Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

3. Juni 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

"Report Mainz" zum Fall Mollath: Steuerfahnder führten im April Razzien durch

In Zusammenhang mit dem so genannten Fall Mollath haben Steuerfahnder offenbar umfangreiche Razzien durchgeführt. Das berichtet das ARD-Politikmagazin "Report Mainz" auf seiner Website (www.reportmainz.de). Die Bethmann-Bank in Frankfurt am Main bestätigte dem Magazin, dass Steuerfahnder am 16. April dieses Jahres in den Räumen der Bank in Frankfurt am Main eine Durchsuchung vorgenommen hätten. Dabei gehe es um "Vorgänge aus der Zeit, in der das frühere Bankhaus Bethmann noch Teil der HypoVereinsbank-Gruppe war." Weiter lesen …

Streit um Mondmobil

Vor 20 Jahren wurde das sowjetische Mondmobil Lunochod-2, das sich seit 1973 auf dem Mond befindet, auf einer Auktion von Sotheby’s versteigert. Richard Garriott, Sohn des NASA-Astronauten Owen Garriott, ist somit seit 20 Jahren der Besitzer dieses Mondmobils. 2008 flog er übrigens als Tourist zur Internationalen Raumstation, berichtet Boris Pawlischtschew bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Kreisliga statt Königsklasse: Pressestellen von Bayern München und BVB auf Amateurniveau

Mit einem katastrophalen Ergebnis endet für den FC Bayern München der prmagazin-Pressestellentest der Bundesliga-Vereine. Mit 45 von 200 möglichen Punkten landet der Champions-League-Sieger auf dem letzten Platz. Das Team von Mediendirektor Markus Hörwick patzt auf ganzer Linie: Die Homepage bietet als einzigen Kontakt zur Pressestelle eine Faxnummer an, Antworten bleiben aus. Die Fragen an die Klubs auf den zum Testzeitpunkt ersten 13 Tabellenrängen drehten sich um den Fall Uli Hoeneß. Weiter lesen …

Dortmund bindet Blaszczykowski bis 2018

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Jakub Blaszczykowski vorzeitig bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Das hat der Verein am Montag bekannt gegeben. BVB-Sportdirektor Michael Zorc zeigte sich sehr froh über die Verlängerung und betonte, dass Blaszczykowski für seine Mannschaft "sportlich sowie charakterlich ein wichtiger Eckpfeiler" sei. Weiter lesen …

Legales Marihuana als Experiment an der Nation

Der weltweite Trend „zum freien Marihuana“ ähnele einem Experiment an den Nationen, dessen sind sich Experten der STIMME RUSSLADS sicher. Kira Kalinina und Alexandra Sacharowa berichten in ihrem Beitrag, dass die USA, Kanada, Israel und Tschechien, keineswegs die vollständige Liste von Ländern wäre, in denen man Marihuana legal käuflich erweben und es sogar auf dem eigenen Grundstück anbauen darf. Die wichtigsten Argumente der Cannabis-Anhänger lauten: Man werde dadurch den Schwarzmarkt los und erlöse die unheilbar Kranken vor ihren Qualen. In den USA wird übrigens bereits davon gesprochen, dass das Heroin-Verbot aufgehoben werden sollte. Weiter lesen …

EU-Parlamentspräsident Schulz sieht Europäische Union "sehr bedroht"

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), warnt vor einem Auseinanderbrechen der Europäischen Union. "Wir sind in einer dramatischen Situation, was die Zustimmung zur EU angeht", sagte Schulz am Montag in der SWR-Talkshow "2+Leif". "Demokratiepolitisch ist es so: Wendet sich das Volk von einer Idee ab, ist die Idee verloren." Wenn Europa nicht zu seinem Ursprung zurückkehre, dass Staaten und Völker über Grenzen hinweg einen fairen Kompromiss miteinander suchten, "dann gehen wir einen gefährlichen Weg". Zurzeit würden die Länder aber gegeneinander ausgespielt, betonte Schulz im SWR. Weiter lesen …

Frankfurt: Abwasser aus Klohäuschen versehentlich in U-Bahn-Station geleitet

Die Verwechslung von zwei Gully-Deckeln durch Mitarbeiter einer Entsorgungsfirma hatte am Montagmorgen in der Frankfurter U-Bahn unangenehme Konsequenzen: Statt wie genehmigt in das Abwasser-System wurden Überreste aus mobilen Toilettenanlagen in einen Schacht geleitet, der direkt zum Technikraum der U-Bahn-Station am Merianplatz führte. Das teilte die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) mit. Weiter lesen …

Medien: Götze fällt länger aus als bislang gedacht

Die Verletzung des zukünftigen Bayern-Profis Mario Götze ist offenbar schlimmer als erwartet. So soll sich der Dortmunder Fußball-Star vor dem Champions-League-Finale gegen seinen zukünftigen Verein nicht nur einen Muskelfaserriss zugezogen haben, sondern tatsächlich einen Muskelbündelriss, berichtet die "Sport Bild". Dies würde bedeuten, dass der 37-Millionen-Euro teure Transfer ca. 10 Wochen auszufallen droht. Weiter lesen …

Paul Schäfer: Luft für de Maizière wird dünn

"Die Zahl der offenen Fragen zum Euro Hawk wächst beständig, und die Hinweise auf Vertuschungsversuche und offen pflichtwidriges Verhalten im Verteidigungsministerium mehren sich. Verteidigungsminister de Maizière wäre gut beraten, den ausstehenden Bericht nicht als Fingerübung im Nebelwerfen zu verstehen, sondern als letzte Chance, umfassende Transparenz herzustellen", kommentiert Paul Schäfer, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die neu bekanntgewordenen Details zur Euro Hawk-Affäre. Weiter lesen …

Greuther Fürth verlängert mit Torhüter Hesl

Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth hat den Vertrag mit Torhüter Wolfgang Hesl vorzeitig verlängert. Der 27-Jährige unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30.Juni 2015, teilte der Verein am Montag mit. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Schlussmann 17 Spiele für die Spielvereinigung. Weiter lesen …

Jan van Aken: UN-Vertrag darf nicht zum Feigenblatt für legalen Waffenhandel werden

"Es ist gut, dass es den UN-Waffenhandelsvertrag gibt und dass Deutschland diesen schnell ratifiziert. Das Übereinkommen darf aber nicht zum Feigenblatt für den legalen Waffenhandel werden. Es muss der Anfang vom Ende aller Rüstungsexporte werden. Denn das einzige zuverlässige Mittel gegen die Verbreitung von Waffen ist, sie erst gar nicht zu verkaufen", kommentiert Jan van Aken, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die heute angekündigte Unterschrift von Außenminister Guido Westerwelle unter der UN-Waffenhandelsvertrag (ATT). Weiter lesen …

Neue Gewaltstudie: Schläge sind für ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland Alltag

Gewalt ist in Deutschland für viele Heranwachsende erschreckender Alltag. Fast ein Viertel (22,3%) wird von Erwachsenen oft oder manchmal geschlagen; 28% davon sind Kinder ab sechs Jahren, etwa 17% Jugendliche. Überraschend ist dieses Ergebnis vor allem deshalb, weil es bereits seit 13 Jahren ein gesetzlich verankertes Recht auf eine gewaltfreie Erziehung gibt. Die "Gewaltstudie 2013" der Universität Bielefeld hat im Auftrag der Bepanthen-Kinderförderung untersucht, wie präsent Gewalt- und Missachtungserfahrungen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland heute noch sind und inwiefern sie von Armutslagen abhängen. Weiter lesen …

Polizeieinsatz gegen Blockupy-Demo: Linke-Politikerin kritisiert hessisches Innenministerium

Nach der umstrittenen Einkesselung von rund 900 Demonstranten während der Blockupy-Demonstrationen in Frankfurt hat Janine Wissler, Fraktionschefin der Linken im Hessischen Landtag, schwere Vorwürfe gegen das hessische Innenministerium erhoben. "Man hat diese Eskalation ganz bewusst gewollt. Ich glaube, dass das von höchster Stelle mit geplant wurde. So eine Aushebelung von Grundrechten wird sicher nicht ohne das Einverständnis des Innenministers erfolgt sein", sagte Wissler im Sender hr1. Weiter lesen …

Schweiz übersteht Hochwasser glimpflich

Die Schweiz hat das Dauerregenwochenende relativ glimpflich überstanden. Wie das Schweizer Bundesamt für Umwelt mitteilte, habe die Wetterverbesserung seit Sonntagnachmittag zu einer Beruhigung der Hochwasserlage geführt. Die Pegel der stehenden Gewässer Bodensee, Walensee, Zürichsee und Vierwaldstättersee steigen dagegen offenbar noch an. Weiter lesen …

"Hangover 3": Erfolgreichster Filmstart des Jahres

Von diesem Wolfsrudel bekommen Kinogänger einfach nicht genug. Zum dritten Mal mischen Bradley Cooper, Zack Galifianakis und Ed Helms die offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control, auf. Nach vorläufigen Angaben wurden rund 1,26 Millionen Tickets zwischen Donnerstag und Sonntag für "Hangover 3" gelöst. Damit siegt die Komödie von Todd Phillips auf ganzer Linie: Sie holt die Krone der Hitliste, legt den mit Abstand besten Start des Jahres hin und übertrifft seine Vorgänger "Hangover" (430.000 Startbesucher) und "Hangover 2" (1,03 Millionen). Weiter lesen …

Bayern: Unbekannte erpressen Männer mit Nacktvideos im Internet

Im Landkreis Aschaffenburg sind mehre junge Männer von unbekannten Tätern mit Nacktvideos im Internet erpresst worden. Dabei gingen die Täter laut Polizei folgendermaßen vor: In speziellen Internetportalen ließen sie zuvor aufgezeichnete Videos ablaufen, welche attraktive junge Frauen zeigten. Da keine Sprachübertragung stattfindet, waren die jungen Männer davon überzeugt mit realen Schönheiten zu flirten. Im Laufe der Kontakte wurden die Opfer dann animiert, sich zu entkleiden und sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen. Nachdem die Täter dies aufgezeichnet hatten, überredeten sie die Ahnungslosen ihren Kontakt in dem sozialen Netzwerk Facebook fortzusetzen. Weiter lesen …

Wieder Streiks bei Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten an den Amazon-Standorten in Bad Hersfeld und Leipzig für Montag zu einem erneuten Streik aufgerufen. Das teilte die Gewerkschaft in Berlin mit. Für beide Standorte ist es der dritte Streiktag, welcher mit dem Beginn der Frühschicht startet und mit dem Arbeitsende der Spätschicht enden soll. Weiter lesen …

Diabetes verbreitet sich in Afrika

Nicht nur in den industrialisierten Ländern breitet sich Diabetes aus. Afrika ist nicht in gleicher Weise betroffen, aber keineswegs verschont. Vor allem der Typ 2, der wesentlich von der Lebensweise mitverursacht wird, ist weit verbreitet. "Viele Menschen sterben an den Folgekrankheiten, ohne zu ahnen, dass Diabetes dahintersteckt", sagt George Ezeani im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Weiter lesen …

Jeder Vierte telefoniert mit Bild

Videotelefonie setzt sich allmählich durch. Fast jeder dritte Internetnutzer (31 Prozent) nutzt die entsprechenden Angebote von Skype, Facebook, Google, Apple und Co. Das sind 17 Millionen Bundesbürger, also jeder vierte (24 Prozent) aller Personen ab 14 Jahre. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM. Weiter lesen …

Greenpeace: Subventionen für Billigfleisch abschaffen

Der hohe Fleischkonsum der Deutschen mit seinen Klima- und Umweltschäden könnte sinken, wenn Fleischprodukte nicht weiter über den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent subventioniert würden. Der volle Satz von 19 Prozent würde sich direkt auf den Fleischverbrauch auswirken: Die Deutschen würden durchschnittlich fast ein Zehntel weniger Schweinefleisch essen - das beliebteste Fleisch hierzulande. Dies zeigt eine neue Studie, die Greenpeace beim Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) in Auftrag gegeben hat. Weiter lesen …

Jetzt wird es ernst: Bleirohre müssen raus

Die Gefahr kommt aus dem Wasserhahn. Vor allem in Altbauten in Nord- und Ostdeutschland, die vor 1973 gebaut und bislang nicht saniert wurden, fließt das Wasser noch häufig aus Bleirohren in das Trinkglas. Bei regelmäßiger Aufnahme von gelöstem Blei drohen gravierende gesundheitliche Schäden. Ab dem 1. Dezember 2013 gehört dies der Vergangenheit an, denn bis zu diesem Stichtag müssen Hausbesitzer alle Bleirohre und -verbindungen gegen unbedenkliche Rohre austauschen. Experten schätzen, dass zwischen fünf und zehn Prozent aller Haushalte in Deutschland von dieser Maßnahme betroffen sind. Weiter lesen …

Steuerzahlerbund mahnt ARD mit 10-Punkte-Plan zu mehr Transparenz

Der Bund der Steuerzahler hat die Verschwiegenheit der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in eigenen Finanzierungsfragen scharf kritisiert und die ARD-Spitze zum Handeln aufgefordert. "Wir haben einen detaillierten 10-Punkte-Plan für mehr Transparenz erarbeitet und dem ARD-Generalsekretariat übermittelt", sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Künast fordert gesetzliche Regelung zur Anlageberatung der Banken

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Renate Künast, hat im Falle eines rot-grünen Wahlsieges gesetzliche Initiativen ihrer Partei zum Schutz der Kunden der Finanzinstitute angekündigt. Künast sagte der "Saarbrücker Zeitung" bei Anlageberatungen durch Banken müsse das Honorar von der Höhe des Anlagevolumens abhängig sein und nicht von der Höhe der Verzinsung. Sonst gebe es "einen falschen Anreiz, zu riskanten Anlagen zu raten". Derzeit sei eine solche "Honorarberatung" aber nur eine Kann-Bestimmung und nicht zwingend vorgeschrieben. Weiter lesen …

DIHK: Problemländer kommen aus der Krise

Die Problemländer der Euro-Zone kommen nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zunehmend aus der Krise heraus. In einer Studie bescheinigte der DIHK den hoch verschuldeten Ländern erste Erfolge der Reformbemühungen und Sparprogramme. "Europa macht Schritt für Schritt Fortschritte aus der Krise", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Welt". "Beim Defizitabbau sehen die meisten Krisenstaaten allmählich Land." Weiter lesen …

Ruhrgebietsstädte wollen Schulden-Soli

Die Kämmerer der beiden größten Ruhrgebietsstätte Essen und Bochum fordern einen Solidarbeitrag für finanziell angeschlagene Kommunen in Deutschland. "Es gibt viele Städte, die ähnliche Probleme haben wie die Städte im Ruhrgebiet. Darüber kann man eine breite Solidarität erzielen. Wir brauchen einen Soli für diese bedürftigen Kommunen", sagte Dortmunds Kämmerer Jörg Stüdemann der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Siemens-Chef bezeichnet Gehaltsgrenze für Manager als "richtig"

Im Streit um Gehaltsgrenzen für Top-Manager hat Siemens-Vorstandschef Peter Löscher Verständnis für das Vorgehen der Politik geäußert. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" sagte Löscher: "Ich halte eine Gehaltsobergrenze im Prinzip für richtig. Aber es kommt auf die Ausgestaltung an. Klar ist, dass nicht von der Politik, sondern in den Firmen darüber entschieden werden muss, wie die Gehälter ausfallen." Weiter lesen …

SPD kündigt Verzicht auf Ost-Beauftragten an

Einen "Verzicht auf das Amt des Ost-Beauftragten der Bundesregierung" wegen erwiesener Untätigkeit des Amtsinhabers und ausreichendem Selbstbewusstsein der neuen Länder hat die SPD im Fall eines Regierungswechsels im Bund angekündigt. Der SPD-Politiker und Thüringens stellvertretender Ministerpräsident Christoph Matschie sagte im Gespräch mit der "Leipziger Volkszeitung", der bisherige Amtsinhaber, CDU-Staatssekretär Christoph Bergner, sei "vier Jahre tatenlos" geblieben und "kein Mensch im Osten Deutschlands wisse, dass Bergner Ost-Beauftragter sei. Außerdem seien die neuen Bundesländer "mittlerweile selbstbewusst genug, um beispielsweise im Bundesrat ihre Interessen selbst zur Sprache zu bringen und durchzusetzen". Weiter lesen …

Steinbrück attackiert Merkels Wahlversprechen

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat die milliardenschweren Wahlversprechen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf kritisiert. Der "Bild-Zeitung" sagte Peer Steinbrück: "Die Wählerinnen und Wähler sind nicht dumm, sie lassen sich nicht auf diese Tour kaufen. Diese Geschenke sind nicht bezahlbar, das weiß jeder." Weiter lesen …

Grüne versprechen sinkende Dispo-Zinsen

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Renate Künast, hat im Falle eines rot-grünen Wahlsieges gesetzliche Initiativen ihrer Partei zum Schutz der Kunden der Finanzinstitute angekündigt. Künast sagte der "Saarbrücker Zeitung" bei Anlageberatungen durch Banken müsse das Honorar von der Höhe des Anlagevolumens abhängig sein und nicht von der Höhe der Verzinsung. Sonst gebe es "einen falschen Anreiz, zu riskanten Anlagen zu raten". Weiter lesen …

Rentnern winkt 2014 Plus von rund drei Prozent

Die rund 20,4 Millionen Rentner in Deutschland können im kommenden Jahr auf ein deutliches Plus ihrer Bezüge hoffen. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) meldet, sollen die Renten der Ruheständler zum 1. Juli 2014 im Westen voraussichtlich um 2,8 Prozent steigen. Im Osten ist sogar eine Erhöhung um 3,3 Prozent möglich, hat IfW-Wissenschaftler Alfred Boss errechnet. Weiter lesen …

Schweiz: FC Basel feiert vierte Meisterschaft in Folge

Der FC Basel hat zum vierten Mal in Folge die Schweizer Meisterschaft gewonnen und bleibt im eidgenössischen Fußball damit das Maß der Dinge. Das Team von Trainer Murat Yakin hatte am Wochenende mit 1:0 beim FC St. Gallen gewonnen, wodurch die Mannschaft den insgesamt 16. Meistertitel in der Vereinsgeschichte einfahren konnte. Weiter lesen …

CDU will Computer-Tablets an allen Schulen

Die CDU will alle Schulen in Deutschland mit moderner Computertechnologie und Internetanschluss ausstatten. Das geht aus dem Entwurf für das Regierungsprogramm hervor, aus dem die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" zitiert. "Die rasante Entwicklung der Informationstechnologien bietet neue Chancen auch in der Bildung", heißt es darin unter dem Stichwort "Schule 2.0". Weiter lesen …

Tillich will in Türkei Wirtschaftsverbindungen knüpfen

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) erhofft sich bei seiner Reise in die Türkei eine Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen. "Unsere sächsische Wirtschaft muss stärker mit türkischen Unternehmen ins Geschäft kommen", sagte Tillich im Interview mit der Online-Ausgabe der "Superillu". "Der Markt ist ein dramatisch schnell wachsender, in der Türkei herrscht enormer Bedarf an Anlagen, an Konsumgütern, an Technologien." Weiter lesen …

Eisenbahnbundesamt blockiert Zulassung und Einbau neuer ICE-Achsen

Kunden der Bahn müssen in Verkehrsspitzenzeiten möglicherweise noch länger mit Einschränkungen wie Verspätungen und überfüllten Zügen im ICE-Fernverkehr rechnen. Nach einem Bericht der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) blockiert das Eisenbahnbundesamt (EBA) mit Forderungen nach weiteren Brems- und Belastungstests Zulassung und Einbau von 1200 neuen Achsen in die 64 Triebwagen des Typs ICE 3, die auf den Strecken vom Ruhrgebiet über Köln und Frankfurt nach Süddeutschland und in die Niederlande eingesetzt werden. Ein Bahnsprecher bestätigte der Zeitung die erneuten Verzögerungen. Er könne "seriös keinen Termin nennen", bis wann der Einbau abgeschlossen werden könne. Weiter lesen …

Hohe Dunkelziffer bei potentiellen Aufstockern

Viele niedrig entlohnte Arbeitnehmer mit einer Vollzeit-Stelle haben einen Anspruch auf zusätzliche Leistungen aus der staatlichen Grundsicherung (Hartz IV), nutzen dieses Recht jedoch angeblich nicht. Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) an der Universität Duisburg-Essen, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Zeitung: Forscher der Bundesarbeitsagentur halten Armuts- und Reichtumsbericht für geschönt

Das wissenschaftliche Institut IAB der Bundesagentur für Arbeit hat der Behauptung der Regierung in ihrem Armuts- und Reichtumsbericht widersprochen, dass die Lohnungleichheit in Deutschland abgenommen habe. Allein bei den Vollzeitbeschäftigten seien die Löhne des unteren Verdienst-Zehntels zwischen 2005 und 2010 um sechs Prozent gesunken, während sie beim oberen Zehntel um rund ein Prozent zugenommen hätten, zitiert die "Saarbrücker Zeitung" aus einer Stellungnahme des IAB zu einer Expertenanhörung, die am Montag im Bundestag stattfindet. Der Abstand zwischen den oberen und unteren Entgeltgruppen sei demnach gewachsen. Dagegen deute der Regierungsbericht auf eine "Verringerung der Ungleichheit" hin, kritisiert das IAB. Weiter lesen …

Pilotengewerkschaft geht auf Konfrontationskurs zur Lufthansa-Führung

Die Lufthansa steuert erneut auf einen massiven Konflikt mit einer wichtigen Beschäftigtengruppe zu – den Piloten: In einem Informationsrundschreiben der Pilotenvereinigung Cockpit (VC), das Anfang vergangener Woche an die Mitglieder der Gewerkschaft im Unternehmen ging und unter anderem auf Informationen aus dem Konzern-Controlling und Sitzungen des Aufsichtsrats oder Wirtschaftsausschusses basiert, rechnet die 16-köpfige Tarifkommission schonungslos mit der Lufthansa-Führung ab. Weiter lesen …

Magazin: Geheimdienst beobachtet 25 Linken-Abgeordnete

Große Teile der Linkspartei befinden sich offenbar weiterhin im Visier des Inlandsgeheimdienstes: Wie aus einem vertraulichen Dossier des Bundesamts für Verfassungsschutz hervorgeht, stehen mindestens 25 Bundestagsabgeordnete der Linken unter Verdacht, einem der "offen extremistischen Zusammenschlüsse" der Partei anzugehören. Sie werden deshalb beobachtet, wie der "Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

Aigner kritisiert neue Xbox scharf

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat die neue Spielekonsole Xbox One von Microsoft, die in diesem Jahr auf den Markt kommen soll, scharf kritisiert. "Eine Konsole mit Sprachsteuerung, die jede Regung aufzeichnet - das erscheint vielen Kunden wie ein Trojaner, den sie sich ins Wohnzimmer holen", sagte Aigner im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Niebel: Lieber Opposition als Koalition mit SPD

Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat seiner Partei empfohlen, nach der Bundestagswahl lieber in die Opposition zu gehen als mit der SPD zu koalieren. "Ich habe zwölf Jahre Opposition und vier Jahre Regierung hinter mir. Regierung ist besser, aber Opposition ist noch lange nicht Mist", sagte Niebel der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

MyHammer beschleunigt Neupositionierung am Markt

Das Online-Handwerker-Portal MyHammer will nach dem Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Handwerkerfinden.com seine Neupositionierung am Markt beschleunigen. "Zu unseren wichtigsten Aufgaben gehört, das exzellente Image von Handwerkerfinden.com auf MyHammer zu übertragen, bei dem der ein oder andere immer noch das Auktionsmodell im Hinterkopf hat, das es bei MyHammer schon lange nicht mehr gibt", sagte Unternehmenschef Timo Kirstein im Gespräch mit der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Leutheusser-Schnarrenberger: Von der Leyen soll Ghettorentengesetz nachbessern

Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) aufgefordert, dass Ghettorentengesetz nachzubessern. In einem der "Welt am Sonntag" vorliegenden Brief an die Arbeitsministerin kritisierte die Justizministerin, "dass die gegenwärtige Rechtslage offensichtlich nicht ausreichend geeignet ist, befriedigende Wirkung zu entfalten". Weiter lesen …

Spengler, Wittmann und Glock ganz oben: Dreifach-Erfolg für BMW

Strahlende Gesichter bei BMW: Nach Bayern München sorgte auch der Münchener Autobauer in der DTM für ein Triple. Sieger des dritten DTM-Laufes in Spielberg (A) wurde der aktuelle DTM-Champion Bruno Spengler. Der Kanadier bescherte BMW mit seinen Markenkollegen Marco Wittmann und DTM-Neueinsteiger Timo Glock einen Dreifach-Erfolg. "Das ist so ein Wochenende, von dem man immer träumt. Platz eins, zwei und drei ist sensationell, bringt uns viele Punkte und mir den Sieg. Besser geht es nicht", sagte Spengler über seinen 14. DTM-Erfolg. Mike Rockenfeller, der als Gesamtführender nach Österreich gekommen war, wurde als Vierter bester Audi-Pilot. Christian Vietoris (Mercedes-Benz) beendete das Rennen als Siebter. Insgesamt 44.000 Fans verfolgten bei unbeständigem Wetter das Rennwochenende in der Steiermark. Weiter lesen …

Grünen-Chefin kündigt Entschuldigung zu Pädophilen-Vergangenheit an

Die Bundesvorsitzende der Grünen, Claudia Roth, hat eine Entschuldigung für die politische Nähe ihrer Partei in den 80er Jahren zu pädophilen Gruppierungen angekündigt. "Für Fehler, die passiert sind, entschuldigen wir uns natürlich, deshalb will ich jetzt auch alles systematisch aufgearbeitet haben", sagte Roth "Bild am Sonntag". Für sie steht aber schon jetzt fest: "Es sind eindeutig und objektiv Fehler passiert. In den Anfangszeiten der Grünen hat es Personen und Gruppen gegeben, die versucht haben, die Grünen als Plattform für inakzeptable Positionen zu nutzen. Straffreiheit für sexuelle Beziehungen mit Kindern zu fordern, ist in keinster Weise akzeptabel und unsäglich. Wir werden deshalb unsere Geschichte in diesem Punkt unabhängig und umfassend aufarbeiten." Weiter lesen …

Bundesverkehrsminister will mehr Geld in Erhalt von Brücken stecken

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will mehr Geld in die maroden Autobrücken in Deutschland stecken. Dies geht aus einer Vorlage an den Verkehrsausschuss des Bundestages, der am Mittwoch tagt, hervor. Aus dem Papier mit dem Titel "Strategie zur Ertüchtigung der Straßenbrücken im Bestand der Bundesfernstraßen", das "Bild am Sonntag" vorliegt, geht hervor, dass die meisten der 39.000 Brücken in Deutschland zwischen 30 und 50 Jahre alt sind und 2.500 von ihnen untersucht und instand gesetzt werden müssen. Weiter lesen …

Bahn investiert massiv in Videoüberwachung

Die Deutsche Bahn (DB) wird in den kommenden Jahren stark in den Ausbau der Videoüberwachung investieren. Das ist das Ergebnis eines neuen Video-Sicherheitskonzepts der DB, wie der Konzern am Sonntag mitteilte. "Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir investieren schon heute viel und bauen dieses gute Niveau jetzt noch weiter aus", sagte Bahn-Chef Rüdiger Grube. Weiter lesen …

Bayern holen das "Triple"

Letztes Jahr haben sie noch das bittere "Verlierer-Triple" geholt - dieses Jahr lief es dafür wie geschmiert: Der FC Bayern hat mit dem DFB-Pokal nach der Meisterschaft und der Champions League auch den dritten wichtigen Titel in der Fußball-Saison 2012/13 geholt. Weiter lesen …

Autor Dan Brown beim Schreiben bis zum letzten Satz unsicher

Der amerikanische Bestellerautor Dan Brown zweifelt während des Schreibens "bis zum letzten Satz" daran, ob ein Buch gelungen sei. "Klar, du mailst mal eine Szene an den Verleger, der findet sie gut, dann freust du dich. Tief in dir drin hast du trotzdem immer das Gefühl, dass es besser geht", sagte Brown in einem Zwiegespräch mit Frank Schätzing in der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Renten-Präsident Rische rechnet mit politischem Konsens bei Rente gegen Altersarmut

Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, geht davon aus, dass nach der Bundestagswahl eine Rente gegen Altersarmut kommt. "Ich rechne damit, dass Anfang der nächsten Legislaturperiode ein Konsens für ein Rentenkonzept gefunden wird, das gegen Altersarmut wirkt. Das ist aus meiner Sicht sehr wichtig", sagte Rische der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Jugendarbeitslosigkeit: Scholz warnt vor schwerwiegenden Folgen

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz hat vor schwerwiegenden Folgen der Jugendarbeitslosigkeit auch in Deutschland gewarnt. "Wir beobachten Jugendunruhen selbst in einem so wohlhabenden Land wie Schweden. Das zeigt, dass es dieses Problem nicht nur im Süden Europas gibt", sagte Hamburgs Regierungschef im Interview mit der "Welt". "Auch in Deutschland dürfen wir nicht so tun, als hätten wir unsere Hausaufgaben schon gemacht." Weiter lesen …

DIHK warnt vor weiteren Jobverlagerungen ins Ausland

Die deutsche Wirtschaft droht nach Ansicht des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in eine "Sandwich"-Falle zu geraten: In der "Bild-Zeitung" warnte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben, durch günstigere Arbeitskosten in Osteuropa und Asien sowie günstigeren Energiekosten in den USA könnte es zu weiteren Jobverlagerungen deutscher Firmen ins Ausland nach Osten und Westen kommen. Weiter lesen …

neues deutschland: Blockupy-Protest in Frankfurt am Main

In Istanbul haben am Sonnabend erneut Zehntausende gegen die Regierung Erdogan protestiert. Darüber wurde in den deutschen TV-Nachrichten mit dem Hinweis berichtet, die Menschen kämpften dort für Demokratie und die türkische Polizei neige zu Gewalt. Zur selben Stunde nahm die Polizei in Frankfurt am Main Tausenden, die gegen das kapitalistische Krisenregime demonstrieren wollten, eines der grundlegendsten demokratischen Rechte: laut und öffentlich zu sagen, was ist. Weiter lesen …

Polskaweb News: Achtung ! Phishing via Facebook

Cyberkriminelle sind schon lange mit zunehmendem Erfolg dabei Konten von Internet- Usern abzuräumen. Es gibt kaum noch ein bekanntes Social-Networking Portal wo nicht bereits zahlreiche Mitglieder zum Teil erhebliche Summen verloren haben. Und die Verbrecher lassen sich immer neue Methoden einfallen um letztendlich so gut wie jeden bestehlen zu können. Jüngste Opfer einer Mafia, mit welcher Polizei und Justiz nicht fertig zu werden scheinen, sind denn auch vor allen Dingen Facebook - Nutzer die neben unverantwortlich vielen rein privaten Informationen, dort auch ihre Bankverbindungen hinterlegt haben. Weiter lesen …

Die "Frankfurter Rundschau" kommentiert die Blockupy-Demonstrationen in Frankfurt

Das rigide Verhalten der Polizei ist, entgegen den Absichten der Verantwortlichen, selbst zu einer Demonstration geworden. Es demonstrierte anschaulich, dass es an entscheidender Stelle der deutschen Politik noch immer Kräfte gibt, die glauben, sie könnten die skandalösen Begleitumstände der so genannten Euro-Rettung vergessen machen, indem sie sie verschweigen. Und notfalls mit Gewalt gegen jene vorgehen, die dabei stören. In dieser Perspektive kann die Prügelei der Polizisten im Frankfurter Bankenviertel als Dienst der hessischen Ordnungspolitiker an ihrer Kanzlerin verstanden werden. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte harbin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind