Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA: Vier-Sterne-General soll Informationen über "Stuxnet" weitergegeben haben

USA: Vier-Sterne-General soll Informationen über "Stuxnet" weitergegeben haben

Archivmeldung vom 28.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Gen. James E. Cartwright
Gen. James E. Cartwright

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die US-Justiz ermittelt offenbar gegen den pensionierten Vier-Sterne-General James Cartwright, weil er Informationen über den "Stuxnet"-Angriff gegen den Iran weitergegeben haben soll. Der ehemals zweithöchste Offizier der USA soll über die Ermittlungen gegen ihn in Kenntnis gesetzt worden sein, wollte sich nach Informationen des Fernsehsenders NBC aber nicht zu den Vorwürfen äußern.

Die US-Justiz beschuldigt Cartwright nach Informationen des Fernsehsenders, im Jahr 2010 geheime Informationen über "Stuxnet" an die "New York Times" weitergegeben zu haben. Der "Stuxnet"-Virus soll im Jahr 2010 mindestens 1.000 Zentrifugen zur Urananreicherung im Iran lahmgelegt haben. Der Virus gilt als eine der ausgefeiltesten Cyberattacken in der Geschichte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen