Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Maas: Türkische Zuwanderer sind "Teil unseres Landes"

Maas: Türkische Zuwanderer sind "Teil unseres Landes"

Archivmeldung vom 29.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Türken bei der Kaffepause
Türken bei der Kaffepause

Bild: Jerzy / pixelio.de

Im Gedenken an den rechtsextremistischen Brandanschlag in Solingen vor 25 Jahren hat Außenminister Heiko Maas (SPD) zum Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit aufgerufen. "Es ist beschämend, dass auch heute noch viele, die selbst oder deren Eltern und Großeltern aus der Türkei nach Deutschland gekommen sind, Diskriminierungen im Alltag erfahren", sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Türkische Zuwanderer seien in Deutschland nicht nur willkommen, sondern "ein Teil unseres Landes". Bei dem Anschlag auf das Haus einer türkischstämmigen Familie am 29. Mai 1993 waren fünf Frauen und Mädchen getötet worden. "Das Andenken an die Toten von Solingen bleibt ein Auftrag für uns alle - nicht zu vergessen, nicht wegzusehen und nicht zu schweigen. Und jeden Tag aufs Neue für Toleranz, Vielfalt und Mitmenschlichkeit in unserem Land und in der Welt einzutreten", sagte Maas, der am Dienstag an einer Gedenkfeier in Solingen teilnehmen wird. Die schreckliche Tat bleibe "ein Angriff auf uns alle, auf unsere Werte und unser friedliches Zusammenleben", so der Minister. "Und auch auf das, was Deutschland ausmacht."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dock in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige