Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. Mai 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Meeresbiologin begrüßt EU-Pläne zur Vermeidung von Plastikmüll

Die Meeresbiologin Stefanie Werner hat die Pläne der EU zur Vermeidung von Plastikmüll begrüßt. Der Vorschlag "ist ungewöhnlich klar und adressiert im Prinzip verschiedenste Maßnahmen, die unserer Sicht nach geeignet sind, die wichtigsten Befunde erst mal anzugehen", sagte Werner am Dienstag im Deutschlandfunk. "Es hat sogar Verbotscharakter für verschiedene Einwegkunststoffe, für die bereits gute Alternativen verfügbar sind." Weiter lesen …

US-Behörden erlauben Übernahme von Monsanto durch Bayer

Die US-Behörden haben die Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto durch Bayer unter Auflagen genehmigt. Bayer müsse als Bedingung für die Freigabe Geschäftsanteile im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar verkaufen, teilte das US-Justizministerium am Dienstag in Washington mit. "Mit der Freigabe des Department of Justice stehen wir jetzt kurz vor dem Ziel, ein führendes Unternehmen der Agrarwirtschaft zu schaffen", sagte Bayer-Chef Werner Baumann. Weiter lesen …

Merkel über Gewalttat von Lüttich erschüttert

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich entsetzt über die Schießerei in der belgischen Stadt Lüttich geäußert, bei der am Dienstag mehrere Menschen ums Leben kamen. "Ich bin erschüttert über die Gewalttat von Lüttich. Den Familien der Ermordeten gilt mein tiefes Mitgefühl", zitiert Regierungssprecher Steffen Seibert die Kanzlerin bei Twitter. "Falls sich ein terroristisches Motiv bestätigt, wissen unsere belgischen Freunde, dass wir in diesem Kampf entschlossen an ihrer Seite stehen." Weiter lesen …

Ex-Trump-Berater Bannon lobt AfD-Personal

Der ehemalige Chefstratege des Weißen Hauses, Steve Bannon, hat das Personal der AfD gelobt: "Ich habe großes Vertrauen in die neue junge Führung der Alternative für Deutschland", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Wenn er sich Alice Weidel und Beatrix von Storch anschaue, dann denke er, "dass sie im Laufe der Zeit in der Lage sein werden, die Mittelklasse anzusprechen und einem jungen Publikum Populismus und Nationalismus näherzubringen". Weiter lesen …

Alexander Gauland: Die eigentliche Bedrohung jüdischen Lebens in Deutschland ist die Masseneinwanderung radikaler Muslime

Zu den verleumderischen Äußerungen von Frau Kramp-Karrenbauer erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: „Die Äußerungen von Frau Kramp-Karrenbauer sind an Zynismus kaum zu überbieten. Frau Merkels CDU ist maßgeblich für den erstarkten Antisemitismus in Deutschland verantwortlich. Sie war es, die bis heute Millionen von Muslime illegal nach Deutschland hat einreisen lassen. Sie brachten nicht nur ihren radikalen Islamismus, sondern auch ihren Judenhass mit nach Deutschland. Dafür ist auch Frau Kramp-Karrenbauer mitverantwortlich." Weiter lesen …

Bundesregierung sieht Facebook-Skandal als "Bedrohung für Demokratie und Rechtsstaat"

Die Bundesregierung hat deutliche Besorgnis über den Missbrauch personenbezogener Daten zu politischer Manipulation geäußert. "Dies kann wegen der möglichen Beeinflussung von Wahlen eine Bedrohung für Demokratie und Rechtsstaat darstellen", heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen zum Facebook-Skandal, über die der "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe) berichtet. Weiter lesen …

Es gibt nur eine „blaue“ Partei: die AfD – Über 1.000 Belege dem Landgericht Köln übergeben

In der Streitsache der Alternative für Deutschland (AfD) gegen „Die blaue Partei“ bezüglich der Nennung der Farbe Blau im Parteinamen wurden die Unterlagen an das Landgericht Köln übergeben. Auf über 1.000 Seiten belegen wir, dass die Farbe Blau von der AfD seit Gründung der Partei im Jahre 2013 ohne jegliche Unterbrechung ein Grundbestandteil des Erscheinungsbildes und ein Markenkern der Alternative für Deutschland ist. Weiter lesen …

FDP-Generalsekretärin begrüßt europäische Datenschutzreform

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als vorteilhaft für kleine und mittelständische Unternehmen gelobt. "Die DSGVO schafft einen gemeinsamen digitalen Binnenmarkt innerhalb der Europäischen Union", sagte sie dem Nachrichtenportal T-Online. "Gerade für kleine und mittlere Unternehmen und Organisationen wird durch das einheitliche Datenschutzniveau vieles einfacher." Weiter lesen …

Aus aktuellem Anlass: NDR Dokumentation "Die schwarze Gewalt - Wie der G20-Gipfel außer Kontrolle geriet"

Die Polizei hat am Dienstag, 29. Mai, in Italien, Frankreich, der Schweiz und Spanien bei mutmaßlichen G20-Gewalttätern Durchsuchungen durchgeführt. Einen Tatverdächtigen sucht die Polizei mit europäischem Haftbefehl. Im Zentrum der Ermittlungen stehen dabei die schweren Zerstörungen, die eine Gruppe von Linksextremisten während des G20-Gipfels im Juli 2017 entlang der Hamburger Elbchaussee anrichtete. Ein 220 Mann starker "Schwarzer Block" steckte innerhalb weniger Minuten zahlreiche Fahrzeuge in Brand und war danach wieder verschwunden - unbehelligt von der Polizei. Weiter lesen …

Monopolkommission für Abschaffung der Buchpreisbindung

Die Monopolkommission hat sich für die Abschaffung der Buchpreisbindung ausgesprochen. Bei der Buchpreisbindung handele es sich um einen schwerwiegenden Markteingriff, dem ein nicht klar definiertes kulturelles Ziel "Kulturgut Buch" gegenüberstehe, heißt es in einem Sondergutachten des Gremiums, welches am Dienstag veröffentlicht wurde. Die Auswirkungen seien ambivalent beziehungsweise unklar. "Aus diesen Gründen spricht sich die Monopolkommission für eine Abschaffung der Buchpreisbindung aus", sagte Monopolkommissionschef Achim Wambach. Weiter lesen …

Boateng begrüßt Anti-AfD-Haltung von Eintracht-Präsident Fischer

Kevin-Prince Boateng von Eintracht Frankfurt hat die öffentlichen Erklärung des Eintracht-Präsidenten Peter Fischer gelobt, der sich und den Club gegenüber der AfD abgegrenzt hat: "Was mich dann noch mal positiv überrascht hat, war, dass sich unser Präsident Peter Fischer so klar gegen die AfD und gegen jeglichen Rassismus positioniert hat", sagte Boateng dem "Zeitmagazin Frankfurt". Weiter lesen …

Islamkritikerin: Schulen sollten Agenturen der Wertevermittlung sein

Die Soziologin und Islamkritikerin Necla Kelek sieht bezüglich der Gleichberechtigung von Mann und Frau bei jungen Männern aus islamisch geprägten Ländern einen klaren Nachholbedarf: Sie hält es für wichtig, diese Muster in Deutschland aufzubrechen, und nimmt die Schulen dafür in die Pflicht. "Schulen und Bildungseinrichtungen sollten Agenturen der Wertevermittlung sein", sagte Kelek der "Welt" (Online-Ausgabe). "Zum Beispiel dafür, was unter Freiheit zu verstehen ist und Gleichberechtigung und Respekt gegenüber Andersgläubigen, Andersdenkenden zu respektieren." Weiter lesen …

Mats Hummels: "Ich bin manchmal eine kleine Naschkatze"

Der Fußball-Nationalspieler Mats Hummels mag nach eigenen Angaben alles, was süß ist. "Ich esse unheimlich gesund, aber ich bin manchmal eine kleine Naschkatze", sagte Hummels dem "Zeitmagazin". Er habe eine Schublade voller Schokolade in der Küche, die er aber nicht anrühre. "Schwieriger wird es auf Reisen, am Flughafen etwa, wenn wir eine Stunde warten müssen. Dann hole ich mir manchmal etwas Schokolade oder ein Eis." Weiter lesen …

Bundestag hat erste Lesung zum BAMF-U-Ausschuss schon eingeplant

Der Bundestag wird den umstrittenen Antrag für einen Untersuchungsausschuss zum BAMF-Skandal wohl bereits in der kommenden Woche debattieren. Die Bundestagsverwaltung geht davon aus, dass bis spätestens zum 7. Juni ein entsprechender Antrag der FDP im Parlament eingehe, berichtet die "Bild". In der Tagesordnung des Bundestages ist demnach für 14:30 Uhr bereits die Aussprache und erste Lesung für den Antrag der Liberalen vorgesehen. Weiter lesen …

Innenministerium: Umbenennung hat bislang rund 16.400 Euro gekostet

Die Umbenennung des Bundesinnenministeriums in "Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat" hat bislang rund 16.400 Euro gekostet. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf eine Sprecherin des Ministeriums. Die Kosten entstanden demnach vor allem durch die Anschaffung eines neuen Amtsschildes und formaler Materialien wie Stempel oder Umschläge. "In Umsetzung der Umbenennung wurden bislang Kosten von 16.384 Euro abgerechnet", teilte eine Sprecherin des Ministeriums der "Welt" auf Anfrage mit. Weiter lesen …

Bericht: Linksextremisten haben kaum Schusswaffen

Im Gegensatz zu Rechtsextremisten und Reichsbürgern sind den deutschen Sicherheitsbehörden kaum Linksextremisten bekannt, die derzeit legal im Besitz einer Waffe sind. Das berichtet das Internetportal der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" unter Berufung auf eigene Recherchen. In Baden-Württemberg, wo das linksextremistische Personenpotential 2017 nach Angaben des Landesamts für Verfassungsschutz auf insgesamt 2.780 beziffert wurde, verfügen nach Auskunft des Innenministeriums derzeit nur "wenige Einzelpersonen der linksextremistischen Szene über eine Waffenbesitzkarte". Weiter lesen …

Joa: Rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin schiebt Verantwortung an den Bund ab

Gegenüber der Deutschen Presseagentur forderte Ministerpräsidentin Dreyer jüngst vom Bund mehr „Charterflüge“ zur Rückführung der zahlreichen ausreisepflichtigen Asylbewerber in Rheinland-Pfalz. Damit griff sie zwar einerseits eine langjährige AfD-Forderung auf, verwies aber im selben Zug wieder einmal auf die vermeintliche Unzuständigkeit der Landesregierung. Weiter lesen …

Urban: Verfehlte Asylpolitik geht weiter

CSU-Bundesinnenminister Seehofer sprach in Dresden mit CDU-Ministerpräsident Kretschmer über die geplanten Ankerzentren für Asylbewerber. „Die geplanten Ankerzentren von CDU/CSU sind nichts als Aktionismus und heiße Luft. Über 11.000 abgelehnte und vollziehbar ausreisepflichtige Asylbewerber in Sachsen zeigen, wir brauchen keine neuen ‚Begrüßungszentren‘, sondern Abschiebezentren. Allein der geplante sächsische ‚Ausreisegewahrsam‘ mit lächerlichen 58 Plätzen entlarvt, dass die CDU ihre fehlgeleitete Asylpolitik nicht wirklich ändern will." Weiter lesen …

Stefan Keuter (AfD): Die Grundsteuer ist sofort abzuschaffen!

Das Bundesverfassungsgericht hat mit Urteil vom 10.04.2018 (1BvL 11/14) entschieden, dass die Vorschriften der Einheitsbewertung für bebaute Grundstücke in den alten Ländern seit dem 01.01.2002 mit dem allgemeinen Gleichheitsgrundsatz gemäß Art. 3 I GG unvereinbar sind. Das Gericht führt hierzu unter anderem aus, dass das Festhalten des Gesetzgebers an dem Hauptfeststellungszeitpunkt von 1964 zu gravierenden Ungleichbehandlungen bei der Bewertung von Grundvermögen führt, für die es keine ausreichende Rechtfertigung gibt. Aus diesem Grund ist der Gesetzgeber bis spätestens zum 31.12.2019 verpflichtet eine Neuregelung zu schaffen. Weiter lesen …

Buschmann erwartet umfassende Auskünfte über BAMF-Skandal

Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, erwartet von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und BAMF-Chefin Jutta Cordt, dass sie bei der Sondersitzung des Innenausschusses umfassende Auskünfte über die Hintergründe des BAMF-Skandals geben. "Sie müssen natürlich darlegen, was sie bislang über diese unglaublichen Vorfälle wissen", sagte Buschmann am Dienstag dem Sender n-tv. Weiter lesen …

Bankier von Metzler hält Aktien für "beste Sparform"

Der Bankier Friedrich von Metzler, seit 1971 persönlich haftender Gesellschafter der Frankfurter Bankhauses Metzler, hält Aktien für die "beste Sparform". Seine Zukunftsvision als Bankier sei, "dass wir in Deutschland eine vernünftige Aktienkultur entwickeln", sagte er dem "Zeitmagazin". Aktien hätten hierzulande ein Imageproblem, "sie gelten als riskant, aber in Wahrheit überlebt die Aktie Krisen besser als andere Anlage- oder Sparformen". Weiter lesen …

Bertelsmann-Studie: AfD bezweifelt Zustimmung für höhere Kita-Beiträge

Laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung herrscht in Deutschland große Ungerechtigkeit bei den Kita-Beiträgen. Während Eltern in Berlin lediglich rund zwei Prozent ihres Haushaltseinkommens für die Kita-Betreuung ausgeben, müssen Sachsen-Anhalts Eltern mit 5,8 Prozent mehr als das Doppelte bezahlen. Gleichzeitig ist das Durchschnittseinkommen in Sachsen-Anhalt vergleichsweise gering. Weiter lesen …

Migration: Stegner unterstellt Union ideologische Verweigerung

Der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner sieht in einer ideologischen Verweigerungshaltung der Union eine der Ursachen der Probleme des Bundesflüchtlingsamts BAMF. Stegner sagte der "Heilbronner Stimme": "Das Innenministerium ist seit 13 Jahren schwarz. Genauso finster sind die Verhältnisse im BAMF. Die Union hat seit Jahrzehnten eine ideologische Weigerung, sich mit Migrationsfragen zu beschäftigen. Das BAMF ist von diversen CDU- und CSU-Ministern kaputtgespart worden." Weiter lesen …

Trump bestätigt Anreise von nordkoreanischem Ex-Geheimdienstchef

US-Präsident Donald Trump hat Berichte bestätigt, wonach ein hochrangiger Vertreter Nordkoreas auf dem Weg in die USA ist. "Kim Young Chol, the Vice Chairman of North Korea, heading now to New York. Solid response to my letter, thank you!", schrieb Trump am Dienstagmorgen (Ortszeit) auf Twitter. Zuvor hatten Journalisten den früheren nordkoreanischen Geheimdienstchef am Flughafen in Peking gesichtet, wo er in Richtung USA umgestiegen war. Weiter lesen …

3D-Drucker erstellt Gerüst für menschliches Herz

Forscher der University of Illinois haben einen 3D-Drucker entwickelt, der aus Isomalt, einem Gemisch zweier Zuckeralkohole, komplexe Strukturen erzeugt, die zur Züchtung von biologischem Gewebe eingesetzt werden. Bei dem als "Free Form Printing" bezeichneten Verfahren entsteht ein wasserlösliches, formgebendes Gerüst, das im Bereich der medizinischen Forschung und des Biomedical Engineering Verwendung findet. Weiter lesen …

Klinsmann sieht bei Özil und Gündogan "Toleranzspielraum"

Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat die Nominierung von Mesut Özil und Ilkay Gündogan trotz ihres Besuchs beim türkischen Staatspräsidenten Erdogan verteidigt. Selbstverständlich könne so etwas aber bei der Nominierung den Ausschlag geben, weil es insgesamt das Energiefeld negativ beeinflussen könne, sagte Klinsmann der Wochenzeitung "Die Zeit". "Das gilt aber nur für so genannte Grenzspieler, bei denen die Nominierung ohnehin auf der Kippe steht. Bei Mesut und Ilkay stellt sich die Frage nicht, das sind Leistungsträger, da gibt es sicherlich einen größeren Toleranzspielraum." Weiter lesen …

Brandenburger AfD-Fraktion startet Kampagne für den Diesel

Die AfD-Fraktion hat eine Kampagne für die Sicherstellung des Erhalts der Dieseltechnologie bis mindestens zum Jahr 2050 ins Leben gerufen. In den kommenden Wochen wird die Fraktion mit Plakaten, Broschüren und Informationsständen ihre Positionen zum Thema Diesel darstellen und das Versagen von Rot-Rot in Brandenburg und der Merkel-GroKo in dieser Frage anprangern. Weiter lesen …

Holger Thorsten Schubart, CEO von Neutrino Energy: "Neutrinos sind das Energiefeld der Zukunft"

Lange Zeit haben fossile Brennstoffe wie Öl, Gas und Kohle positiv zur Industrialisierung und Mobilität beigetragen, doch das Ende der fossilen Ressourcen ist in wenigen Jahrzehnten abzusehen. Die vielen positiven Effekte drehen sich seit Jahren ins Gegenteil um: Geopolitische Konflikte um die letzten Ressourcen und der Klimawandel sind die gravierenden Folgen. Fossile Rohstoffe sind nicht gerecht verteilt, einige Staaten konnten ihren Reichtum und ihre Entwicklung auf Kosten der Mehrheit der Weltbevölkerung aufbauen. Weiter lesen …

Dr. Alice Weidel: EU muss illegale Migration in Nordafrika abwehren

Die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, unterstützt den Vorschlag des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz, EU-Grenzschützer zur Abwehr illegaler Migration auch in Afrika einzusetzen und die EU-Grenzschutztruppe sehr viel früher als geplant deutlich aufzustocken: „Der Vorschlag von Sebastian Kurz ist pragmatisch und logisch. Um die illegale Migration über die Mittelmeerroute zu unterbinden, muss die Europäische Union sich auf der nordafrikanischen Gegenküste engagieren." Weiter lesen …

Silicon Valley Bank erhält BaFin-Lizenz

Die Silicon Valley Bank (SVB), die Bank der weltweit innovativsten Unternehmen, Konzerne und deren Investoren, gibt heute bekannt, dass sie von der BaFin eine Teilbanklizenz erhalten hat und ab sofort offiziell ihre Türen in Deutschland öffnet. Die Bank begründet diesen Schritt mit dem außergewöhnlichen Potential der deutschen Wirtschaft. Gleichzeitig blicke das Land auf eine beeindruckende, über Jahrzehnte gewachsene Innovationsfähigkeit und Technologiekompetenz zurück. Weiter lesen …

Jedes vierte Mädchen in Südsudan denkt an Selbstmord

Vier Millionen Menschen sind in Südsudan auf der Flucht, mehr als die Hälfte davon sind Kinder. Zwei Millionen Mädchen und Frauen droht offiziellen Schätzungen zufolge sexualisierte Gewalt. Massiv betroffen von Hunger, Traumatisierung und Gewalt sind vor allem Mädchen - wie die neue Studie "Heranwachsende Mädchen in Kriseregionen: Stimmen aus Südsudan" von Plan International zeigt. 26 Prozent der befragten Mädchen und jungen Frauen zwischen zehn und 19 Jahren gaben an, im letzten Jahr an Selbstmord gedacht zu haben. Weiter lesen …

Hampel: Die ergebnislosen Reisen der Kanzlerin

u den jüngsten Auslandsreisen von Bundeskanzlerin Merkel teilt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Armin-Paul Hampel, mit: „Es ist nichts Neues bei dem ganzen Reise-Aktionismus von Frau Merkel und ihrer Entourage herausgekommen. Man beabsichtigt, den Handel und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu fördern, das Menschenrechtsthema spielt nur in den Gazetten unserer Republik die übliche gebetsmühlenartige Rolle und ansonsten wird diagnostiziert, dass Europa plötzlich allein dasteht und keine verlässlichen Partner mehr hat." Weiter lesen …

Facebook: Chips für Echtzeit-Eingriff in Live-Videos

Das soziale Netzwerk Facebook entwickelt übereinstimmenden Medienberichten nach derzeit eigene Chips, um künftig Live-Videos besser zu analysieren. Der Zuckerberg-Konzern will die Technologie verwenden, um gefährliche oder gegen die Richtlinien der Plattform verstoßende Inhalte direkt und noch während der Ausstrahlung zu identifizieren. Das bezieht sich auch auf Bereiche wie Suizid oder Mord. Weiter lesen …

Die erste Peitsche - so klatscht dann auch der Partner Beifall

Probiert man etwas Neues aus, gilt es zunächst, sich dem Thema anzunähern und sich zu orientieren. Selbstverständlich gilt das auch für das Thema Sex und insbesondere für die Spielart BDSM. Eine der ersten Anschaffungen ist für viele Neulinge im Bereich BDSM die Peitsche. Günstig und zugleich vielseitig einsetzbar ist sie das ideale Spielzeug, um die Welt des BDSM näher kennen zu lernen. Bei der Auswahl des richtigen Modells, sollen die nachfolgenden Tipps und Hinweise die Auswahl erleichtern. Weiter lesen …

Affen haben "einzigartig menschliche" Muskeln

Forscher haben eine Reihe von Muskeln, die lange als "einzigartig menschlich" galten, bei verschiedenen Primaten nachgewiesen. Eine in "Frontiers in Ecology and Evolution" veröffentlichte Studie stellt die anthropozentrische Annahme infrage, dass sich bestimme Muskeln als Anpassung an menschliche Eigenheiten wie den aufrechten Gang oder die verbale Kommunikation entwickelt haben. Ein besseres Verständnis der menschlichen Evolution erfordert wohl ein besseres Verständnis der Anatomie von Affen. Weiter lesen …

Heilsame Ernährung

Mediziner, die ihren Patienten richtige Ernährung verordnen statt Medikamente? Ärzte mit Doktortitel, die einem Betroffenen raten zu Fasten statt sich unters Messer zu legen? In der Medizinwelt finden zurzeit fast revolutionäre Veränderungen statt, und auch in unserer Gesellschaft passiert ein Umdenken. Passend dazu feiert der NDR mit seiner Gesundheits-Serie “Die Ernährungs DOCS” Publikumserfolge. Weiter lesen …

Unwettergefahr bleibt hoch

Die Unwettergefahr in Deutschland bleibt die nächsten Tage hoch. Am Dienstag gibt es südwestlich einer Linie Bremen-Sächsisches Vogtland örtlich kräftige Gewitter, teilte der Deutsche Wetterdienst am Dienstagmorgen mit. Teilweise sei heftiger Starkregen und Hagel wahrscheinlich. Weiter lesen …

Verdi zweifelt an Stellenabbau bei Deutscher Bank

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat Zweifel angemeldet, dass der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing seine Pläne für einen massiven und schnellen Stellenabbau durchsetzen wird. "Es kann gut sein, dass die Bank den jetzt genannten Abbau in dieser Dimension gar nicht durchhalten kann", sagte Jan Duscheck, bei Verdi Verantwortlicher für die Bankenbranche, der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Naturfreunde sollen Sechsbeiner zählen

Zähl mal, was da krabbelt und flattert: Am 1. Juni startet der NABU sein neues Citizen-Science-Projekt "Insektensommer". Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Naturfans sind dazu aufgerufen, in ihrer Umgebung vom 1. bis zum 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August Insekten zu beobachten und unter www.insektensommer.de online zu melden. Weiter lesen …

"Die Inquisition": Vierteilige Dokumentation in ZDFinfo

Mit der Inquisition versetzten Kirche, Kaiser und Könige Europa seit dem Hochmittelalter in Angst und Schrecken. Am Donnerstag, 31. Mai 2018, 22.15 Uhr, erklärt die vierteilige ZDFinfo-Dokumentation "Die Inquisition", warum religiöse Fanatiker im Namen des Christentums ungestraft foltern und morden konnten. Die Filme drehen sich um Täter und Opfer, um gnadenlose Gerichtsverfahren und um grausame Strafen. Weiter lesen …

Maas: Türkische Zuwanderer sind "Teil unseres Landes"

Im Gedenken an den rechtsextremistischen Brandanschlag in Solingen vor 25 Jahren hat Außenminister Heiko Maas (SPD) zum Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit aufgerufen. "Es ist beschämend, dass auch heute noch viele, die selbst oder deren Eltern und Großeltern aus der Türkei nach Deutschland gekommen sind, Diskriminierungen im Alltag erfahren", sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

IG Metall gegen rasche Entlastung bei Sozialbeiträgen

Die IG Metall hat sich gegen eine raschen Entlastung der Arbeitnehmer bei den Sozialbeiträgen ausgesprochen. "Es macht keinen Sinn, sichtbare Defizite in den Sozialversicherungen beizubehalten und die vorhandenen Mittel einfach für Beitragssenkungen auszugeben", sagte Hans-Jürgen Urban, Vorstandsmitglied der IG Metall, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Wegen guter Konjunkturentwicklung und steigender Löhne sei die Finanzsituation in den Sozialversicherungen relativ gut. Weiter lesen …

Karliczek: Länder müssen mehr für Digitalisierung ihrer Schulen tun

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) mahnt die Bundesländer, ihre Lehrer besser auf die Digitalisierung an den Schulen vorzubereiten. "Ich möchte, dass die Digitalisierung möglichst schnell die Schulen erreicht und deshalb haben wir bereits die dafür notwendige Grundgesetzänderung auf den Weg gebracht", sagte sie der "Bild". Noch steht aber die Abstimmung im Bundestag und im Bundesrat aus. Weiter lesen …

CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer besorgt wegen wachsendem Antisemitismus: "Hemmschwellen sind gefallen"

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich im Zuge der Aktionswoche ihrer Partei gegen Antisemitismus erschrocken über etliche Reaktionen gezeigt und befürchtet einen tiefgreifenden Werteverfall im Land. "Es ist unglaublich, was wir an antisemitischen Kommentaren im Netz hatten. Es gibt Tabus, die zur Seite gelegt worden sind", erklärte die CDU-Politikerin in der Diskussionssendung "Unter den Linden" im Fernsehsender phoenix. Weiter lesen …

Deutsche Arbeitgeber wollen Entsenderichtlinie kippen

Die deutsche Wirtschaft befürchtet massive wirtschaftliche Nachteile durch die geplante Verschärfung der Europäischen Entsenderichtlinie. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf einen Brandbrief des Hauptgeschäftsführers der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Steffen Kampeter. Darin fordert er alle deutschen Abgeordneten des EU-Parlaments auf, bei der Abstimmung am Dienstag gegen die Neuregelung zu stimmen. Weiter lesen …

SPD erhöht in BAMF-Affäre Druck auf Seehofer

In der BAMF-Affäre erhöht die SPD den Druck auf Innenminister Horst Seehofer (CSU). "Horst Seehofer muss glaubwürdig aufklären, wann er von welchen Vorgängen Kenntnis erlangt hat", sagte SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". "Aufklären und Konsequenzen ziehen - davon wird auch abhängen, wie die weitere Aufarbeitung aussieht", so Schäfer-Gümbel weiter. "Wenn Herr Seehofer die Aufklärung so gar nicht voranbringt, kann man die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses als Ultima Ratio nicht mehr ausschließen." Weiter lesen …

Grüne kritisieren mangelnde Kontrolle bei "Staatstrojaner"-Einsatz

Knapp ein Jahr nach deutlich erweiterten Einsatzmöglichkeiten so genannter Staatstrojaner haben die Grünen mangelnde unabhängige richterliche Kontrolle im Vorfeld von Onlinedurchsuchungen kritisiert. "Dass Richter sich vollständig auf die Informationen der Exekutive verlassen müssen, widerspricht dem Prinzip der Gewaltenteilung", sagte Grünen-Rechtsexpertin Katja Keul der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundesregierung gibt wenig verbilligte Grundstücke ab

Die günstige Weitergabe von bundeseigenen Grundstücken für bezahlbaren Wohnungsbau kommt nicht in Gang. Seit die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) die Erlaubnis dazu hat, wurden in insgesamt 2.026 Verkaufsfällen nur zwölf Grundstücke verbilligt abgegeben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die die "Welt" berichtet. Weiter lesen …

Gedenken an 25 Jahre Solingen: Integrationsbeauftragte fordert mehr Engagement gegen Rassismus

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat angesichts des rechtsradikalen Brandanschlag von Solingen vor 25 Jahren zu mehr gesellschaftlichem Engagement gegen Rassismus aufgerufen. "Deshalb muss auch heute, 25 Jahre später, ein klares Signal von Solingen ausgehen, dass wir nicht nachlassen im Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus, dass wir gemeinsam für die Vielfalt in unserem Land eintreten", sagte Widmann-Mauz der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Immer mehr Eingebürgerte behalten alte Staatsbürgerschaft

Immer mehr neu Eingebürgerte in Deutschland behalten auch ihre alte Staatsbürgerschaft. Das berichtet "Bild" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Danach gaben im vergangenen Jahr 68.918 der 112.211 neu Eingebürgerten ihre alten Pässe nicht ab. Die Doppelstaatler-Quote unter Neubürgern lag mit 61,4 Prozent deutlich höher als 2016 mit 57,8 Prozent und 2015 mit 54,2 Prozent. Besonders beliebt war die doppelte Staatsbürgerschaft unter den Neubürgern aus den EU-Staaten mit 99,1 Prozent. Weiter lesen …

Philologenverband für Abschaffung von Warteliste für Medizinstudium

Der Deutsche Philologenverband hat eine Abschaffung der Warteliste für einen Medizinstudienplatz und stattdessen ein völlig neues Auswahlverfahren an den Hochschulen gefordert. "Die Warteliste sollte abgeschafft werden. Warten befähigt nicht zu einem Studium", sagte die Vorsitzende Susanne Lin-Klitzing der "Welt". Das Bundesverfassungsgericht hat eine Neuordnung der Aufnahmeverfahren zum Medizinstudium verlangt und dabei auch die lange Wartedauer von derzeit 14 Semestern bemängelt. Weiter lesen …

Eurowings musste fast 1600 Flüge streichen

Bei der Lufthansa-Tochter Eurowings sind zwischen dem 1. Januar und dem 27. Mai dieses Jahres 1591 Flüge ausgefallen. Vor einem Jahr hatte es im gleichen Zeitraum nur 185 Stornierungen gegeben. Dies berichtet die "Rheinische Post". Die Zahlen hatte das Fluggastrechte-Portal Eu-Claim für die Redaktion erhoben. Eurowings bestätigt die Zahl auf Anfrage nicht, dementiert sie aber auch nicht. Weiter lesen …

BAMF-Personalrat macht Behördenchefin verantwortlich

Die öffentliche Aufregung über die Causa Bremen und die mutmaßlichen Manipulationen von Asylbescheiden im Asylbundesamt (BAMF) führt jetzt auch zu heftigem Streit innerhalb der 7.000 Beschäftigte umfassenden Behörde. Wie die SZ in ihrer Dienstagausgabe berichtet, hat der Gesamtpersonalrat (GPR) am Montag einen Brief an BAMF-Chefin Jutta Cordt geschrieben, in der er heftige Kritik an internen Abläufen formuliert und die Mitarbeiter in Schutz nimmt. Weiter lesen …

Neue Vorwürfe gegen Bremer BAMF-Außenstelle

Im Skandal um das Flüchtlingsamt BAMF kommen immer mehr Details ans Licht. Ein Insider der Bremer Außenstelle berichtet von gestrichenen Aus- und Fortbildungen in den Jahren 2016 und 2017 - um Asyl-Fälle noch schneller abarbeiten zu können, schreibt die "Bild" (Dienstagsausgabe). "So gab es bei uns auch Mitarbeiter, die Pass-Fälschungen erkennen sollten, aber keinerlei Ausbildung dafür bekamen. Es waren ehemalige Post- und Bahn-Mitarbeiter, die überhaupt nicht wussten, was sie da eigentlich prüfen sollten." Weiter lesen …

Torwarttrainer Köpke hält Neuer-Einsatz bei WM für möglich

Andreas Köpke, der Torwarttrainer der deutschen Nationalmannschaft, zeigt sich optimistisch, dass Torwart Manuel Neuer nach achtmonatiger Spielpause an der WM in Russland teilnehmen wird. Gleichzeitig knüpft Köpke die Rückkehr des Kapitäns ins WM-Tor an eine Bedingung. "Ich glaube, das kann man so klar sagen: Gegen Österreich sollte Manuel spielen können", sagt Köpke der "Süddeutschen Zeitung" und bezieht sich dabei auf das Testländerspiel der DFB-Elf in Klagenfurt am 2. Juni. "Wenn er da auch keinen Einsatz hat", ergänzt Köpke, "brauchen wir über eine WM nicht zu reden." Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Defeat Daimler

Den Satz "Ein Defeat Device, sprich eine Funktion, die die Wirksamkeit der Abgasnachbehandlung unzulässig einschränkt, kommt bei Mercedes-Benz nicht zum Einsatz", hat Dieter Zetsche schon lange nicht mehr gesagt. Er stammt aus einem Interview, das die "FAS" kurz nach dem Bekanntwerden des Abgasbetrugs bei VW im September 2015 mit dem Daimler-Chef geführt hatte. Im März 2017, als die Behörden längst auch gegen Daimler ermittelten, äußerte sich Zetsche beim Genfer Autosalon zurückhaltender. Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Übergangsregierung in Italien - Europa kann sich warm anziehen

Nun soll bis zu Neuwahlen der Technokrat Carlo Cottarelli eine Regierung führen. Er stand als Sparkommissar in Diensten von Premier Matteo Renzi, war jedoch zu ambitioniert, deshalb musste er gehen. Die Italiener haben das Sparen satt, weshalb die Personalie bei vielen Wählern nicht auf Begeisterung stoßen wird. Die Polarisierung im Volk wird weiter zunehmen. Die Populisten könnten aus ihrer vermeintlichen Niederlage letztlich sogar Kapital schlagen. Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Bamf-Skandal - Seehofer muss das Amt reformieren

Wie sich zeigt, hat das System in Teilen versagt. Entscheidungen im Akkord, unrealistische Zielvorgaben aus dem Fundus von Unternehmensberatern, gewaltiger Druck von allen Seiten, der Verzicht auf effektive Kontrollmechanismen - es ist ein System entstanden, in dem Missbrauch möglich ist. Und wo dies der Fall ist, findet Missbrauch auch statt. Horst Seehofer hat die Zustände immer wieder kritisiert. Weiter lesen …