Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport BBL-Präsident Reil zeigt Verständnis für Zuschauer-Sperre und mahnt Klubs zur Sparsamkeit

BBL-Präsident Reil zeigt Verständnis für Zuschauer-Sperre und mahnt Klubs zur Sparsamkeit

Archivmeldung vom 24.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Basketball (Symbolbild)
Basketball (Symbolbild)

Foto: Urheber
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Alexander Reil, Präsident der Basketball-Bundesliga, hat Verständnis für die Entscheidung der bayerischen Landesregierung, weiterhin keine Zuschauer beim Final-Turnier der Liga in München zuzulassen. "Wir hätten gerne diesen ersten Testlauf durchgeführt", sagte Reil der Düsseldorfer "Rheinischen Post.

Reil weiter: "Aber ich kann nachvollziehen, dass es von Seiten der Politik in der aktuellen Situation gewisse Hemmungen gab." Die Liga hatte beim bayerischen Innenministerium einen Antrag gestellt, für das Endspiel am Sonntag laut Reil bis zu 200 Fans in die Arena lassen zu dürfen. Dieser Antrag wurde am Dienstag abgelehnt. Mit Blick auf die neue Saison und das anhaltende Verbot von Großveranstaltungen rät Reil zunächst davon ab, überhaupt mit Zuschauereinnahmen zu kalkulieren: "Ich bin mir relativ sicher, dass es zu Einnahmeausfällen kommen wird. Jeder Klub ist aufgefordert, seine Planungen entsprechend anzupassen."

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sonnig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige