Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Klinsmann sieht bei Özil und Gündogan "Toleranzspielraum"

Klinsmann sieht bei Özil und Gündogan "Toleranzspielraum"

Archivmeldung vom 29.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jürgen Klinsmann
Jürgen Klinsmann

Foto: Steindy
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat die Nominierung von Mesut Özil und Ilkay Gündogan trotz ihres Besuchs beim türkischen Staatspräsidenten Erdogan verteidigt. Selbstverständlich könne so etwas aber bei der Nominierung den Ausschlag geben, weil es insgesamt das Energiefeld negativ beeinflussen könne, sagte Klinsmann der Wochenzeitung "Die Zeit". "Das gilt aber nur für so genannte Grenzspieler, bei denen die Nominierung ohnehin auf der Kippe steht. Bei Mesut und Ilkay stellt sich die Frage nicht, das sind Leistungsträger, da gibt es sicherlich einen größeren Toleranzspielraum."

Klinsmann spricht auch über das Verhalten des nicht für die WM nominierten Bayern-Spielers Sandro Wagner, der zuvor betont hatte, ihn nicht zu nominieren sei "Wahnsinn". Der frühere Bundestrainer nimmt Wagner in Schutz: "So eine Aussage zeugt nur von seiner Selbstüberzeugung, von großem Selbstvertrauen. Eine solche Ansage würde ich total locker sehen. Das darf bei der Entscheidung keine Rolle spielen." Wagners Rücktritt aus der Nationalmannschaft kurz nach dem Bekanntwerden seiner Nicht-Nominierung kritisiert Klinsmann jedoch scharf: "Seine vorwurfsvolle Reaktion nach seiner Nichtnominierung allerdings ging gar nicht."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte froh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige