutsches Flächenland ist so von Autodiebstählen betroffen wie Brandenburg. Hier werden fast drei Mal so viele gegen Diebstahl versicherte Autos gestohlen als im Rest des Landes. Die Rate liegt damit in der Mark bei 1,4 pro 1000 Autos - im Bundesdurchschnitt liegt sie bei lediglich bei 0,5. Insgesamt verschwanden in der Mark im vergangenen Jahr 2513 Autos. Weiter lesen …

Zähne wie ein Piranha: Ältester fleischreißender Knochenfisch entdeckt

In der Fachzeitschrift Current Biology stellt heute ein Forscherteam des Jura-Museums Eichstätt, der australischen James Cook University und der Universität Erlangen die Beschreibung einer erstaunlichen neuen Fischart vor, die vor rund 150 Millionen Jahren, zur Zeit der Dinosaurier, das süddeutsche Jurameer bewohnte. Die neue Knochenfischart besaß Zähne wie ein Piranha. Weiter lesen …

Attac-Aktivist Peter Wahl: EU muss starre Defizitregeln überdenken

Der EU-Kritiker Peter Wahl sieht im Haushaltsstreit der italienischen Regierung mit der EU-Kommission Chancen, die starren Defizitregeln für die Länder der Eurozone aufzuweichen. "Rom will Geld ausgeben, um Wachstum anzuschieben und so auch aus den Schulden herauszuwachsen", sagte das Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des globalisierungskritischen Netzwerks Attac im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Fall Khashoggi: Erdogan spricht von "barbarischem Mord"

Im Fall der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die Version Saudi-Arabiens zurückgewiesen und von einem "barbarischen Mord" gesprochen. Der türkische Geheimdienst habe klare Beweise dafür, dass die Tat geplant gewesen sei, sagte Erdogan am Dienstag bei einer Fraktionssitzung der Regierungspartei AKP in Ankara. Die Beweisaufnahme sei aber noch nicht abgeschlossen. "Wir werden die Ermittlungen bis zum Schluss durchführen", versprach der türkische Präsident. Weiter lesen …

Habeck will Verbot von Mikroplastik in Körper- und Pflegeprodukten

Anlässlich einer Studie über Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben hat Grünen-Chef Robert Habeck eine drastische Reduzierung des Plastikkonsums gefordert. Ein erster dringender Schritt sei ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetika, Körper- und Pflegeprodukten, sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Keiner braucht Mikroplastik in der Zahnpasta", sagte der Parteivorsitzende weiter. Weiter lesen …

BMW ruft 1,6 Millionen Fahrzeuge zurück

Der Autohersteller BMW hat seine Rückrufaktion wegen Problemen mit der Abgasrückführung auf weltweit 1,6 Millionen Fahrzeuge ausgeweitet. Betroffen seien Autos aus dem Produktionszeitraum August 2010 bis August 2017, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Je nach Fahrzeugmodell seien die betroffenen Produktionszeiträume unterschiedlich. Bei den Fahrzeugen könne Glykol-Kühlflüssigkeit aus dem Abgasrückführungs-Kühler austreten. Weiter lesen …

Viele Medizinstudierende verstehen Statistik nicht

Gute medizinische Versorgung braucht Statistik. Um Studienergebnisse zu verstehen, Risiken abschätzen zu können oder sich für eine Behandlungsmethode zu entscheiden, benötigen Mediziner*innen statistisches Wissen. Mit einem neu entwickelten Schnelltest konnten Forscher*innen des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in einer Studie zeigen, dass viele Medizinstudierende und Lehrende zu wenig Ahnung von Statistik haben. Der „Schnelltest Risikokompetenz“ und die Ergebnisse der Studie wurden jetzt im BMJ Open veröffentlicht. Weiter lesen …

Bayernpartei: Wieder-Aufstellung der Bayerischen Grenzpolizei endgültig als Wahlkampf-Gag entlarvt

Nach einem Rechtsgutachten, das im Auftrag der Bundestagsfraktion der Grünen erstellt wurde, ist der Einsatz der Bayerischen Grenzpolizei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Der Einsatz untergrabe "die föderale Kompetenzverteilung im Bereich des Grenzschutzes" Und weiter, Bayern habe "keine Gesetzgebungskompetenz" für das Grenzschutzrecht. Weiter lesen …

Weniger Pestizide, mehr Bildung: 9-Punkte-Plan gegen das Insektensterben

Mit weltweit circa 1 Million bekannten Arten gehören die Insekten zu den erfolgreichsten Organismengruppen auf unserem Planeten. Trotz dieses evolutionären Erfolgs sind in Mitteleuropa mittlerweile viele Insektengruppen massiv bedroht und so stark im Rückgang begriffen, dass man von einem weitreichenden Insektensterben sprechen kann. Unter dem Motto „Fakten, Ursachen, Lösungen“ haben sich heute im Naturkundemuseum Stuttgart renommierte Wissenschaftler aus ganz Europa mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Naturschutz getroffen, um mögliche Lösungsansätze zu diskutieren. Weiter lesen …

70 % der von Deutschland importierten Teigwaren kommen aus Italien

Im Jahr 2017 haben deutsche Unternehmen rund 524 000 Tonnen Teigwaren im Wert von insgesamt 636,7 Millionen Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltnudeltages am 25. Oktober weiter mitteilt, kamen davon rund 366 000 Tonnen aus Italien. Das entsprach einem Anteil von 70 % aller nach Deutschland importierten Teigwaren. Platz 2 und 3 der wichtigsten Lieferländer belegten Belgien mit 5 % und Österreich mit 4 %. Weiter lesen …

Lürssen-Werft arbeitet an Fertigstellung von drei Kriegsschiffen für Saudi-Arabien

Auf der Peene-Werft in Wolgast, die dem Bremer Unternehmen Lürssen gehört, stehen zur Zeit drei für Saudi-Arabien bestimmte Kriegsschiffe vor der Fertigstellung. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, könnten diese Schiffe von dem Ausfuhrstopp für Rüstungsgüter betroffen sein, den Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi am Sonntag angekündigt hatte. Weiter lesen …

Planeten und Asteroiden wiegen

Ein Forscherteam des “International Pulsar Timing Array”-Konsortiums unter der Leitung von Wissenschaftlern am Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie hat über Zeitreihenmessungen von Pulsaren die Massen des Zwergplaneten Ceres und anderer Asteroiden im Sonnensystem bestimmt. Das Resultat für die Masse von Ceres liegt bei 1,3% der Masse des Erdmonds. Das Team konnte die Massen der großen Planeten im Sonnensystem wesentlich genauer bestimmen als in früheren Messungen mit dieser Methode. Die Ergebnisse zeigen, welches Potential Zeitreihenmessungen von Pulsaren dafür haben, bisher unbekannte massereiche Objekte in Umlaufbahnen um die Sonne aufzuspüren. Weiter lesen …

Mikroplastik in Lebensmitteln - viele ungeklärte Fragen bei Wissenschaft und Öffentlichkeit

Insgesamt schätzen 75 Prozent der Bevölkerung Lebensmittel als sicher ein. Mikroplastik in Lebensmitteln bewegt jedoch immer mehr Deutsche. Wie der aktuelle BfR-Verbrauchermonitor - eine regelmäßige Bevölkerungsumfrage des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) - zeigt, wird das Thema bekannter und beunruhigt die Bevölkerung stärker als vor einem halben Jahr: Waren zuvor 45 Prozent besorgt über Mikroplastik in Lebensmitteln, sind es nun mit einem Anstieg von 11 Prozentpunkten mehr als die Hälfte der Befragten. Weiter lesen …

Öffentliches Defizit sowohl in der EU als auch im Euroraum bei 1,0% des BIP

Im Jahr 2017 verringerten sich das öffentliche Defizit und der öffentliche Schuldenstand relativ gesehen sowohl in der Europäischen Union (EU28) als auch im Euroraum (ER19) im Vergleich zu 2016. Eurostat, das Statistische Amt der Europäischen Union, stellt Daten zum öffentlichen Defizit und öffentlichen Schuldenstand bereit, die auf den Angaben beruhen, die die EU-Mitgliedstaaten in der zweiten Datenmeldung im Jahr 2018 für die Jahre 2014 bis 2017 im Rahmen des Verfahrens bei einem übermäßigen Defizit (VÜD) übermittelt haben. Weiter lesen …

Neue Studie: Woher kommen Riesenschildkröten?

Die Evolution von Riesenschildkröten ist womöglich nicht so stark an Inseln gebunden, wie dies bisher angenommen wurde. Auch auf dem Festland entwickelten sich unabhängig voneinander mehrere Arten der großen Tiere. Das haben Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Paläontologischen Museums Trelew in Argentinien herausgefunden. Mit Hilfe genetischer und osteologischer Daten lebender Arten und fossiler Schildkröten erstellten sie den bisher umfangreichsten Familienstammbaum von ausgestorbenen und noch lebenden Schildkröten. Ihre Studie erschien kürzlich im Fachmagazin "Cladistics". Weiter lesen …

Steigende Mieten verstärken die Einkommensungleichheit

Veränderungen der Wohnausgaben verstärkten erheblich den Anstieg der Einkommensungleichheit in Deutschland seit der Mitte der 1990er Jahre, so berichtet eine neue Studie von Christian Dustmann (University College London), Bernd Fitzenberger und Markus Zimmermann (Humboldt-Universität zu Berlin). Laut der Studie stieg der Anteil der Wohnausgaben am Haushaltseinkommen für das unterste Einkommensquintil (die 20% Personen mit dem niedrigsten Einkommen) von 27% im Jahr 1993 auf 39% im Jahr 2013 an. Hingegen fiel dieser Anteil für das oberste Einkommensquintil im selben Zeitraum von 16% auf 14%. Diese Entwicklung verstärkte den Anstieg der Einkommensungleichheit im Hinblick auf das Einkommen, das eine Person nach Abzug der Wohnausgaben zur Verfügung hat. Weiter lesen …

Inkontinenz ist ein häufiges und belastendes Problem

Neuer ZQP-Ratgeber "Inkontinenz. Praxistipps für den Pflegealltag" unterstützt pflegende Angehörige dabei, im Alltag mit der Herausforderung umzugehen. Ältere und pflegebedürftige Menschen sind besonders oft von Inkontinenz betroffen. Das bedeutet, sie können die Ausscheidung von Urin oder Stuhl zumindest teilweise nicht kontrollieren. Über 60 Prozent der Pflegebedürftigen in Deutschland, die von einem Pflegedienst versorgt werden, müssen mit einer Harninkontinenz umgehen - also etwa 400.000 Menschen. Weiter lesen …

Politischer Kohlenausstieg kostet 100 Milliarden Euro und gefährdet nachhaltige Strukturentwicklung

Ein durch den Klimaschutzplan 2050 politisch forcierter Ausstieg aus der Braunkohle mit einem vorzeitigen Abschalten von Kraftwerken schon in den kommenden Jahren vernichtet bis 2025 mindestens 36.000 hochqualifizierte Arbeitsplätze, bis 2030 werden rund 50.000 Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren. Ein übereilter Ausstieg aus der Braunkohle gefährdet damit nach Ansicht von Dr. Helmar Rendez, dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Braunkohlen-Industrie-Vereins (DEBRIV), einen erfolgreichen und langfristig angelegten Strukturwandel in den Braunkohlenregionen. Weiter lesen …

EU-Parlamentarier Geier (SPD) hofft auf Einsicht der italienischen Regierung

Im Schuldenstreit zwischen der italienischen Regierung und der Europäischen Union glaubt der stellvertretende Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Europäischen Parlaments, Jens Geier (SPD), an die Einsichtsfähigkeit Roms. "Ich setze auf eine Reaktion der Märkte. Wir müssen ein Stück weit den Markt wirken lassen, das dürfte die italienischen Gemüter beruhigen", sagte Geier im Fernsehsender phoenix (Montag, 22. Oktober). Weiter lesen …

Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage

Der polnische Publizist und Journalist Adam Krzeminski sieht die Euroskeptiker in seinem Heimatland trotz des Wahlsiegs der EU-kritischen PiS bei den Regionalwahlen am vergangenen Wochenende in einer schwierigen Lage. "Die eindeutige proeuropäische Haltung liegt bei 87 Prozent jetzt. Das zeigt, dass die Mehrheit der polnischen Bevölkerung tatsächlich Brüssel als diese Norm gebende Instanz anerkennt", sagte Krzeminski am Dienstag im Deutschlandfunk. Weiter lesen …

Großer chinesischer Pharmakonzern schützt seine kostbaren F&E-Daten mit Infortrend Hybrid Cloud Storage

Infortrend® Technology, Inc. (TWSE: 2495) hat heute bekanntgegeben, dass ein großer chinesischer Pharmakonzern mit einer Marktkapitalisierung von über 100 Mrd. $ ab sofort seine kostbaren F&E-Daten mit der EonStor GSc Hybrid Cloud Storage Appliance sichert. In der Pharmabranche sind die Daten aus klinischen Prüfungen von unschätzbarem Wert bei der Arzneimittelentwicklung. Sie müssen gesichert und vor allen denkbaren Pannen geschützt werden. Weiter lesen …

INSA sieht Grüne auf Allzeithoch

Die Grünen sind in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA auf ihren höchsten bisher von dem Institut gemessenen Wert gestiegen. Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die "Bild" gewinnen sie zwei Punkte hinzu und kommen auf 19 Prozent. CDU/CSU (26 Prozent) und FDP (9 Prozent) verlieren jeweils einen halben Punkt. Die AfD (17 Prozent) gibt einen Punkt ab. SPD (15 Prozent) und Linke (10,5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Weiter lesen …

Test Fernflüge: Zusatzgepäck kommt teuer

Wer sich im Urlaub großzügig mit Souvenirs eindeckt, hat schnell mehr als die üblicherweise erlaubten 23 Kilo im Koffer. Das kann beim Check-in zu einer bösen Überraschung führen, denn für Übergepäck langen die Airlines kräftig hin. Das zeigt ein aktueller Test der Zeitschrift REISE & PREISE. Recherchiert wurden die Zusatzgebühren der wichtigsten internationalen Airlines Richtung Asien/Australien in der Economy Class. Weiter lesen …

LG Schleswig: Verträge der Förde Sparkasse fehlerhaft

Das Oberlandesgericht Schleswig hat mit Urteil vom 04. Oktober 2018 - 5 U 38/18 - erneut entschieden, dass die Vertragsunterlagen der Förde Sparkasse zu Immobiliendarlehen die gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllen. Ähnlich hatte das Oberlandesgericht bereits in einem Urteil vom 01.12.2016 - 5 U 105/16 - gegen die Förde Sparkasse entschieden. Beide Urteile wurden von der Kanzlei HAHN Rechtsanwälte erstritten. Weiter lesen …

KfW-Mittelstandspanel 2018: Keine Anzeichen von Müdigkeit

Das Wachstumshoch im Mittelstand hält unvermindert an. Als Arbeitgeber haben die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) nochmals an Bedeutung gewonnen. Ein neuer Beschäftigungsrekord wird erreicht und der nächste ist in Sicht. Die Umsätze steigen so stark wie seit Jahren nicht. Der Optimismus der Unternehmen bleibt groß und lässt auf eine weiterhin hohe Wachstumsdynamik im Mittelstand hoffen. Dies zeigt das heute vorgestellte KfW-Mittelstandspanel 2018. Weiter lesen …

18 Kindersitze im Test - vier mit Schadstoffen belastet

Im aktuellen Kindersitztest von ADAC und Stiftung Warentest wurden 18 in Deutschland erhältliche Kindersitze auf Herz und Nieren geprüft. In puncto Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt konnten elf der getesteten Sitze mit "gut" abschneiden, drei immerhin mit "befriedigend". Damit übertreffen diese Sitze die gesetzlichen Ansprüche deutlich. Weiter lesen …

Der Westen im 10-Jahresvergleich: Steigerungen von bis zu 65 Prozent abseits der Großstädte

Der 10-Jahresvergleich der Mietpreise von immowelt.de in den Stadt- und Landkreisen von NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zeigt: In den Ballungsgebieten um München, Berlin oder Hamburg explodieren die Mieten. Doch auch abseits der Großstädte klettern die Preise immer weiter in die Höhe - in den westlichen Bundesländern um bis zu 65 Prozent innerhalb von 10 Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt der 10-Jahresvergleich von immowelt.de, für den die Angebotspreise von Mietwohnungen und -häusern in den Stadt- und Landkreisen Nordrhein-Westfalens, Hessens, der Rheinland-Pfalz und des Saarlandes untersucht wurden. Weiter lesen …

Eltern sollten ihre Kinder in sozialen Netzwerken anonymisieren

Wenn Eltern in sozialen Netzwerken Anekdoten oder Fotos aus dem Familienalltag posten, sollten sie die Kinder in den Beiträgen und auf Bildern möglichst anonymisieren und nicht frontal zeigen. "Stolze Eltern zeigen online gerne witzige oder besondere Bilder ihrer Kinder, aber sie stehen in der Verantwortung, über die Konsequenzen nachzudenken", betont Medienpädagogin Mandy Geßner von der Technischen Universität Dresden im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Bei Wohnraumtemperaturen und Heizanlagen legen die Gerichte strenge Maßstäbe an

Auch wenn der Sommer noch so schön und lang war: Die nächste Heizperiode ist im Anmarsch. Es gab bereits erste kalte Nächte und bald dürften in allen Wohnanlagen die Heizkörper wieder aufgedreht werden. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS befasst sich in seiner Extraausgabe mit Urteilen deutscher Gerichte rund um dieses Thema. Das Spektrum reicht von der Mindesttemperatur, die in einer Mietwohnung herrschen sollte, bis zur Frage, wie die Heizkosten korrekt abgerechnet werden müssen. Weiter lesen …

Gebirge bereiten Boden für Artenreichtum

Gebirge machen zwar nur rund zehn Prozent der Erdoberfläche aus, beherbergen aber ein Viertel aller landlebenden Tierarten. WissenschaftlerInnen des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, der Goethe-Universität Frankfurt und anderer internationaler Institutionen haben nun erstmals belegt, dass der Artenreichtum von Wirbeltieren in Gebirgen durch die Vielfalt der Bodentypen und das Ausmaß der Erosion beeinflusst wird. Wie die kürzlich im Fachjournal „Nature Geoscience“ erschienene Studie zeigt, spielt der Einfluss geologischer Gegebenheiten auf den Artenreichtum unabhängig vom heutigen Klima eine wichtigere Rolle als bisher vermutet. Weiter lesen …

Bad Marienberg freut sich auf das feierliche Gelöbnis - Verwaltungsakt sein Leben zu Opfern

Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, werden rund 180 Rekrutinnen und Rekruten der Grundausbildungskompanie des Sanitätsregimentes 2 "Westerwald" ihr feierliches Gelöbnis öffentlich an der Stadthalle in Bad Marienberg ablegen. Hierzu sind nicht nur die Eltern, Partner, Freunde und Verwandte eingeladen, sondern recht herzlich auch die breite Öffentlichkeit. Die 11./Kompanie des Sanitätsregimentes 2 "Westerwald" führt das nächste feierliche Gelöbnis in Ihrer Patengemeinde Bad Marienberg durch. Weiter lesen …

Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte. Weiter lesen …

Nobelpreisträger kommen zur Eröffnung der ersten wissenschaftlichen Privatuniversität Chinas

Um die Eröffnung des Instituts und den Gedankenaustausch über die Rolle von Universitäten gebührend zu zelebrieren, waren mehrere berühmte Forscher und Professoren zur Eröffnungsfeier gekommen, darunter 5 Nobelpreisträger sowie Lin Jianhua, Präsident der Peking Universität, Mark S. Wrighton, Chancellor der Washington University in St. Louis (Missouri) und Wei Shyy, Präsident der Hongkong Universität für Wissenschaft und Technologie. Weiter lesen …

Neue Einblicke in die Waldbrandgeschichte Zentraleuropas

Der Mensch ist seit Jahrtausenden wichtiger Faktor bei der Gestaltung der Landschaft mit Feuer. Eine Studie aus dem Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ untersucht jetzt Häufigkeit von Bränden im Zusammenhang mit der Zusammensetzung der Wälder, dem Klima und dem Faktor Mensch seit mehr als 10.000 Jahren. „Mit unseren Daten konnten wir zeigen, dass die Kombination aus Kiefernwäldern und trockenen Sommern – ähnlich den Bedingungen im frühen Holozän – besonders riskant für das Auftreten von Waldbränden in unserer Region ist. Die gute Nachricht ist, dass gemischte Laubwälder das Risiko von Waldbränden reduzieren“, so Studienautorin Elisabeth Dietze. Weiter lesen …

Bahn setzt in Logistik zunehmend auf künstliche Intelligenz

Die Deutsche Bahn setzt in der Logistik zunehmend auf künstliche Intelligenz. "Wir haben schon jetzt autonome Fahrzeuge im Einsatz - Tendenz steigend", sagte Markus Sontheimer, IT-Vorstand der Bahn-Tochter DB Schenker, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Künstliche Intelligenz kann die Logistik deutlich effizienter machen." Als Beispiel führte Sontheimer an: "Selbstlernende Gabelstapler fahren mehrere Stunden durch die Lager und sind dann mit der Umgebung vertraut." Weiter lesen …

Erzeugerpreise September 2018: +3,2 % gegenüber September 2017

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im September 2018 um 3,2 % höher als im September 2017. Einen stärkeren Anstieg im Vorjahresvergleich hatte es mit +3,3 % zuletzt im April 2017 gegeben. Im August 2018 hatte die Jahresveränderungsrate bei +3,1 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise im September gegenüber dem Vormonat um 0,5 % und damit stärker als im August 2018 (+0,3 %). Weiter lesen …

Das Böse im Menschen - Der dunkle Faktor der Persönlichkeit

Die dunkle Seite des Menschen hat viele Facetten. Psychologen aus Ulm, Landau und Kopenhagen haben nun gezeigt, dass Egoisten, Machiavellisten, Narzissten, Psychopathen und Sadisten mehr gemeinsam haben, als sie trennt. Den Forschern gelang es, viele dieser problematischen Persönlichkeitseigenschaften auf wenige grundlegende Prinzipien zurückzuführen: den „dark factor“ (D-Faktor) der Persönlichkeit. Veröffentlicht wurde die Studie in der international renommierten Fachzeitschrift Psychological Review. Weiter lesen …

Roderich Kiesewetter: Gefahr des atomaren Wettrüstens besteht

Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter warnt in der Debatte über den INF-Abrüstungsvertrag vor einem neuen nuklearen Wettrüsten. Der Unions-Obmann im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages sagte der "Heilbronner Stimme" auf die Frage, ob er ein neues nukleares Wettrüsten in Europa befürchte: "Diese Gefahr besteht. Damit ein neuer Kreislauf des Wettrüstens verhindert wird, müssen Russland und die USA durch hohen diplomatischen Druck zu Verhandlungen gedrängt werden - gegenseitige Transparenz ist dafür unabdingbar." Weiter lesen …

Mit zunehmendem Alter ähneln Affenkinder ihren Eltern

Wir wir Menschen, so identifizieren auch Tiere nahe Verwandte unter anderem anhand ihres Erscheinungsbildes. Doch nur wenig ist darüber bekannt, in welchem Alter die Ähnlichkeit zwischen den Gesichtern von Eltern und ihren Kindern offensichtlich wird. Forschende vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie und der Universität Leipzig stellten Probanden vor die Aufgabe, digitale Abbilder der Gesichter von Rhesusaffen-Jungtieren dem Gesicht eines Elternteils zuzuordnen. Obwohl es diesen gelang, die Gesichter sehr junger Rhesusaffen individuell voneinander zu unterscheiden, konnten sie diese erst in einem Alter kurz vor Eintritt in die Pubertät korrekt einem Elternteil zuordnen. Weiter lesen …

Ein Gespenst am Südhimmel

FORS2, eine Kamera, die am Very Large Telescope der ESO montiert ist, hat die aktive sternbildende Region NGC 2467 beobachtet. Das Bild wurde im Rahmen des ESO-Programms „Cosmic Gems (Kosmische Juwelen)“ aufgenommen, das die seltenen Gelegenheiten nutzt, bei denen die Beobachtungsbedingungen nicht geeignet sind, wissenschaftliche Daten zu sammeln. Anstatt nichts zu tun, ermöglicht das „Cosmic Gems“-Programm der ESO, die Teleskope der ESO dazu zu verwenden, um optisch beeindruckende Fotos vom südlichen Himmel zu schießen. Weiter lesen …

Städtetag: Einwanderungsgesetz für Fachkräfte muss schnell kommen

Der Deutsche Städtetag hat vor dem Spitzentreffen an diesem Dienstag im Kanzleramt zum Thema Migration die Bundesregierung aufgefordert, das geplante Einwanderungsgesetz für Fachkräfte zügig vorzulegen. "Eine geregelte Zuwanderung von qualifiziertem Personal bringt große Chancen, um den Mangel an Fachkräften zu bekämpfen. Deshalb brauchen wir dieses Gesetz bald", sagte der Präsident des Deutschen Städtetages, Markus Lewe, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Bundesregierung will Binnenschiffern beim Klimaschutz beistehen

Die Bundesregierung will Binnenschiffern bei der stockenden Umrüstung auf klimaschonende Motoren entgegenkommen. "Es gibt Förderprogramme zur Umrüstung. Leider werden sie noch nicht so angenommen, wie wir uns das wünschen. Also prüfen wir, wie sich zielgenau nachjustieren lässt, beispielsweise indem wir speziell für die Schifffahrtsmotoren geltende Vorschriften entschlacken, um die Motoren zu vergünstigen", sagte der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Norbert Brackmann (CDU), im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Deutschland will bei der Forschung zur Erschließung maritimer Ressourcen eine führende Rolle spielen

Deutschland will bei der Forschung zur Erschließung maritimer Ressourcen eine führende Rolle spielen. "Wir wollen die Technologieführerschaft für die Arbeit in 5000, 6000 Metern Tiefe. Davon werden deutsche Unternehmen profitieren", sagte der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Norbert Brackmann (CDU), im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Was wir heute in der Tiefseeforschung machen, wird unserer Wirtschaft und dem Umweltschutz auf den Weltmeeren dienen". Weiter lesen …

Bonobos: Menschenaffen mit "hohen Tönen"

Wie groß ein Tier oder eine Person ist, kann man in der Regel nicht nur sehen, sondern auch hören, denn mit steigender Körpergröße nimmt die Tonhöhe ab. Obwohl Bonobos und Schimpansen ähnlich groß sind, klingen Bonobo-Rufe eine ganze Oktave höher als Schimpansen-Rufe. Forschende des Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig erklären diese Diskrepanz damit, dass die Stimmlippen von Bonobos nur halb so lang sind wie die von gleich alten Schimpansen. Ob auch andere Faktoren dazu beigetragen haben, ist Gegenstand weiterer Forschungen. Weiter lesen …

Drei Asylbewerber mit Wiedereinreisesperren abgewiesen

Die Bundespolizei hat seit Mitte Juni an der Grenze nach Österreich nur drei Asylbewerber mit Wiedereinreisesperren zurückgewiesen. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) unter Berufung auf Sicherheitskreise. Am 19. Juni wies der Minister die Bundespolizei an, Flüchtlinge mit Wiedereinreisesperren an der Grenze abzuweisen. Seine Beamten rechneten mit 100 Fällen im Monat. In Wahrheit waren es bis zum 17. Oktober insgesamt 89 Migranten. Davon hatten nur drei einen Asylantrag gestellt. Weiter lesen …

Wanderungsbewegungen werden beim Artenschutz zuwenig berücksichtigt

Zugvögel erleben auf ihren Reisen die Umweltveränderungen in verschiedenen Teilen der Erde. Jedes Jahr fliegen Millionen von Vögeln aus ihren sommerlichen Brutgebieten in ihre Überwinterungsgebiete und zurück, oftmals über mehrere tausend Kilometer hinweg. Der Bruterfolg und die Populationsentwicklung heimischer Langstreckenzieher hängen so nicht nur von mitteleuropäischen Umweltbedingungen ab. Auch ungünstige Bedingungen in den Überwinterungsgebieten oder während des Zuges können die Brutpopulation nachträglich beeinflussen. Obwohl diese Zusammenhänge weitgehend bekannt sind, fokussieren Klimafolgenabschätzungen meist nur auf Brutgebiete. Weiter lesen …

Wirtschaftshistoriker: EZB soll Italien stärker stützen

Der britische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze hat ein stärkeres Engagement der Europäischen Zentralbank (EZB) gefordert, um Italiens Staatsschuldenkrise zu lösen. "Die Europäische Zentralbank sollte zumindest dafür sorgen, dass sich die Zinskosten zwischen den Euro-Staaten annähern", sagte Tooze in der "Welt". Aktuell müsse Italien für seinen Schuldendienst mehr als drei Prozentpunkte mehr ausgeben als Deutschland. "Wenn ein Land innerhalb einer Währungsunion so viel mehr für den Schuldendienst zahlen muss als ein anderes, dann wird es immer weiter zurückfallen." Weiter lesen …

SPD kritisiert Merkel wegen Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

Nach der Ankündigung der Bundesregierung, wegen der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi vorerst keine Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien zu genehmigen, wächst in der SPD-Bundestagsfraktion der Unmut über die Rüstungsexport-Politik der Koalition. "Es ist beschämend, dass erst die Ermordung von Jamal Kashoggi die Bundesregierung, vor allem die Bundeskanzlerin, zum Umdenken bei den Ausfuhrgenehmigungen von Rüstungsgütern an Saudi-Arabien und bei den Beziehungen zwischen beiden Ländern veranlasst hat", sagte der Fraktionsvize der SPD im Bundestag, Rolf Mützenich, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Grüne gehen auf Braunkohle-Beschäftigte zu

Kurz vor einem weiteren Treffen der Kohlekommission gehen die Grünen auf die Beschäftigten in der Braunkohleindustrie zu. "Der Staat darf die Beschäftigten nicht im Stich lassen. Niemand sollte Angst haben müssen, dass ein Bergmann ins Bergfreie fällt", sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Beim Ausstieg aus der Braunkohle sollten wir uns an den Erfahrungen aus dem Steinkohlenbergbau orientieren. Wir kennen aus diesem Bereich Regelungen wie das Anpassungsgeld. So konnten Entlassungen verhindert werden. Auch für die Braunkohle brauchen wir ähnliche Instrumente, damit die Beschäftigten Sicherheit haben." Weiter lesen …

Frankreichs Finanzminister fordert höhere Steuer für Digitalunternehmen

Der französische Finanz- und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire will in der Europäischen Union ein Gesetz zur stärkeren Besteuerung digitaler Konzerne vorantreiben. "Wir haben über 20 Mitgliedsstaaten von einer einfachen und wirksamen Lösung überzeugen können: einer Steuer von drei Prozent auf den Umsatz der größten digitalen Unternehmen", schrieb Le Maire in einem Gastbeitrag für die "Welt". Weiter lesen …

IG-BCE-Chef warnt RWE vor betriebsbedingten Kündigungen

Der Chef der IG Bergbau Chemie Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, hat den Energieversorger RWE davor gewarnt, nach dem Rodungsstopp im Hambacher Forst betriebsbedingte Kündigungen auszusprechen. "Das werden wir nicht akzeptieren. Wir wollen das über bekannte Instrumente wie Frühverrentung und natürliche Fluktuation hinbekommen", sagte er der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Schneller Kohleausstieg gefährdet laut IW-Studie 72.000 Jobs

Ein schneller Ausstieg aus der Braunkohle mit einer raschen Abschaltung von Kraftwerken gefährdet bis 2030 bis zu 72.000 Arbeitsplätze und verursacht zudem im Zeitraum von 2020 bis 2040 volkswirtschaftliche Zusatzkosten von annähernd 100 Milliarden Euro. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über die das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtet. Das IW hat die Studie im Auftrag des Deutschen Braunkohle-Industrie-Vereins (DEBRIV) angefertigt. Weiter lesen …

Nach Finanzaffäre: Bischof beklagt mangelnden Reformwillen der Kirche

In der Affäre um Millionenverluste von Kirchengeld durch Finanzspekulationen hat der Bischof von Eichstätt eigene Fehler eingeräumt und zugleich Reformgegner im Apparat der katholischen Kirche kritisiert. Gregor Maria Hanke, seit 2006 Bischof der Diözese, sagte der "Süddeutschen Zeitung" und dem WDR, dass er mit der Aufsicht über das Finanzgebaren schlicht überfordert gewesen sei: "Wenn Sie als Mönch in ein solches System geschickt werden, haben Sie nicht die erforderlichen Möglichkeiten, dieses Dickicht zu durchdringen. Ich jedenfalls hatte sie nicht." Weiter lesen …

NRW überholt Berlin bei Start-ups

Das bevölkerungsreichste Bundesland ist inzwischen auch die Region mit den meisten Start-ups. Mit einem Anteil von 19 Prozent aller deutschen Jung-Unternehmen überholt Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr erstmals die bisherige Start-up-Hochburg Berlin (15,8 Prozent). Das geht aus dem "Deutschen Start-up-Monitor" des Bundesverbands Deutscher-Start-ups und der Unternehmensberatung KPMG hervor, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wird und der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Bartsch hält tiefgreifende Veränderungen im Bund durch Hessen-Wahl für möglich

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hält infolge der Landtagswahl in Hessen am kommenden Sonntag eine politische Wende in Deutschland für möglich. "Es wird eine Wahl, die herausragende Bedeutung auch für die Bundesparteien haben kann. In Hessen geht was. Wenn die CDU nicht an der Macht bleibt, wäre der Weg für tiefgreifende Veränderungen in Land und Bund frei", sagte Bartsch der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Industrie- und Handelskammern warnen: Übereilter Kohleausstieg schadet der Region

Die Industrie- und Handelskammern im Rheinischen Revier warnen in ihrem "Rheinischen Appell" vor einem übereilten Kohleausstieg. Das Schreiben der Kammern Mittlerer Niederrhein, Köln und Aachen, über welches das "Handelsblatt" berichtet, richtet sich an die Mitglieder der von der Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission. Die Verfasser sorgen sich insbesondere um die Zukunft der energieintensiven Industrie ihrer Region. Weiter lesen …

Aiwanger möchte Freie Wähler in den Bundestag bringen

Der Bundesvorsitzende der Freien Wähler (FW), Hubert Aiwanger, möchte nach der erfolgreichen Landtagswahl in Bayern seine Partei auch auf Bundesebene etablieren. "Wir wollen neben Bayern natürlich auch in andere Bundesländer und in den Bundestag", sagte Aiwanger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Das Potential für den Einzug in den Bundestag haben wir auf jeden Fall." Weiter lesen …

Özdemir: Merkels Diesel-Vorschlag ein Treppenwitz

Der Grünen-Verkehrspolitiker Cem Özdemir hat die Diesel-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel als "Treppenwitz" kritisiert. "Wir erhöhen ja auch keine Promillewerte, damit man auch mit Alkohol noch fahren kann. Wenn Sie durch eine Prüfung fallen, wird auch nicht das Prüfungsniveau gesenkt.", sagte der frühere Grünen-Vorsitzende im Interview mit der "Rhein-Neckar-Zeitung". Weiter lesen …

Wirtschaftsverbände kritisieren Regierungspläne für Unternehmenssanktionen

Mit scharfer Kritik haben Wirtschaftsverbände auf die Pläne von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) reagiert, künftig auch Unternehmen in Fällen wie dem Abgasskandal bei Volkswagen mit Sanktionen zu belegen. "Der Dieselskandal sollte nicht missbraucht werden, um ein allgemeines Negativbild der Wirtschaft zu zeichnen: Die ganz überwiegende Mehrheit der Unternehmen wie auch der Bürger handelt rechtmäßig", sagte der Chefjustitiar des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Stephan Wernicke, dem "Handelsblatt". "Es gibt auch keine Strafbarkeitslücke: Wer gegen Gesetze verstößt haftet schon heute." Weiter lesen …

Aptoide: Nationaler EU-Gerichtshof entscheidet im Kartellprozess gegen Google

Ein portugiesisches Gericht hat heute eine Entscheidung gegen Google in Bezug auf die von Aptoide eingereichte einstweilige Verfügung erlassen. Sie gilt für 82 Länder, darunter das Vereinigte Königreich, Deutschland, die USA und Indien. Google wird das Entfernen des App-Stores seines Konkurrenten Aptoide durch Google Play Protect von Benutzer-Smartphones ohne Wissen der Benutzer, was Aptoide in den letzten 60 Tagen einen Verlust von über 2,2 Millionen Nutzern verursacht hat, einstellen müssen. Weiter lesen …

VZBV: Bundesländer sollen Diesel-Bußgelder nicht für sich behalten

Der Bundesverband der Verbraucherschutzzentralen (VZBV) hat die Bundesländer aufgefordert, Strafzahlungen von Autobauern wegen der Manipulation von Abgaswerten nicht für sich zu behalten. "Es ist nicht fair, wenn sich ein Bundesland über einen Geldsegen freuen kann, nur weil ein Autohersteller, der manipuliert hat und zu Bußgeld verdonnert wurde, den Sitz dort hat", sagte Marion Jungbluth, Leiterin Mobilität beim VZBV, der "Welt". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Geopolitische Risiken

Die Ermordung des saudischen Regimekritikers Jamal Khashoggi ist ein widerwärtiges staatliches Verbrechen. Die Politik darf daher nicht zur Tagesordnung übergehen. Wenn Werte im amerikanisch-europäischen Regierungs-Verbund noch gelten, ist es beispielsweise richtig, die Genehmigung von Rüstungsexporten in das Land auf Eis zu legen. So weit, so einfach. Leider verleitet das Gefühl moralischer Überlegenheit den Westen aber regelmäßig auch zur Heuchelei. Dies führt zu überzogenen Forderungen an die Wirtschaft und ihre Repräsentanten. Weiter lesen …

neues deutschland: Zurück in die Zukunft

INF-Vertrag, das klingt nach einer anderen Zeit: Kalter Krieg, Mittelstreckenraketen, Sowjetunion. Der damalige KPdSU-Generalsekretär Michail Gorbatschow, der das Abkommen 1987 gemeinsam mit US-Präsident Ronald Reagan unterzeichnet hat, zeigte sich jetzt entsetzt über Washingtons Ankündigung, die Vereinbarung aufzukündigen. Er warf Präsident Donald Trump einen »Mangel an Weisheit« vor, denn unter keinen Umständen sollte man Abrüstungsverträge zerreißen. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten