Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX lässt deutlich nach - Bank-Aktien hinten

DAX lässt deutlich nach - Bank-Aktien hinten

Archivmeldung vom 29.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel

Foto: Dontworry
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Dienstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.666,51 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,53 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Vor allem die Bankentitel rissen den Index nach unten, Commerzbank und Deutsche Bank ließen über drei Prozent nach. Marktbeobachtern zufolge steigen die Sorgen der Anleger wegen eines möglichen Handelskrieges mit den USA. Bis zum 1. Juni soll eine endgültige Entscheidung darüber getroffen werden, ob die EU von US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen wird oder nicht. Auch die Italien-Krise drückte weiter auf die Anlegerstimmung. Aktien von Vonovia, Thyssenkrupp und Fresenius waren kurz vor Handelsschluss entgegen dem Trend im Plus an der Spitze der Kursliste.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1553 US-Dollar (-0,61 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte extra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige