Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. Juni 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Lottozahlen vom Mittwoch (24.06.2020)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 5, 11, 18, 34, 38, 41 die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 4267677. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 022335 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Unbekannte legen Feuer unter Autos von Mitarbeitern der Fleischfabrik Tönnies

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag im Kreis Warendorf versucht, zwei von Mitarbeitern des von Corona betroffenen Schlachtbetriebs Tönnies genutzte Autos anzuzünden. Die Fahrzeuge mit rumänischen Kennzeichen waren zur Tatzeit am späten Montagabend in Beckum abgestellt, wie die Polizei am Mittwoch in Bielefeld mitteilte. Das schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Datenschützer bemängelt DSGVO

Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar hat eine durchwachsene Bilanz der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gezogen. "Unübersehbar bestehen massive aufsichtsbehördliche Ladehemmungen bei der grenzüberschreitenden Datenverarbeitung", sagte Caspar dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Studie: Corona-Maßnahmen treffen Kinder besonders hart

Eine Studie der Linkspartei stellt fest, dass Kinder besonders hart von den Corona-Maßnahmen betroffen sind. Die Autoren behaupten, dass die Politik mit den drastischen Einschränkungen gegen die UN-Kinderrechtskonvention verstößt. Besonders Kinder aus armen Haushalten seien betroffen. Auch hätten Kinder in der Krise kein Mitspracherecht. Dies berichtet das Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Gewalt gegen Polizei: CSU-Fraktion will Beschützer besser schützen mit mehr Massenüberwachung

Per Dringlichkeitsantrag setzt sich die CSU-Fraktion dafür ein, dass Bayern weiterhin das sicherste Bundesland bleibt und Gewaltexzesse wie in Stuttgart gegen die Polizei sich hier nicht wiederholen können. Konkret umgesetzt werden soll das mit mehreren Maßnahmen: Das Strafrecht soll trotz der Verbesserungen in den letzten Jahren nochmals auf Schutzlücken überprüft werden. Weiter lesen …

"Generation Greta" pflanzt mit Tankstellenunternehmen Wald in Dithmarschen

Das 1934 gegründete schleswig-holsteinische Familienunternehmen Anton Willer GmbH & Co. KG hat am 12.06.2020 mit Ministerpräsident Daniel Günther als Schirmherrn den offiziellen Startschuss für den WillerWald gegeben. Gestern pflanzten 25 Achtklässler der Eider-Nordsee-Schule aus Hennstedt in Dithmarschen vor Ort über 100 regionaltypische Bäume wie Eichen, Erlen oder Flatterulmen. Weiter lesen …

Union: Datenstrategie muss schnell kommen

Heute hat das Digitalkabinett der Bundesregierung getagt. Themen waren unter anderem die Daten- und Umsetzungsstrategie sowie die digitale Verwaltung. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und der digitalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Tankred Schipanski folgendes. Weiter lesen …

Ein historischer Geburtstag - Alfa Romeo wird 110 Jahre alt

Pünktlich zur Feier am 24. Juni 2020 wird das Werksmuseum in Arese wieder geöffnet. Aus diesem Anlass bietet das Museum erstmals auch Führungen durch die nicht öffentliche Sammlung, in denen weitere 150 Fahrzeuge, Modelle und weitere Sammlungsstücke gehütet werden. Premiere der Abteilung "Alfa Romeo in Uniform", eine Retrospektive der Partnerschaft mit den italienischen Polizeikräften. Weiter lesen …

Gottschalk: Nach dem Wirecard-Skandal muss die Finanzaufsicht reformiert werden

Der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Finanzausschusses, Kay Gottschalk, sieht in dem Bilanzskandal um den Finanzdienstleister Wirecard einmal mehr die Schwächen der Finanzaufsichtsbehörde Bafin dokumentiert, nachdem das Unternehmen einräumen musste, dass auf Treuhandkonten verbuchtes Guthaben in Höhe von 1,9 Milliarden Euro offensichtlich gar nicht existiert: „Selbst der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Felix Hufeld, musste einräumen, ‚das ist ein komplettes Desaster, das wir da sehen, und es ist eine Schande, dass so etwas passiert ist‘." Weiter lesen …

Über 83 Prozent - Erneut sehr hohe Verwertungsquote von grafischen Papieren

Die Verwertungsquote für grafische Papiere in Deutschland liegt aktuell bei 83,3 Prozent. Das teilte die Arbeitsgemeinschaft Grafische Papiere (AGRAPA) anlässlich ihrer Jahressitzung mit. Papierhersteller, Verlage und Druckindustrie konnten damit erneut ihre gegenüber der Bundesregierung eingegangene Selbstverpflichtung erfüllen, die Verwertungsquote dauerhaft über 80 Prozent (+/- 3%) zu halten. Weiter lesen …

Covid19s Einfluss auf die Cybersecurity

In den letzten Monaten hat ein unsichtbarer Virus die Welt verändert. Arbeiten von zu Hause aus und Remote-Interaktionen mit Diensten sind zur neuen Norm geworden, und die Art und Weise, wie wir arbeiten, interagieren und leben, hat sich erheblich verändert. Das Jahr 2020 war bisher einfach unfassbar! Weiter lesen …

Weiß: Fachkräfte von morgen sichern

Das Bundeskabinett hat am heutigen Mittwoch die Eckpunkte für ein Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" beschlossen. Hierzu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Peter Weiß: "Die wegen der Corona-Krise entstandenen schwerwiegenden wirtschaftlichen Einbrüche zeigen ihre Spuren." Weiter lesen …

Corona: Koreaner bauen Nasenabstrich-Roboter

Forscher des Korea Institute of Machinery & Materials (KIMM) und der Dongguk University haben einen Nasenabstrich-Roboter entwickelt, mit dem Mediziner per Fernsteuerung Proben beispielsweise bei COVID-19-Verdacht entnehmen können. Dies vermeidet einen direkten Arzt-Patienten-Kontakt und das damit verbundene Infektionsrisiko. Das soll Mediziner vor Ansteckungsrisiken durch Krankheiten wie COVID-19 schützen. Weiter lesen …

Jede zweite Schildkrötenart droht auszusterben

Über die Hälfte aller 360 Schildkrötenarten auf der Welt sind von der Ausrottung bedroht. Zu diesem ernüchternden Fazit kommen 51 Schildkröten-Fachleute als Team der International Union for Conservation of Nature (IUCN). Laut den Experten wäre ein Handelsverbot für Wildfänge ein effektives Gegenmittel. Details wurden in "Current Biology" veröffentlicht. Weiter lesen …

2. Runder Tisch Insektenschutz: Jeder muss seinen Beitrag leisten

"Der Insektenschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Neben der Agrar- und Ernährungswirtschaft stehen Kommunen und Privatpersonen in der Verantwortung." Dies betont Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), anlässlich der zweiten Sitzung des Runden Tisches Insektenschutz, der heute im Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) stattfindet. Weiter lesen …

Skandalprozess: Heiko Schrang gegen die GEZ-Mafia

Mittlerweile wird es immer offensichtlicher, dass die öffentlich-rechtlichen Medien nichts weiter sind als ein Selbstbereicherungsladen mit angeschlossenem Fernsehstudio. Jüngstes Beispiel dafür ist die Erhöhung der Zwangsgebühren, von der jeder betroffen ist. Seit Jahren verweigere ich die Zahlung dieser Gebühren, da ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann, Gelder für Kriegspropaganda und Hetze zu leisten. Weiter lesen …

EU überweist 130 Mio Euro an totalitäre, christenfeindliche Staaten in Afrika

AfD-Bundesvorstandsmitglied Joachim Kuhs, Budgetexperte der AfD-Delegation im EU-Parlament, kritisiert die EU-Kommission für die Zuteilung von 130 Millionen Euro an afrikanische Staaten, die als totalitär und christenfeindlich einzustufen sind: „Diese Spende an totalitäre, arabische und nordafrikanische Regime ist eine Verhöhnung jedes Steuerzahlers." Weiter lesen …

Wippel: ‚Fahrradgate' Sachsen: AfD-Fraktion will Rücktritt von CDU-Innenminister Wöller

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Sachsen, Sebastian Wippel, fordert den Rücktritt von Sachsens Innenminister Wöller. Nach der in Medien verbreiteten Meldung, wonach Wöller im Juli 2019 Informationen zum ‚Fahrradgate‘-Korruptionsskandal bei der Polizei zurückgehalten haben soll, sei der Minister nicht länger zu halten, so Wippel: „Um die überwältigend große Mehrheit der gesetzestreu und integer arbeitenden Polizisten zu schützen, hätte CDU-Innenminister Roland Wöller unverzüglich reinen Tisch machen müssen." Weiter lesen …

Bahn frei für die Jagd bei Nacht: Jagd mit dem Nachtsichtgerät nun erlaubt!

In Deutschland wurden die Gesetze gelockert, sodass die Nachtsichtgeräte nun bei der Jagd erlaubt sind. Viele Jäger stürmten daraufhin den Fachhandel, um an die begehrten Geräte zu kommen. Schließlich fühlt sich das Wild in der Nacht am sichersten, sodass sich für den Jäger neue Möglichkeiten auftun, um aus seiner Sicht korrigierend in den Kreislauf der Natur einzugreifen und den Speiseplan der Konsumenten aufzufüllen. Tatsächlich geht der Trend der Verbraucher zum Wildfleisch, weil dieses Fleisch wenig fettlastig als das von Zuchttieren ist. Zu den zahlreichen neuen Gruppen, die sich nach einer festen Ernährungsphilosophie definieren, gesellte sich der Feretarier. Weiter lesen …

Grüne fordern Neuverhandlung des EU-Türkei-Flüchtlingsabkommens

Die flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Luise Amtsberg, hat die Bundesregierung aufgefordert, die deutsche EU-Ratspräsidentschaft für eine Neuverhandlung des EU-Türkei-Deals zu nutzen. "Diese Vereinbarung, wie wir sie jetzt haben, ist eine schlechte. Sie setzt die ganze EU unter Druck", sagte Amtsberg in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. Weiter lesen …

Wahrheit unerwünscht: YouTube zensiert brisante Sprachnachricht eines Stuttgarter Polizisten

Nur wenige Stunden nach den unfassbar gewalttätigen Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt, begangen durch einen bunt gemischten Mob aus zumeist Ausländern, Flüchtlingen und Deutschen mit Migrationshintergrund, tauchte eine private Sprachnachricht eines im Einsatz befindlichen – völlig konsternierten – Polizeibeamten in den sozialen Netzwerken auf, die bereits Millionen Menschen angehört haben. Dies berichtet Torsten Groß auf "AnymousNews". Weiter lesen …

Lithium-Ionen erschaffen den Super-Akku

Lithium-Ionen-Batterien mit einer Anode aus Silizium speichern Energie als Akkus mit einer Anode aus Graphit. Doch wenn sie zu ersten Mal geladen wird, gehen 20 Prozent der Lithium-Ionen dauerhaft im Silizium verloren und stehen für die Energiespeicherung nicht mehr zur Verfügung. Um das zu verhindern haben Forscher des Korea Institute of Science and Technology (KIST) eine neue Technik entwickelt. Sie reichern das Silizium vor der Montage der Batterie mit Lithium-Ionen an, sodass die Anode beim ersten Laden des Speichers keine zusätzlichen Ionen benötigt. Weiter lesen …

Gesundheitssenatorin Kalayci warnt vor Leichtsinn

Die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat davor gewarnt, nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen unvorsichtig zu werden. Die SPD-Politikerin sagte am Mittwoch im Inforadio vom rbb, derzeit seien die Neuinfektionen "lokal isolierbar". Sie hingen zumeist mit wenigen größeren Ausbrüchen wie jetzt in Neukölln und Friedrichshain zusammen. Das hätten die Bezirke bisher gut "im Griff", so Kalayci. Weiter lesen …

Leitungswasser: Lange nicht genutzte Rohrleitungen erst durchspülen

Die Reisezeit beginnt, wenn auch mit Auflagen und Einschränkungen. Durch die Corona-Pandemie kann es sein, dass Ferienhäuser oder -wohnungen, aber auch Hotelzimmer länger als früher üblich nicht genutzt worden sind. Die Fachleute von TÜV Rheinland empfehlen in diesen Fällen, das in der Leitung befindliche Wasser vor einer Nutzung unbedingt ablaufen zu lassen und nicht als Trinkwasser zu verwenden. Weiter lesen …

"Grüne Jobs" 2018: 9,6 % mehr Beschäftigte im Umweltschutz

Umweltschutz ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern schafft in Deutschland auch neue Arbeitsplätze (sogenannte Green Jobs). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben im Jahr 2018 in Deutschland 289 280 Beschäftigte - gemessen in Vollzeitäquivalenten - Waren, Bau- und Dienstleistungen zum Schutz der Umwelt produziert. Damit stieg die Zahl der Green Jobs gegenüber dem Vorjahr um 9,6 %. Weiter lesen …

Umweltministerin bringt Einwegplastik-Verbot auf den Weg

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) bringt am Mittwoch die Verordnung zum Verbot von Einwegkunststoff-Produkten ins Kabinett ein. "Viele Einwegprodukte aus Kunststoff sind überflüssig und kein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen. Dazu kommt: Viel zu oft enden Kunststoffe in der Umwelt oder den Meeren", sagte Schulze in der RTL-Sendung "Guten Morgen Deutschland". Weiter lesen …

Lehrer in NRW fordern Ausweitung der Tests

Der Philologenverband Nordrhein-Westfalen fordert mehr Corona-Tests für Lehrkräfte nach den Sommerferien. "Wir sehen die Abkehr vom Abstandsgebot auch an weiterführenden Schulen kritisch. Der Infektionsschutz muss sehr ernst genommen werden, und die Testungen müssen ausgeweitet werden", sagte Landeschefin Sabine Mistler der Düsseldorfer "Rheinischen" Post. Weiter lesen …

Lohnkostenzuschüsse helfen Problemgruppen am wenigsten

Das seit Anfang 2019 geltende Teilhabechancengesetz kommt vor allem Menschen zugute, die bereits an anderen Maßnahmen zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit teilgenommen haben oder die noch nicht sehr lange arbeitslos waren. Das geht aus der Antwort des Arbeitsministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Grüne fordern in EU-Ratspräsidentschaft 650 Milliarden fürs Klima

Mit Blick auf den Kabinettsbeschluss zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft fordern die Grünen 650 Milliarden Euro allein für den Klimaschutz und eine Anhebung des EU-Klimaziels auf 65 Prozent. "Jeder zweite Euro des mehrjährigen Finanzrahmens, das sind rund 650 Milliarden Euro in den kommenden sieben Jahren, sollte in den Klimaschutz fließen", sagte Fraktionschef Anton Hofreiter dem Berliner "Tagesspiegel" (Online). Weiter lesen …

Nasa finanziert US-Projekt zur Suche nach außerirdischer Intelligenz

Der Professor für Physik und Astronomie, Adam Frank, von der University of Rochester in den USA hat ein Projekt zur Entdeckung außerirdischer Zivilisationen gestartet, das auf der Aufdeckung von Technosignaturen - Anzeichen großer technologischer Aktivität - basiert. Die Anzeichen dieser Aktivität sind von der Erde aus sichtbar. Dies ist einer Pressemitteilung auf der Website von „Phys.org“ zu entnehmen. Weiter lesen …

General Perrotti: „Italien darf nicht zur afro-islamischen Hölle werden!“

General Renato Perrotti ist engagierter Kämpfer gegen das berüchtigte ius soli-Prinzip, das in den letzten Jahren immer öfter Gegenstand der politischen Diskussion in Italien wurde und dessen Befürworter sich fast ausschließlich aus dem linken Lager rekrutieren. Der lateinische Begriff ius soli bedeutet „Recht des Bodens“ und bezeichnet das Geburtsort- oder Territorialprinzip, dem zufolge ein Staa seine Staatsbürgerschaft unterschiedslos an alle Kinder verleiht, die auf seinem Staatsgebiet geboren werden. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht in "VoxNews". Weiter lesen …

Der Neue Kalte Krieg und die Biowaffen

"Krisen haben etwas Klärendes. So auch die Corona-Krise. Wenn eine Therapie gegen das Virus gefunden ist, die Shutdown- und Lockerungsdebatten verklungen sind und die Rezession ihr hässliches Gesicht zeigt, muss nichts Geringeres geklärt werden als die Weltordnung. Konkreter: die Bündnisfrage. Wo steht Europa? An der Seite Amerikas oder an der Seite Chinas?" Dies schreibt Dirk Pohlmann auf KenFM. Weiter lesen …

Schlussstrich

Pi mal Daumen 10 Mrd. Dollar wird Bayer der Vergleich zur Beilegung von mehr als 50.000 Glyphosatklagen in den USA kosten. Ob das viel oder wenig ist, hängt wohl auch vom Standpunkt des Betrachters ab, unabhängig davon, dass es sich um eine der höchsten Summen handelt, die ein einzelnes Unternehmen zum Abräumen von Massenklagen in den USA je auf den Tisch legen musste. Für Bayer stellt sich diese Frage allerdings schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Weiter lesen …

AfD: Polizei bekommt lahme E-Autos mit nur 100 Kilometer Reichweite!

Es ist derzeit schwer zu sagen, von wem unsere Polizisten übler verhöhnt werden – von der Antifa oder von den Altparteien. Während eine linke Tageszeitung unsere Polizeibeamten mit Abfall vergleicht, während die SPD-Vorsitzende sich mit der Antifa solidarisiert und der Polizei Rassismus vorwirft, werden den Polizisten in Nordrhein-Westfalen nun auch noch für den Dienst untaugliche E-Autos zugemutet. Weiter lesen …

Wie die undifferenzierte Haltung des Auswärtigen Amtes Millionen Arbeitsplätze bedroht

Die vorrangig mittelständisch geprägte deutsche Reisewirtschaft (1) hat seit der historisch einmaligen Verkündung der weltweiten Reisewarnung allein im Zeitraum zwischen dem 17.03. und Ende Juni 2020 Umsatzeinbußen von 10,8 Milliarden Euro zu verzeichnen. Mit der pauschalen Verlängerung der weltweiten Reisewarnung für alle Länder außerhalb Europas bis zum 31.08.2020 erwartet die deutsche Reisewirtschaft einen weiteren Umsatzausfall von ca. 9 Milliarden Euro.(2) Weiter lesen …