Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Juni 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Soziologieprofessor Asit Datta kritisiert Entwicklungshilfepolitik der Bundesregierung

"Die deutsche Entwicklungshilfe ist eine deutsche Exporthilfe", urteilt der Soziologieprofessor Asit Datta im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe). Datta schlägt vor, das von Dirk Niebel (FDP) geleitete Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in "Ministerium zur Förderung der deutschen Wirtschaft" umzubenennen: "Für jeden Euro Hilfe fließen statt vormals 1,34 Euro nun 1,80 Euro an die deutsche Wirtschaft zurück." Weiter lesen …

Hertha BSC bestreitet Testpiel gegen Wisla Krakau

Hertha BSC bereitet sich auf seinen Wiedereinstieg in der Bundesliga mit einem Testspiel gegen Wisla Krakau vor. Das Spiel soll am 16. Juli um 17:30 Uhr im Amateurstadion von Hertha BSC (Olympiapark Gelände) statt finden. Karten sollen für 10 Euro, ermäßigt für 5 Euro zu haben sein, teilte der Verein mit. Weiter lesen …

Zeitung: EU-Geheimdienst schätzt Krieg in Afghanistan als verloren ein

Der EU-Nachrichtendienst INTCEN schätzt einem Medienbericht zufolge den Krieg in Afghanistan als verloren ein und sieht das Land vor dem Zerfall. In einem als "VS – Nur für den Dienstgebrauch" gekennzeichneten Papier, aus dem die Tageszeitung "Junge Welt" (Samstagausgabe) zitiert, analysiert ein Sprecher des Geheimdienstes gegenüber Mitgliedern der Arbeitsgruppe "Terrorismus" des "Politischen und Sicherheitspolitischen Komitees" des Europäischen Rates die Lage am Hindukusch. Weiter lesen …

Syrien – ein zweites Libyen?

Die Bemühungen um die Vorbereitung der Syrien-Konferenz in Genf scheinen, wie Walentina Khoshewa bei Radio "Stimme Russlands" berichtet, in eine Sackgasse geraten zu sein. Wenn man früher nach der gemeinsamen russisch-amerikanischen Initiative für die Einberufung solcher Konferenz der bereits vergangene Mai als reale Frist genannt worden war, spricht man jetzt vom August. Weiter lesen …

Altmaier: Auch Gorleben aus Standortsuche für Endlager nicht ausgeschlossen

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) sieht auch den Standort Gorleben bei der Suche nach dem Atomendlager in Deutschland nicht aus dem Rennen. Der "Neuen Presse" (Samstagausgabe) sagte Altmaier nach dem fast einvernehmlichen Bundestagsvotum für das Endlagersuchgesetz: "Wir beginnen die Endlagersuche offen und ohne Vorfestlegungen ganz neu. Gesucht wird in ganz Deutschland, deshalb ist kein Standort zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen, aber auch kein Standort ist im Visier." Weiter lesen …

NRW: Greifvogel-Wilderei stark angestiegen

Die illegale Verfolgung streng geschützter Greifvögel hat in Nordrhein-Westfalen seit Jahresbeginn stark zugenommen. Wie das Komitee gegen den Vogelmord mitteilt, sind in der ersten Jahreshälfte 2013 bereits 74 vergiftete, abgeschossene oder mit Fallen gefangene Greifvögel entdeckt worden. Das sind mehr als doppelt so viele Opfer wie im gesamten Jahr 2012 im Rahmen eines landesweiten Monitorings erfasst wurden. Unter den Opfern waren Mäusebussarde, Habichte, ein Raufußbussard sowie zwei besonders seltene Rotmilane. Weiter lesen …

Kauder teilt Merkels Banken-Kritik

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat sich hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Bankenkritik gestellt. Der "Bild-Zeitung" (Samstagausgabe) sagte Kauder: "Die Kanzlerin hat völlig recht: Das ist absolut beschämend. Der Vorfall zeigt, wie einige führende Banker denken. Die Eigentümer der Banken müssen mit allem Nachdruck dafür sorgen, dass es in den Instituten wirklich seriös und ehrlich zugeht. Nur so lässt sich das Vertrauen der Menschen zu den Banken wiederherstellen, das schon ziemlich gestört ist." Weiter lesen …

Ribéry verlängert bis 2017

Die seit Anfang Juni feststehende Vertragsverlängerung von Franck Ribéry beim FC Bayern München ist nun auch schriftlich fixiert worden: Der Franzose unterschrieb am Freitagmittag den neuen Kontrakt, der den 30-Jährigen bis 2017 an den deutschen Rekordmeister bindet. Weiter lesen …

Russlands Menschenrechtler treten für Snowden ein

Edward Snowden hat ein Transitdokument für die Durchreise nach Ecuador erhalten. Der US-Fernsehkanal "Univision", der diese Meldung verbreitete, veröffentlichte am Donnerstag auf seiner Internet-Seite eine Kopie des „provisorischen Passes“. Das Dokument sei an den Ex-CIA-Mitarbeiter vom ecuadorianischen Konsulat in London bereits am 22. Juni ausgehändigt worden. Indessen erklärte das ecuadorianische Außenministerium offiziell, dass keine Dokumente an Snowden ausgehändigt worden seien, dass man jedoch die Möglichkeit erwäge, ihm ein politisches Asyls zu gewähren. Berichtet Swetlana Kalmykowa bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Fünf Bundesländer noch weit von Vorgaben der Schuldenbremse entfernt

Fünf der 16 Bundesländer stehen nach Informationen der "Welt am Sonntag" noch harte Sparmaßnahmen bevor, damit sie die ab 2020 greifende Schuldenbremse einhalten können. Zwar kämen die anderen elf Länder gut bei der Sanierung ihrer Haushalte voran, wie aus der Analyse "Länderfinanzen 2012" des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) hervorgeht. Weiter lesen …

Döring kritisiert irische Banker

FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat die veröffentlichten Äußerungen irischer Banker zur deutschen Europa-Politik scharf kritisiert und die Branche vor einem weiteren Imageverfall gewarnt. "Wer so auf die europäische Solidarität reagiert, bringt schnell die ganze Branche in Misskredit", sagte Döring der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

AfD-Chef Lucke: Es gibt keinerlei rechte Unterwanderung

Der Chef der "Alternative für Deutschland" (AfD), Bernd Lucke, hat bestätigt, dass einige AfD-Mitglieder früher Parteien aus dem rechten Spektrum angehörten, bestritt aber zugleich den von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung geäußerten Vorwurf der Rechtslastigkeit: "Es gibt keinerlei rechte Unterwanderung", sagte Lucke "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Geschickter Roboter-Affe könnte Mond erforschen

Der affenähnliche Roboter "iStruct Demonstrator" könnte schon bald anstelle eines Rovers dazu eingesetzt werden, den Mond zu erkunden. Mit seiner gelenkigen Konstruktion und speziellen Fortbewegungstechnik kann der Weltraum-Roboter spielend leicht felsiges Gelände, wie das des Mondes, überwinden. Entwickelt wurde die Apparatur von Ingenieuren des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen. Weiter lesen …

VDA warnt vor zu strenger CO2-Regulierung

Der Verband der deutschen Autoindustrie (VDA) hat vor einer zu strengen CO2-Regulierung für Neuwagen in Europa gewarnt. "Die stärksten Länder in der EU können sich nicht an den schwächsten orientieren", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann auf dem "Tagesspiegel" eMobility Summit am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Forscher schalten Cyber-Schaben auf Autopilot

Forscher der North Carolina (NC) State University haben ein neuartiges Steuerkonzept für Cyber-Schaben entwickelt, das diese automatisch einer vorher festgelegten Route folgen lässt. Wie die Wissenschaftler in einem aktuellen LiveScience-Bericht erläutern, greifen sie auf Microsofts Gesten- und Bewegungssteuerung Kinect zurück, um die kleinen mit speziellen elektronischen Interfaces ausgestatteten "Biobots" ferngesteuert auf fixe Bahnen zu lenken. Die Möglichkeit, auf Autopilot umzuschalten, ist dabei ein wichtiger Schritt zur Erreichung eines besonderen Ziels: Die ungemein robusten und wendigen Tiere sollen als intelligente Sensoren fungieren, um beispielsweise in zerstörten Gebäuden verschüttete Erdbebenopfer aufzuspüren. Weiter lesen …

Audi-Chef rechnet bis 2016 mit stagnierendem Absatz in Westeuropa

Der Vorstandsvorsitzende der Audi AG, Rupert Stadler, rechnet noch bis 2016 mit einem stagnierendem Autoabsatz in Westeuropa. "Mancher Autokäufer ist durch die wirtschaftliche Gesamtentwicklung verunsichert. Die Seitwärtsbewegung in Westeuropa dürfte noch bis 2016 anhalten. Danach wird das Vertrauen wieder zurückkehren und die Verkaufszahlen werden wieder anziehen", sagte Stadler der "Bild-Zeitung" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Maus aus einem Tropfen Blut geklont

Wissenschaftler des Riken BioResource Center haben eine Maus aus einem einzelnen Tropfen Blut geklont. Zirkulierende Blutkörperchen aus dem Schwanz der Spendermaus wurden laut dem Fachmagazin Biology of Reproduction für die Schaffung eines Klons eingesetzt. Das weibliche Tier hatte laut dem Team um Atsuo Ogura eine normale Lebenserwartung und konnte auch Nachkommen auf die Welt bringen. Weiter lesen …

Intelligente Roboter erobern Unterwasserwelt

Unterwasser-Roboter werden nicht länger nur vom Militär und der Küstenwache zu Hilfe gezogen, sondern zunehmend auch von Privatunternehmern und Hobbyisten. Hersteller planen fußballgroße und günstige Modelle, die zu massenkommerziellen und Erholungszwecken angeboten werden sollen. Darunter fallen Freizeit-Aktivitäten wie Besichtigungen von Ölplattformen und Fischzuchtanlagen sowie zur Suche nach versunkenen Schätzen. Unterwasser-Roboter werden bereits seit Jahren von der US-Navy, der Küstenwache und anderen Regierungsstellen verwendet, um unter anderem Minen und Hurrikan-Zerstörungen zu entdecken. Hersteller wie OpenROV hat sein Modell für umgerechnet rund 650 Euro bereits an hunderte von Kunden verkauft. Weiter lesen …

USA: Vier-Sterne-General soll Informationen über "Stuxnet" weitergegeben haben

Die US-Justiz ermittelt offenbar gegen den pensionierten Vier-Sterne-General James Cartwright, weil er Informationen über den "Stuxnet"-Angriff gegen den Iran weitergegeben haben soll. Der ehemals zweithöchste Offizier der USA soll über die Ermittlungen gegen ihn in Kenntnis gesetzt worden sein, wollte sich nach Informationen des Fernsehsenders NBC aber nicht zu den Vorwürfen äußern. Weiter lesen …

Mursis erstes Jahr im Amt - Ein verlorenes Jahr für die Pressefreiheit in Ägypten

Ein Jahr nach dem Amtsantritt des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi zieht Reporter ohne Grenzen (ROG) eine ernüchternde Zwischenbilanz. Der Sturz des Regimes von Hosni Mubarak im Februar 2011 hatte bei vielen Ägyptern große Hoffnungen auf mehr Meinungs- und Pressefreiheit geweckt. Doch seit Mursi am 30. Juni 2012 als erster frei gewählter Präsident in der Geschichte des Landes sein Amt übernahm, werden Journalisten reihenweise mit Klagen überzogen, diffamiert oder angegriffen. Die neue Verfassung bietet nur unzureichenden Schutz. Und Mursi sowie seine Anhänger heizen die Stimmung gegen Medienschaffende aktiv an. Weiter lesen …

Umfrage: SPD muss erneute Verluste hinnehmen

Die SPD muss in der Gunst der Wähler erneute Verluste hinnehmen: Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären, kämen die Sozialdemokraten auf 26 Prozent. Das ist das Ergebnis des aktuellen ZDF-"Politbarometers". Die SPD verliert damit im Vergleich zu Anfang Juni zwei Prozentpunkte. Die Union kann hingegen um einen Prozentpunkt zulegen und kommt nun auf 43 Prozent, ihr bester Wert seit 2005. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Juni II 2013

Die in die Öffentlichkeit getragenen Differenzen zwischen dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und dem SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel haben das Image der SPD deutlich beeinträchtigt: Aktuell sind 63 Prozent der Meinung, dass die SPD in wichtigen politischen Fragen eher zerstritten ist, und nur 29 Prozent halten sie eher für einig. Im März hielten die SPD nur 42 Prozent für eher zerstritten und 46 Prozent für eher einig. Die CDU hingegen wird, trotz aller, auch innerparteilicher Kritik am Wahlprogramm, in puncto Einigkeit fast unverändert wahrgenommen: Für eher einig halten sie 54 Prozent, für eher zerstritten 37 Prozent (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils: "weiß nicht"). Weiter lesen …

Google entwickelt eigene Android-Spielekonsole

Beflügelt vom Erfolg seiner Android-Software für Smartphones und Tabletcomputer erhöht der Technologieriese Google das Tempo bei der Eroberung des weltweiten Gerätemarktes. Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautete, entwickelt Google gerade eine eigene Spielekonsole und eine digitale Armbanduhr, die beide auf dem Android-Betriebssystem basieren. Damit will der Konzern dem Tech-Giganten Apple zuvorzukommen, der in Zukunft ähnliche Geräte herausbringen könnte, sagen die Sachkenner. Weiter lesen …

Wegen Kälte und Nässe geringe Süß- und Sauerkirschenernte 2013 erwartet

Die deutschen Marktobstbauern werden im Jahr 2013 voraussichtlich 27 200 Tonnen Süß- und gut 12 300 Tonnen Sauerkirschen ernten und damit eine unterdurchschnittliche Kirschenernte einbringen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer ersten Schätzung vom 10. Juni 2013 mitteilt, liegt die erwartete Süßkirschenernte damit zwar über der Menge des Jahres 2012 von 23 000 Tonnen. Allerdings liegt sie 16 % unter dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von knapp 32 300 Tonnen. Bei den Sauerkirschen wird die Erntemenge 2013 voraussichtlich sowohl unter der des Vorjahres von gut 12 900 Tonnen (- 5 %) als auch unter dem Zehnjahresdurchschnitt von gut 25 800 Tonnen (- 52 %) liegen. Verursacht wurden die Einbußen je nach Region durch lang anhaltende Kälte und Nässe im Frühjahr 2013, die zu schlechter Blütenbildung und vermindertem Insektenflug geführt haben. Weiter lesen …

Studie: Bluthochdruck macht junge Menschen zufriedener und gelassener

Hoher Blutdruck kann für Kinder und Jugendliche offenbar auch gute Seiten haben. Eine Studie der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) zeigt: Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Blutdruck erzielen bessere Schulleistungen. Außerdem haben sie weniger emotionale Probleme und Verhaltensstörungen als andere Kinder im gleichen Alter mit normalem Blutdruck. Weiter lesen …

Nachlässige Schöne

Frauen, die ihren Partner attraktiver finden als sich selbst, investieren mehr in ihre Beziehung als jene, die solch ein Ungleichgewicht nicht empfinden. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Wissenschaftler der Universität von Huddersfield (Großbritannien). Weiter lesen …

Krankenkassen: Neue Pflegeleistungen bleiben oft ungenutzt

Die neuen Leistungen der Pflegeversicherung für Demenz-Kranke, die seit dem 1. Januar gezahlt werden, kommen kaum bei den Betroffenen an: "Von Beginn an hatten wir trotz aktiver Werbung und persönlicher Anschreiben an mögliche Leistungsbezieher eine sehr verhaltene Nachfrage zu verzeichnen", sagte der Chef der AOK Rheinland/Hamburg, Günter Wältermann, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Oberster Datenschützer Schaar: Gläserner Bürger ist längst Wirklichkeit

Deutschlands oberster Datenschützer, Peter Schaar, ist nach den jüngsten Enthüllungen über die Aktivitäten US-amerikanischer und britischer Geheimdienste mehr denn je überzeugt, dass der gläserne Bürger längst Wirklichkeit ist. "Ja, ich denke wir haben ihn, zumindest in dem Sinne, dass alltäglich eine große Menge an Daten von uns anfallen, die gesammelt werden, hauptsächlich von Unternehmen, zu denen dann auch staatliche Stellen Zugang haben. Das ist nicht wirklich verwunderlich, aber doch erschreckend", äußerte sich Schaar in der Sendung PHOENIX Runde. Weiter lesen …

Streit um Grass geht weiter

Die Äußerungen von Literaturnobelpreisträger und SPD-Wahlkampfhelfer Günter Grass zur DDR-Vergangenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind auch in der SPD auf heftige Kritik gestoßen. Mecklenburg-Vorpommerns sozialdemokratischer Ministerpräsident Erwin Sellering sagte der "Bild-Zeitung": "Bei allem Respekt vor Grass als Schriftsteller: Solche Schmähungen des Lebens in der DDR sind unerträglich. Erst recht 23 Jahre nach der Deutschen Einheit." Weiter lesen …

EU einigt sich auf Finanzen

Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Länder haben sich in der Nacht zum Freitag offenbar endgültig auf einen Finanzrahmen bis zum Jahr 2020 geeinigt. Das sagte EU-Ratspräsident Herman van Rompuy nach den stundenlangen Beratungen am frühen Morgen. Das Budget der EU-Kommission wird offenbar auf eine Obergrenze von 960 Milliarden Euro begrenzt, die Nachforderungen des Europaparlaments wurden großenteils abgelehnt. Weiter lesen …

Großrazzia gegen verbotene Salafisten-Gruppe in Norddeutschland

In Hamburg und Schleswig-Holstein gab es in der vergangenen Woche eine großangelegte Polizeiaktion gegen ein mutmaßliches Islamisten-Netzwerk. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf die Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft. "Am 20.Juni 2013 wurden im Auftrage der Hamburger Staatsanwaltschaft Durchsuchungsbeschlüsse an insgesamt 16 Orten in Hamburg und Schleswig Holstein vollstreckt", bestätigte eine Sprecherin der Hamburger Polizei. Insgesamt seien 80 Polizisten im Einsatz gewesen. Weiter lesen …

Bei EEG-Umlage droht 2014 Anstieg auf 6,5 Cent

Die EEG-Umlage muss nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" im kommenden Jahr erneut deutlich angehoben werden. Die Umlage werde nach jetzigem Stand von 5,3 Cent auf rund 6,5 Cent je Kilowattstunde steigen, erfuhr die Zeitung aus Kreisen der Bundesnetzagentur. Das entspricht einem Plus von rund 23 Prozent. Grund sei der weiterhin starke Ausbau bei Photovoltaik- und Windkraftanlagen. Sollte sich der Ausbau weiter beschleunigen, sei auch ein Anstieg auf einen Wert über 6,5 Cent möglich, hieß es. Weiter lesen …

SZ: Anklage wegen Meuterei auf deutschem Schnellboot

Im Fall eines schweren Übergriffs an Bord eines Schnellboots der Marine hat die Staatsanwaltschaft Rostock Anklage wegen Meuterei erhoben. Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Justizkreise berichtet, wird sechs Obermaaten vorgeworfen, sich zusammengerottet und einen Vorgesetzten tätlich angegriffen zu haben. Zudem werden sie der gemeinschaftlichen Körperverletzung und der Freiheitsberaubung angeklagt. Weiter lesen …

Online-Stars engagieren sich für das Generationen-Manifest

Wer ab heute auf YouTube klickt, kann dort sein schwarz-rot-goldenes Wunder erleben. Denn die Generation YouTube und ihre bekanntesten Stars, haben sich dem "Generationen-Manifest" angeschlossen und wollen damit gemeinsam mit ihrer Community ein deutliches Signal an die Politik senden. In Ihren Kanälen richten sich Online-Video-Stars wie LeFloid, Y-Titty, Lord Abbadon (Mitinitiator der überaus erfolgreichen ACTA Petition) gezielt an "Noch nicht"-, Erst- und Zweitwähler und rufen zur Unterzeichnung des Generationen-Manifests auf. Schon in den ersten Stunden wurden damit knapp 10.000 neue Stimmen gesammelt. Weiter lesen …

Boston-Attentäter formell angeklagt

Der mutmaßliche Boston-Attentäter Dzhokhar T. ist in den USA formell angeklagt worden. Die Anklageschrift umfasst laut US-Justizministerium insgesamt 30 Punkte, darunter die Nutzung einer Massenvernichtungswaffe. Dem Verdächtigen droht bei einer Verurteilung eine lebenslängliche Freiheits- oder sogar die Todesstrafe. Weiter lesen …

Freundin von Mats Hummels wird Kolumnistin bei Zeitschrift

Cathy Fischer, Freundin von Borussia Dortmunds Fußball-Nationalspieler Mats Hummels, heuert als neue Kolumnistin beim Magazin "Closer" an. Für ihr erstes Interview hat die 25-Jährige Star-Designer Guido Maria Kretschmer getroffen und vor Beginn der Fashion Week in Berlin mit dem "Shopping Queen"-Macher über die wichtigsten Mode-Trends gesprochen. Weiter lesen …

Panik in den Clubs vor der Party-Clique von "Hangover 3": Wir haben überall Hausverbot!

Sie sind die verrückteste Party-Clique der Kinogeschichte: das Wolf-Pack aus den "Hangover"-Filmen. Zusammen trinken und feiern die vier Freunde bis zum Blackout. Doch im exklusiven BRAVO-Interview (Heft 27/2013) verraten die "Hangover"-Stars, dass sie privat keine gern gesehenen Gäste auf Partys sind. "Wenn wir gemeinsam irgendwo auftauchen, bekommt jeder sofort Angst, und man lässt uns nirgends rein! Die Leute kriegen Panik beim Anblick der ,Hangover'-Truppe!" Weiter lesen …

Cara Delevingne neues Gesicht von Mulberry

Das britische Model Cara Delevingne wird das neue Gesicht von Mulberry. In der Herbst/Winter-Kollektion wird die 20-Jährige zusammen mit Eulen in einer britischen Winterlandschaft zu sehen sein. "Mulberry ist so eine Kult-Marke. Die Kampagnen sind inspirierend", sagte das Model gegenüber "GraziaDaily". Weiter lesen …

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte roller in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Irland führt den Digitalen Gesundheitspass ein. Bild: AN / Eigenes WErk
Irland wird zum Corona-Überwachungsstaat: Digitaler Gesundheitspass eingeführt
Coronavirus (Symbolbild)
American Centers for Disease Control: 94% der Covid-"Todesfälle" waren falsche Diagnosen!
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Zensiert: Dr. Bodo Schiffmann zu den aktuellen Corona-Zahlen in Griechenland
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Symbolbild
Gesundheitsamt stürmt Schule in Schutzanzügen und macht Zwangstest an 9 und 10 jährigen
'Do Not Trust The Medical Or The National Security Establishment!' With Guest Robert F. Kennedy, Jr.
Robert F. Kennedy Jr. über MK Ultra und die Morde an seinem Vater und seinem Onkel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH