Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Nahrungsmittelkonzern Nestlé will Zucker- und Salzgehalt der Produkte verringern

Nahrungsmittelkonzern Nestlé will Zucker- und Salzgehalt der Produkte verringern

Archivmeldung vom 15.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
50 Prozent mehr Zucker in Kinder-Produkten. Lebensmittelunternehmen fixen kleine Kinder gezielt mit einer Extraportion Zucker an. Nestlé besonders überzuckert.
50 Prozent mehr Zucker in Kinder-Produkten. Lebensmittelunternehmen fixen kleine Kinder gezielt mit einer Extraportion Zucker an. Nestlé besonders überzuckert.

Bild: Foodwatch.de / Eigenes Werk

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé will künftig weniger Zucker und Salz verwenden und damit Produkte gesünder machen. "Die Konsumenten in Deutschland ernähren sich zunehmend bewusster", sagte Konzernchef Ulf Mark Schneider den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir verbessern unsere Produkte, es geht darum weniger von den schlechten und mehr von den guten Zutaten zu verwenden."

Dabei wolle das Unternehmen "nicht wie Lehrer auftreten, sondern als ein Konzern, der eine gesunde Ernährung ermöglicht", sagte Schneider. Nestlé reagiert auch noch aus anderen Gründen, etwa gesetzlichen Vorgaben: "Wir wollen gesunde Produkte anbieten, aber wir schauen auch auf die Konkurrenten, wir haben die Öffentlichkeit, und wir haben Regierungen, die an schärferen Regel etwa für die Kennzeichnung von Inhaltsstoffen arbeiten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige