Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. Juli 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Arabische Emirate planen eigene Marsmission

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wollen eine Weltraumsonde, die bisher erste in der arabischen bzw. islamischen Welt, bauen, die in sieben Jahren in Richtung Mars starten soll, gab der Präsident der VAE, Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, am Mittwoch bekannt. Dies meldet Radio "Stimme Russlands" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur RIA Novosti. Weiter lesen …

Ukraine: Separatisten verhängen Kriegsrecht in Donezk

Die Führung der selbsternannten Volksrepublik Donezk hat am Mittwoch in der ostukrainischen Stadt das Kriegsrecht verhängt. Zudem werde es eine nächtliche Ausgangssperre geben, berichtet die "Kyiv Post" auf ihrer Internetseite. Grund seien die anhaltenden Kämpfe um die Stadt. Mit der Maßnahme wolle man das Leben von Zivilisten schützen, so die Separatisten. Weiter lesen …

Studie: Milliarden-Verluste für deutsche Firmen durch Iran-Sanktionen

Die Sanktionen gegen den Iran haben Deutschland wirtschaftliche Verluste in Höhe von bis zu 73 Milliarden Dollar zwischen der Verhängung 2010 und 2012 beschert. Nur die USA hätten mit bis zu 175,3 Milliarden Dollar noch höhere Verluste zu verzeichnen, allerdings über einen von 1995 bis 2012 deutlich längeren Zeitraum, heißt es in einer Studie des Washingtoner Think Tanks National Iranian American Council, wie das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) berichtet. Weiter lesen …

IG Metall fordert höhere Zuschläge für "echte" Altersteilzeit

Ältere Arbeitnehmer in der Metall- und Elektroindustrie sollen nach Vorstellung der IG Metall künftig finanzielle Zuschläge erhalten, wenn sie das Instrument der Altersteilzeit für eine Verringerung ihrer wöchentlichen Arbeitszeit nutzen anstatt für einen vorgezogenen Ruhestand: "Es spricht einiges dafür, neue Teilzeitmodelle für ein echtes Ausgleiten aus dem Berufsleben finanziell attraktiver zu machen", sagte Jörg Hofmann, Zweiter Vorsitzender der größten deutschen Gewerkschaft, der F.A.Z. (Donnerstagausgabe). "Das könnte zum Beispiel eine Altersteilzeit nach dem Muster `zwei Drittel/ein Drittel` sein." Weiter lesen …

Bringen die BRICS-Staaten die USA zu Fall?

Seinen neusten Newsletter über die aktuelle Entwicklung der BRICS-Staaten, beginnt der Publizist Heiko Schrang mit einem Hinweis auf die bundesweite Mahnwache am kommenden Samstag in Berlin. Er schreibt dazu: "Eins vorweg, obwohl über 10.000 Menschen erwartet werden, schweigen die Mainstreammedien wieder einmal über die bundesweite Mahnwache, die am 19.07.2014 ab 18:00 Uhr auf dem Potsdamer Platz in Berlin stattfinden wird. Neben vielen bekannten Persönlichkeiten werde auch ich eine kurze Rede halten." Weiter lesen …

Özdemir zur deutschen Gaucho-Tanz-Aufregung: Abregen - "Die Gesänge der leidenschaftlichen argentinischen Fans sind nicht gerade jugendfrei"

Angesichts de deutschen Aufregung über den Gaucho-Tanz einer Gruppe von DFB-Weltmeistern auf der Berliner Fan-Meile rät der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir zur raschen Entkrampfung. Ihn würde nicht wundern, wenn das in Argentinien mit einem müden Lächeln zur Kenntnis genommen werde, sagt Özdemir gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Schlangenhaut gegen den Verschleiß

Quietschende Bremsen, ratternde Scheibenwischer, abgefahrene Reifen: Verschleiß technischer Bauteile macht uns nicht nur in unserem persönlichen Alltag zu schaffen. Mit einer künstlichen Schlangenhaut von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) könnten wartungsbedingte Produktionsausfälle sowie teure und umweltschädliche Schmiermittel zukünftig Geschichte sein. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Kieler Forschenden vor kurzem in dem Fachjournal Beilstein Journal of Nanotechnology. Weiter lesen …

Mittelstands-Präsident für umfassendes Reformprogramm von Merkel

Der Präsident des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, umfassende Reformen auf den Weg zu bringen, um Wachstum und Beschäftigung in Deutschland zu fördern. "Frau Merkel sollte die Chance nutzen, nicht nur als Rekordkanzlerin, sondern auch als Reformkanzlerin in die Geschichtsbücher einzugehen", sagte Ohoven "Handelsblatt-Online". "Ein Reformprogramm der Kanzlerin ist überfällig." Weiter lesen …

Schulz will mehr Frauen in EU-Kommission

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, dass mehr Frauen der künftigen EU-Kommission angehören sollten. "Nach heutigem Kenntnisstand werden die 27 Mitgliedsstaaten, die noch Vorschläge unterbreiten müssen, drei weibliche Vorschläge unterbreiten, drei Frauen", sagte Schulz am Mittwoch im "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

A380: Alle Kabinentüren müssen ausgebaut und geprüft werden

Der Flugzeugbauer Airbus hat größere Probleme mit möglicherweise undichten Kabinentüren des Großraumflugzeugs A380 als bislang angenommen. Nach Informationen des "Hamburg Journal" im NDR Fernsehen müssen jetzt doch alle Türen der bislang ausgelieferten 140 Maschinen ausgebaut und überprüft werden. Bei insgesamt drei bestätigten Vorfällen mit A380-Maschinen verschiedener Airlines hatte es in den zurückliegenden Monaten wiederholt Probleme mit den Türen gegeben. Bei einem Vorfall bei der Fluggesellschaft Singapore Airlines im Januar 2014 war eine Kabinentür während des Fluges undicht geworden. Der Kabinendruck sank ab, Sauerstoffmasken für die Passagiere fielen herab und das Flugzeug musste auf einem Ausweichflughafen in Aserbaidschan landen. Weiter lesen …

NRW-Widerstand gegen Pläne zur stärkeren Zusammenarbeit bei Bildung

Im Streit um die Pläne der Bundesregierung für eine stärkere Zusammenarbeit mit den Ländern in der Bildung zeichnet sich Widerstand aus dem rot-grün regierten Nordrhein-Westfalen ab. Die nordrhein-westfälische Schulministerin und Vize-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) kritisierte den Gesetzentwurf des Bundes zur Lockerung des sogenannten Kooperationsverbotes in der Bildung als unzureichend. Weiter lesen …

DLRG rettet 16 Menschen vor dem Ertrinken

Innerhalb von sechs Tagen haben Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) 16 Menschen in der Ostsee das Leben gerettet. Dienstagmittag rettete eine Bootsbesatzung der DLRG-Station Juliusruh auf Rügen ein Paar, das mit seinem Paddelboot bei stark ablandigem Wind (W 5) zwei Kilometer weit hinausgetrieben worden war. Der Mann hatte auf hoher See das Paddel verloren und versucht, es schwimmend zu erreichen, was aber misslang. Matthias Ulrich und ein weiterer Rettungsschwimmer der DLRG erreichten zunächst das Paddelboot mit der Frau und endeckten etwas später den erschöpften Mann, der zu ertrinken drohte. Sie nahmen beide an Bord und brachten sie sicher an Land. Anschließend übergab die Bootsbesatzung den Mann zur weiteren Versorgung an die Feuerwehr. Weiter lesen …

Spritpreise sinken erneut

Zum dritten Mal in Folge sind die Kraftstoffpreise in Deutschland gegenüber der Vorwoche gesunken. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostet ein Liter Super derzeit im bundesweiten Schnitt 1,552 Euro - im Vergleich zur vergangenen Woche ist dies ein Rückgang von 0,8 Cent. Weiter lesen …

Philippinen: Taifun "Rammasun" fordert mindestens zwölf Menschenleben

Auf den Philippinen sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen, nachdem der Taifun "Rammasun" in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) das Land erreicht hatte. Von dem Taifun, der zunächst den Osten der Philippinen erreichte und anschließend mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 185 Kilometern in der Stunde auch über die Hauptstadt Manila hinweggefegt war, waren Millionen Menschen betroffen, wie örtliche Medien berichten. Weiter lesen …

NABU: Offshore-Lärm vertreibt Deutschlands einzige Wal-Art

Deutschlands einzige Wal-Art, der Schweinswal, flieht vor dem Baulärm des Offshore-Windparks Butendiek. Das zeigen aktuelle Flugbeobachtungen aus dem Sylter Außenriff. Für gewöhnlich halten sich hier im Juni die Schweinswale auf, um ihre Kälber aufzuziehen. Doch dieses Jahr wurden deutlich weniger Tiere gezählt als im Vorjahr. "Damit wird unsere größte Befürchtung zur traurigen Gewissheit: Der Baulärm des Windparks hat die Wale aus dem für sie eingerichteten Schutzgebiet vertrieben - und das mitten in ihrer Fortpflanzungszeit", sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. "Das wollten wir mit unserer Klage am Verwaltungsgericht Köln verhindern. Doch anstatt Verantwortung zu übernehmen, ringen die Behörden seit Monaten um Zuständigkeiten und versuchen, unsere Klage mit allen Mitteln zu behindern", so Miller weiter. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit sieht in CDU keine Alternative zu Merkel

CDU-Chefin Angela Merkel ist in ihrer Partei alternativlos - zumindest in den Augen vieler Bürger: Nach einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Digitalzeitung "Handelsblatt Live" (Donnerstagausgabe) glauben nur 14 Prozent der Deutschen, dass ein anderer CDU-Politiker die Union bei der Bundestagswahl 2017 zu einem ähnlich guten Ergebnis führen könnte wie die Bundeskanzlerin bei der Wahl 2013. Weiter lesen …

Schwungvoll durch die Wechseljahre

Wer den Wechseljahren aktiv und schwungvoll begegnet, leidet weniger unter den hormonellen Veränderungen dieser Zeit. Und nicht nur das. Sport, besonders moderater Ausdauersport, hat zahlreiche positive Effekte auf Gesundheit und Wohlbefinden. Das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes wird deutlich gemindert, Osteoporose kann vorgebeugt und der Stoffwechsel gefördert werden. Weiter lesen …

NSA-Opfer Hahn in Erlangen angehört

Die Berichte von NDR und WDR zur Überwachung eines Erlanger Studenten und des Berliner Chaos Computer Clubs durch die NSA haben nun juristische Folgen. Sebastian Hahn, der offenbar ins Visier des US-Geheimdienstes geraten war, ist von Beamten der Abteilung Cyberkriminalität der Polizei Nürnberg als Zeuge angehört worden. Weiter lesen …

Die Kraft der stillen Kinder

Schon Dreijährige erfahren in unserer Gesellschaft, dass Schüchternheit kein positiver Begriff sei. Und denken, dass mit ihnen etwas nicht in Ordnung ist, wenn ein Erwachsener sie schüchtern nennt. Dabei ist das Gegenteil der Fall, berichtet die Zeitschrift ELTERN in einem Report in ihrer aktuellen Ausgabe: Stille und schüchterne Kinder haben ganz besondere Kräfte. Weiter lesen …

Ausgespähte Kontodaten: Im Urlaub besser auf Online-Banking verzichten

Schnell eine Überweisung erledigen oder den Kontostand prüfen: Online-Banking ist bequem und von überall aus möglich - auch im Urlaub. Doch das kann mit hohen Risiken verbunden sein. "Wer am Urlaubsort öffentlich zugängliche Computer oder Netze für Online-Banking nutzt, muss damit rechnen, dass Betrüger persönliche Daten ausspähen. Im schlimmsten Fall räumen sie im Anschluss das gesamte Konto leer", sagt Dr. Mirko Saam, Sicherheitsexperte beim Infocenter der R+V Versicherung. Er rät, auf Bankgeschäfte zu verzichten oder sie nur telefonisch zu erledigen. Weiter lesen …

Schadenersatz wegen verweigerter Untervermietung

Tritt der Mieter einer Wohnung einen mehrjährigen beruflichen Auslandsaufenthalt an, hat er ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung seiner Wohnung. Verweigert der Vermieter ohne guten Grund die Erlaubnis, hat der Mieter Anspruch auf Schadenersatz in Höhe der entgangenen Untermiete. Wie der Bundesgerichtshof jetzt laut D.A.S. betonte, darf der Mieter auch lediglich zwei von drei Zimmern untervermieten und das dritte für Lagerzwecke und gelegentliche Übernachtungen nutzen. Weiter lesen …

Röttgen zur Spionageaffäre: "Politik des Schweigens beenden"

Norbert Röttgen, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, hat der US-Regierung Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. "Die USA machen derzeit einen großen Fehler. Sie beschädigen sich selbst und das transatlantische Bündnis", sagt der CDU-Politiker in einem Interview mit dem stern. Die US-Regierung sollte "eine außenpolitische Kosten-Nutzen-Analyse durchführen und in der Folge ihre Geheimdienstaktivitäten einstellen", forderte der frühere Umweltminister. Weiter lesen …

Fische aus der Tiefe fluoreszieren stärker als ihre Artgenossen dichter an der Wasseroberfläche

Viele Arten von Meeresfischen fluoreszieren rot und können rotes Licht wahrnehmen. Das war lange übersehen worden, da sie häufig in Tiefen leben, in denen das Rot aus dem Tageslicht von den oberen Wasserschichten absorbiert wird und nicht zu sehen ist. Man ging fälschlicherweise davon aus, dass Wellenlängen im Rotbereich unterhalb einer Tiefe von etwa zehn Metern keine Rolle mehr spielen. Weiter lesen …

25 Jahre Wacken Open Air: Wie das weltgrößte Metal-Festival eine ländliche Region rockt

Mit einem kleinen Zelt in einer Kieskuhle nahe Itzehoe fing alles an: Eine Handvoll lokaler Bands heizte 1990 rund 800 "Metalheads" ein. Die Besucherzahlen wuchsen beständig - bis heute. 2013 reisten 75.000 Fans nach Wacken. Das Jubiläumsjahr 2014, das ab 31. Juli gefeiert wird, startete mit einem Rekord: Nach nur 44 Stunden waren die Karten ausverkauft. Eine Erfolgsgeschichte, von der die ganze Region profitiert. Das Festival, kurz W:O:A, beschert ihr jährliche Einnahmen von rund 30 Millionen Euro. Weiter lesen …

Neue Technologien bringen Familien näher zusammen

Ein Leben ohne Technik ist für viele Menschen in Europa kaum noch vorstellbar. In ihrer Freizeit nutzt ein großer Teil der Europäer täglich 7,7 Stunden elektronische Geräte - vom Handy bis zur Waschmaschine. Bei den Deutschen sind es 7,4 Stunden pro Tag. Im Durchschnitt verfügt jeder Haushalt in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien über 18 verschiedene elektronische Geräte. Weiter lesen …

Ebola: Patienten und medizinisches Personal fliehen aus Krankenhäusern in Liberias Hauptstadt

Die grassierende Ebola-Epidemie hat in Liberia Panik ausgelöst. Medizinisches Personal und Patienten sind aus mehreren Kliniken in der Hauptstadt Monrovia geflohen. Viele Krankenhäuser haben geschlossen. Die Klinik der SOS-Kinderdörfer in Monrovia, die jährlich rund 20.000 Patienten behandelt, bleibt jedoch weiter geöffnet. Dies teilte die Kinderhilfsorganisation am Mittwoch in München mit. Weiter lesen …

Die Gothic-Kultur: Einblick in die Schwarze Szene

Die äußere Aufmachung von Gothic-Anhängern ist befremdlich und macht vielen Angst: Schwarze Kleidung aus Lack und Leder, bizarr geschminkte Gesichter, die wie die eines Geistes aussehen. Die meisten Menschen wissen aber nur wenig über die Gothic-Kultur, die in den 80er Jahren entstand. Wir klären auf und geben einen Überblick über die Schwarze Szene. Weiter lesen …

Ötzis „nichtmenschliche“ DNA analysiert

Ötzis menschliches Erbgut ist entschlüsselt. Doch die 0,1 Gramm leichte Probe aus dem Beckenknochen der 5300 Jahre alten Mumie gibt noch viel mehr her: Ein Forscherteam der EURAC in Bozen und der Universität Wien hat auch die nichtmenschliche DNA in der Probe analysiert. Es fand Hinweise für den Parodontoseerreger Treponema denticola, und konnte somit auf DNA-Ebene die CT-Diagnose aus dem Vorjahr, die dem Mann aus dem Eis Parodontitis bescheinigte, bekräftigen. Die aktuellen Studienergebnisse sind kürzlich im Fachmagazin PLOS ONE veröffentlicht worden. Weiter lesen …

Umfrage: 52 Prozent der Deutschen geben Israel und der Hamas gleichermaßen die Schuld an der Eskalation in Nahost

Die Sympathien der Deutschen für Israel sind gesunken. Die Deutschen sehen die Hauptverantwortung für die aktuelle Gewalt fast in gleichem Maße beim jüdischen Staat wie bei der militant-islamischen Palästinenserorganisation, Hamas, ergab eine Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern. Eine Mehrheit von 52 Prozent ist der Meinung, dass beide Parteien Schuld an der Eskalation haben. 14 Prozent sehen Israel hauptverantwortlich für den Konflikt ist. 16 Prozent glauben, dass die Hamas für die Eskalation die Verantwortung trägt. Weiter lesen …

Gesellschaftlicher Wandel für Nomaden problematischer als Klimawandel

Der gesellschaftliche Wandel könnte die Weideflächen in Trockengebieten weltweit stärker beeinflussen als der Klimawandel. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftlerinnen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und der Universität Köln, die dazu ökologische und gesellschaftliche Einflussfaktoren im Computermodell simuliert haben. Bis zu einem gewissen Grad könnten die Auswirkungen des Klimawandels durch eine erhöhte Mobilität der Viehherden ausgeglichen werden, schreiben die Wissenschaftlerinnen im Fachblatt „Global Environmental Change“. Weiter lesen …

Zahl der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung auf 662 000 gestiegen

Zum 1. März 2014 wurden rund 662 000 Kinder unter 3 Jahren in einer Kindertageseinrichtung oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren dies knapp 64 000 Kinder beziehungsweise 10,6 % mehr als im Vorjahr, nach einem Anstieg von 6,8 % (+ 38 000 Kinder) zwischen dem 1. März 2012 und dem 1. März 2013. Seit dem 1. August 2013 gibt es für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen bundesweiten Rechtsanspruch auf einen öffentlich geförderten Betreuungsplatz. Weiter lesen …

Politiker und Manager: WM-Titel Vorbild und Ansporn für Bevölkerung

Führende Politiker und Manager haben die deutsche Bevölkerung dazu aufgerufen, den Sieg der Nationalmannschaft bei der Fußball-WM als Vorbild und Ansporn zu nehmen. "Die tolle Leistung der Mannschaft hat gezeigt: Für harte Arbeit wird man belohnt. Gemeinsam schafft man viel mehr, als der Einzelne es für möglich gehalten hat", sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) der "Bild". Weiter lesen …

Kleinstes Schweizer Kreuz – gebaut aus 20 Atomen

Die Atom-Positionierung hat ein neues Level erreicht: Zusammen mit Forschungsteams aus Finnland und Japan gelang es Physikern der Universität Basel, einzelne Atome auf einer elektrisch isolierenden Oberfläche bei Raumtemperatur zu positionieren. Die Forscher formten dabei das wohl kleinste Schweizer Kreuz und haben damit einen wichtigen Schritt in Richtung einer neuen Generation atomarer Speichermedien gemacht. Die Fachzeitschrift «Nature Communications» hat ihre Resultate veröffentlicht. Weiter lesen …

Grundwasserspeicher leeren sich beschleunigt

Wo auf der Erde und wie stark sind die Grundwasserspeicher in den letzten 50 Jahren geleert worden? Die Frankfurter Hydrologin Prof. Petra Döll hat das mithilfe des globalen Wassermodells WaterGAP untersucht. Sie kommt zu der bisher zuverlässigsten Schätzung, indem sie Prozesse berücksichtigt, die in den trockenen Gebieten der Erde wichtig sind.Das Ergebnis: Die Grundwasserspeicher leeren sich beschleunigt, aber nicht so schnell, wie bisher angenommen. Weiter lesen …

Schulz lehnt Entscheidung zu Google von scheidender EU-Kommission ab

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), hat die scheidende EU-Kommission aufgefordert, im Streit um die Marktmacht Googles keine abschließende Entscheidung mehr zu treffen. "Es gibt starke Argumente, dass Internet-Giganten nur Wenigen nutzen, aber Vielen schaden", sagte Schulz der "Bild". Er wolle, dass die EU dies mit Bezug auf Google prüfe. Wegen der weitreichenden anstehenden Entscheidungen dürfe "die bald ausscheidende EU-Kommission die Google-Entscheidung nicht mehr treffen". "Es kann nicht sein, dass wir seit Monaten über Google diskutieren und dass dann entschieden wird, wenn halb Europa im Urlaub ist." Weiter lesen …

Wahltrend: Umfragewerte für alle Parteien bleiben unverändert

Die Umfragewerte aller Parteien bleiben im stern-RTL-Wahltrend im Vergleich zur Vorwoche unverändert. CDU/CSU bleiben liegen demnach im stern-RTL-Wahltrend weiter bei 41 Prozent, die SPD verharrt bei 23 Prozent. Die Grünen kommen auf 11 Prozent, die Linke auf 9 Prozent, die AfD auf 6 Prozent und die FDP bleibt bei 3 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 25 Prozent. Weiter lesen …

Ammoniak aus Landwirtschaft verursacht Kosten im zweistelligen Millionenbereich

Die größtenteils aus der Landwirtschaft stammenden Ammoniak-Emissionen verursachen jährlich Kosten im zweistelligen Millionenbereich. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) berichtet. Demnach seien 2012 rund 545.000 Tonnen Ammoniak in die Umwelt gelangt, 512.000 Tonnen hätten ihren Ursprung in der Landwirtschaft gehabt. Weiter lesen …

Grüne werfen Bundesregierung Untätigkeit gegen ukrainisches Nuklear-Risiko vor

Die Grünen haben der Bundesregierung vorgeworfen, zu wenig gegen ein möglicherweise wachsendes nukleares Risiko in der Ukraine zu tun. "Es ist mir unverständlich, wieso die Bundesregierung, die beständig in Verhandlungen zur Krise in der Ukraine ist, sich um diese wachsende Bedrohung für Deutschland und andere Länder nicht kümmert", sagte die atompolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Sylvia Kotting-Uhl, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Genscher kritisiert USA in NSA-Affäre

In der NSA-Affäre übt Hans-Dietrich Genscher scharfe Kritik an den Vereinigten Staaten. Leider habe es "keine angemessene Reaktion aus Washington" gegeben, schreibt der ehemalige Bundesaußenminister in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt": "Im Gegenteil. So muss man heute sagen, der Schaden, der durch die Haltung Washingtons nach Bekanntwerden des skandalösen Verhaltens seiner Dienste entstand, war noch größer, als die Umtriebe der Dienste es zunächst erscheinen ließen." Weiter lesen …

Sipri erwartet Zusammenrücken der Nato wegen Ukraine-Krise

Das Stockholmer internationale Friedensforschungsinstitut (Sipri) erwartet angesichts des Ukraine-Konflikts eine deutlich stärkere militärische Zusammenarbeit in der Nato. Sipri-Leiter Ian Anthony sagte im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Ich rechne damit, dass auf dem Nato-Gipfel im September neue Initiativen und die Stärkung bestehender Programme verkündet werden." Weiter lesen …

Putin: internationale Probleme sollen nach Vorbild der Situation mit C-Waffen in Syrien gelöst werden

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, verwies beim BRICS-Gipfel auf die positiven Erfahrungen der vorjährigen gemeinsamen Arbeit im Hinblick auf das Programm für die Vernichtung der syrischen chemischen Waffen und rief die ausländischen Partner dazu auf, auch in Bezug auf die anderen internationalen Probleme analog zu verfahren, teilte der Chef des Außenministeriums Russlands, Sergej Lawrow, mit. Dies meldet die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Vorwurf gegen Betriebskrankenkasse: weit überhöhte "Kopfgelder" für Neumitglieder

Eine der größten Betriebskrankenkassen Deutschlands, die BKK Mobil Oil, gerät wegen ihrer Mitgliederwerbung erneut in die Kritik. Nach Recherchen des Radioprogramms NDR Info hat die Kasse an eine Vertriebsfirma offenbar weit überhöhte Prämien für das Werben neuer Mitglieder gezahlt. In einem NDR Info vorliegenden Anwaltsschreiben, das im Rahmen eines Gerichtsprozesses verfasst wurde, bestreitet die Betriebskrankenkasse diesen Vorwurf nicht. Demnach erhielt ein Vermittlerunternehmen 250 Euro pro Neumitglied von der BKK Mobil Oil, mehr als dreimal so viel wie nach den die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) bindenden Wettbewerbsgrundsätzen zulässig. Zudem hat die Kasse den Recherchen zufolge offenbar versucht, die Zahlungen an die Vertriebsfirma zu verschleiern, indem sie das Geld aus verschiedenen internen Haushaltstöpfen nahm. Weiter lesen …

Unions-Chefhaushälter gegen französischen Währungskommissar

Der Chefhaushälter der Unions-Bundestagsfraktion, Norbert Barthle (CDU), hat Frankreichs Anspruch auf den Posten des EU-Währungskommissars angesichts der aktuellen Defizitprobleme des Landes scharf zurückgewiesen. Mit Blick auf den für den Posten gehandelten Sozialisten Pierre Moscovici sagte Barthle "Handelsblatt-Online": "Wenn man ausgerechnet denjenigen französischen Finanzminister zum EU-Währungskommissar ernennt, der nichts zur Einhaltung des Stabi-Pakts getan hat, dann ist das so, als ob man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben wollte." Weiter lesen …

Verfassungsrichter Müller wird zuständig für das NPD-Verfahren

Der ehemalige saarländische Ministerpräsident Peter Müller (58, CDU) übernimmt nach einem Bericht der Saarbrücker Zeitung beim Bundesverfassungsgericht das Gebiet Wahl- und Parteienrecht. Er wird damit im Zweiten Senat als Berichterstatter auch zuständig für das NPD-Verbotsverfahren. Das sieht der neue Geschäftsplan vor, den der Senat am Dienstag beschloss, wie das Gericht der Saarbrücker Zeitung bestätigte. "Ich freue mich, dass die Kollegen mir diese Aufgabe anvertrauen wollen", sagte Peter Müller der Saarbrücker Zeitung. Er erwarte "mehr Arbeit". Weiter lesen …

Farage fordert schnelle Entscheidung über britische EU-Mitgliedschaft

Der Sieger der Europawahl in Großbritannien, Nigel Farage, fordert eine schnelle Entscheidung über die EU-Mitgliedschaft der Briten. "Wir wollen das Referendum nicht 2017 sehen, wie von Premier David Cameron versprochen. Sondern schon 2015, idealerweise noch vor der Parlamentswahl im Frühjahr", sagte Ukip-Führer Farage der "Welt" vor dem EU-Gipfel am Mittwochabend in Brüssel. Weiter lesen …

Gröhe: Ärzte im Umgang mit Patienten besser ausbilden

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat gefordert, dass Ärzte und Pflegepersonal in ihrer Ausbildung besser auf die Arbeit mit Patienten vorbereitet werden sollen. "Der Umgang mit Patienten, und dazu gehört eine verständliche Sprache, muss in der Ausbildung von Ärzten und Pflegepersonal eine stärkere Rolle spielen", sagte Gröhe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Damit reagierte der Minister auf eine AOK-Studie, wonach 60 Prozent der gesetzlich Versicherten eine zu geringe Gesundheitskompetenz aufweisen. Weiter lesen …

Israelischer Zivilist durch Rakete getötet

Erstmals seit Beginn der erneuten gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas vor gut einer Woche ist ein Israeli durch eine Rakete aus dem Gazastreifen getötet worden. Der Mann habe sich an der Versorgung von Soldaten in der Nähe der Grenze zum Gazastreifen beteiligt, berichtet die Zeitung "Jerusalem Post" auf ihrer Internetseite. Weiter lesen …

Gloria von Thurn und Taxis: "Ich habe in der Liebe einmal sechs Richtige gezogen"

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist durch und durch Familienmensch: Im Interview mit der Frauenzeitschrift tina (Nr. 30/14) hat Deutschlands bekannteste Fürstin jetzt einen sehnlichen Wunsch verraten: "Natürlich würde ich gerne Oma werden, denn ich liebe Kinder!" Auch über das Freizeitprogramm für die Enkel hat sich die 54-Jährige (ihre Kinder Maria Theresia, Elisabeth und Albert sind 33, 32 und 31 Jahre alt) schon Gedanken gemacht: "Ich würde lauter lustige Sachen mit ihnen unternehmen, wenn ich darf: Wasserspiele und Sport, Jahrmärkte, Kletterparadiese und Hüpfburgen besuchen - alles, was das Kinderherz begehrt." Weiter lesen …

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ewig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Das Kartenhaus fällt zusammen... (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: "Wir werden verarscht!"
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Dr. Bodo Schiffmann: Ein weiteres Kind ist möglicherweise am dem Maskengebrauch gestorben - Bitte werdet wach
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Einkaufstüte von Aldi Bild: Kku - wikipedia.org
Handelskonzern Aldi kassiert EU-Agrarsubventionen in Millionenhöhe
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan