Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VDA warnt vor zu strenger CO2-Regulierung

VDA warnt vor zu strenger CO2-Regulierung

Archivmeldung vom 28.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: kaemte / pixelio.de
Bild: kaemte / pixelio.de

Der Verband der deutschen Autoindustrie (VDA) hat vor einer zu strengen CO2-Regulierung für Neuwagen in Europa gewarnt. "Die stärksten Länder in der EU können sich nicht an den schwächsten orientieren", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann auf dem "Tagesspiegel" eMobility Summit am Freitag in Berlin.

Er begrüßte, dass die Vereinbarung von CO2-Grenzen für Neuwagen und Boni für Elektrofahrzeuge in der EU am Donnerstag verschoben wurde. Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin kritisierte bei der "Tagesspiegel"-Veranstaltung, dass sich die EU-Mitgliedsstaaten nicht auf langfristig verbindliche CO2-Obergrenzen nach 2020 verständigt haben.

"Dies wäre auch im Sinne der Industrie, die damit Planungssicherheit für ihre Investitionen bekäme", sagte er. "Nun ist die Unsicherheit noch größer." Die Vertagung in Brüssel sei ein Beispiel für "schlimmen Lobbyismus in der deutschen Politik", der falsche industriepolitische Konsequenzen nach sich ziehe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte napoli in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige