Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

15. Mai 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Baerbock: Bundesregierung macht sich zum "Steigbügelhalter Putins"

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat die Bundesregierung anlässlich des Baustarts der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 scharf kritisiert. "Die Bundesregierung macht sich zum Steigbügelhalter des autokratischen Präsidenten Putin, die Erneuerbaren Energien werden ausgebremst und es wird ein Spaltpilz für Europa geschaffen", sagte Baerbock dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Kanadisches Starensemble besiegt DEB-Auswahl mit 3:0

Raus mit Applaus! Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft musste sich zum Abschluss der diesjährigen 2018 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Herning/Dänemark mit einer Niederlage verabschieden. Trotz einer abermals überzeugenden Leistung gegen das NHL-Starensemble vom Team Canada unterlag das Team von Bundestrainer Marco Sturm den Ahornblättern am Ende mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Dennoch feierten die deutschen Fans ihre Lieblinge und spendeten nach der Schlusssirene Applaus. Weiter lesen …

Högl ruft Dashcam-Hersteller zu Rücksicht auf Datenschutzregeln auf

SPD-Fraktionsvize Eva Högl hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Einsatz sogenannter Dashcams begrüßt und die Hersteller solcher Minikameras dazu aufgerufen, geltende Datenschutzregeln zu berücksichtigen. "Das Urteil des Bundesgerichtshofs, dass Aufnahmen von Dashcams bei Unfällen im Einzelfall als Beweise im Gerichtsprozess verwendet werden können, begrüße ich ausdrücklich", sagte Högl der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Berlins Regierender bricht mit Arbeitsmarktreform

15 Jahre nach Einführung von Hartz IV bricht der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), mit der Arbeitsmarktreform. "Es ist an der Zeit, dass wir uns ehrlich machen", sagte Müller der "taz". Auf die Frage, warum er nicht einfach sagt: "Lasst uns Hartz IV abschaffen", antwortete der SPD-Politiker: "Okay, dann sage ich das hiermit". Er wolle die 15 Jahre alte Arbeitsmarktreform "perspektivisch überwinden". Weiter lesen …

Merkel spricht mit Netanjahu über Gewalt in Gaza

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu telefoniert: Thema des Gesprächs sei vor allem die Gewalt in Gaza gewesen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Die Bundeskanzlerin drückte demnach ihre Sorge über die Eskalation der Gewalt aus. Merkel soll auch deutlich gemacht haben, dass Deutschland Verständnis für die Sicherheitsbelange Israels habe. Weiter lesen …

US-Schriftsteller Tom Wolfe gestorben

Der US-Schriftsteller und Journalist Tom Wolfe ist tot. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf Wolfes Agenten. Der Schriftsteller starb demnach bereits am Montag im Alter von 87 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus. Wolfe war einer der wichtigsten Autoren der Gegenwartsliteratur. Weiter lesen …

Nahrungsmittelkonzern Nestlé will Zucker- und Salzgehalt der Produkte verringern

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé will künftig weniger Zucker und Salz verwenden und damit Produkte gesünder machen. "Die Konsumenten in Deutschland ernähren sich zunehmend bewusster", sagte Konzernchef Ulf Mark Schneider den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir verbessern unsere Produkte, es geht darum weniger von den schlechten und mehr von den guten Zutaten zu verwenden." Weiter lesen …

FAKT: OEZ-Attentäter von München hatte Kontakt zu späterem US- Amokläufer

Ein Online-Chatpartner des Münchner Attentäters vom Olympiaeinkaufs-zentrum (OEZ) verübte im Dezember 2017 eine Bluttat mit drei Toten an der Aztec High School in den USA. Deutsche Behörden hatten ihn schon Monate zuvor im Umfeld des OEZ-Attentäters identifiziert. Sie gaben wichtige Informationen jedoch nicht an US-Behörden weiter. Das ergaben Recherchen des ARD-Magazins "FAKT". Weiter lesen …

DIW-Präsident Fratzscher kritisiert Scholz` Etat-Pläne

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat den Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) kritisiert. Dieser benötige einen deutlich stärkeren Fokus auf Zukunftsinvestitionen: "Die Bundesregierung tut weiterhin zu wenig, um die Schwäche der öffentlichen Investitionen zu beheben", sagte Fratzscher dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland Weiter lesen …

Frequenzen für Mobilfunkstandard 5G werden erst 2019 versteigert

Die Frequenzen für den Echtzeit-Mobilfunkstandard 5G werden erst im ersten Quartal 2019 versteigert. Das geht aus dem Zeitplan der zuständigen Bundesnetzagentur hervor, über den das "Handelsblatt" berichtet. Er wurde demnach am Montag im Beirat der Agentur vorgestellt. Auf Nachfrage bestätigte der Vorsitzende des Beirates, der CDU-Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer, der Zeitung: "Die Auktion kann im Frühjahr 2019 durchgeführt werden." Weiter lesen …

Rente: AfD plant radikalen Systemwandel

Die AfD bereitet einen Bruch mit dem bisherigen System der Alterssicherung vor. Dies geht aus zwei konkurrierenden Rentenkonzepten hervor, über die das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet und über die beim AfD-Bundesparteitag Ende Juni in Augsburg entschieden werden soll. Das eine stammt vom ostdeutschen Sozialflügel, federführend ist der Thüringer Abgeordnete Jürgen Pohl. Er will das Rentenniveau durch staatliche Zuschüsse deutlich anheben. Weiter lesen …

BA-Chef Scheele will Milliarden-Mittel für Jobcenter-Personal

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hat zusätzliche Milliarden-Mittel für das Personal in den Jobcentern und eine bessere Betreuung von Langzeitarbeitslosen gefordert. "Wenn wir mehr Personal in der Vermittlung hätten, wäre mehr möglich", sagte Scheele dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "In einigen Jobcentern haben wir die Betreuungsrelation bereits verbessert: Da ist dann ein Mitarbeiter für 90 bis 100 statt für 150 Langzeitarbeitslose zuständig." Weiter lesen …

SPD kritisiert Seehofers Umgang mit BAMF-Affäre

In der Affäre um mutmaßlich manipulierte Asylentscheidungen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen hat der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Burkhard Lischka, scharfe Kritik an Innenminister Horst Seehofer (CSU) geäußert. "Es kann nicht sein, dass Unionspolitiker von einer Anti-Abschiebe-Industrie faseln und den Rechtsstaat infrage stellen, gleichzeitig aber der Bundesinnenminister den eigenen Laden bei offensichtlichen Rechtsverstößen nicht im Griff hat", sagte Lischka den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Baden-württembergische AfD-Landtagsfraktion boykottiert Geburtstagsempfang von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen)

Einstimmig haben sich die baden-württembergischen Landtagsabgeordneten der AfD dazu entschlossen, die Einladung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu einem "politischen Symposium" anlässlich seines 70. Geburtstages im Landtag von Baden-Württemberg zurückzuweisen. Hintergrund des Boykotts der Geburtstagsfeierlichkeiten des grünen Ministerpräsidenten durch die AfD-Fraktion, an denen am Donnerstag, 17. Mai, auch politische Weggefährten und Freunde Winfried Kretschmanns teilnehmen sollen, ist die Finanzierung des Symposiums und des damit einhergehenden Empfangs durch den Steuerzahler, die die AfD bereits seit geraumer Zeit bemängelt. Weiter lesen …

Entsetzen in AfD-Führung über Songtext von Farid Bang

Führende AfD-Politiker haben empört auf einen Songtext des Rappers Farid Bang reagiert, in dem AfD-Fraktionschefin Alice Weidel Gewalt angedroht wird. "Der Liedtext ist menschenverachtend und ekelhaft. Ich bin gespannt, ob nun ein Aufschrei durch die deutsche Bevölkerung geht", sagte AfD-Chef Alexander Gauland der "Bild". Gaulands Co-Vorsitzender Jörg Meuthen kritisierte die Veröffentlichung des Songtextes als "tief abstoßendes Verhalten", welches, "soweit justiziabel", strafrechtlich verfolgt werden müsse. Weiter lesen …

„Kadterschmiede“ wird illegal betrieben und sollte geschlossen werden

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Berlin, Karsten Woldeit, fordert die Schließung der linken Kneipe „Kadterschmiede“ in der Rigaer Straße wegen fehlender Genehmigungen: „Unabhängig von der heutigen Ablehnung der Räumungsklage muss die ‚Kadterschmiede‘ geschlossen werden. Die Kneipe wird ohne Konzession betrieben, die hygienischen Zustände und die Einhaltung von gewerberechtlichen und Arbeitsschutzvorschriften können nicht überprüft werden, da dem Ordnungsamt kein Zutritt zu den Räumlichkeiten ermöglicht wird. Von der Frage, ob dieser Betrieb überhaupt Steuern zahlt, ganz zu schweigen." Weiter lesen …

AfD: Wenn Erdogan EUER Präsident ist, wieso spielt ihr dann für UNSER Land?

Die beiden Fußballprofis Özil und Gündogan haben den türkischen Präsidenten Erdogan getroffen und ihm signierte Trikots mit der Aufschrift: „Für meinen Präsidenten, hochachtungsvoll.“ geschenkt. Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Münzenmaier kritisierte das Verhalten der beiden Passdeutschen scharf: „Lieber Mesut, lieber Ilkay, wenn Erdogan ‚euer‘ Präsident ist, wieso spielt ihr dann für ‚unser‘ Land? Der Präsident der Deutschen heißt Steinmeier und sitzt in Berlin." Weiter lesen …

Überprüfungen von Asylbescheiden weisen Mängel auf - Iraker regelmäßig im Urlaub im Irak

Die Prüfungen, mit denen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kontrollieren soll, ob bei einem Asylbewerber noch Schutzgründe vorliegen, werden offenbar oft mangelhaft durchgeführt. Das geht aus internen Unterlagen des Bundesamts zu den sogenannten Widerrufsprüfungen hervor, über die "Welt" und "Nürnberger Nachrichten" berichten. Demnach wird unter anderem davor gewarnt, dass das Bundesamt dazu beitragen könnte, dass sich hierzulande kriminelle Clanstrukturen ausbreiten könnten. Weiter lesen …

"Stern": Russland erlaubt ARD-Dopingexperten doch die Einreise

Der ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt kann laut eines Berichts des "Stern" doch zur WM nach Russland fahren. Das Magazin berichtete am Dienstagnachmittag entsprechendes unter Berufung auf "informierte Kreisen in Berlin". Zuletzt war Seppelt in Russland zur "unerwünschten Person" erklärt worden. Nach Angaben des SWR war das für ihn beantragte Visum "für ungültig erklärt worden". Weiter lesen …

PIRATEN fordern: Anlasslose Dashcam-Videoüberwachung unserer Straßen wirksam verhindern!

Heute hat der Bundesgerichtshof anlasslose Dashcam-Videoaufnahmen öffentlicher Straßen zwar für illegal, in Zivilprozessen aber dennoch für verwertbar erklärt [1]. Patrick Breyer, Themenbeauftragter für Datenschutz der Piratenpartei, fordert Gegenmaßnahmen gegen Dashcam-Hersteller und -Nutzer: "Eine anlasslose Dashcam-Videoüberwachung im öffentlichen Raum erfasst eine Vielzahl völlig unbeteiligter Personen und ist nach dem heutigen Gerichtsurteil illegal. Die verbreitete rücksichtslose Dashcam-Manie darf sich für die Verantwortlichen nicht lohnen!" Weiter lesen …

Gauland: Atom-Abkommen mit dem Iran einhalten

Zum Atom-Abkommen mit dem Iran erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: „Solange die internationale Atomenergiebehörde keinen Bruch des Abkommens von Seiten Irans feststellt, kann und darf das Abkommen von der Bundesregierung nicht einseitig aufgekündigt werden. Dabei geht es vor allen Dingen um internationale Verlässlichkeit und Vertragstreue, aber auch darum, deutsche Interessen im Iran zu verteidigen. Sanktionen sind immer die schlechteste Option für alle Beteiligten." Weiter lesen …

AfD lehnt EU-Arbeitsbehörde ab

Zum Vorschlag der Europäischen Kommission, auf dem Verordnungsweg eine Europäische Arbeitsbehörde einzurichten, erklärt der Bundestagsabgeordnete Norbert Kleinwächter im Namen der AfD-Fraktion: „Die AfD-Fraktion fordert den Deutschen Bundestag auf, das Vorhaben der EU, eine transnationale Arbeitsbehörde einzurichten, zu rügen. Die EU-Kommission verfolgt mit dieser Behörde das längerfristige Ziel, Arbeits- und Sozialordnungen auf EU-Ebene zu vereinheitlichen." Weiter lesen …

DFB verlängert Zusammenarbeit: Jogi Löw bleibt bis 2022

Am Tag der Bekanntgabe des vorläufigen Aufgebots für die WM 2018 in Russland hat auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) richtungsweisende Personalentscheidungen mit den wichtigsten sportlichen Köpfen getroffen. Demnach werden der DFB und Bundestrainer Joachim Löw ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bis zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar fortsetzen. Ursprünglich war mit der gesamten Sportlichen Leitung der Nationalmannschaft eine Vertragslaufzeit bis zur Europameisterschaft 2020 vereinbart. Ebenfalls bis 2022 ausgeweitet wurden die Kontrakte mit Assistenztrainer Thomas Schneider und Torwarttrainer Andreas Köpke. Weiter lesen …

Stephan Protschka: Bayerisch sein, heißt vor allem anständig sein

Zu den jüngsten Äußerungen aus der CSU-Geschäftsstelle, die AfD sei (sinngemäß) „brauner Schmutz“, erklärt der bayerische AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Bundesvorstandes Stephan Protschka: „Wer mit derartigen Äußerungen um sich wirft, der lässt nicht nur jeden Anstand vermissen sondern lässt auch tief blicken. Offensichtlich liegen im Franz-Josef-Strauß-Haus in München alle Nerven blank." Weiter lesen …

"Facebook ist eine undemokratische Kommunikationsmaschine, die keinen Widerspruch duldet"

Leidenschaftliche Diskussion um den großen "Frenemy" Facebook, den geliebt-gefürchteten Feind-Freund der Medienbranche, auf dem European Newspaper Congress 2018 in Wien. Unter dem Motto "Was wird aus Facebook? Unsere Zukunft mit der unheimlichen Macht", die von Paul-Josef Raue moderiert wurde, erhitzten sich die Gemüter am zweiten Tagungstag, zu dem über 500 Chefredakteure und Medienmanager angereist waren. Weiter lesen …

Universität Witten/Herdecke hat nun 2.500 Studierende

Seit Beginn des Sommersemesters 2018 hat die Universität Witten/Herdecke (UW/H) zum ersten Mal seit ihrer Gründung mehr als 2.500 Studierende. Im Jahr 1983 hatten im ersten Jahrgang 27 Medizinstudierende ihr Studium an Deutschlands erster privater Universität begonnen. Seitdem ist die UW/H stetig gewachsen. Allein in den vergangenen sieben Jahren hat sich die Zahl der Studierenden in Witten verdoppelt. Weiter lesen …

SKODA setzt Erfolgskurs im April fort

SKODA blickt auf einen weiteren Rekordmonat zurück: Erstmals in der Unternehmensgeschichte lieferte der tschechische Automobilhersteller in einem April mehr als 100.000 Fahrzeuge an Kunden aus. Mit 107.100 Auslieferungen übertraf SKODA den Absatz des Vorjahresmonats um 10,1 Prozent (April 2017: 97.300 Fahrzeuge). Im weltweit größten Absatzmarkt China erzielte die Marke ein Plus von 34,0 Prozent, in Osteuropa und Russland legte SKODA ebenfalls zweistellig zu. Insbesondere die SUV-Modelle KODIAQ (+164,4 %) und KAROQ tragen wesentlich zum Erfolg bei. Weiter lesen …

Fall Schulze Föcking: Rücktritt war aus Sicht der Albert Schweitzer Stiftung längst überfällig

Nach Ansicht der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt war der Rücktritt von Nordrhein-Westfalens Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking längst überfällig. Schon nach Bekanntwerden der katastrophalen Zustände in ihrem familiären Schweinemastbetrieb, hätte ihre Amtszeit ein Ende finden müssen. Wo Massentierhalter wie Schulze Föcking hohe politische Ämter bekleiden, werden die Belange der Tiere in der sogenannten Nutztierhaltung keine Berücksichtigung finden, so die Stiftung. Weiter lesen …

Konjunkturexperte Gustav Horn warnt vor Abschwächung des Wirtschaftswachstums

Der Konjunkturexperte Gustav Horn warnt vor einer Abschwächung des Wirtschaftswachstums. "Die Stimmungsindikatoren sind bei Weitem nicht mehr so gut wie vor einem Jahr", sagt der wissenschaftliche Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung im Interview mit der in berlin erscheinenden "neuen deutschland" (Mittwochausgabe) anlässlich der Veröffentlichungen der Wachstumszahlen für das erste Quartal 2018. "Auch an der Börse hat es bereits kräftig geruckelt", so Horn. Weiter lesen …

Scholz unter Druck: Linker SPD-Flügel will mehr Geld für Europa

Innerhalb der SPD wächst der Druck auf Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zu einer europapolitischen Offensive. Zwei Monate nach Amtsantritt der großen Koalition herrscht bei etlichen Sozialdemokraten eine Unzufriedenheit mit Scholz` bisheriger europapolitischer Zurückhaltung. "Wir müssen jetzt endlich eine gute Antwort auf die europapolitischen Reformvorschläge von Emmanuel Macron geben. Das parlamentarische Verfahren für den Bundeshaushalt 2018 und die Finanzplanung bietet uns dafür die Möglichkeit", sagte Matthias Miersch, Sprecher der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion, der "Welt". Weiter lesen …

Ex-BND-Chef rät deutschen Firmen zum Ausstieg aus Iran-Geschäft

Nach dem Ausstieg der USA aus dem Iran-Atom-Abkommen rät der Ex-Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning, deutschen Firmen zum Ausstieg aus dem Iran-Geschäft. Hanning sagte am Dienstag der "Bild": "Ich rate zur größtmöglichen Zurückhaltung und zum Rückzug aus dem Iran." Angesichts der von den USA angedrohten Sanktionen gegen den Iran und Staaten und Firmen, die mit ihm Geschäfte machen, sagte Hanning: "Europa sollte nicht versuchen, diese Sanktionen zu unterlaufen." Weiter lesen …

Twitter: User glauben Fake News bei Gefahrenlagen

Die meisten aktiven Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter neigen bei Gefahrenlagen zu Fake News, indem sie den ursprünglichen Post retweeten oder liken. Werden die übernommenen Informationen als Unwahrheiten entlarvt, korrigieren aber nur rund 20 Prozent ihre falschen Publikationen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Forschern der University at Buffalo. Weiter lesen …

Konjunkturerwartungen bleiben im Mai unverändert schlecht

Die Konjunkturerwartungen bleiben im Mai auf demselben Stand wie im April. Das teilte das Mannheimer ZEW-Institut am Dienstag mit. Der entsprechende Indikator betrage weiterhin -8,2 Punkte, wie schon im April. Der langfristige Durchschnitt liegt bei 23,4 Punkten. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland ist geringfügig um 0,5 Punkte auf einen neuen Indexwert von 87,4 Punkten zurückgegangen. Weiter lesen …

Hat die Politik Angst vor Männern? Bundespolitik grenzt weiter Männer und ihre Verbände aus

Die Bundespolitik grenzt auch in der aktuellen Legislaturperiode die Interessen von Jungen, Männern und Vätern aus, stellt Gerd Riedmeier fest. Der Sprecher der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV) fragt: "Hat die Politik Angst vor Männern und ihren Verbänden?" Männer stellen die Mehrheit der Schulabbrecher und Arbeitslosen, in den unteren Lohngruppen, bei den berufsbedingten tödlichen Unfällen, bei den Suiziden. Männer haben eine um fünf Jahre niedrigere Lebenserwartung als Frauen. Weiter lesen …

12 % der Familien haben drei und mehr Kinder

In 12 % der Familien in Deutschland lebten im Jahr 2016 mindestens drei Kinder. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Tags der Familie auf der Basis von Ergebnissen des Mikrozensus mit. Ehepaare lebten mit 14 % etwa doppelt so oft mit drei und mehr Kindern im gemeinsamen Haushalt wie Lebensgemeinschaften (8 %) und Alleinerziehende (7 %). Weiter lesen …

AfD-Rentenstreit: Meuthen lehnt Bürgerversicherung ab

In der AfD-internen Debatte über das Rentenkonzept der Partei hat sich der Vorsitzende Jörg Meuthen gegen eine Bürgerversicherung mit Einzahlungspflichten auch für Beamte und Selbstständige gewandt. "Ich bin fest davon überzeugt, dass man das gegenwärtige System der Umlagefinanzierung nicht dadurch retten kann, dass man noch weitere Gruppen von Beitragszahlern hineinzwingt", sagte Meuthen der "Welt". Weiter lesen …

NABU: Fast nur Verlierer unter den Gartenvögeln

Der NABU und sein bayerischer Partner LBV freuen sich über eine rege Beteiligung bei der 14. Stunde der Gartenvögel, die von Vatertag bis Muttertag stattfand. Bis zum Montagabend hatten bereits über 37.000 Vogelfreunde aus mehr als 25.000 Gärten und Parks fast 840.000 Vögel gemeldet. Bis zum 21. Mai können die Vogelzählungen per Internet oder per Post an den NABU übermittelt werden. Weiter lesen …

Studie: Frauen in Aufsichtsräten sorgen für mehr Ethik und Erfolg in Unternehmen

Unternehmen profitieren von weiblicher Mit-Kontrolle: Sobald mindestens eine Frau dem Aufsichts- oder Beirat angehört, spricht das Gremium regelmäßiger über Themen rund um Ethik und Wertschätzung. Zudem sind diese Firmen tendenziell erfolgreicher als Betriebe, deren Kontrollorgane ausschließlich mit Männern besetzt sind. Das sind Ergebnisse der Studie "Die Bedeutung von Ethik und Wertschätzungskultur für die Arbeit von Aufsichts- und Beiräten", für die im Auftrag der Personalberatung Rochus Mummert Aufsichts- und Beiräte von Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden. Weiter lesen …

Wasserforscher Althoff: Unser Wasser ist in tödlicher Gefahr

Der Pressetherapeut informiert: Wurden bisher ausschließlich die chemischen Verunreinigungen unseres Trinkwassers angeprangert, müssen wir jetzt einen Umweltskandal feststellen, den noch keiner bemerkte! "Mitte der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die damals üblichen Wassertürme und Hochbehälter durch leistungsfähigere Pumpen ersetzt. Man erhöhte den bis dahin problemlosen Wasserdruck von 2,5 Bar auf 4 Bar und teilweise wesentlich höher. Na gut, ist ja nicht so schlimm könnte man meinen. In der Folge aber erfährt unser Leitungswasser eine energetische Deformierung und wird weniger gerne getrunken! Warum? Ganz einfach, das bisher völlig natürliche Wasser wurde als 'rauer' im Geschmack beschrieben. Und wichtiger, diese Umstellung hat die Gesundheit der Bevölkerung latent und gravierend verändert und zwar ins Negative!" So beginnt das brisante eBook von Wasserforscher Nadeen K. Althoff, in dem er die überhand nehmenden technischen Manipulation von Wasser anprangert und eine sofortige Rückkehr zum "Lebendigen Wasser" fordert. Weiter lesen …

Zerbrochene Nanodiamanten schmieren ewig

Eigentlich heißt es ja, Diamanten sind für immer. Doch Forscher des zum US-Energieministerium gehörenden Argonne National Laboratory (ANL) machen sich nun zunutze, dass das für Nanodiamanten nicht unbedingt gilt. Denn bei Mischung mit zweidimensionalem Molybdändisulfid verändern die Nanodiamanten ganz von selbst ihre Struktur. So entsteht ein ausgezeichneter Trockenschmierstoff, der seinerseits praktisch ewig hält. Das könnte für viele Anwendungen von Pumpsystemen bis hin zu Windturbinen interessant sein. Weiter lesen …

AfD-Chef Gauland bezeichnet Ostdeutsche als "wacher"

AfD-Chef Alexander Gauland hält die Menschen in Ostdeutschland für aufgeweckter als die Westdeutschen. "Ich glaube, die Ostdeutschen sind wacher und durch die Bürgerrechtsbewegung 1989 auch geschulter darin, Probleme zu erkennen, die im stärker vom Wohlstand geprägten Westdeutschland nicht so klar gesehen werden", sagte Gauland dem "Playboy". Weiter lesen …

Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht

In Malaysia droht dem abgewählten ehemaligen Ministerpräsidenten Najib Razak ein Gerichtsverfahren und Gefängnis. Der neue Ministerpräsident Mahathir bin Mohamad sagte am Dienstag, er werde in Kürze juristische Schritte gegen Razak einleiten, dem Korruption vorgeworfen wird. Letzte Woche hatte der 92-jährige Mahathir überraschend die Wahlen in Malaysia gewonnen. Weiter lesen …

Therapeuten am Limit - Physiotherapeut Schneider überbringt Politikern Protestbriefe mit dem Fahrrad

Physiotherapeut Heiko Schneider, fährt am 28. Mai 2018 mit seinem Fahrrad von Frankfurt am Main nach Berlin, um eine Woche später, am 5.Juni 2018 Politikern des Bundestages und Verantwortungsträgern des Gesundheitsministerium seinen Brandbrief vom 23.03.2018 und den mittlerweile hunderten Zusendungen seiner Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet zu überreichen. Weiter lesen …

Entlang von Burgen, Flüssen und Felsen

Wer unverfälschte Natur und dabei vielfältiges Wandervergnügen sucht, der wird im Landkreis Regensburg fündig. Was den Landkreis so einzigartig macht, ist seine Lage und die sehr abwechslungsreiche Landschaft rund um die UNESCO-Welterbestadt Regensburg. Hier, mitten in Bayern, treffen drei faszinierende Naturräume aufeinander: der Vordere Bayerische Wald zwischen Donau und Regen, die Weite des Gäubodens südlich der Donau und der Bayerische Jura mit seinen schroffen Felsformationen und idyllischen Flusstälern von Schwarzer Laber und Naab. Und wo sich ein Fluss durch die Landschaft schlängelt, da ist ein Wanderweg nicht weit. Weiter lesen …

Vitamin D kann gegen Diabetes helfen

Neue Hoffnung für Menschen mit Diabetes 2: Forscher am kalifornischen Salk Institute for Biological Studies haben eine neue Behandlungsmethode gefunden, die auch das Team um Ronald Evans selbst überrascht. Normales Vitamin D, wie es der Körper bildet, wenn er der Sonne ausgesetzt ist, sorgt dafür, dass Betazellen erhalten bleiben oder sogar repariert werden. Diese Zellen in der Bauchspeicheldrüse produzieren jenes Insulin, das Diabetikern fehlt. In Versuchsmäusen hat die Vitamin-D-Kur bereits angeschlagen. Weiter lesen …

Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im März 2018: + 2,7 % zum Vorjahresmonat

In Deutschland waren Ende März 2018 knapp 5,6 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das rund 146 000 Beschäftigte und somit 2,7 % mehr als im März 2017. Damit erreichte das Verarbeitende Gewerbe im März 2018 erneut einen Höchststand bei der Zahl der Beschäftigten seit Beginn der Zeitreihe im Januar 2005. Weiter lesen …

Bruttoinlandsprodukt im 1. Quartal 2018 um 0,3 % gestiegen

Die deutsche Wirtschaft ist auch zum Jahresbeginn gewachsen, das Tempo hat sich aber abgeschwächt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal 2018 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - um 0,3 % höher als im vierten Quartal 2017. Es ist damit bereits das 15. Mal in Folge im Vergleich zum Vorquartal gestiegen; das ist die längste Aufschwungphase seit 1991. Im vergangenen Jahr war das BIP stärker gestiegen, zuletzt + 0,7 % im dritten und + 0,6 % im vierten Quartal 2017. Weiter lesen …

Anbaufläche für Winterweizen im Jahr 2018 um 6 % gesunken

Die Anbaufläche von Winterweizen, der anbaustärksten Getreideart in Deutschland, ist im Jahr 2018 um knapp 6 % gegenüber 2017 gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) ersten Schätzungen zufolge mitteilt, haben die Landwirte in Deutschland zur Ernte 2018 auf 2,95 Millionen Hektar Winterweizen angebaut. Das entspricht einem Rückgang von 174 000 Hektar gegenüber 2017. Damit nimmt der Winterweizen 51 % der Getreideanbaufläche ein. Weiter lesen …

Reise mit dem langsamsten Schnellzug der Welt

Die Fahrt mit dem Glacierexpress ist eine der berühmtesten Eisenbahnreisen der Welt. In acht Stunden kann man zwischen St. Moritz und Zermatt knapp 300 Kilometer Schweizer Alpenlandschaft in ihrer schönsten Form erleben. Seit 88 Jahren gehört die Reise mit dem "langsamsten Schnellzug der Welt" zu einer der spannendsten und bequemsten Möglichkeiten, die Alpen zu entdecken. "Eisenbahn-Romantik" fährt mit und zeigt in 90 Minuten beeindruckende Landschaftsbilder entlang der Bahnstrecke. Weiter lesen …

Bosbach über Özil und Gündogan: Sie sollten als deutsche Nationalspieler wissen, dass Steinmeier ihr Präsident ist

Der innenpolitische Experte Wolfgang Bosbach (CDU) kritisiert die Nationalspieler Özil und Gündogan nach ihrem Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan. Bosbach sagte der "Heilbronner Stimme" (Dienstag): "Niemand erwartet von unseren Nationalspielern mit Migrationshintergrund, dass sie ihre Herkunft verleugnen. Aber von denen, die für unser Land spielen, sollten wir schon erwarten, dass sie wissen, dass nicht Erdogan, sondern Steinmeier ihr Präsident ist." Weiter lesen …

Baden-württembergischer AfD-Fraktionsvize Emil Sänze: Rechtsstaat darf Gewaltandrohungen und wüste Beleidigungen gegen Dr. Alice Weidel nicht hinnehmen

Morddrohungen und Beleidigungen der widerlichsten Art stößt derzeit der bereits wegen seines tief verinnerlichten Antisemitismus in die öffentliche Schusslinie geratene "Echo-Preisträger" Farid Bang alias Farid Hamed El Abdellaoui gegen die AfD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der AfD-Fraktion im deutschen Bundestag, Dr. Alice Weidel, aus. Weiter lesen …

Fraport-Verkehrszahlen im April 2018: Deutliches Wachstum setzt sich fort

Im April 2018 zählte der Flughafen Frankfurt rund 5,7 Millionen Fluggäste, ein Anstieg von 5,8 Prozent. Ohne streik- und witterungsbedingte Ausfälle hätte das Wachstum im April sogar bei 7,2 Prozent gelegen. Kumuliert über die Monate Januar bis April liegt der Zuwachs bei 8,7 Prozent. Der Anstieg im April war erneut geprägt vom starken Wachstum des Europaverkehrs (plus 10,8 Prozent). Das Cargo-Aufkommen stieg um 2,3 Prozent auf 189.634 Tonnen. Weiter lesen …

Wirtschaft wegen Datenschutzverordnung unter Druck

Wenige Tage vor Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung sehen Verbände die deutsche Wirtschaft unter Druck. "Für Unternehmen sind die neuen Regeln eine massive Herausforderung", sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, dem "Handelsblatt". "Rechenschaftspflichten kosten Ressourcen, Zeit und Geld." Weiter lesen …

Steuerentlastungspläne von Scholz bringen 2019 vier bis sechs Euro mehr im Monat

Die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für das kommende Jahr angekündigte Steuerentlastung wird einem Durchschnittsverdiener mit einem Monatsbruttolohn von 3000 Euro sechs Euro mehr netto im Monat einbringen. Das geht aus Berechnungen des Deutschen Steuerzahlerinstituts (DSi), dem Forschungsinstitut DSI des Steuerzahlerbundes, für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" hervor. Weiter lesen …

Klaus Töpfer fordert Veröffentlichung von Geodaten für Endlagersuche und Bürgerbeteiligung bei Zwischenlagern

Der Vorsitzende des "Nationalen Begleitgremiums" zur Atomendlager-Suche, Klaus Töpfer (CDU), hat eine gesetzliche Regelung für den Umgang mit den Geodaten gefordert, die bei der Auswahl zugrunde gelegt werden. "Das A und O des Standortauswahlverfahrens ist jederzeitige und umfassende Offenheit. Wenn wir an irgendeiner Stelle anfangen, mit Geheimhaltungen zu arbeiten, werden wir das nach Gorleben ja erst wieder aufzubauende Vertrauen in eine ergebnisoffene Standortsuche nicht erreichen", sagte Töpfer der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

EU zahlt 120 Millionen Euro für Sicherheit an öffentlichen Plätzen - Videoüberwachung überall geplant

Die EU-Kommission will bis zum Jahresende 120 Millionen Euro für bauliche Maßnahmen zur Stärkung der Sicherheit in europäischen Innenstädten bereitstellen. "Es sind schon viele Bewerbungen bei uns eingegangen, die mehr als 150 Städte und Gemeinden umfassen – darunter zehn aus Deutschland", sagte EU-Sicherheitskommissar Julian King dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Lambsdorff will Beteiligung öffentlicher Banken an Iran-Investments

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff fordert von der Bundesregierung konkrete Maßnahmen zum Schutz von Banken und Unternehmen, die im Iran tätig sind und aufgrund der angekündigten US-Sanktionen um ihr USA-Geschäft fürchten. "Für viele Banken wird es schwierig, Projekte im Iran zu finanzieren, wenn sie zugleich im amerikanischen Markt tätig sind - und das sind die meisten Banken", sagte Graf Lambsdorff dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

1,98 Mrd. Euro verschwundenes DDR-Parteien-Vermögen aufgespürt

Seit der Wiedervereinigung konnte die Bundesrepublik 1,98 Milliarden Euro des verschwundenen Vermögens von DDR-Parteien und -Massenorganisationen aufspüren. Das berichtet das MDR-Magazin "Umschau" unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums. Davon gingen 1,28 Milliarden Euro an die ostdeutschen Bundesländer, wie es im Einigungsvertrag vereinbart wurde. 700 Millionen kamen jedoch nicht an. Auf Nachfrage zum Verbleib dieses Betrages konnte das zuständige Bundesfinanzministerium keine umfassende Antwort geben und verweist dabei auf einen mehr als zehn Jahre alten Bericht. Weiter lesen …

Wenige Kontrollen ärztlicher Sprechstundenzeiten

Die Kassenärztlichen Vereinigungen halten nicht genau nach, ob die 97.673 Allgemein- und Fachärzte mit vollem Kassenarztsitz in Deutschland ihre gesetzlich vorgeschriebenen 20 Sprechstunden pro Woche anbieten. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

SPD-Ostbeauftragter kritisiert seine Partei

Der Ost-Beauftragte der SPD, Martin Dulig, fordert seine Partei auf, sich stärker mit den Sorgen und Einstellungen der Menschen in Ostdeutschland zu befassen. "Die SPD ist nach wie vor eine sehr westdeutsche Partei. Der Maßstab, ob etwas gut ist, ist immer ein westdeutscher", sagte der Landesvorsitzende der sächsischen SPD und stellvertretende Ministerpräsident den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Juso-Chef Kühnert kritisiert Unions-Blockade bei Teilzeit-Gesetz

In der Debatte über das geplante Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeit-Jobs hat der Bundesvorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert, die Union scharf attackiert. Obwohl bei dem Projekt nach "erheblichen" Zugeständnissen der SPD in den Koalitionsverhandlungen eigentlich alles klar sei, spreche CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer nun von vielen strittigen Punkten, schreibt Kühnert in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Klöckner: Dumpingpreise für Fleisch ethisch nicht vertretbar

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat Rabattaktionen von Supermärkten für Fleisch und Milch als "ethisch nicht vertretbar" kritisiert. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die CDU-Politikerin: "Der Handel sagt mir immer, der Verbraucher sei nicht bereit, mehr für Lebensmittel zu zahlen. Doch wer Fleisch verramscht, der verstellt den Blick auf die Wertigkeit der Ware." Weiter lesen …

Bundesagrarministerin Klöckner: Wir müssen beim Wolf über eine Regulierung reden

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat die SPD in der Bundesregierung aufgefordert, die Sorgen der Bevölkerung beim Wolf ernst zu nehmen. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Klöckner: "Ich sehe es als Aufgabe von Politik, die Realitäten vor Ort wahrzunehmen und das muss auch das Bundesumweltministerium erkennen." Weiter lesen …

Missstände in Jugendämtern: Städtetag beklagt "eklatanten Fachkräftemangel"

Angesichts der Überbelastung in Jugendämtern appelliert der Deutsche Städtetag an den Bund und die Länder, die Ausbildungskapazitäten für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter an den Fachhochschulen zu erhöhen. Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die Personalsituation im Bereich der Jugendhilfe sei in vielen Städten angespannt. "Dies liegt vor allem daran, dass es schwieriger wird, freie Stellen zu besetzen. In einigen Regionen gibt es einen eklatanten Fachkräftemangel." Weiter lesen …

Neue Vorwürfe gegen Dobrindt

Die Kritik an den Äußerungen des CSU-Landesgruppenvorsitzenden Alexander Dobrindt über Abschiebegegner hält an. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte "Bild": "Eine Partei, deren Landesgruppenvorsitzender offen den Rechtsstaat in Frage stellt, sollte ihn nicht neu definieren. Beim Integrationstest würde Dobrindt mit diesem Verständnis vom Rechtsstaat durchfallen." Weiter lesen …

SPD hält Von-der-Leyen-Forderung für "völlig unangemessen"

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, wirft Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schwere Versäumnisse vor. "Es ist erstaunlich, dass die CDU nach 13 Jahren politischer Verantwortung nun die finanzielle Ausstattung der Bundeswehr zur politischen Priorität erklärt", sagte Schneider dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Gewerkschaft der Polizei geht auf Distanz zum Polizeiaufgabengesetz

Der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, hat Kritik am Polizeiaufgabengesetz geübt, das am Dienstagnachmittag im bayerischen Landtag verabschiedet werden soll. "Das Polizeiaufgabengesetz enthält Regelungen, die nicht dazu dienen, das Vertrauen zwischen der Bevölkerung und der Polizei zu stabilisieren", sagte er der "Berliner Zeitung". "Sie sind eher darauf angelegt, Misstrauen in den Staat zu säen." Weiter lesen …

Spahn will Gesundheitskarte behalten

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat klargestellt, dass er an der elektronischen Gesundheitskarte(eGK) festhält. "Die Milliarde ist nicht umsonst investiert", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Sein Abteilungsleiter für "Digitalisierung und Innovation", Gottfried Ludewig, schrieb am Montag einen eiligen Brief an die Spitzenverbände der Krankenkassen und Ärzte, um zu erklären, dass man das Projekt wie geplant fortsetze. Weiter lesen …

INSA-Meinungstrend: Linke gewinnt - FDP verliert

Im aktuellen INSA-Meinungstrend verliert die FDP (8 Prozent) einen halben Punkt. Die Linke (11 Prozent) gewinnt in der Umfrage für "Bild" einen halben Punkt hinzu. CDU/CSU (32,5 Prozent), SPD (17 Prozent), AfD (15,5 Prozent) und Grüne (11,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen erneut auf 4,5 Prozent. Weiter lesen …

Bayerns Innenminister: Polizei hat seit 40 Jahren Handgranaten

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat das Polizeiaufgabengesetz (PAG), das am Dienstag im Landtag verabschiedet werden soll, abermals gegen Kritik in Schutz genommen. Der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sagte er, es sei "grober Unfug", zu behaupten, dass die Polizei militarisiert und neuerdings mit Handgranaten ausgestattet werden solle. "Dass es in Bayern Einheiten mit Handgranaten gibt, die beiden Spezialkommandos in München und in Nürnberg, steht seit 40 Jahren im Polizeigesetz. Keine einzige Handgranate ist neu", sagte der Minister. Weiter lesen …

ProSiebenSat.1 will mehr Geld für lokale Programm ausgeben

Der Aufsichtsratschef von ProSiebenSat.1 Media, Werner Brandt, hat wieder mehr Investitionen in heimische Produktionen angekündigt. "Wir setzen wieder mehr auf lokale Programme und werden hier unsere Investitionen erhöhen", sagte Brand der "Süddeutschen Zeitung". Er fügte an: "Eine wieder stärkere Ausrichtung auch auf Nachrichten wird intern diskutiert." Weiter lesen …

EU-Kommission will den USA im Iran-Streit Paroli bieten

Die EU-Kommission will den USA im Streit über den Atomdeal mit Iran Paroli bieten. "Wir wollen alle Instrumente nutzen, die uns zur Verfügung stehen", sagte ein hochrangiger EU-Vertreter am Montag der "Süddeutschen Zeitung". Vorbereitet werden derzeit mehrere Maßnahmen. So könnte Firmen aus der EU untersagt werden, sich US-Sanktionen zu unterwerfen. Genutzt werden könnte dafür ein aus den neunziger Jahren stammendes und bisher nie angewandtes Instrument - das sogenannte "blocking statute". Weiter lesen …

Ingo Zamperoni glaubt an Wiederwahl von Trump

"Tagesthemen"-Moderator Ingo Zamperoni glaubt, dass Donald Trump der Welt noch länger als US-Präsident erhalten bleibt. "Die Wahl Donald Trumps war damals zwar für viele ein Schock", sagte der 44-Jährige der Funke-Mediengruppe. "Aber heute halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass Trump für eine zweite Amtszeit gewählt wird." Zamperoni, dessen neues USA-Buch "Anderland" in diesen Tagen erscheint, sieht Amerika vor einem drastischen Wandel. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Europas Selbsttäuschungen

Wieder einmal geht ein Gespenst um in Europa: die European Sovereign Bonds Backed Securities (SBBS) - mundgerechter auch European Safe Bonds genannt. Für ihre Verfechter - darunter renommierte Ökonomen - sind sie die geniale Lösung zur Vorbeugung jedweder staatlicher Liquiditätsengpässe im Euroraum. In den Augen ihrer Kritiker - etwa des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesfinanzministerium - sind sie indes "die Einführung von Eurobonds durch die Hintertür". Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Wucherzinsen auf Steuerschulden

Da brechen weltweit Banken zusammen. Da drücken Notenbanken die Zinsen tief und tiefer und bis unter Null. Da sorgen sie mit massiven Anleihekäufen dafür, dass auch am Markt Sparer für ihr Geld nichts mehr bekommen, sondern oft sogar draufzahlen. Doch der deutsche Fiskus belangt säumige Bürger mit sechs Prozent - wie seit Jahrzehnten. Fairerweise muss man festhalten, dass der einzelne Finanzbeamte für diesen Wahn nichts kann. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten