Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BMW ruft 1,6 Millionen Fahrzeuge zurück

BMW ruft 1,6 Millionen Fahrzeuge zurück

Archivmeldung vom 23.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo von BMW
Logo von BMW

Der Autohersteller BMW hat seine Rückrufaktion wegen Problemen mit der Abgasrückführung auf weltweit 1,6 Millionen Fahrzeuge ausgeweitet. Betroffen seien Autos aus dem Produktionszeitraum August 2010 bis August 2017, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Je nach Fahrzeugmodell seien die betroffenen Produktionszeiträume unterschiedlich. Bei den Fahrzeugen könne Glykol-Kühlflüssigkeit aus dem Abgasrückführungs-Kühler austreten.

In Kombination mit typischen Ruß-Ablagerungen sowie unter den üblicherweise hohen Temperaturen im AGR-Modul könne dies zu glühenden Partikeln führen, so der Konzern weiter. Im Extremfall bestehe Brandgefahr. Bereits Mitte August hatte BMW in Europa und Asien rund 480.000 Dieselfahrzeuge aus diesem Grund zurückgerufen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weile in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige