Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Islamkritikerin: Schulen sollten Agenturen der Wertevermittlung sein

Islamkritikerin: Schulen sollten Agenturen der Wertevermittlung sein

Archivmeldung vom 29.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Eine fast schon typische Schule in Deutschland... (Symbolbild)
Eine fast schon typische Schule in Deutschland... (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Soziologin und Islamkritikerin Necla Kelek sieht bezüglich der Gleichberechtigung von Mann und Frau bei jungen Männern aus islamisch geprägten Ländern einen klaren Nachholbedarf: Sie hält es für wichtig, diese Muster in Deutschland aufzubrechen, und nimmt die Schulen dafür in die Pflicht. "Schulen und Bildungseinrichtungen sollten Agenturen der Wertevermittlung sein", sagte Kelek der "Welt" (Online-Ausgabe). "Zum Beispiel dafür, was unter Freiheit zu verstehen ist und Gleichberechtigung und Respekt gegenüber Andersgläubigen, Andersdenkenden zu respektieren."

Es gehe auch darum, dass nicht jeder machen könne, was er wolle. Junge Flüchtlinge würden im Alltag einen Kulturschock erleben, sagte die Soziologin. Sie würden nicht verstehen, was von ihnen erwartet werde. Wie in Integrationskursen müssten in Schulen einfache Dinge vermitteln werden. "Dazu gehört, dass Termine eingehalten, Schulaufgaben erledigt werden, Pünktlichkeit zur Höflichkeit gehört. Dass Verabredungen eingehalten werden, dass man dem anderen zuhört und ihn ausreden lässt", sagte Kelek. Es ginge um Freundlichkeit und Verbindlichkeit. "Und darum, dass Gewalt keine Option ist. Das ist für viele schon ein Alternativprogramm zu dem, was sie bisher erlebt und mitgebracht haben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte inhalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige